Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. August 2019, 18:04

Orchideen mit sukkulenten Eigenschaften

Einige Orchideenarten haben sukkulente Eigenschaften. Sie speichern Wasser in den Bulben und/oder Blättern. Im Anhang zeige ich zwei Vertreter aus der Gattung Oeceoclades, die sich in meiner Sammlung befinden. Auf Madagaskar wachsen diese Erdorchideen vergesellschaftet u.a. mit Euphorbien und Pachypodien. Eine der von mir gezeigten Pflanzen ist auch auf Bihrmans Caudiceform-Webseite zu finden, siehe hier.
Es sind sehr dekorative Pflanzen. Ich pflege sie wie meine Euphorbien.

Fotos 1-2: Oeceoclades sp. (Hybride ?); ich habe das Namensschild verbummelt
Fotos 3-4: Oeceoclades spathulifera

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oeceoclades sp. 1.jpg
  • Oeceoclades sp. 2.jpg
  • Oeceoclades spathulifera 1.jpg
  • Oeceoclades spathulifera 2.jpg

2

Sonntag, 25. August 2019, 18:08

Einige Orchideenarten haben sukkulente Eigenschaften.
Norbert, das war mir bisher nicht bekannt. Danke für die Info und Vorstellung dieser Pflanzen. :thumbup:

3

Sonntag, 25. August 2019, 21:28

Markus, wenn mich jetzt nicht alles täuscht, dann sind die Orchideen sogar die Pflanzenfamilie mit den meisten sukkulenten Arten. Fast alle epiphytisch wachsenden Orchideen sind mehr oder weniger sukkulent. Bei vielen ist sogar eine deutliche, klassische Blattsukkulenz vorhanden - aber aus diversen Gründen hat man Orchideen nie zu den aS gezählt. Selbst bei den ordinären Fensterbank-Phalaenopsis kann man von Sukkulenz sprechen.

Norbert, besten Dank für die Vorstellungsrunde dieser beiden Arten! Ich kann mich noch dunkel an das hier erinnern...: Orchideen ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4

Sonntag, 25. August 2019, 21:55

Die Sukkulenz von Orchideen ist mir bekannt, dass die aber auch so hübsches Blattwerk haben können, sieht man nicht so oft.
Danke fürs Zeigen :thumbup:

5

Montag, 2. September 2019, 01:26

Ich kann mich noch dunkel an das hier erinnern...:

Wow, Dein Gedächtnis funktioniert tadellos. 8o


dass die aber auch so hübsches Blattwerk haben können, sieht man nicht so oft.

Und genau aus diesem Grund zeigte ich sie hier. ;) Auch wenn diese madegassischen Erdorchideen nicht blühen, sehen sie sehr dekorativ aus. Und, wenn sie in einer Sukkulentensammlung stehen, fallen sie optisch nicht heraus. Demnächst zeige ich zwei weitere sukkulente Arten, die wunderschöne Blätter haben, und nicht viel Platz beanspruchen.

aber aus diversen Gründen hat man Orchideen nie zu den aS gezählt.

Diese Gründe würden mich sehr interessieren. Ich kann mir lediglich vorstellen, dass es dafür soziale Gründe gibt (Abgrenzung von Interessengebieten). Bei Wikipedia werden in der Erklärung des Begriffs "Sukkulente" Familien und Gattungen aufgelistet, in denen sich sukkulente Arten befinden. Dort sind auch die Orchideen aufgeführt.
Es gibt ein paar Arten, die ich persönlich zu den Sukkulenten zählen würde, wie die hier von mir gezeigten Erdorchideen.

Gruß,
Norbert

6

Montag, 2. September 2019, 10:17

Auch in der Familie der Bromelien gibt es viele Sukkulenten, ohne dass Bromelien zu den aS gezählt werden. Soweit ich mich entsinnen kann, hat W. Rauh sich in seinen Werken mal ausführlich zu dieser Thematik geäußert. Wenn ich fündig werde, melde ich mich.
Aber auch hier der Klassiker: Was auf Bäumen wächst, ist sehr häufig zumindest leicht sukkulent.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969