Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

8 141

Freitag, 31. Mai 2019, 21:02

Wer kennt sich aus mit Spinnen? Die hier kann ich überhaupt nicht zuordnen. Nichtmal mit meinem Spinnen-Bestimmungsbuch oder irgendwelchen Internettools...:


Da wird doch der Micranthocereus streckeri nicht irgendeine brasilianische Spinnenart eingeschleppt haben?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 142

Freitag, 31. Mai 2019, 21:22

Ich kenn mich nicht aus mit Spinnen, hab´ auch nur ein wenig gegoogelt. Könnte es sein, dass es sich um eine männliche Kürbisspinne handelt.

8 143

Freitag, 31. Mai 2019, 22:01

Vielleicht? Aber weder mein Spinnenbuch, Wikipedia noch eine Google-Bildersuche liefern da überzeugende Ergebnisse. Immer nur die klassiche, weibliche Kürbisspinne, wie man sie in jedem Garten findet.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 144

Freitag, 31. Mai 2019, 22:13

Hm, aber wenn Du männliche Kürbisspinne eingibst kommen ja schon Fotos, die Deiner sehr ähnlich sind. Aber nie so richtig fundiert mit "wissenschaftlichem Beweis", weiß schon, was Du meinst.

8 145

Freitag, 31. Mai 2019, 22:38

Ein paar - aber immerhin ein paar mehr, als wenn man "Kürbisspinne männlich" eintippt, wie ich es nämlich getan hatte... Somit sollte es dann wohl schon hinhauen. Danke für dein Engagement! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 146

Samstag, 1. Juni 2019, 21:01

Nicht nur Sabine päppelt kleine, elternlose Vögelchen auf - auch andere Menschen werden unvermittelter Dinge Vogeleltern. Bekannte von uns bekamen drei Stockenteneier... Im Nachbardorf ist ein Freizeitpark und als dieser für die Sommersaison fit gemacht wurde, hat man ein Stockentennest auf einem Boot entdeckt. Leider haben die Enteneltern das umgesetzte Nest nicht mehr angenommen und somit musste sich halt jemand erbarmen. Nach ständigem Eierwenden, etc. kam immerhin ein Küken durch und das dürfte mittlerweile aus dem Gröbsten raus sein.


Sobald jemand im Garten unterwegs ist, darf es auch raus und dackelt ständig allen Leuten im Garten brav hinterher. 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 147

Montag, 3. Juni 2019, 20:13

Zum Fototermin werde ich die Lütten in den nächsten Tagen aber dann auch mal bitten. Wenn ich dazu kommen.....halbstündliches Füttern schafft mich :rolleyes:

Amseln sind es übrigens.......:love:


Hallo Sabine,

was ist denn aus den Amseln geworden?

8 148

Dienstag, 4. Juni 2019, 22:06

Ich kann nichts dafür, aber die Trauer-Rosenkäfer muss ich halt immer fotografieren: https://www.kerbtier.de/cgi-bin/deSnapProject.cgi


Dann eine Goldwespe auf dem Teufel:


Und der Igel schläft übrigens immer noch regelmäßig unten auf der Terrasse:


Dann ein Todesdrama im Ameisenlöwentrichter:


Und als das Gift dann gewirkt hat, hat Frau Assel vor Schreck gleich alle Eier verloren:


Den Ameisenlöwen hab ich natürlich umgehend auf die Hausordnung hingewiesen. So ein Saustall im Trichter ist natürlich inakzeptabel.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 149

Mittwoch, 5. Juni 2019, 11:40

Insekten sind schon sehr interessant. Vor allem zeigst du Arten die ich bewußt noch nicht gesehen habe. Ich konnte gestern wieder einen Schmetterling fotografieren, den ich vorher in der Natur noch nicht gesehen hatte. Der ist wahrscheinlich gerade geschlüpft und wollte seine Flügel trocken. Auf alle Fälle ist er nicht davon geflogen.
»Jens« hat folgende Bilder angehängt:
  • comp_Segelfalter 2019 01.jpg
  • comp_Segelfalter 2019 02.jpg
  • comp_Segelfalter 2019 03.jpg

8 150

Mittwoch, 5. Juni 2019, 11:53

Glückwunsch! Den sieht man auch nicht alle Tage! Ein empfindlicher Bioindikator... Den hab ich auch erst zweimal sehen dürfen und beide Male nicht in Deutschland.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 151

Mittwoch, 5. Juni 2019, 19:52

Falls es jemanden interessiert: So sieht übrigens eines der Löwengehege hier im Garten aus (weitere sind beispielsweise auch zwischen den Kakteen im Garten) - scheint sich bei denen rumgesprochen zu haben, dass man hier gelegentlich mit leckerem Essen versorgt wird. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 152

Mittwoch, 5. Juni 2019, 21:23

Zitat

So sieht übrigens ein es der Löwengehege
Pass bloß auf. Auch scheinbar zahme oder harmlose Löwen können zu jeder Zeit zum Wildtier werden.

8 153

Mittwoch, 5. Juni 2019, 23:20

Deswegen lege ich ja auch soviel Wert auf regelmäßige Fütterungen. Wenn die hungrig sind, sollte man da nicht achtlos vorbeilaufen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 154

Samstag, 8. Juni 2019, 00:04

Wilde Knutschereien heute früh im Garten:


Ob das wohl mal gelb-orangene Kinder gibt? ;)

Juni, Sommer - endlich! Gleich mal einen Hirschkäfer-Kontrollgang eingelegt und dabei dies hier gefunden:


Sie sind also wieder aktiv... :) Dabei auch noch den Biolehrer vom Sohnemann aufgeschreckt, der gerade dabei war Hirschkäferreste aufzusammeln. Haben uns lange und sehr nett unterhalten. Ist ja auch schön zu sehen, dass man nicht der einzige Blöde ist, der da rumläuft und Käferreste aufsammelt.

Am Abend ging´s dann noch nach Bamberg, um dort mal wieder nach dem Großen Eichenbock zu suchen. Dagegen ist ja so ein Hirschkäfer glatt als häufiges Ungeziefer zu bezeichnen. In ganz Bayern gibt´s beispielsweise nur noch diesen einzigen Fundort für den Großen Eichenbock. Der ist wirklich sehr akut vom Aussterben bedroht. Gefunden haben wir ihn leider wieder nicht, aber wir sind ihm verdammt nah auf der Spur!
Das hier sind nämlich unverkennbar seine Schlupflöcher und da waren richtig frische dabei!


Wir haben also zumindest schonmal seine Brutbäume und die verlässt der Großen Eichenbock Zeit seines Lebens auch selten...
Wie man sieht, wissen die Bamberger ihren extrem raren Mitbewohner auch sehr zu schätzen:


Mit dem Großen Eichenbock hat´s also wieder mal nicht geklappt, aber dafür gab´s zwei Bäume von einem der Brutbäume entfernt zumindest einen kleinen Trostpreis:


Der saß da sinnigerweise direkt neben einem Fledermauskasten (haben da die Bewohner mal wieder den Lieferservice kommen lassen?). Fledermäuse sind zwar auch toll, aber ob da in unmittelbarer Nähe zu so seltenen, dämmerungsaktiven Käfern ein Fledermauskasten so sinnvoll ist? Jedenfalls haben wir uns erlaubt den Hirschkäfer sicherheitshalber mal umzusetzen. Den Beinschaden hatte er aber schon vorher.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 155

Samstag, 8. Juni 2019, 22:08

Die nächsten Fotos müsst ihr euch selber erarbeiten, sofern ihr sie denn haben wollt - was ist das?


Ich hab schließlich auch mit den ganzen Schnakenstichen für die gestrigen Fotos einen hohen Preis bezahlt!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 156

Samstag, 8. Juni 2019, 23:04

Ach nett, hab grad ne Mail bekommen, dass man seitens des Bund-Naturschutz schnellstmöglich dafür sorgen wird, dass die Fledermauskästen in unmittelbarer Nähe zu den Eichenbock-Brutbäumen in Bamberg entfernt werden. Da hat man ja wirklich mal überhaupt nicht mitgedacht... Auf der einen Seite hegt und pflegt man mühevoll die Bäume, damit diese Population nicht erlischt und zeitgleich siedelt man gezielt den wohl größten Fressfeind als direkten Nachbarn an.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 157

Sonntag, 9. Juni 2019, 05:37

Na, da hat sich Dein Engagement doch gelohnt. Wie wurde denn eigentlich auf Dein Schreiben bezüglich der Entfernung der Straßensperre bei der Krötenwanderung reagiert?

8 158

Sonntag, 9. Juni 2019, 08:55

Tja, die haben es ja noch nichtmal nötig zu antworten. Aber sich wunderbar rühmen, wie toll sie das alles organisieren. Umso erfreulicher zu sehen, dass es auch anders laufen kann.

Und was ist jetzt mit den nächsten Fotos?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 159

Sonntag, 9. Juni 2019, 19:36

Heute im Gewächshaus, ich stehe so da und auf einmal höre ich so Zschirp-Geräusche. Es dauerte nicht lange bis ich den "Sänger" entdeckte.
»Michael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 5067.jpg
grüsse
michael

8 160

Sonntag, 9. Juni 2019, 20:51

Ist es ein Fisch Matthias?
Michael, er denk er sitzt auf nem Heißluftballon und wartet dass er abhebt :D
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher