Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 29. Mai 2018, 23:40

Ich behaupte mal wagemutig, die ist nicht sukkulent.
Auch das ließ sich zwischenzeitlich klären (beim Eggli steht die Ledebouria socialis natürlich mit drin) - der Vollständigkeit halber: Die Wurzeln sind sukkulent. Da hab ich natürlich nicht nachgeguckt. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


42

Mittwoch, 30. Mai 2018, 09:59

Hier meine kleine.
Zählt für mich zu den Sukkulenten die man ersäufen muss für ansprechendes Wachstum.
»Benjamin Weidner« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000994.JPG
  • P1000995.JPG
  • P1000996.JPG
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

43

Mittwoch, 30. Mai 2018, 10:03

Mei hat die hübsche Flecken! ;)

Ja, im Sommer ist der Wasserbedarf nicht gerade gering - dafür kann sie im Winter kalt und trocken abgestellt werden.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


44

Mittwoch, 20. Juni 2018, 22:08

Also diese Blütchen sind wirklich hübsch - und vor allem hat man sehr lange was davon! Sieht immer noch nicht so aus, als ob demnächst alles vorbei ist:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


45

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:10

Schizobasis intricata blüht übrigens immer noch. Oder wieder. Oder immer wieder. Fünf Zwiebeln im Topf, da kann man sich natürlich wunderbar absprechen, dass nie alle zeitgleich eine Ruhephase machen und somit der Pfleger auch immer brav gießen darf:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


46

Dienstag, 18. Dezember 2018, 20:14

Veltheimia bracteata - leider nicht sukkulent. Letztes Jahr hat´s nicht geklappt, war wahrscheinlich im Treppenhaus doch etwas zu kalt. Die etwas wärmere Kellerüberwinterung scheint aber bestens zu funktionieren:


In Sachen Blütenfarbe scheint diese Art eine gewisse Variabilität zu besitzen. Bleibt somit schön spannend, was dabei mal rauskommt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


47

Mittwoch, 27. Februar 2019, 20:01

Mittlerweile ist die Veltheimia bracteata natürlich deutlich weiter. Schade nur, dass man auf dem Foto den hübsch gemusterten Blütenstiel nicht sieht und auch die Blüten weisen eine interessante Musterung auf. Seit zwei Wochen steht sie nun schon so da, aber es geht keine der Blüten auf:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


48

Mittwoch, 6. März 2019, 19:56

Endlich öffnen sich die ersten Blüten. Hier sieht man auch etwas vom hübschen Blütenstiel:


Und das ist dann das Innenleben der Blüten:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


49

Dienstag, 19. März 2019, 17:54

Merk schon, ich bin der Alleinunterhalter in diesem Thread. Dabei dachte ich noch, dass sich doch zumindest Benni mit afrikanischen Zwiebeln angefreundet hat...
Tag der Zwiebeln, nicht nur im Garten! Das Ornithogalum pruinosum von hier sukkulente Zwiebelgewächse hat mittlerweile auch wieder angefangen zu blühen, die Veltheimia bracteata sieht zwischenzeitlich so aus...


...und hier bräuchte ich mal Hilfe. Die Zwiebeln wurden mir im Herbst zugesteckt und scheinen Winterwachser zu sein. Ihr Topf wurde zumindest im Laufe des Winters verdächtig rund und nun stehen sie so rum:


Sieht doch echt nett aus, oder? Ich gehe mal davon aus, dass die Blüten irgendwann auch noch ganz aufgehen - aber wissen tu ich´s nicht. Zumindest warte ich schon seit Tagen darauf, dass irgendwann auch mal die Geschlechtsorgane sichtbar werden.
Hat zufällig jemand eine Idee, mit welchem Namen ich diese Zwiebeln am treffendsten anrede? Albuca sonstwas?
Die Blätter hab ich bewusst nicht mit auf´s Foto gequetscht. Zum einen sehen sie mittlerweile nicht mehr nach Hochform aus und zum anderen gibt´s da auch nicht viel zu sehen. So eine dunkelgrüne Mischung aus Gras und Schnittlauch in Hängeform.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


50

Mittwoch, 20. März 2019, 21:13

Falls es jemanden interessiert (ist ja auch bestimmungsrelevant), hier noch Laub und Zwiebeln:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


51

Mittwoch, 20. März 2019, 21:24

Tja, sieht tatsächlich aus wie Schnittlauch ;)!

52

Mittwoch, 20. März 2019, 22:52

Sag ich doch - und Schnittlauch ist auch eine Zwiebelpflanze. ;) Gleiche Ordnung, nur halt andere Familie.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


53

Donnerstag, 21. März 2019, 23:34

Ich weiß es nicht, sieht aber ein bisschen aus wie Milchstern (Ornithogalum), da gibt es verschiedene Arten.
Evtl. mal testen und irgend wo was abknipsen, da soll weißer Milchsaft drinnen sein. Aber Vorsicht, das Zeug ist giftig.

54

Freitag, 22. März 2019, 08:59

Denke Albuca. Aber Ornithogallum kann sehr ähnlich aussehen.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

55

Freitag, 22. März 2019, 12:24

Ich danke euch beiden! Milchsaftkontrolle war negativ. Albuca sollte also schon zutreffend sein. An anderer Stelle kam man zu dem Schluss, dass es die in Kultur gängige aber noch nicht beschriebene Albuca spec. 'Augrabies Hill' sein sollte (einstweil benannt nach dem Ort, wo der Samen gesammelt wurde). Für eine Albuca humilis ist sie etwas zu wuchtig. Somit werde ich bei Gelegenheit also mal in diese Richtung recherchieren. Zumindest ein Anhaltspunkt im Gegensatz zu meiner Planlosigkeit am Anfang. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


56

Freitag, 22. März 2019, 14:13

Ich glaube die Form habe ich auch. Muss mal schauen welche spec das war. Hat kürzlich auch geblüht. Weitere kommen bei den Jungzwiebeln.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

57

Freitag, 22. März 2019, 18:40

Dann guck mal. Immer wieder interessant, wenn irgendwelche Neufunde in Kultur absolut gängig sind, bevor sie überhaupt erstbeschrieben werden - während dagegen irgendwelche uralt-Arten in Kultur überhaupt nicht zu finden sind. Spricht höchstwahrscheinlich für die Vermehrungsfreudigkeit und Unkompliziertheit der Neuentdeckung.

Ich hab zwischenzeitlich mehrfach angeklopft, aber da macht wirklich niemand auf:


Und wenn wir schon bei Ornithogalum waren, dann auch noch das Ornithogalum pruinosum hinterher:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


58

Freitag, 22. März 2019, 19:30

Da geht auch nix auf ^^
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

59

Freitag, 22. März 2019, 20:00

Cradocks Hill ;)
»Benjamin Weidner« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1003250.JPG
  • P1003249.JPG
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

60

Freitag, 22. März 2019, 20:19

Ob Cradocks Hill der Nachbarhügel vom Augrabies Hill ist? Eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht von der Hand zu weisen!

Dafür, dass einem Pflanzen meist völlig ungeniert ihre Geschlechtsteile entgegenstrecken, ist dann diese Albuca schon sehr schamhaft. Oder gibt´s da was zu verbergen?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Ähnliche Themen