Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 821

Dienstag, 15. Juli 2014, 00:08

Toll, hab noch nie eine Ameisenjungfer gesehen!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 822

Dienstag, 15. Juli 2014, 23:30

Toll, hab noch nie eine Ameisenjungfer gesehen!
Ich kannte sie bis vorgestern auch nur von Fotos... ;)

Heute ging´s spontan mal wieder kurz in unseren Lieblingswald. Reiche Beute aber kein einziger Käfer heute. Wie gesagt, die Käferhochsaison ist vorbei. Wollkäfer, Weichkäfer, etc. waren zwar genug unterwegs aber die sind nicht unbedingt ein Foto wert.
Weiß gar nicht wo ich da anfangen soll... Am besten doch mit den "Sonstigen". Gleich am Anfang begrüßte uns zahlreich der Krötennachwuchs:


Kurz danach auch noch Mama oder Papa Kröte. Nun bin ich mir aber gar nicht mal sicher, ob es sich um eine gewöhnliche Erdkröte handelt oder um eine der seltenen Krötenarten...


Mal ganz ehrlich: Können diese Augen lügen?


Der Springfrosch kann hier definitiv nicht ganz mithalten. Ist halt kein Charmeur:


Grün gegen Rot. Ich bin für Grün:


Und die Wasserläufer fröhnten ungeniert dem Schweinkram. Die Spanner wie Blattkäfer (Hoppla, doch ein Käfer) oder Ameisen sind vor Staunen glatt ins Wasser gefallen. Was allerdings der dritte Wasserläufer da treibt, bleibt mir ein Rätsel. Diskret ist das nicht!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 823

Dienstag, 15. Juli 2014, 23:38

Weiter mit den Spinnen. Eine Grüne Huschspinne ist zu langsam davongehuscht:


Die Raubspinne bewacht aufmerksam ihren Kokon:


Die Springspinne heißt sicherlich Godzilla:


Und die Wespenspinnen werden langsam auch dick und rund. Bis zum Herbst geht da aber schon noch Einiges mehr:


Gut, wenn man da sein Vesperpaket griffbereit hat:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 824

Dienstag, 15. Juli 2014, 23:44

Dann noch die Libellen von heute. Unzählige Hufeisenazurjungfer-Pärchen waren da bei der Eiablage - aber leider schwer zu fotografieren. So dicht an der Ufervegetation musste ich glatt riskieren, dafür in den Weiher zu plumpsen. Ist zum Glück nicht passiert aber schon faszinierend, wie die Weibchen unablässig die Eier in die Wasservegetation stechen und das Männchen sie dabei nicht aus den Augen lässt:


Er wird schon wissen warum...
Die hier sind aber erstmal dabei, überhaupt für Eier zu sorgen:


Während sie frisch geschlüpft noch auf ihre Farbe wartet:


Farbe ist ein gutes Stichwort. Dann bringen wir mal etwas davon ins Spiel. Rot ist da immer gut. Die Frühe Adonislibelle:


Und die Blutrote Heidelibelle:


Bei eventuellen Fehlbestimmungen wird unser Libellenfachmann Marco hoffentlich intervenieren.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 825

Dienstag, 15. Juli 2014, 23:47

Schön grün diesmal!
Toller Ausflug, wenn auch minimalst Käfer-besetzt! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 826

Mittwoch, 16. Juli 2014, 00:00

Grüne Kröten?

Mir fehlen jetzt nur noch die Schmetterlinge von heute. Auf Raupen habe ich mal verzichtet, das sind so schon mehr als genug Fotos für einen kurzen Ausflug. Den Anfang macht ein Tagpfaufenauge mal aus einer etwas anderen Perspektive. Ganz schön anstrengend dieses Foto, oder?


Das altbewährte Landkärtchen diesmal nicht auf meiner Fußzehe:


Und dann musste sich da unbedingt noch eine Biene mit auf´s Foto drängeln:


Genauso erging´s mir beim Blutströpfchen. Hochkonzentriert stehe ich da, nur um euch ein gutes Foto liefern zu können - und da kommt dieser olle Dickkopffalter angeschwirrt und platziert sich ins Foto:


Frechheit!

Das Highlight wie immer zum Schluß. Ein Pärchen riesiger Nachtfalter saß da unkommod rum. Bin mir absolut nicht sicher aber aufgrund der Größe kann es ja eigentlich fast nur der Eichenspinner sein:


Dieses Foto muss man sich mal genauer angucken. Meine Frau hat erstmal gar nicht bemerkt, dass da zwei Schmetterlinge hängen...

Dann mal "sie" aus der Nähe:


Und "seine" Fühler:


Ein Traum, oder? Mit den Fühlern empfängt er sicher auch Radio Erewan in Stereo.

Gut, nun ist ja Mitternacht. Dann kann man durchaus auch mal die ganz harten Sachen auspacken:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 827

Mittwoch, 16. Juli 2014, 19:26

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 828

Mittwoch, 16. Juli 2014, 21:21

Sind eigentlich jemanden die roten Augen der Frühen Adonislibelle aufgefallen? Die hat sicherlich zu lange den WM-Sieg gefeiert!
Heute gibt´s nur eine Libelle aus dem eigenen Garten - aber da habe ich überhaupt keinen Plan! Vielleicht Marco...?


Wenn ich noch dazu komm, dann such ich später mal genauer ob die Schmuddelfalter wirklich Eichenspanner sind.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 829

Donnerstag, 17. Juli 2014, 13:58

Hübsch ist sie allemal!
Manchmal hat man bei Deinen Objekten den Eindruck, sie warten extra auf Dich! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 830

Donnerstag, 17. Juli 2014, 17:16

Die hab ich gestern beim Gießen etwas aufgeschreckt. Ich musste sie lediglich mit Blicken verfolgen um zu sehen, wo sie sich niederlässt. Dann ganz langsam ran und das Bild war im Kasten.

An das Schwanennest könnt ich euch noch erinnern? Von wegen hässliches Entlein und so. Nicht alle Jungschwäne sind grau:


Eine sog. Farbmorphe - mit besten Grüßen in unsere Ornithologieabteilung.

So ein ordinärer Scheckenfalter ist auch immer wieder ein nettes Motiv:


Ein bissl schade finde ich nur, dass dieser Punk keine Nieten auf den Flügeln trägt:


Unter unseren Dachziegeln befindet sich wohl irgendwo ein Wespennest. Statt sich Holz für den Nestbau zu raspeln, fallen diese Schlawiner derzeit munter über meine Kakteen her. Astrophytum und Epithelantha stehen besonders hoch im Raspelkurs:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 831

Donnerstag, 17. Juli 2014, 17:45

Dann beobachte mal die Kinderstube und berichte, wie der weiße Jungschwan im Alter aussieht. Eine Farbmorphe ist es im übrigen nicht, eher eine Mutation. Farbmorphe ist etwas, was regelmäßig auftritt, z.B. der schwarze Panther. Beste Grüße aus der Ornithologieabteilung.

2 832

Donnerstag, 17. Juli 2014, 18:14

Gut, ist nicht sonderlich weit entfernt und wenn die Familie halbwegs standort treu bleibt, dann kann ich gerne Updates liefern. Vielleicht handelt es sich auch um die "var. albispina"?
Meine Quelle bezüglich Farbmorphe war dies hier: http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6ckerschwan
"Die Farbmorphe immutabilis

Für den Höckerschwan werden keine Unterarten beschrieben. Es wird allerdings eine Farbmorphe unterschieden, die als immutabilis oder auch „Polnischer Schwan“ bezeichnet wird. Diese Farbvariante weist kein Melanin auf, so dass die Dunenküken und Jungvögel weiß erscheinen. Sie weisen bis zur Geschlechtsreife pinkfarbene bis gelbe Füße und Beine auf und sind an diesem Merkmal identifizierbar. Ausgewachsene Schwäne dieser Farbvariante haben hellgraue bis fleischfarbene Beine.[4] Das Auftreten dieser Farbvariante ist häufiger bei im Osten Europas brütenden Höckerschwänen sowie bei den in den USA eingeführten Schwänen zu beobachten und tritt bei weiblichen Höckerschwänen häufiger als bei Männchen auf.[1]

Es gilt als wahrscheinlich, dass diese Farbmorphe in historischer Zeit gezielt gezüchtet wurde, da eine Zeitlang ein Handel mit Schwanenhäuten stattfand und die Häute der immutabilis-Morphe früher verkaufsfähig waren. Ausgewachsene Höckerschwäne reagieren auf die weißen Dunenküken und Jungvögel aggressiver und diese werden früher als graubraune Jungvögel aus dem Territorium vertrieben. Ihre Mortalitätsrate ist im Vergleich zu den normalfarbenen Jungvögeln daher höher. Die Immutabilis-Variante wird jedoch früher geschlechtsreif.[5]"

Vielleicht verpasse ich ihm demnächst einfach mal die Punkfrisur vom Scheckenfalter? Dann hätte dieses Schwanenkind große Chancen überregional berühmt zu werden. Mein lieber Schwan!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 833

Donnerstag, 17. Juli 2014, 19:41

Tja, dann sieh mal nach, ob er pinkfarbene bis gelbe Füße und Beine hat, dann weißt Du, ob es eine Farbmorphe ist. :) ! Urs

2 834

Donnerstag, 17. Juli 2014, 22:15

Bei eventuellen Fehlbestimmungen wird unser Libellenfachmann Marco hoffentlich intervenieren.

Ja, wird er ;-)

Deine Hufeisen-Azurjungfern auf Foto 1 sind blaue Federlibellen (Platycnemis pennipes), Foto2 (das Rad) sind Becherjungfern (Enallagma cyathigerum), Bild 3 frische geschlüpft wieder eine Federlibelle.
Die unbestimmt im späteren Beitrag ist eine gemeine Winterlibelle (Sympecma fusca)

Grüße
Marco

2 835

Donnerstag, 17. Juli 2014, 22:25

Tja, dann sieh mal nach, ob er pinkfarbene bis gelbe Füße und Beine hat

.........na, dann mal los!! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 836

Freitag, 18. Juli 2014, 11:57

Danke, Marco - sehr aufmerksam! :thumbsup:
Da lag ich ja doch ein bissl daneben. Meist orientiere ich mich halt an den häufigsten und gängigsten Arten. Auf so ungewöhnliche oder seltene greife ich erst zurück, wenn ich sie überhaupt nicht einordnen kann.
Die Gemeine Winterlibelle sagte mir bisher überhaupt noch nichts. Die ist auch in meiner Literatur nicht angeführt... Werde heute Abend mal kurz googeln. Da bin ich ja schon immer neugierig, was man noch so lernen kann.
Besten Dank nochmals!

@ Urs und Tom: Lieber nicht! Die beiden Alten guckten mich gestern schon recht schräg an... Vor allem haben sie sich nicht von mir entfernt sondern sind langsam immer näher gekommen. Grund genug für mich, sicherheitshalber den Rückzug anzutreten. Von den Höckerschwaneltern hätte ich zwar sonst eventuell interessante Nahaufnahmen machen können, aber meine Motivation diesbezüglich hielt sich etwas in Grenzen.

Gestern Abend war der Nachwuchs außer Haus und wir hatten die schöne Gelegenheit zu einem romantischen Essen anlässlich unseres Hochzeitstages. Was sehe ich da auf dem Weg zum Biergarten fliegen? Irgendwas Größeres und vom Flugstil her sicher keine Libelle. Gelandet ist das Etwas in einem Baum eines Gartens. Das A & O in solchen Situation ist, den Landeplatz nie aus den Augen lassen!!! Einmal kurz weggeguckt und schon findet man die entsprechende Stelle nie im Leben wieder!
Jedenfalls hat meine Frau wohl etwas komisch geguckt, als ich da plötzlich über eine kleine Mauer in einen fremden Garten geklettert bin... Aber es hat sich gelohnt. Finde ich zumindest. Mehr dazu heute Abend. 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 837

Freitag, 18. Juli 2014, 16:25

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :P
Na, da bin ich ja gespannt auf heut abend! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 838

Freitag, 18. Juli 2014, 22:14

Tom, für dich ist es ja eh nichts Neues...: Flora und Fauna
Aber für mich! Mein erster Moschusbock! Ich fand´s romantisch, meine Frau leider eher weniger...:


Wieder einer dieser selten gewordenen, großen heimischen Bockkäfer. Den kurzen Fühlern nach zu urteilen ein Weibchen. Die Fühler vom Männchen wären noch ne ganze Ecke länger. Prächtig!
Allein diese Augen. Dazu zitiere ich mal kurz aus Wikipedia:
"Die Augen der Moschusböcke umwachsen die Fühlerbasis von hinten, da die solide Verankerung der langen und kräftigen Fühler und die Muskulatur zu deren Bewegung viel Platz in Anspruch nehmen und den Augen nicht genug Raum geben, um sich in einer runden Form auszubilden."
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 839

Freitag, 18. Juli 2014, 22:29

Ein wahrer Prachtkerl! 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 840

Freitag, 18. Juli 2014, 22:38

Eine "sie", Tom, eine "sie"!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher