Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

981

Donnerstag, 16. Februar 2012, 21:56

Schwammerl interessiert mich auch!
Alles Liebe
Sabel

982

Freitag, 17. Februar 2012, 09:37

Was ist das für ein "Schwammerl?

Ein Gelbes!
Ich kann ja mal versuchen das Teil als die gelbe Edelform von Mu Err unters Volk zu bringen. Der Preis übertrifft dann natürlich weißen Trüffel um ein Vielfaches! Hat vielleicht jemand hier Interesse? Dann geh ich mal wiegen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


983

Freitag, 17. Februar 2012, 17:51

8) Nee, doch eher nicht, lass mal!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

984

Freitag, 24. Februar 2012, 11:27

Es wird Frühling!

So, meine Edel-Mu Err will offensichtlich doch niemand. Naja, einen Versuch war es doch wert.

Aber so langsam geht es aufwärts! Die Schneeglöckchen stehen schon in voller Blüte und die ersten Krokusse stehen auch schon in den Startlöchern. Vorgestern ist mir bereits die erste Feuerwanze begegnet (obwohl die laut meinem Insektenbuch eigentlich erst viel später erscheinen sollten - offensichtlich hat das gesichtete Exemplar davon nichts gewusst) aber die war noch kein Motiv wert in ihrer dunklen Ecke.
Gestern Abend musste ich dann aber doch zur Kamera greifen. Im Schutze der Nacht trieb ein Goldauge (auch als Florfliege bekannt) ihr Unwesen auf einem frostharten Kaktus. Mit Blitzlicht hält sich die Fotoqualität zwar in Grenzen aber immerhin - Goldauge sei wachsam!


Die Spinneninvasion aus dem Kindergarten weitet sich auch zunehmend aus. Mittlerweile ist sogar ein Prachtexemplar zuhause gesichtet worden:


À propos Nachwuchs. Der hat sich auch schonmal auf den kommenden Frühling vorbereitet:


Und dann gibt es bei uns noch einen weißen Graureiher (so eine Art Oxymoron), welchem ich schon lange Auflauere. Leider sind diese Graureiher (auch als Fischreiher bekannt) extrem scheu (woran das wohl liegt...???) - ein brauchbares Foto ist somit unmöglich. Zumindest mit meiner technischen Ausstattung. Aber immer wieder sieht man ihn mal. Zuerst ein Suchbild (ja, dieser kleine Klecks mittendrin) und dann noch der erbärmliche Versuch einer Nahaufnahme. Nicht sonderlich Beweiskräftig aber ich hoffe, ihr glaubt mir dennoch.

Vielleicht kann ja unsere Ornithologie-Beauftragte Urs etwas mehr zu diesem Phänomen in Erfahrung bringen?

Zu guter letzt noch so ein Kapitel aus der Kategorie "Fehlgeschlagen". Am Dienstag war ich nämlich wieder in diesem Wildpark, wo es Anfang dieses Jahres schon einige Fotos gab. Da lag noch richtig schön Schnee und dies gab mit den Tieren etliche herrliche Motive bzw. auch Fotos. Allerdings habe ich die Fotos versehentlich komplett gelöscht... Ich kann mir immer noch in den Popo beißen obwohl´s nun doch schon ein paar Tage her ist.
Da gab es beispielsweise nämlich auch zwei Wölfe, welche in Frühlingsstimmung ein Schäferstündchen hielten, oder zwei tuschelnde Alpakas, welche so richtig schön die Köpfe zusammen steckten. Am besten gefielen mir aber die (Stock-)Entenfotos, welche rein farblich in herrlichem Kontrast zum Schnee standen. Die Bilder waren wirklich überragend aber leider....... Raúl war übrigens schwer beschäftigt, die ganzen Enten stets wieder zurück in den Weiher zu treiben, damit diese auf der anderen Seite wieder herauskamen. Er wollte halt ausnahmsweise mal richtig Aufräumen und ist da rumgeflitzt wie sonstwas. Ein Bild für Götter! Länger als 20 Sekunden gelang es ihm trotzdem nie, alle Enten auf dem Wasser zu halten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


985

Freitag, 24. Februar 2012, 13:16

:D Na, solange solch ein Ausflug in Erinnerung bleibt, ist´s ja auch gut.
Den Reiher glaub ich Dir ohne Beleg, die sind auch hier keine Attraktion mehr, an jedem Weiher kannst Du sie erwarten.
Die Fischzüchter haben einen enorm dicken Hals, weil diese "Plage" wohl immer noch unter Naturschutz steht.........
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

986

Freitag, 24. Februar 2012, 13:27

Ganz so häufig sieht man sie bei uns nicht Rumreihern. Somit sollte kein Karpfenzüchter Probleme mit ihnen haben. Allerdings schon bedenklich wie scheu diese Vögel sind - wenn man halt jahrzentelang bis auf´s Blut gejagt wird, ist es schon verständlich, dass man Menschen gegenüber sehr skeptisch ist. Aber gibt es bei euch dann auch ab und an mal ein weißes Exemplar?

Der Ausflug wird in Erinnerung bleiben, da hast du absolut Recht. Wir hatten dort, wie immer, sehr viel Spaß!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


987

Freitag, 24. Februar 2012, 13:43

8) War der wirklich weiß? Oder lags an der Lichteinstrahlung, bei uns sind sie eher grau............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

988

Freitag, 24. Februar 2012, 14:42

Der ist eben weiß! Graue gibt´s natürlich auch Einige (wenn auch nicht soooo zahlreich) aber darunter ist eben der eine weiße Reiher. Deswegen ja auch diese beiden eher Nichtssagenden Reiherfotos. Albino? In die Augen konnte ich ihm nicht gucken, da er mich ja nie näher ran lassen will.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


989

Freitag, 24. Februar 2012, 14:58

8) Vielleicht hält er sich ja für einen Seidenreiher oder Silberreiher(Bei Wiki gelugt), oder sollte er sein Winter(Tarn)gefieder noch angelegt haben..............?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

990

Freitag, 24. Februar 2012, 15:05

Ihr Guten! Es ist kein Graureiher, das sieht man doch! Das ist ein Silberreiher, Casmerodius albus! Er hat einen gelben Schnabel, aber zur genauen Bestimmung bräuchte ich noch die Farbe der Beine und Füße. Waren die grünlichschwarz? Aber eigentlich bin ich mir sicher, daß es einer ist. Man sieht sie auch hier im Norden vereinzelt, hat wohl was mit den veränderten Klimabedingungen zu tun. Der Vogelexperte ist im Moment nicht da (Ausflug zu Hagenbeck), Genaueres dann also später.Urs

P.S. Es ist ein Silberreiher!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urs« (24. Februar 2012, 16:05)


991

Freitag, 24. Februar 2012, 16:59

Danke für die Aufklärung!
Diese Graureiher (oder halt Fischreiher) sind zwar nicht unbedingt die geselligsten Tiere aber manchmal stehen sie schon so zu zweit oder dritt rum. Deshalb bin ich bisher immer automatisch davon ausgegangen, dass es sich bei dem Weißen auch um einen Graureiher handelt. Gut, dann haben wir halt auch eine multikulturelle Reiherpopulation an unseren Weihern. :thumbup:
Die Beine und Füße hat er mich allerdings natürlich nicht begutachten lassen wollen. Vielleicht darf ich ihn ja bei der nächsten Gelegenheit zumindest mal fragen.

Bei der Gelegenheit natürlich auch gerne viele Grüße an den Vogelexperten!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


992

Freitag, 24. Februar 2012, 19:44

Freu Dich nicht zu früh - der Weiße bleibt nicht, das ist ein Rumzieher! Natürlich solltest Du nebst Handy auch immer mit dem Fernglas in der Natur unterwegs sein, dann wäre es kein Problem, die Farbe der Beine zu erkennen...
Und danke für die Grüße, werde ich ausrichten! Urs

993

Samstag, 25. Februar 2012, 20:43

Deswegen mag ich ja die Insekten so gerne, für die braucht man wenigstens kein Fernglas mitschleppen... ;)

Und für die Insekten muss man ja auch nichtmal unbedingt raus in die Natur. Manchmal kommen die auch zu uns. Ich sag doch, es wird langsam Frühling! Dieser Genosse hier ist nämlich offensichtlich gestern in meinem Winterquartier aufgewacht und dachte, es sei schon warm genug zum Ausfliegen:


Der Kleine Fuchs - einer der wenigen Schmetterlinge in Mitteleuropa, der als Imago überwintert. Aber das hatten wir ja schon. Wer gut aufgepasst hat, weiß auch die anderen Schmetterlingsarten - aber ich will euch ja nicht nerven! :P
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


994

Sonntag, 26. Februar 2012, 00:06

Fürwitziges Kerlchen und seehr hübsch! :D
Alles Liebe
Sabel

995

Sonntag, 26. Februar 2012, 00:26

8) Die Störche sind ja hier und dort auch schon eingetroffen.
Die (Klima-)Uhren scheinen langsam doch anders zu ticken..................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

996

Dienstag, 28. Februar 2012, 20:15

Also einen Storch konnte ich bisher hier noch nicht entdecken aber dafür den hier:


Dennoch bekomme ich die wahren Frühlingsgefühle momentan doch eher hierbei:


Okay, kleiner "off topic"-Ausflug. ;) Konnte ich mir halt einfach nicht verkneifen. Als Entschädigung kann ich doch hier bestimmt ein paar passendere Fotos erstellen. Besteht Interesse?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


997

Dienstag, 28. Februar 2012, 22:08

Okay, kleiner "off topic"-Ausflug. ;) Konnte ich mir halt einfach nicht verkneifen.

8) Ok, ich nehm die Steilvorlage einmal an!
Sind das nicht die "Unaufsteigbaren"?
Pauli hat' s mehrfach vorgemacht, schaffen es die Fürther oder klappt es "wieder" nicht?
So, nun ist aber Schluß mit offtopic!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

998

Mittwoch, 29. Februar 2012, 10:50

schaffen es die Fürther oder klappt es "wieder" nicht?

Man hat schließlich einen Ruf zu verlieren... Keine Ahnung. Irgendwie ist diese Saison schon alles anders als sonst immer - aber ich bin lange genug dabei um sehr vorsichtig zu sein. Solange rein rechnerisch nix fix ist, werde ich mich auch bedeckt halten. Aber es macht momentan schon sehr Spaß. Dazu auch noch der Pokalerfolg...
Und warum "off topic"? Schließlich gehört das Kleeblatt doch eindeutig zur Flora! :D

Okay, lassen wir das. Irgendwie kommen sie derzeit echt alle und überall aus ihren Löchern. Soeben gesichtet wurde dieser Käfer an der Hauswand:


Und der hier am nahegelegenen Waldrand. Ein Laufkäfer ist schonmal sicher. Aber welcher? Der Violette Laufkäfer? Gut möglich und wahrscheinlich auch ein Männchen, den Beinen nach zu urteilen:


An Reptilienfotos besteht dafür offensichtlich kein Interesse. Auch gut, zumal ich noch nicht absehen kann, ob ich einen Besuch dort einrichten kann. Der Nachwuchs würde sich sicher freuen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


999

Mittwoch, 29. Februar 2012, 12:50

8) Ha, ja jetzt kriechen sie wieder!
Dann ist für weitere Berichte gesorgt, der Frühling soll ja nun doch kommen.
Wobei, ich werde mich beim Bestimmen sicher zurückhalten, die Pflanzen reichen mir da völlig.
Ihr seid ja Spezies genug, da les ich mit!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 000

Mittwoch, 29. Februar 2012, 16:25

Ha, ja jetzt kriechen sie wieder!

Und wie sie wieder kriechen und fliegen. Sogar beim heutigen Umtopfen wollte mich ein Käferlein unterstüzen:


Ich hab ihm ein paarmal gesagt, er solle verschwinden, denn es könnte staubig werden. Aber nein, er wollte ja nicht auf mich hören:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969