Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

421

Freitag, 22. Juli 2011, 23:06

8) Moin Matze,

und wie es hat!
Danke, sehr genial!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

422

Freitag, 22. Juli 2011, 23:16

Da hätte ich auch was Hübsches anzubieten.
»namib« hat folgende Bilder angehängt:
  • Marienkäfer.JPG
  • Kopie von Weinschwärmer.jpg
  • Kopie von Streifenwanze.jpg
  • Rosenkäfer 1.jpg
Schöne Grüsse, namib!

423

Freitag, 22. Juli 2011, 23:17

index.php?page=Attachment&attachmentID=10515Da hätte ich auch was Hübsches anzubieten.
Schöne Grüsse, namib!

424

Samstag, 23. Juli 2011, 00:05

So, und jetzt hoffe ich, es hat mal wieder Spaß gemacht zu gucken... 8o


Klar doch, das macht es immer :)

Bei uns ist gerade kein Flugwetter und wenig Bewegung in der Luft.
Nur meine Schleimer fühlen sich richtig wohl und aus Richtung Teich konnte ich die ersten Krötenbabys, gerade mal ca. 3 cm groß, auf dem Weg in die große, weite Welt beobachten



LG
Frauke

425

Samstag, 23. Juli 2011, 08:46

Sehr, sehr schön! Vor allem der Weinschwärmer ist herrlich und der Rosenkäfer auf der Tillandsie wirkt etwas zerbeult. :thumbup:
Und die Krötenbabys sind ja richtig knuddelig süß!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


426

Samstag, 23. Juli 2011, 08:47

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

427

Samstag, 23. Juli 2011, 08:48

Da hätte ich auch was Hübsches anzubieten.

8) Moin Namib,

sind doch sehr schön! :thumbsup: :thumbsup:

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

428

Donnerstag, 28. Juli 2011, 20:02

Na dann läute ich doch mal die nächste Runde ein. TOM scheint ja mit dem Bestimmen nicht mehr nachzukommen (dabei hätte mich dieses Spinnen-Knäuel vom Beitrag 419 und das seltsame Getier von Beitrag 420 schon sehr interessiert...), somit habe ich mich mal ein bissl mehr bemüht und bereits etwas Vorarbeit geleistet.

Womit fange ich den heute an? Nehm ich mal die Käfer zuerst. Hier der Gemeine Bockkäfer (in dem Fall ein Männchen). Zumindest gehe ich mal vom Gemeinen Bockkäfer aus aber so lethargisch wie er unterwegs war, könnte es sich auch um den Null-Bockkäfer handeln (unter Jugendlichen angeblich sehr beliebt).


Den nächsten Käfer habe ich als Blauschimmel-Fraileenknospenkäfer bestimmt. Allerdings finde ich diesen weder im Internet noch in meinem Insektenbuch. Seltsam! Sollte also TOM oder jemand anders einer anderen Meinung sein: Gerne!


Dann mal ein bissl aus der Kategorie "divers". Ein oller Grashüpfer und irgendwas Fliegendes:


Diesen Engerling habe ich versehentlich samt Verwandschaft ausgegraben. Aber ratzfatz waren sie auch wieder weg. Werden´s mal Maikäfer? Oder sonst irgendwas? Schwierig!


Und dann war da noch dieser Überfall am hellichten Tag auf offener Straße. Entsetzlich!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


429

Donnerstag, 28. Juli 2011, 21:12

Als nächstes wird eine Runde rumgesponnen. Grün und somit gut getarnt ist sie mir aber dennoch nicht entgangen:


Ein oller Weberknecht. Der hat zwar keine Spinndrüsen, zählt aber dennoch zu den Spinnen:


Richtig attraktiv kommt die Wespenspinne daher. Einmal von vorne und einmal von hinten – danach habe ich mich aber diskret entfernt, schließlich wollte ich nicht beim Essen stören:


Und wenn man die ganze Zeit anderen Fallen stellt um sie danach auszusaugen, da kann es schon mal passieren, dass...:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


430

Donnerstag, 28. Juli 2011, 21:16

Abschließend noch zu meinen derzeitigen Lieblingen, den Schmetterlingen:
Der Wespen-Glasflügler bestand auf ein neues Fotoshooting. Hier sieht man auch, dass er seinen Namen völlig zurecht trägt. Ein herrliches Beispiel für Mimikry!


Aus Beitrag 384 bin ich noch ein erkennbares Bild vom Grünwidderchen schuldig (hab doch gesagt, irgendwann krieg ich es noch!). Schön, oder? Wenn auch mehr blau als grün.


Deutlich größer kommt natürlich der Schwalbenschwanz daher aber dieses Exemplar litt offensichtlich an ADHS – zumindest konnte es nicht eine Sekunde stillhalten. Aber im Flug hat doch auch was (wenn man auch nicht viel erkennt):


Wenn wir schon bei Schmetterlingen im Flug sind, dann gerne auch noch ein Bläuling-Männchen:


Auch dieser Kohlweißling war gerade am Starten:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


431

Donnerstag, 28. Juli 2011, 21:20

Zum Schluss noch ein paar weitere, gesammelte Impressionen aus der Gattung der Schmetterlinge:
»Shamrock« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falter.jpg
  • Falter 1.jpg
  • Falter (2).jpg
  • Motte.jpg
  • unbek.Falter_klein.jpg
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


432

Donnerstag, 28. Juli 2011, 21:20

8) Moin Matze,

danke für die tolle Aufhellung!
Etwas Abwechslung und Schmunzeln tut gut!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

433

Freitag, 29. Juli 2011, 13:41

Moin,

na siehste Matze geht doch, bald habe ich hier nichts mehr zu tun :thumbsup:

Viel zu tun habe ich allerdings zur Zeit, deshalb bin ich zwischendurch nur kurz auf Stippvisite hier. So kommt es, dass ich auch nur die Tiere benennen werde, die ich tatsächlich zu erkennen glaube:

Beitrag 419: Dein "Spinnenknäul" könnte eine Wolfspinne sein, sie trägt ihren Nachwuchs auf dem Hinterleib. Hier müsste man das Tier genauer sehen und die Größe wäre wichtig, ich weiß nämlich nicht, ob nicht auch andere Spinnen eine solche Brutpflege betreiben. Die wohl den meisten von uns aus den Wohnungen bekannte Zitterspinne zum Beispiel, trägt ihre Eier - und für kurze Zeit auch die Jungen - mit den Kieferzangen herum. Also mit dem Mund.

Beitrag 420: Bild 1 könnte junge Wanzen zeigen. Vergleiche mal ihre Körperform mit den jungen Feuerwanzen in Beitrag 428. Vielleicht sehen wir in Beitrag 387 ja auch ein Vorstadium dieser Wanze, die Wirtspflanze scheint hier (Sauer-)Ampfer zu sein.

Deine "Käferwanze" ist eine grüne Blattwanze.

Beitrag 428: Der "Blauschimmel-Fraileenknospenläufer" ist ein Geselle, den Du weit von allen geliebten Pflanzen tragen solltest. Es gibt verschiedene Arten von Rüsselkäfern, dieser gehört zu den Grünrüsslern, von denen es auch wieder unterschiedliche gibt, die sich auf unterschiedliche Pflanzen spezialisiert haben. Mir haben vor einigen Jahren zwei Larven vom gefurchten Dickmaulrüssler eine wunderschöne, sehr große Echeveria agavoides ausgehöhlt – obwohl die sicher nicht zu ihren eigentlichen Nahrung gehört X( Beim Auseinandernehmen der Pflanze entdeckte ich nicht nur die Larven, sondern auch viele Blütentriebe ;(

Die Feuerwanzenlarven saugen an einer toten Wespe, sie jagen oder töten nicht.

Beitrag 429: Diese Spinne wurde nicht ausgesaugt, sie hat selber zu viel gesaugt und musste mal den Anzug wechseln ;) Spinnen häuten sich wenn sie wachsen.

Beitrag 430: Die Bilder vom Wespenglasflügler und dem Grünwidderchen sind fantastisch! :thumbsup:

Beitrag 431: Ich erkenne auf Bild 1 eine Gammaeule und vermute auf Bild 3 eine Achateule.

So, das war es, mehr weiß ich auf Anhieb nicht.

Liebe Grüße
vom TOM

434

Freitag, 29. Juli 2011, 16:03

Mensch Tom, zu hast was drauf! Hut ab vor so viel Kenntnis der Krabbeltiere!
Schöne Grüsse, namib!

435

Freitag, 29. Juli 2011, 21:06

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

436

Freitag, 29. Juli 2011, 23:20

Hi TOM,

dank meines neuen Insektenbuches werde ich langsam besser. Das Spinnenbuch dürfte morgen folgen. Das war mir auch die insg. ca. € 10,00 bei Amazon wert! ;)

Aber die Wolfsspinne mit Nachwuchs auf dem Rücken hätte ich nie und nimmer erkannt! Kein Wunder also, dass Mama Spinne so hektisch rumgewuselt ist! Auf dem Foto ist noch mehr zu erkennen, als ich mit bloßem Auge erkennen konnte aber die kleinen Baby-Spinnchen erkennt man natürlich trotzdem nicht. Hätte Mama mal kurz stillgehalten... Wolfsspinnen begegnen mir im heimischen Garten übrigens öfters. Somit düftest du also auch vollkommen richtig mit deinem Tipp liegen. :thumbsup:

Zu den jungen Wanzen: Tja, vielleicht? Ich bin mir nicht sicher. Nicht mal Sauerampfer würde ich unterschreiben wollen. Wiesen-Ampfer und was es da sonst noch alles gibt. Könnte aber sein, dass es sich um heranwachsende Wanzen handelt.

Beim Blauschimmer-Fraileenknospenkäfer (oder -läufer) war ich mir dafür auch ziemlich sicher, dass es sich hier um eine Rüsselkäferart handelt. Die treiben sich eh auffallend oft zwischen meinen Kakteen rum, haben aber bisher (Toi! Toi! Toi!) noch keinen Schaden angerichtet. Letztendlich bekam dieser, an sich ja hübsche, Käfer auch eine auf den Rüssel und machte einen Abgang Richtung Erdgeschoss. Hoffentlich hat er´s mir nicht krumm genommen aber man muss halt Prioritäten setzen.

Das dagegen Feuerwanzen keine Mörder sind, wusste ich auch. Aber können wir uns da wirklich ganz sicher sein, dass die Wespe schon vorher tot war? ;) Naja, im Zweifel für den Angeklagten (oder Angenagten?)!

Mit der Spinnenhäutung habe ich dafür wieder dazu gelernt (wird Zeit, dass das Spinnenbuch geliefert wird!).

Danke auch für das Wespen-Glasflügler-Grünwidderchen-Lob! Beim Grünwidderchen steckt nämlich wirklich viel Geduld drin! Ich zitiere mal kurz aus dem Insektenbuch: "...sitzt auf Blüten und Stengeln von Gräsern und Kräutern und fliegt bei Störung verhältnismäßig rasch ab...". Das hab ich gemerkt! Hat mich armen Störfaktor auch kreuz und quer durch die Wiese gehetzt.

@ Tom: Freut mich, dass ich dich zum Schmunzeln gebracht habe!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


437

Freitag, 29. Juli 2011, 23:23

:thumbup: :thumbup: :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

438

Samstag, 30. Juli 2011, 22:02

Nachdem ja TOM derzeit viel beschäftigt ist und zwischenzeitlich mein Spinnenbuch eintraff, war ich selbst mal fleißig und liefere gerne die ausstehenden Spinnen von Beitrag 419 nach:
1 = Gemeine Streckerspinne (überall dort zu finden wo´s feucht ist und Wasser in der Nähe ist)
2 = höchstwahrscheinlich auch ein Exemplar aus der Familie der Wolfsspinnen (auf Aloe)
3 = eine Baldachinspinne im sukkulenten Urwald
4 = wieder eine Wolfsspinne (auf Opuntia), evtl. sogar mit Kokon (schwer zu erkennen)
Bei der kleinen Grünen aus Beitrag 429 handelt es sich ziemlich sicher um eine Kräuselspinne (höchstwahrscheinlich Nigma walckenaeri)

Letztendlich sind Spinnen sowas wie Rentner im Tierreich - können nicht kauen aber sind ständig am Essen! Als Beweis noch eine Wespenspinne (zu Mittag gab´s lecker Grashüpfer, fein verpackt):


Und weil sie bei den ganzen Spinnen bisher noch gar nicht vertreten war, gerne auch noch ein Exemplar aus der Familie der Kugelspinnen (natürlich auch grad zu Tisch):


Als Abrundung zum Blauschimmel-Fraileenknospenkäfer noch ein weiterer Rüsselkäfer (diesmal zum Glück nicht in der Nähe meiner Kakteen):


Und natürlich kommen wir auch heute nicht ganz ohne Schmetterling aus. Zum einen eine Motte:


Zum anderen wollte da noch jemand der Mammillaria luethyi zum aktuellen KuaS-Titelbild gratulieren. Ist es nun der Große oder der Kleine Fuchs? Ein Fuchs auf jeden Fall, den er wusste ja, dass er Gratulieren muss. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


439

Samstag, 30. Juli 2011, 22:17

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

440

Sonntag, 31. Juli 2011, 02:23

Wieder viel gelernt - Danke Leute, auch für die tollen Bilder! :thumbsup:
Alles Liebe
Sabel

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher