Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 14. April 2011, 18:24

Welcher Kaktus ist das?

Ich habe noch eine Bestimmungs-Frage, Bilder siehe unten. Auf dem Topf stand beim Kauf "Gymnocalycium", allerdings nicht genau, welcher. Jetzt wollte ich fragen, ob es sich überhaupt um einen Gymnocalyc handelt (und wenn ja, um welchen genau), weil ich mit vielen verschiedenen Bildern verglichen habe und die "Struktur" eigentlich nie zu meinem Exemplar passen will. Meiner hat ja eher "kegelförmige Waben", was ich bis jetzt auf keinem Bild gefunden habe.

Danke!
»sukkulent1« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1100926_kl.jpg
  • P1100927_kl.jpg

2

Donnerstag, 14. April 2011, 20:54

Leider ist das Bild etwas klein, aber Gymnocalycium schließe ich aus.

Sind das echte Blüten oder aufgeklebte, bzw aufgesteckte Strohblumen?

3

Donnerstag, 14. April 2011, 21:05

8) Moin,

es ist Mammillaria marksiana.
Leider mit aufgesteckten Strohblumen.
Deshalb wird die Epidermis wohl auch verletzt sein, weshalb nach geraumer Zeit die Verletzungsinfektion zum Verlust der Pflanze führen wird.
Schade, bitte beim nächsten Kauf darauf achten!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4

Donnerstag, 14. April 2011, 21:43

Prinzipiell ein sehr schöner Kaktus den du da ergattert hast. Aber was du dann von uns hier so zu hören bekommst ist nicht sehr motivierend, oder? Guck mal genau, denn im besten Fall sind die Strohblüten aufgeklebt und nicht aufgesteckt. Ist zwar auch nicht viel besser aber zumindest für die Pflanze an sich gesünder...
Und wenn es der Mammillaria bei dir gut geht, dann sind solche bescheuerten Strohblüten auch gar nicht mehr nötig - denn die echten Blüten sind sowieso viel schöner! Dazu wäre die nächste Aktion deinen Kaktus in ein vernünftiges Substrat zu topfen. Bei Zeit und Gelegenheit kannst du ja hierzu gerne mal die Suchfunktion im Forum nutzen.

Ansonsten noch viel Glück und Erfolg mit deinen Pfleglingen sowie viele Grüße!

Shamrock (aka Matthias)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5

Donnerstag, 14. April 2011, 21:55

So, Thomas hatte Recht. Leider mit allem, was er gesagt hat. Ich hatte mir das schon gedacht, dass diese Blüten nicht echt sind und habe mir das beim Kauf auch extra genau angeschaut. An jeder Blüte war unten ein kleiner Tropfen Kleber angebracht, so dass ich davon ausgegangen bin, dass die "nur" angeklebt sind. Meine nächste Frage wäre jetzt nach der Bestimmung gewesen, wie man die denn am Besten entfernt. Thomas hat mich dann natürlich aufgeschreckt mit seiner Vermutung von eingesteckten Blüten. Drum habe ich jetzt sofort mal versucht, eine mit einer Pinzette zu entfernen. Ging auch ganz leicht, war aber leider, leider tatsächlich eine Blüte mit ca. 3 cm langem Stengel, die auch dementsprechend tief in der armen Mammillaria gesteckt ist. Ich werde diese "Blüten" jetzt erstmal alle entfernen, da die die eigentliche Pflanze vermutlich auch stören, und hoffe, dass ich noch irgendwas retten kann. Obwohl so tiefe Löcher vermutlich schon ein großes Problem sein werden.

Ansonsten bin ich gerade reichlich sauer auf denjenigen, der sich so einen Blödsinn einfallen lässt und in eine gesunde Pflanze so depperte Blüten steckt...

6

Donnerstag, 14. April 2011, 22:01

Ja, ich finde auch, daß diese Strohblütensteckerei ein Verbrechen an der Pflanze und insbesondere an den gutgläubigen Käufern ist; ich halt Dir die Daumen, daß die Pflanze überlebt und sich die Löcher gut verwachsen!
Alles Liebe
Sabel

7

Donnerstag, 14. April 2011, 22:13

Am besten du trägst deine Mammillaria dorthin zurück wo du sie her hast und verlangst dein Geld zurück! Rein aus Prinzip - wenn das oft genug gemacht wird, lernen diese Verbrecher ja vielleicht doch noch dazu...

Wenn du mehr zu der Thematik lesen willst (ich hab mal kurz gekramt): Gestern im Dehner Gartencenter
Oder aus dem alten Archivforum http://www.forum-kakteenschmidt.de/wbb23…htuser=0&page=1 und http://www.forum-kakteenschmidt.de/wbb23…t=strohbl%FCten
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8

Donnerstag, 14. April 2011, 22:22

Ich hatte auch kurz mit dem Gedanken gespielt. Allerdings weiß ich erstens nicht, wo der betreffende Laden die Pflanze her hat, ob er das selbst zu verantworten hat und ob die Angestellten da überhaupt wissen, dass das nicht die echten Blüten sind. Und zweitens geht es dabei gerade mal um 4€, das ist denen vermutlich eher egal. Drum habe ich beschlossen, es einfach mal mit meiner Mammillaria zu versuchen und falls sie eingeht, sie eben schweren Herzens zu bestatten. Ich habe jetzt mal alle Blüten abgezogen, bei zweien war entweder kein Stengel dran, also wirklich aufgeklebt, oder der Stengel ist abgebrochen und ich hab jetzt vermutlich keine Chance mehr, an den ranzukommen. Soll ich denn mit den entstandenen Löchern irgendwas machen, irgendeine Versiegelung drauf oder so? Oder einfach die Pflanze selber machen lassen? Ansonsten werde ich jetzt mal einfach beobachten, was die nächsten Wochen passiert.

Und bevor ichs vergesse, in meiner ersten Wut vorher ist es mir ganz entfallen: Natürlich vielen Dank an alle, die hier fleißig gepostet haben und zur Aufklärung beigetragen haben. Viele Grüße.

9

Donnerstag, 14. April 2011, 22:43

Hmm, ich hatte sowas noch nie, ich kann mir aber vorstellen, daß der Strohstiel - ähnlich wie ein Dorn im menschlichen Fleisch zu eitern beginnt - dem Kaktus nicht gut tut - hast Du keine Möglichkeit mit einer Pinzette das Stück ´rauszuziehen, oder sieht man kein Stückchen von dem Teil?
Du könntest aber auf alle Fälle Zimt zur Desinfektion auf die Wunden streuen. Das kann schon mal nicht nicht schaden.
Alles Liebe
Sabel

10

Donnerstag, 14. April 2011, 22:50

Ja, das ist ja das Problem. Man sieht jetzt einige Löcher und von den beiden besagten Teilen gar nix mehr. Ich kann nicht genau sagen, ob da noch ein Stil drinsteckt, weil die beiden Blüten genau in diesem weißen Flaum, der auf der Pflanze ist, angebracht waren. Dein Argument, dass der Stil im Kaktus stört, klingt absolut einleuchtend, allerdings habe ich keine Ahnung, was ich da jetzt noch machen kann. Jemand eine Idee?

Zu dem Zimt noch eine Frage: Die Löcher sind ja ziemlich tief. Wenn da jetzt der Zimt reinfällt, ist das vermutlich auch nicht gerade optimal, oder?

11

Freitag, 15. April 2011, 00:00

Zu dem Zimt noch eine Frage: Die Löcher sind ja ziemlich tief. Wenn da jetzt der Zimt reinfällt, ist das vermutlich auch nicht gerade optimal, oder?

8) Moin,

Zimt wirkt desinfizierend, kann also nicht schaden.
Zusatzvorschlag:
Lese Dir mal ein paar Threads hier über das Pfropfen durch. Du kannst unter Umständen Teile Deiner Pflanze retten.
Traue Dir einmal eine Warzenpfropfung zu.
Ich habe mir jetzt einmal nicht die Mühe gemacht, diese Threads hier im Forum auszugraben, mir fehlt einfach die Zeit dazu.
Solltest Du Frage dazu haben, einfach stellen!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

12

Freitag, 15. April 2011, 14:05

Höchstwahrscheinlich hat der Laden diesen Mord (bzw. zumindest Mordversuch) nicht selbst zu verantworten und höchstwahrscheinlich haben die Verkäufer auch keinen Schimmer, was für einen Schrott sie da verkaufen. Eben deswegen sollte du den Kaktus zurückbringen! Von Nichts kommt Nichts... Wenn sie bei der nächsten Großbestellung nur noch "normale" und gesunde Pflanzen bestellen, dann hast du viel erreicht!
(Sorry, aber ich persönlich neige halt gerne zu Aktionismus... ;))
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


13

Freitag, 15. April 2011, 18:24

Wenn sie bei der nächsten Großbestellung nur noch "normale" und gesunde Pflanzen bestellen, dann hast du viel erreicht!

8) Moin Matze,

man kann nur hoffen, dass man sich interessiert.....................

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

14

Freitag, 15. April 2011, 21:14

Spätestens wenn man zum dritten mal wegen so einem Vergehen bepöbelt wird, sollte man doch das Nachdenken beginnen...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


15

Samstag, 16. April 2011, 12:13

8) Moin Matze,

tja, beim heutigen Konsumdenken.........................

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom