Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

4 101

Donnerstag, 2. Juli 2015, 22:16

Warum heißt der Bienenkäfer wohl Bienenkäfer? Weil er so gern mit Bienen zusammen singt und tanzt...?
Hinterfragst du sowas immer?

4 102

Donnerstag, 2. Juli 2015, 22:21

Also, sowas muß hinterfragt werden! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 103

Donnerstag, 2. Juli 2015, 22:26

Hinterfragst du sowas immer?
Welches Bild hast du vor Augen, wenn du Goldglänzender Laufkäfer liest? Und welches bei Schwarzer Schulterläufer? Letztendlich sollen diese Trivialnamen ja auch etwas aussagen... Mammillaria spinosissima; Red Headed Irishman... Oder eben Horse Crippler... Der heißt doch bestimmt auch nur so, weil er so gerne Pferde streichelt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 104

Freitag, 3. Juli 2015, 22:28

Dafür, dass wir heute den ganzen Nachmittag draußen unterwegs waren, ist die Ausbeute sehr überschaubar geworden. Dabei waren wir sowohl im Eremiten-Habitat wie auch bei den Hirschkäfern zum Abendessen. Alles was dabei rauskam ist dies hier - ein stinkender Fisch mitten in der Wiese. Steif wie ein Brett und eine Duftnote wie bei Verleihnix:


Bin mir nicht sicher aber ich schätze, das war mal ein toller Hecht. Der abgeflachte Kopf vorne dürfte etwas mehr sein aber durch die Dehydrierung? Keine Ahnung. Auf jeden Fall ein Raubfisch mit sehr gepflegten Zähnen:


Dann wieder ein munterer Rätselspaß für Urs und Walther. Dieses doch recht große Ei lag mitten im Wald (deshalb auch das eher dürftige Foto). Von der Farbe her war es so ein ganz leichter mintgrüner Hauch:


Und dann noch ein Highlight für den Nachwuchs - eine Windhose! Klar, für den Junior natürlich ein Tornado... Fegte über eine frisch gemähte Wiese. Ein wirklich beeindruckender Anblick. Wir standen beide da und staunen - bis mir irgendwann einfiel, dass ein Foto jetzt sicher auch nett wäre. Bis ich dann soweit war, war aber auch schon alles wieder vorbei. Im linken Bildbereich sieht man noch ein paar Fetzen fliegen:

Aber live sah´s wirklich gut aus!

Ist´s den Tierchen gar zu heiß? Keine Ahnung. Morgen geht´s auf jeden Fall mit dem Nachwuchs ins Freibad - da gibt´s mitunter mehr zu sehen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 105

Freitag, 3. Juli 2015, 22:51

Der tolle Stinkhecht ist wohl eher ein Stinkzander!!
Windige Hosen sind doch als Tornado viel wichtiger!!
Viel Spaß beim Freibaden!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 106

Freitag, 3. Juli 2015, 22:55

Das Ei wurde eben wissenschaftlich untersucht - Ente! Am ehesten Stockente. Urs

4 107

Freitag, 3. Juli 2015, 23:03

Morgen geht´s auf jeden Fall mit dem Nachwuchs ins Freibad - da gibt´s mitunter mehr zu sehen.
Da sind Fotos aber manchmal unerwünscht..... :D
OK- Raupen krabbeln auch manchmal über die Kakteenliteratur ;)


Witzige Sachen hast du heute mitgebracht - wer den Zander wohl mitten im Wald verloren hat? Frisch auf dem Grill - so mit ein Kräutern im Bauch - wäre er besser gewesen 8o
Und ob da wohl auch ein Entenküken schlüpfen durfte? Eher nicht
.......

Viel Spaß im Freibad morgen!


4 108

Freitag, 3. Juli 2015, 23:03

Der tolle Stinkhecht ist wohl eher ein Stinkzander!!
Aaaah, danke! Dann war´s also weder eine Windhose noch ein Tornado sondern schlicht und einfach ein Zanderstorm... :thumbup:

Urs, kompetent und schnell - besten Dank an euch beide! Nur, wie kam das Ei in den trockenen Wald? Im Flug verloren?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 109

Freitag, 3. Juli 2015, 23:06

Zeitüberschneidung... Sabine, der Zander lag in der Wiese und das Stockentenei im Wald. Ist doch logisch! Hätte auch kein Mensch anders erwartet... Offenbar setzen die Temperaturen wirklich manchen Tierchen zu...

Ein Küken kam da wohl kaum raus - aber wer weiß schon?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 110

Freitag, 3. Juli 2015, 23:08

.........bei solch Gestank kann das durchaus zu Verwirbelungen führen...........
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 111

Freitag, 3. Juli 2015, 23:10

wie kam das Ei in den trockenen Wald? Im Flug verloren?
Es gibt zwei Möglichkeiten, die erste - Eiräuber ( Krähen ) , die zweite - Stockenten brüten auch im Wald, allerdings muß Wasser in der Nähe sein. Urs

4 112

Freitag, 3. Juli 2015, 23:13

Offenbar setzen die Temperaturen wirklich manchen Tierchen zu..
Oha, ein Tierchen bin ich jetzt schon? 8o
Nun stinke ich glücklicherweise trotz der Hitze definitiv nicht so wie der olle Zander.... :P
Und zu meiner Schande muss ich sagen, dass mir die Hitze gefällt - ich bin zur Zeit einfach nur abends zu platt.

4 113

Freitag, 3. Juli 2015, 23:22

ich bin zur Zeit einfach nur abends zu platt.

......kommt von der Hitze!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 114

Freitag, 3. Juli 2015, 23:23

......kommt von der Hitze!!
Nein, ehrlich gesagt nicht. Ist aber auch egal....

4 115

Freitag, 3. Juli 2015, 23:37

Vom Fischgeruch?

Die Tierchen waren doch verwirrt! Der Zander in der Wiese und das Stockentenei im Wald eben. Ersteres erwartet man eher im und Zweiteres eher am Wasser. Aber Urs hat uns bestens aufgeklärt und ich muss gestehen, dass ein Weiher rund 600 Meter entfernt ist. Wobei die Kombination mit Eiräubern wohl auch noch dazu kommt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 116

Freitag, 3. Juli 2015, 23:55

Flora und Fauna-Natur

Egal wie's stinkt, ich lese bis zum Schluss, weil es so interessant ist! renate

4 117

Samstag, 4. Juli 2015, 19:53

Heute ganz ohne Fischgerüche - versprochen!

Hatte keine Ablösung im Freibad und konnte mich somit auch keiner Literatur widmen, um Raupen anzulocken. Aber illustre Raupen hab ich in den vergangenen Jahren dort schon öfter mal fotografiert. Zudem fällt mir noch der einzige Pinselkäfer ein, den ich jemals hier im Flachland gesehen hab: Flora und Fauna - also auch dort kann man gut Beute machen (allein wieviele Marienkäferpuppen ich dort ständig und überall gesehen hab...). Zudem möchte ich an das bereits erwähnte Freibad erinnern, welches wohl als einziges in ganz Deutschland wild wachsende Orchideen auf seiner Liegewiese hat. Ist schließlich auch ganz hier in der Nähe. ;)
Beute hätte ich dort heute auch locker machen können (also Beute, wegen der ich keinen Ärger bekommen könnte), aber dafür war´s mir viel zu voll. Seltsam, dass heute so viele Menschen diese seltsame Idee der Freizeitbeschäftigung hatten... Sehr schön, kühl und nass war´s trotzdem!
Lediglich auf den Einwanderer aus Afrika konnte ich dann nicht verzichten. Das war gleich am Anfang in der Kassenschlange. Da gab´s eh nix besseres zu tun als mal kurz zu fotografieren. Zudem wollte ich ihm zeigen, dass bei vielen Menschen hier Einwanderer aus Afrika auch durchaus willkommen sind:

Sommerflieder ist bei vielen Schmetterlingen sehr hoch im Kurs. Schade, dass wir immer noch keinen im Garten haben. Dort könnte man derzeit ständig auf Motivjagd gehen.

Übrigens darf auch unser Schlangenmeister solch Sonnenwetter genießen. UV-Strahlung soll ja für ihn recht wichtig sein - also nix wie raus, statt faul rumliegen. Anfangs findet er´s meist nicht so toll und windet sich, aber nach kurzer Zeit hat er dann schon auch seinen Spaß dabei:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 118

Samstag, 4. Juli 2015, 22:51

Schade, dass wir immer noch keinen im Garten haben.

Das sollte er aber schnellst nachholen, die gibt es doch überall günstig in verschiedenen Farben!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 119

Sonntag, 5. Juli 2015, 11:06

Toller Distelfalter! :thumbup: Ich habe leider noch immer keinen live gesehen - trotz Sommerflieder im Garten. Aber unsere zwei Exemplare blühen auch noch nicht.....bisher sind die Knospen noch nicht offen.
Oder vielleicht sollte ich mal früh am Morgen der Wacholderheide wieder einen Besuch abstatten, dort lägen die Chancen sicher höher.
Heute Mittag steht bei uns aber auch das Freibad an - obwohl das bei dem Wetter übervoll ist - aber andererseits gibts hier nunmal keinen Strand und mit Badeseen sind wir schlecht bestückt, also wird eben Ölsardine gespielt. Mal sehen, ob mich wieder ein Räupchen besucht.

Kannst du Hugos Terrarium nicht zu den Kakteen auf den Balkon stellen, wenn so schönes Wetter ist? Machen viele - allerdings darf es natürlich nicht zu heiß werden da drin, Schatten muss auch gegeben sein, sonst wird er ja in seinem Glaskasten gekocht :S
War vorgestern ein Pantherchamäleon da, das turnt seit 2 Wochen frei auf dem Balkon herum ohne jegliche Fluchttendenzen, das hat mich dann doch verblüfft.

4 120

Sonntag, 5. Juli 2015, 11:24

Sommerflieder gibt´s bei den Nachbarn. Vielleicht sollte ich dort öfter mal vorbeigucken... Wobei dieser dann eben alle Arten von Schmetterlingen anlockt und nicht nur Distelfalter (welche man doch gar nicht mal sooo selten sieht).
Wacholderheide? Könnte etwas heiß und anstrengend werden. Wir haben uns heute Nachmittag für schattigen Wald entschieden. Da kann man zwar kaum Fotos machen aber dafür setzt man sich auch nicht so extrem der UV-Strahlung aus. Hab gestern schon genug Farbe abbekommen.
Baggerseen gibt´s hier ohne Ende, da war ich früher gerne und oft. Wäre demnächst auch mal wieder eine nette Alternative zum eintrittspflichtigen Bad.
Vormittags im Bad ist aber entspannter als Nachmittags... Haben wir gestern wieder gesehen. Ab dem Nachmittag war das Ganze dann am Überquellen, bis wir dann die Flucht ergriffen haben. Vormittags und über Mittag war´s gar nicht mal soo schlimm. Die Baggerseen werden aber auch mindestens genauso voll.

Hugo auf den Balkon? Nicht im Terrarium! Das wäre mir echt zu heikel. Zudem müsste man den ganze Kabelsalat abbauen, etc. Dann doch lieber gelegentlich mal in der Sonne schlängeln lassen. Da filtert dann auch kein Glas UV raus.

Nur das mit dem Pantherchamäleon kapier ich gar nicht. In der Praxis? Oder ein entwischtes auf euerem Balkon? Das sammelt man doch dann ein, oder? Spätestens im Herbst schmelzen ja sonst seine Überlebenschance dahin! Und warum haben wir dann noch kein Foto bekommen, wenn es seit zwei Wochen regelmäßig auftaucht? Oder ein Urlaubspflegetier? Mysteriös.

Zudem hat der Käferfreund neuerdings ein Käferproblem in der Wohnung. Tenebrio molitor - der Mehlkäfer. Die letzten 10 Tage hat meine Frau zwei aus der Wohnung geschmissen und ich vier. Zwischen Wohn- und Schlafzimmer steht´s aktuell 3:3. Obwohl wir Nachts die Fenster erst aufmachen, wenn alle Lichter aus sind, fliegen sie wahrscheinlich doch ein. Kulturfolger und nachtaktiv. Wüsste nicht, dass wir irgendwo Mehl o.ä. unzureichend verschlossen lagern. Zumal die Biester auch nur dort aufgetaucht sind, wo eh keine Lebensmittel sind.
Vom Stillhalten für brauchbare Fotos halten sie aber auch nichts:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969