Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 3. Januar 2019, 22:22

Sabines Aussaat Ende 2018/Anfang 2019

So ihr Lieben - ihr kennt mich, ich bin eine begeisterte Aussaattante ^^

Und da sich das so schnell nicht ändern wird (und mit einem Extra-Frühbeet nächstes Jahr auch noch gut aufzufangen ist), sind auch dieses Jahr einige
Sachen in Planung bzw. bereits ausgesät.
Es kam und und kommt wieder eine bunte Mischung aufs Substrat, sowohl von der Artenauswahl als auch von der Herkunft der Samen her.
Teil 1 meiner Aussaat habe ich schon am 27.11. ausgesät. Morgen folgt Teil 2, in der Aussaatkiste ist noch Platz.
Eben mit ich mit dem Beschriften der Schildchen, dem Sortieren und der Samenwäsche (bei ein paar Gymnos) fertig geworden.
Teil 3 ist erst für Februar geplant, da werden hauptsächlich Lithops und frostharte Arten ausgesät, im Moment eruiere ich noch den richtigen Platz, damit es unter der Lampe nicht zu warm wird. Denn das mögen weder Lithops noch Pedios ;)

Aber der Reihe nach!
Aussaat vom 27.11.2018, Anzahl der Sämlinge Stand 3.1.2019:

Anzahl Samen Anzahl Sämlinge Herkunft

1. Notocactus schlosseri ca. 15 6 eigene
2. Echinocereus coccineus weiße Blüte x viridiflorus Hybride Hubert 25 8 eigene
3. Gymnocalycium tillianum 30 26 Bernhard
4. Gymnocalycium bruchii ssp. susannae 30 24 Bernhard
5. Gymnocalycium bruchii ssp. melojeri var. rubroalabastrum 20 1 Bernhard
6. Gymnocalycium carminanthum BKS 113 ca. 60 viel zu viele :rolleyes: Bernhard

7. Trichocaulon annulatum 15 10 Köhres
8. Pseudolithos cubiformis 10 8 Köhres
9. Pseudolithos migiurtinus 15 14 Köhres
10.Pseudolithos harardheranus 7 7 Köhres
Mich freuen die phänomenalen Keimquoten bei den Pseudolithos sehr :love: Sie sind rar, sie sind schwierig und ich mag sie sehr und versuche, möglichst viele davon groß zu bekommen. Daher habe ich sie auch einzeln bzw. höchstens zu zweit ausgesät, damit ich sie nicht pikieren muss (denn das mögen sie scheinbar nicht besonders).

2

Donnerstag, 3. Januar 2019, 22:35

Sorry, ich hatte das ganz anders formatiert - jetzt sieht es anders aus, als das was ich tippte und viel unübersichtlicher :rolleyes:


Nun folgen noch ein paar Bildchen:
Zunächst die Kakteen:

Ein paar Gymnos, von den BKS 113 habe ich zu schwungvoll ausgesät, es herrscht nun Platzmangel....nun ja, dann schubsen und kuscheln sie halt ein wenig

Zwei Noto schlosseri - das freut mich besonders, weil die Mutterpflanze mir letzten Winter an dieser Frucht einging!
Die war im Herbst noch nicht reif und irgendwann im Winter wurde der Scheitel dann leider schwarz....einige Samen konnte ich aber retten und jetzt gibt es wieder 6 kleine Schlossers ^^

so und nun die Ascleps-Fraktion:

Die Mini-Scheinsteinchen - so über Runzeln werde ich mich nie wieder freuen wie bei diesen urigen Dinos unter den Sukkulenten :love:


Die sind eine Besonderheit: Sie keimten aus einem Samen. Haben zwei Wurzeln, sind aber zusammen gewachsen. Per Definitionem also siamesische Zwillinge....ich bin gespannt, wie es mit ihnen weiter geht. Die Kalkflecken bitte ignorieren: Ich habe etwas fränkischen Kalkstein zerbröselt untergegossen. War der Tipp eines Pseudolithos-erfahrenen Kollegen und sie mochten das auch ersichtlich. Nur die Kalkflecken sind etwas unhübsch :huh:


So, das war die Fotorunde.

3

Donnerstag, 3. Januar 2019, 22:45

Teil 2 folgt dann also morgen.
Es werden ausgesät und sind schon vorbereitet:

11. Akersia roseiflora
12. Arrojadoa marylanae GO 72
13. Arrojadoa marylanae (Köhres)
14. Arrojadoa albiflora
15. Arthrocereus rondonianus HU 145
16. Neobuxbaumia polylopha
17. Hoodia macrantha
18. Stapelia schinzii
19. Mammillaria senilis v. albiflora
20. Mammillaria rubrograndis
21. Mammillaria theresae
22. Mammillaria wolfii
23. Mammillaria wrightii
24. Mammillaria haudeana (Grüße an Jens! ^^ )
25. Astrophytum caput-medusae (ebenfalls mit lieben Grüßen an Jens ;) )
26. Neoporteria jussieui
27. Neoporteria villosa/laniceps
28. Neoporteria subgibbosa v. nigrihorrida nigra KK26
29. Neoporteria woutersiana
30. Neoporteria crispa ssp. Huascensis
31. Gymnocalycium castellanosii subsp. bozsingianum BKS 76
32. Gymnocalycium BKS 113, ROTE Blüte
33. Gymnocalycium tillianum, JANUSCHKOWETZ
34. Gymnocalycium paucisquamosum P 400
35. Gymnocalycium armatum HTH 143
36. Gymnocalycium glaucum (San Blas)
37. Gymnocalycium riojense BKS 54
38. Gymnocalycium spegazzinii B 34
Die Gymnosamen sind teilweise wieder lieberweise von Berhard, teilweise kamen sie heute von der DKG Samenverteilung.

Ich werde berichten und vielleicht bei Interesse auch bald mit Fotos ^^ ^^

Ganz liebe Grüße in die Runde!
Sabine

4

Donnerstag, 3. Januar 2019, 23:16

Arthrocereus rondonianus, soso...
Der Scheinsteinzwilling macht halt einen auf Lithops. Sowohl vom Namen, wie auch vom Verwandtschaftsverhältnis her gesehen ja auch nicht weiter verwunderlich. ;)
Und warum heißt Herr Schlosser auf dem Foto plötzlich Herr Schuman? ;)
Trotz der ungewollten Unübersichtlichkeit kann man doch noch gut den Überblick behalten - dann mal weiterhin viel Erfolg! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5

Freitag, 4. Januar 2019, 08:02

Arthrocereus rondonianus, soso...
Klar :D Gefiel mir, der Steckling! Und dann kann ich die Aussaat ja mal ausprobieren....... :whistling:
Neobuxbaumiana polylopha ist ein ähnlicher Versuch. Bin mutiger geworden, nachdem sich hier viel Micranthocereus-Nachwuchs ausgezeichneter Gesundheit erfreut 8o ^^

Zitat

Und warum heißt Herr Schlosser auf dem Foto plötzlich Herr Schuman?
Geistige Umnachtung beim Foto-Beschriften. Beim Hochladen hab ichs bemerkt und war dann zu faul zum Ändern. Klar, dass dir das auffällt 8o Schumann spielt die Tochter aufm Klavier, keine Ahnung wieso mir das in den Sinn kam.


Danke dir! ^^


6

Freitag, 4. Januar 2019, 09:02

Deine neue Aussaat

Hallo Sabine, bitte rede denen gut zu, daß da noch mehr keimen: Gymnocalycium bruchii ssp. melojeri var. rubroalabastrum 20 1 Bernhard
evtl. auch wieder Herzblut als Dünger nehmen.
Gruß
Gymnofayn

7

Freitag, 4. Januar 2019, 11:21

Neobuxbaumiana polylopha
Sehr blühfreudiger Geselle - und wir haben richtig gute Chancen, die rote Pracht noch zu erleben. Nur leider auf Dauer nicht unbedingt platzschonend. Aber ich würde diese Art nicht unbedingt in einem Atemzug mit Micranthocereus nennen wollen. ;) Letztendlich ist der Herr Neu-Buxbaum in Kultur auch viel anspruchsloser.
Kann man auch Buxbaum auf dem Klavier spielen?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8

Freitag, 4. Januar 2019, 12:33


Hallo Sabine, bitte rede denen gut zu, daß da noch mehr keimen: Gymnocalycium bruchii ssp. melojeri var. rubroalabastrum 20 1 Bernhard
evtl. auch wieder Herzblut als Dünger nehmen
Gruß
Gymnofayn
Ja Bernhard, ich weiß.....
Leider machen die mir Kummer! Trotz Samenreinigung vorab schimmeln die Samen. Eingedenk dessen, wie besonders sie sind, habe ich alle nochmal vom Substrat geklaubt und nochmal gewaschen, anschließend erneut mit Chinosol beträufelt. Das war vor einer Woche, bisher aber nichts Neues :rolleyes:
Der eine Sämling ist aber fit und wächst gut und vielleicht kommt ja wenigstens noch ein zweiter.

Aber ich würde diese Art nicht unbedingt in einem Atemzug mit Micranthocereus nennen wollen. Letztendlich ist der Herr Neu-Buxbaum in Kultur auch viel anspruchsloser.
Kann man auch Buxbaum auf dem Klavier spielen?
Buxbaum auf dem Klavier? Keine Ahnung - warum, gibt's da auch nen Schreibfehler zu verschenken? 8o
In einem Atemzug nennen nicht unbedingt. Allerdings denke ich eben: wenn die Micranthos klappen, sollte auch Herr Neubux funktionieren....hoffentlich.
Und ich säe jetzt gern schon mal die Säulen für mein künftiges Gewächshaus :whistling:
Da 100 Korn gleichteuer waren wie 3×10 habe ich reichlich Samen da....
Kommt jetzt auf die Keimquoten an - mit Micranthos kann ich im Frühling den Markt etwas schwemmen :rolleyes:


9

Freitag, 4. Januar 2019, 14:49

Sabine, ich drück dir die Daumen für deine Aussaaten. Kannst du mich über die Keimquote der M. haudeana informieren?

10

Freitag, 4. Januar 2019, 18:43

Sabine, das werden mal sehr schöne Geschenkpakete für den Fotowettbewerb ;) . Ich drücke ebenfalls die Daumen für gutes Gedeihen Deiner Winzlinge!
Ich bleibe nun schon das 3. Jahr hintereinander standhaft und säe nichts aus. Mein Ziel ist, den Pflanzenbestand soweit zu verkleinern, dass keine Pflanzen mehr auf dem Fußboden vom GH stehen müssen.

11

Freitag, 4. Januar 2019, 19:08

Ich werde berichten und vielleicht bei Interesse auch bald mit Fotos


Besten Dank für die Doku zu deiner Aussaat :thumbup: und selbstverständlich besteht Interesse 8o

12

Freitag, 4. Januar 2019, 23:03

Vielen Dank für euer Interesse, den Zuspruch und die gedrückten Daumen ^^
Das freut mich sehr.....
Ich bin auch selbst sehr gespannt. So bunt wie dieses Jahr habe ich wahrscheinlich noch nie ausgesät.

@Jens: das mache ich gerne. Ich habe kurz überlegt, ob ich sie einer Schwefelsäure-Skarifizierung unterziehen soll (die sind ja auch sehr dickschalig), habe es dann aber gelassen, da ich nichts dazu finden konnte. Falls die Keimquoten schlecht sein sollten, werde ich sie aber nachbeizen, das habe ich schon mal gemacht.

Euch allen einen schönen Abend ^^

13

Samstag, 5. Januar 2019, 20:20

Sabines Aussaat Ende 2018/Anfang 2019

guten Abend Sabine, vielen Dank für deine Bilder und Beiträge! Was dir da gelungen ist....großartig und wunderschön!
Dein unermüdlicher Einsatz hat sich gelohnt, ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und gutes Gelingen! es grüßt renate

14

Sonntag, 6. Januar 2019, 15:06

Interessante Liste, Sabine! Der Neobuxbaumia fällt komplett aus dem Rahmen, aber für ein Gewächshaus in 40 Jahren ist es das Richtige :) . Beim A. rondonianus habe ich einige erfolglose Versuche hinter mir, aber dir wird es sicher gelingen ;) .

Viel Spaß und Glück bei der Aussaat wünsche ich!

15

Sonntag, 6. Januar 2019, 20:46

Danke euch beiden! ^^
Ich freue mich auch über die vielen Scheinsteinchen und hoffe sehr, dass ich einige davon durchbringen kann :rolleyes:


Ja, die Neobuxbaumia fällt etwas aus dem Rahmen - wobei: welcher Rahmen? Ist das nicht ohnehin eine an sich viel zu bunte Liste? 8o
Und der Knüller dabei ist: Nach 20 h waren die ersten Neubuxbaums da, inzwischen sind es um die 60. Und ich kaufe 100 von diesen auch noch großen Samen........na das gibt was......... :whistling:


Deine ACM sind übrigens genauso schnell, Jens :thumbsup:


16

Montag, 7. Januar 2019, 11:52

Wie toll Sabine! :love:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

17

Sonntag, 20. Januar 2019, 16:40

Nachdem das Warten auf das Ergebnis des Fotowettbewerbes so an meinen Nerven zerrt 8o :whistling: , habe ich die Zeit mal für ein Update meiner Aussaat genutzt.
Sie keimen sehr fleißig, die Lütten! :love:

Am schnellsten und komplett keimten die Neubuxbaums. Und ich hatte 100 Samen :rolleyes:


Also gibt es nun zwei Töpfchen voll davon:

Sind schon ziemlich viele, aber ich finde sie zuckersüß und hoffe auf eure fleißige Mithilfe beim Unterbringen, wenn ich sie mal pikieren muss ^^


Weiter geht es mit dem Rest der Aussaat....bis jetzt keimt überall etwas bis auf die Mammilariae theresae und haudeana. Das habe ich zwar nicht anders erwartet, gebe aber die Hoffnung auch noch lange nicht auf. Immerhin sind seit der Aussaat erst zwei Wochen vergangen.
Jens, deine kleinen ACM keimen super!
Sind nun schon 24 davon (wenn ich mich nicht verzählt habe 8o )

Hier mal ein kleiner Arthrocereus


die kleinen Mammillarien
Auch die Gymnos keimen sehr gut! Sind allerdings noch ziemlich winzig, das überfordert meine Kamera noch.
Kommt aber auch ^^

18

Sonntag, 20. Januar 2019, 16:50

Die Aussaat vom 27.11. letzten Jahres wächst auch sehr vielversprechend.

Hier sind die Gymnos schon viel größer und entsprechend einfacher zu fotografieren ^^

Die G. carminanthum sind nicht richtig scharf zu stellen - angesichts der Überbevölkerung im Töpfchen auch kein Wunder :rolleyes:

Es sind wohl an die 80, aber ich verzähle mich bei diesem Gewusel immer.



Die kleinen Notos gedeihen:

Und nun die Ascleps-Fraktion:

Die Trichocaulon annulatum - schon seit 2 Wochen gänzlich ohne Deckel, bekommt ihnen prima.
die Pseudolithos - ich rede immer mit ihnen und hoffe so, dass sie weiter so komplett überleben :rolleyes:

Seht ihr den harardheranus-Kussmund auf dem dritten Foto? :love:

Hier noch ein migiurtinus und ein cubiformis.Das war das heutige Update! Liebe Grüße in die Runde aller Interessierten!

19

Sonntag, 20. Januar 2019, 16:56

Du willst doch nur vom Fotowettbewerb ablenken...!
Sehr hübsch, zumindest soweit ich bei der Ablenkung aufnahmebereit war. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


20

Sonntag, 20. Januar 2019, 17:01

Du willst doch nur vom Fotowettbewerb ablenken...!
Wieso ablenken? Du solltest mir dankbar sein, ich versuche die Zeit zu überbrücken damit ich nicht Fingernägel kauend da sitze 8o

Ähnliche Themen