Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 1. Juli 2015, 23:12

Gymnocalycium friedrichii

(G. friederichii)

die "Musterung" des Pflanzkörpers fand ich so interessant!
»cool-oma-renate« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1050603_klein.jpg
  • P1050604_klein.jpg

2

Mittwoch, 1. Juli 2015, 23:33

Hallo Renate,

gehe ich recht in der Annahme, dass es sich um zwei verschiedene Pflanzen handelt?
Nach der Bildnummerierung muß es so sein.
Die zweite Pflanze hat sehr deutlichen Durst/Hunger!!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3

Mittwoch, 1. Juli 2015, 23:47

Gymnocalycium friedrichii

Ich habe beide Pflanzen im Frühjahr bei Matk erstanden, sollen gleicher Art sein. Sie stehen im Freien nur "dürftig" durch eine Clematis geschützt und haben vorgestern den starken Regen abbekommen. Na, mal sehen, der eine müsste ja demnächst blühen.

Jetzt machen wir Feierabend Tom damit wir "gestärkt" die angekündigten heißen Tage überstehen! Gruss renate

4

Mittwoch, 1. Juli 2015, 23:56

Schön! Aber G. friederichii gibt´s nicht - deshalb hab ich jetzt mal hierher verschoben... G. friedlii ist wieder eine ganz andere Baustelle.

Im Übrigen bin ich auch für Feierabend. :sleeping:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5

Mittwoch, 1. Juli 2015, 23:59

Aber G. friederichii gibt´s nicht

........G.friedrichii aber schon..............wenn auch gerne eine var. oder ssp. draus gemacht wird...................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6

Donnerstag, 2. Juli 2015, 00:01

Deshalb habe ich ja auch hierher verschoben. Sieht man Renates Kakteen ja auch ohne Blüte unverwechselbar an.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7

Donnerstag, 2. Juli 2015, 00:05

Deshalb habe ich ja auch hierher verschoben.

Hast Du prima gemacht, den Namen gibt es aber trotzdem, wenn auch ohne zweites "e". ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8

Donnerstag, 2. Juli 2015, 00:08

Sag ich doch. Wenn´s den Namen nicht geben würde, hätte ich ja auch nicht hierher verschoben. Aber G. friederichii gibt´s trotzdem nicht.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Donnerstag, 2. Juli 2015, 00:12

.......zum Glück schreibst Du immer alles richtig! Schau auf` s Stecketikett!! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

10

Donnerstag, 2. Juli 2015, 05:28

Und ich habe daraus jetzt ein neues Thema gemacht, da ich Gymnocalycium friedrichii als Art betrachte. ;)

Die AGG reiht G. friedrichii in das Aggregat Terminalia, zusammen mit G. damsii, G. mihanovochii und G. stenopleurum als eigenständige Art ein.

11

Donnerstag, 2. Juli 2015, 08:22

Vielen Dank Markus für die Ergänzung und den Themenstart.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

12

Donnerstag, 2. Juli 2015, 12:41

Gymnocalycium friedrichii

Ach, was habe ich da wieder für ein "Durcheinander" angestellt! Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die Richtigstellung und bewundere eure Ausdauer! renate

13

Donnerstag, 2. Juli 2015, 13:23

Ausdauer!

...........wenn wir die man hätten, Renate, dann würden wir nicht immer gleich losmeckern.....................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

14

Donnerstag, 2. Juli 2015, 23:21

Und ich habe daraus jetzt ein neues Thema gemacht, da ich Gymnocalycium friedrichii als Art betrachte.
:)

Tom, natürlich verschreib ich mich auch oft - aber unter G. friedlii war halt doch recht weit daneben. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


15

Donnerstag, 2. Juli 2015, 23:26

.........gut, dass wir uns über friedrichii "unterhalten" haben und nicht über friedlii, das stand irgenwo mal zu Beginn...... ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

16

Sonntag, 5. Juli 2015, 15:13

Na, dann wollen wir mal und unterhalten uns über G.friedrichii:

G. friedrichii wurde von Prof. Erich Werdermann in Blühende Kakteen, Band 4 als Varietät zu G. mihanovichii erstbeschrieben. Unheimlich gut gefallen mir in diesem Werk die Farbfotos, aufgenommen mit dem damals neu entwickelten und sündhaft teuren "Agfacolor Neu", dem ersten richtigen Farbfilm.



Werdermann gibt an, dass sich die Pflanze vom Typ (G. mihanovichii) unterscheiden durch höhere u. dünnere Rippen, leicht brechende, manchmal auch komplett fehlende Dornen und satt rosa Blüten, welche sich während der Anthese voll öffnen. 1964 kam Herr Ingenieur Franz Pazout aus Prag zur Überzeugung, die Pflanzen seien eine selbständige Art und bewies dies schriftlich in der Friciana IV / 23, 1964. Er versäumte es aber, einen Typus anzugeben und zudem gab er keine direkte oder eine nur unvollständige Referenz an. Auch Schütz befasste sich 1979 mit diesen Pflanzen auch in der Friciana, unterliess es aber ebenso, die komplette Literatur anzugeben. Dieses Versäumnis korrigierten dann 2005 Hans Till u. Helmut Amerhauser in Gymnocalycium 18(4) durch die komplette Verweis-Angabe früherer Publikationen und durch Hinterlegung eines Neotypus: HA 94-976.
Graham Charles erwähnt in seinem Buch zwar diesen Neotypus von Till & Amerhauser, ignoriert aber die nun gültigen Verweise und Angaben und gibt (zu Recht) an, die Arbeit von Pazout und Schütz seien gem. ICBN ungültig. Er kommt dann auf die glorreiche Idee, das G. friedrichii sei ein Synonym von G. stenopleurum, beschrieben 1979 von Friedrich Ritter. Wie so oft, wird nicht erklärt, wie diese Weisheit zustande kam...
Beheimatet sind diese Pflanzen im Grenzgebiet von Bolivien und Paraguay, im Chaco Boreal.
Benannt sind sie nach Adolfo Maria Friedrich, einem Österreicher, welcher 1925 nach Südamerika auswanderte und während des Chaco-Krieges (1932-1935) als Kriegsberichterstatter auf paraguayischer Seite seiner Vorliebe, dem Sammeln von Kakteen, nachging. Er entdeckte damals die Pflanzen.

Gruß
Stefan

17

Samstag, 1. August 2015, 22:34

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium friedrichii LB 3054 Santa Cruz Bolivia, Cordillera Bolivia, Boqueron Bolivia, (Samengruppe-Muscosemineum)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_1437.jpg
  • DSC_1438.jpg
  • DSC_1439.jpg

18

Samstag, 1. August 2015, 22:39

Ist das nicht eine fantastische Blüte?!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

19

Sonntag, 16. August 2015, 19:20

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium friedrichii var. moserianum VoS 239, Boqueron, südw. Nueva Asuncion, 275m Paraguay (Samengruppe-Muscosemineum)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_1720.jpg
  • DSC_1722.jpg
  • DSC_1724.jpg

20

Sonntag, 16. August 2015, 20:08

Wahrlich eine wunderschöne Pflanze!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom