Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 11. Januar 2019, 21:45

Aloen 2019

Moinmoin!

Die passende Jahreszeit diesen Thread zu eröffnen. Prinzipiell dachte ich, dass Schnee als Hintergrund eine gute Idee sei, aber bei dem trüben Wetter war´s dann doch nicht ganz so gut:

Aloe albiflora
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2

Montag, 14. Januar 2019, 18:44

Ihr habt blauen Schnee? - Toller Blütenreigen!

3

Montag, 14. Januar 2019, 23:42

Es war so duster und grau, dass man Blitzlicht benötigte. Ratzfatz wurde da der Schnee im Hintergrund blau-grau gezaubert.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4

Samstag, 9. Februar 2019, 18:49

Hallo,

ich "hänge" mich hier mal mit dran. (Doppelpost aus dem DKG Forum) ... hat einer von Euch einen Tipp, wie man die Art zum blühen bekommt? Ich habe meine Pflanze schon recht lange, geblüht hat sie nie. Letztes Jahr habe ich sie in einen neuen Topf gesetzt, sie sieht für mich auch gut aus. Derzeit steht sie kühl und hell und auch recht trocken im Gewächshaus.
»Michael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1653.jpg
grüsse
michael

5

Samstag, 9. Februar 2019, 19:01

die Art
Ja welche isses denn überhaupt? Manche Aloen brauchen schon einiges an Größe, bis sie erstmals blühen. Aber sonderlich bewandert bin ich auf dem Gebiet sicher auch nicht.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Samstag, 9. Februar 2019, 20:32

die Art
Ja welche isses denn überhaupt? Manche Aloen brauchen schon einiges an Größe, bis sie erstmals blühen. Aber sonderlich bewandert bin ich auf dem Gebiet sicher auch nicht.


Sorry, es handelt sich um eine Aloe vera. Eigentlich sollten die in dieser Größe auch blühen. ?(
grüsse
michael

7

Mittwoch, 13. Februar 2019, 17:42

Gestern völlig überraschend an zwei Pflanzen (Aloe variegata) junge Blütenstände entdeckt. Ich freu mich wie bolle (die blühen zum ersten Mal).
»Michael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1687.jpg
grüsse
michael

8

Mittwoch, 13. Februar 2019, 17:57

Glückwunsch! Dann darfst du dich ab jetzt jedes Jahr freuen - die sind eindeutig blühfreudiger als so eine Aloe vera: Aloe variegata
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Donnerstag, 14. Februar 2019, 21:39

Na, da hab ich doch auch noch was.
Im Januar blühte eine Aloe bellatula Hybride und die Gonialoe variegata x Aloe bellatula Hybride noch einmal.



Und, angeregt von Michaels Knospenfund, hab ich mich dann auch mal zu den tiefer stehenden Töpfen gebeugt und, siehe da, meine Tigeraloe schiebt auch einen Blütenstand.



Heute wurde ich noch in den Gartenmarkt geschickt, was meine Einkaufstour um ne gute Dreiviertelstunde verlängerte. Gartenmarkt liegt zwar auf dem Weg zu den Verkaufsstellen, die ich anvisiert hatte, aber immer alles anzuschauen, das braucht halt seine Zeit ;)
Jedenfalls haben die gerade jede Menge Aloen rumstehen und da musste ich an Michaels Frage denken, denn da waren unterschiedlich große Aloe vera aufgebaut.



Die große Pflanze schiebt einen Blütenstiel. Die Pflanze bzw. die einzelnen Blätter waren bestimmt 50-60 cm hoch und die Blätter an der Basis ca. 6 cm breit. Es ist für mich der typische Wuchs (also Blätter aufrecht) einer erwachsenen Pflanze. Am Etikett der kleineren Pflanze stand u.a. 3 Jahre. Also nehme ich an, ein drei Jahre alter Sämling, welcher noch recht breit wächst, aber zum größten Teil schon die jugendlichen Flecken verloren hat.
Da war noch eine etwas größere Pflanze (Bild 03 dahinter), also Größe zwischen Bild 01 und 03, aber da kam ich schlecht ran und es stand kein Jahr mit auf dem Etikett. Da gingen die Blätter aber auch schon Richtung aufrecht.
Mehr kann ich zu der Frage 'Ab wann blüht Aloe vera?' leider nicht sagen. Selbst habe ich erst seit letztem Herbst eine solche Pflanze. Hatte da ein Gewusel aus vier kräftigen und zwei kleinen Pflanzen in einem 15er Topf bei einer Bekannten gesehen und ihr empfohlen, diese Aloe umzutopfen. Wusste zwar schon vor der Empfehlung, dass weder Töpfe, Substrat und Geschick vorhanden war, deshalb bot ich meine Hilfe an. Zurück bekommen hat sie dann natürlich nur die Hälfte des Topfinhaltes :D

Hier noch zwei Bilder von dem, was sonst noch an Aloen rum stand:



Eine schöne Aloe spinosissima, umgeben von Aloe aristata und x Aloe 'Black Gem', dann noch zwei verschiedene Aloe humilis. Weiter waren noch sehr hübsche Agave nana, diverse Gasteria (alle ohne genaue Namen) und auch viele Kalanchoe im Angebot.
Hm, Gartenmarkt, das bringt doch nix, solche Pflanzen zu kaufen, mag da der ein oder andere denken. Aber ich finde das gar nicht soo schlimm. Die Pflanzen waren recht frisch eingetroffen, was heißt, das Aufzuchtsubstrat lässt sich leicht entfernen. Neu eingetopft machen die viele Jahre in der Pflanzensammlung mit.

LG
Frauke

10

Donnerstag, 14. Februar 2019, 23:07

Bissl blass, die Winterblüten. ;)
Gucken tu ich bei solchen Gelegenheiten schon auch sehr gern - aber kaufen lieber nicht. Liegt aber eher am Platzmangel sowie am attraktiveren Angebot auf diversen Börsen.
Hat deine Bekannte überhaupt gemerkt, dass nicht alle Topfbewohner zurück kamen?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


11

Freitag, 15. Februar 2019, 22:47

Hat deine Bekannte überhaupt gemerkt, dass nicht alle Topfbewohner zurück kamen?

Hatte ich von vornherein gesagt, dass ich die Hälfte behalte. Den Platz zum Stellen hätte sie eh nicht gehabt, denn aus einem 15er Topf wurden vier 20er Töpfe.
Hab meine heute noch mal angeschaut, so richtig groß sind die noch nicht und wachsen eher noch breit. Blätter bis 30 cm lang und an der Basis 3 cm breit. Ein paar Flecken gibt es auch noch auf den äußeren Blättern.



Das stimmt natürlich, dass man auf Börsen ein attraktiveres Angebot hat, dennoch lebt so manche Pflanze aus Bau- oder Gartenmarkt bei mir. Davon viele aus der Anfangszeit, aber auch zwischendurch (so als schnelle Belohnung ;) ) ist da immer mal was mitgewandert. Vor ein paar Wochen habe ich mir eine solche Aloe humilis mit den langen, weißen Warzen mitgenommen und vor vierzehn Tagen eine Gasteria.

Eine solche Aloe vera hätte ich mir aber bestimmt nicht gekauft (die große kam 35,- € 8|), denn bei der Pflanze verfolge ich eigentlich andere Verwendungsmöglichkeiten und da ist mir ein vernachlässigtes Pflänzchen, das wohl möglich noch nie einen Tropfen Dünger oder so gesehen hat, lieber als eine von Fremden hochgezogene Pflanze.

12

Dienstag, 26. Februar 2019, 23:24

Michael, wie weit ist denn deine Tigeraloe?
Meine ist nun schon fast verblüht und mit Matthias Himmelhintergrundtipps bin ich etwas überfordert ;( : Arme zu kurz, Bäume zu hoch und Kamera zu schwer. Die Bilder zeig ich trotzdem (trotz Baumschatten auf den Rändern)



Und ein Ableger meiner großen Aloe humilis blüht auch gerade.



LG
Frauke

13

Mittwoch, 27. Februar 2019, 10:59

Och, bei so schönen Fotos mit schönem Himmel stören auch ein paar Ästchen nicht weiter. Bei so großen Motiven stell ich diese mittlerweile manchmal auf das Dach des Gartenschuppen und kletter dann auf die Leiter - dennoch lassen sich manchmal Baumreste nicht ganz vermeiden. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


14

Donnerstag, 28. Februar 2019, 15:47

Hallo samsine,

die Aloe arbeiten noch am Blütenstand. Es ist zwar sonnig bei uns und auch warm im GWH, aber ich habe noch nicht gegossen und die Entwicklung ist offenbar langsamer als bei Dir.
grüsse
michael

15

Donnerstag, 28. Februar 2019, 20:46

Vielleicht möchte sie einen Beschleunigungsschluck? Bei mir hat die A. variegata im Keller bei wenig Wärme und wenig Licht immer recht schnell ihre Blütenstände entwickelt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Mittwoch, 13. März 2019, 18:13

Meine Aloe bellatula will es nochmal wissen und treibt einen neuen Blütenstand aus. Und die Aloe variegata arbeitet immer noch am ersten.
»Michael« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1926.jpg
  • 1897.jpg
grüsse
michael

17

Sonntag, 31. März 2019, 17:51

Sie lassen sich Zeit, anders kann man das nicht beschrieben, Foto von heute:
»Michael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2204.jpg
grüsse
michael

18

Sonntag, 31. März 2019, 18:35

Naja, mindestens eine Blüte ist doch schonmal offen...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


19

Sonntag, 31. März 2019, 21:57

Sie lassen sich Zeit . . .
Aber sowas von viel. Oder anders gesagt, sie machen es spannend ;)
Ein gutes hat es aber, sämtliche Knospen werden ausgebildet.
Bei meinen Winterblüten hab ich oft das Problem, dass die letzten/oberen Knospen vertrocknen.

20

Dienstag, 9. April 2019, 18:35

die variegatas blühen jetzt und auch die bellatula (mal aus anderer Perspektive).
»Michael« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2506.jpg
  • 2486.jpg
grüsse
michael