Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

461

Sonntag, 22. November 2015, 21:33

Eben.
Empfehle ich für alle Knospenträger!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

462

Dienstag, 1. Dezember 2015, 21:30

Knospen 2015

bei mir lebt er unter der Bezeichnung "Affenschwanz" und zeigt noch zwei Knospen, leider aber auch ein paar braungefärbte Glieder, ich werde ihn umtopfen (im kommenden Jahr!), das weitere Bild zeigt einen Gymno.
»cool-oma-renate« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1060394_klein.jpg
  • P1060396_klein.jpg
  • P1060393_klein.jpg

463

Dienstag, 1. Dezember 2015, 21:38

Hildewintera colademononis! Sehr schön! Du zeigst uns sicher die geöffneten Blüten?! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

464

Dienstag, 1. Dezember 2015, 21:41

bei mir lebt er unter der Bezeichnung "Affenschwanz" . . . , leider aber auch ein paar braungefärbte Glieder


Na, dann drück ich mal die Daumen für deine Hildewintera colademononis. Das wird bestimmt noch was, denn die Knospen sind kurz vor dem Erblühen.
Und wirklich braun gefärbte Triebe hat die Pflanze nicht, es sind die Dornen (auch wenn weich und kuschelig), welche sich bei den älteren Trieben bräunlich färben und das ist durchaus normal.
Dein Klon scheint der mit kräftigen, lang bedornten, kürzeren Trieben zu sein. Meine Pflanzen haben eher kurze Dornen und z.T. recht lange Triebe, wo sich aber in Basisnähe auch die Dornen bräunlich färben.

LG
Frauke

465

Dienstag, 1. Dezember 2015, 21:51

Knospen 2015

die besten Dankesgrüße für eure "Soforthilfe" sendet renate :P

466

Dienstag, 1. Dezember 2015, 21:57

Tolle Knospen hast du da noch, Renate....bin ja ganz neidisch ;) und auf die Hildewintera colademononis sowieso - toller Kaktus!

467

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 09:24

Ein bissl Licht und Wärme, dann dürften es sowohl der Affenschwanz wie auch das Gymnocalycium mihanovichii noch schaffen. Aber danach gleich zum Winterschlaf schicken. ;)
Beim Affenschwanz (kann jeder sehen wie er will, aber für mich ist der schon unter Cleistocactus deutlich besser aufgehoben - auch wenn Friedrich Ritters fleißiges Schwesterlein dann etwas zu kurz kommt) muss man sich erst Sorgen machen, wenn auch die Spitzen braun sind und nichts Weißes nachkommt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


468

Freitag, 18. Dezember 2015, 15:51

Leute, ich glaub' es ja nicht.......dieser eigenartige "Unwinter" beschert mir jetzt schon die ersten Knospen!! :whistling:

Aber guckt selbst:


...ich bin gespannt, wie's weitergeht :D

Euch allen einen schönen vierten Advent!

469

Freitag, 18. Dezember 2015, 15:55

Die Fotos haben unter dem Verkleinern wohl etwas gelitten - aber egal, dennoch prächtig. Wobei, beim Turbinicarpus valdezianus ist eine Knospenbildung zu dieser Jahreszeit völlig normal. Wenn ich auf Anhieb wüsste, wo meiner im Treppenhaus steht, hätte ich sofort mal kontrolliert. Irgendwie ist das im Sommer immer einfacher, spätestens nach einer Woche weiß ich alle Plätze auswendig, auch wenn diese alljährlich munter durchwechseln.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


470

Freitag, 18. Dezember 2015, 15:58

Ja - eigentlich nicht unter dem Verkleinern...ich musste sie massiv aufhellen, weil irgendwie mein Blitz nicht mehr richtig mitspielen mag.......
Insofern hätte ich sie besser ins Freie getragen, Sorry :rolleyes:
Dieser Turbini war letztes Jahr gut einen Monat später dran mit seinen Knospen. Und die Mammillaria hat Ende März erst mit ihren Knospen begonnen.......also ich habe mich schon gewundert. Aber ich hoffe ganz einfach, die harren noch ein bissl aus bis der Frühling dann auch wirklich kommt!
Au ja - guck' doch mal nach deinem valdezianus, das würde mich interessieren!

471

Freitag, 18. Dezember 2015, 16:05

Zufällig hab ich ihn sofort gefunden und kann berichten, dass man da noch keine Knospen sieht. Allerdings steht er diesen Winter auch nicht auf seinem gewohnten Fensterplatz, sondern, aus Platzgründen, hinter den Glasbausteinen. Von dem hab ich das alljährliche Blütendatum auf Lager, kann somit gerne berichten, ob er durch diesen Winter früher als gewohnt zur Anthese kommt. Allerdings ist´s hier im Treppenhaus ja sowieso gewohnt kühl und das Wetter ist, trotz der milden Temperaturen, auch sehr grau in grau. Denke also nicht, dass hier ein Unterschied im Frühling festzustellen sein wird. Mal gucken.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


472

Freitag, 18. Dezember 2015, 16:07

eigentlich nicht unter dem Verkleinern.

....na doch schon, da die Pixel sehr hoch sind, die Kb aber relativ gering dazu. Die Aufhellung trägt sicherlich ebenfalls dazu bei.
So um die 1200x900 passen optimal( oder 800x600).
Jetzt mit Knospen um sich werfen ist aber recht frech, finde ich! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

473

Freitag, 18. Dezember 2015, 17:30

Auch wenn das draußen gerade ganz angenehm ist und sich sogar Knospen entwickeln - mir sind richtige Jahreszeiten doch lieber. Sollen die Kakteen doch lieber ausruhen und Kräfte sparen für den Frühling!

474

Freitag, 18. Dezember 2015, 18:25

Ganz meine Meinung!
Wozu die WR stören? Meine bleiben alle wo sie sind, ob Knospen oder nicht. ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

475

Freitag, 18. Dezember 2015, 18:42

Bissl trockener und sonniger dürfte es sein, sonst habe ich keine Einwände gegen die etwas unpassenden Temperaturen. ;)

Umräumen kommt eh nicht in Frage, aber wozu hab ich überhaupt alle mühevoll ins Winterquartier geschleppt?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


476

Freitag, 18. Dezember 2015, 19:03

Ich habe doch gar nicht behauptet, dass ich die umgeräumt habe...........
Nein, die stehen einfach am Süd-Kellerfenster und das bisschen Sonne hat scheinbar gereicht. Oder die milden Temperaturen - oder was auch immer ^^
Den Winter vermisse ich persönlich kein Stück, ich kann ja sogar bei 12°C noch frieren :S - aber im Sinne der Natur wären wenigstens mal 6 Wochen Kälte sicher gut, schließlich dürften ja auch mal ein paar Schnecken, Zecken und ähnliches Getier gerne erfrieren dürfen :whistling:

477

Freitag, 18. Dezember 2015, 20:19

schließlich dürften ja auch mal ein paar Schnecken, Zecken und ähnliches Getier gerne erfrieren
Beim aktuellen Wetter gehen im Winter mehr Insekten hopps als bei klirrend kalten Minusgraden. Auf die Minusgrade sind sie nämlich vorbereitet - aber nicht auf die Dauerfeuchte und die daraus resultierenden (Schimmel)Pilze, welche für große Verluste sowohl an Imagos, Puppen, Larven oder Eiern sorgen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


478

Freitag, 18. Dezember 2015, 21:16

aber nicht auf die Dauerfeuchte und die daraus resultierenden (Schimmel)Pilze, welche für große Verluste sowohl an Imagos, Puppen, Larven oder Eiern sorgen.

Ich befürchte, das gilt für unsere frostharten Kakteen gleichermaßen. ...... :S
Und am Ende überleben die Läuse und Zecken wieder in großer Zahl, während es Nützlinge und Co. dahin rafft.......ich seh's kommen...... ;(

479

Freitag, 18. Dezember 2015, 23:09

Naja, so ein paar Wochen trockene Kälte wäre schon nicht verkehrt,es muß nicht unbedingt dabei schneien. 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

480

Samstag, 19. Dezember 2015, 09:46

Tom, da könnte man jetzt ohne große Mühe locker 15 Beiträge von dir rauskramen, wo du betonst, dass du auf Winter und Kälte gerne verzichten kannst... ;)

Sabine, Schädling, Nützling - ist immer sehr relativ. Ist die Wespe nun ein Nützling, weil sie soviel sog. Ungeziefer jagt und frisst - oder doch eher ein Schädling, weil sie gerne Nester dort baut, wo wir was dagegen haben oder sie uns beim sommerlichen Kuchengenuß im Freien stört...?
Und heißt es nicht eigentlich immer, dass ich angeblich soviel rumunke?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher