Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 24. Juni 2020, 23:39

Meine Crassula coral verliert Blätter. Womöglich Stecklinge?

Hallo!

Ich habe ein Problem mit meinem kleinen Crassula coral.
Seit einiger Zeit verliert er ab und zu Blätter, diese scheinen sich vom Stamm aus zu lösen und die Schnittstellen an der Pflanze sind verhärtet. Die Pflanze hat einen Hellen Standort an der Südseite, steht aber nicht direkt an der Fensterbank, sondern ungefähr einen halben Meter von der Fensterbank entfernt. Gegossen wird sie ab und zu, Gedüngt ist sie. Muss ich sie häufiger Gießen oder liegt es womöglich daran, dass sich die Sukkulente versucht zu vermehren, indem sie die Blätter abwirft? Wenn ja, kann ich diese Blätter in Anzuchterde stecken und mir so eine ganze Crassula coral Kolonie züchten? :D Denn ich glaube, dass ich mal gelesen habe, dass sich manche Sukkulenten über Stecklinge vermehren. Die Blätter fallen zusätzlich alle nur an der Seite ab.


Danke im vorraus!
»Smu55« hat folgende Bilder angehängt:
  • 3.jpeg
  • 555.JPG
  • 2.JPG

2

Donnerstag, 25. Juni 2020, 00:49

Uih, die wächst sehr kompakt und ziemlich stammlos. Gut möglich, dass sie auch bereits durch Blattstecklinge gezogen wurde. Versuch doch einfach mal die Blätter zu bewurzeln, normalerweise sollte das kein Problem sein.

Ansonsten sieht die Pflanze selbst so fit und gesund aus, dass ich mir über den gelegentlichen Blattabwurf mal keine Gedanken machen würde. Das fällt wahrscheinlich in die Kategorie "regelmäßige Chlorophyllerneuerung". ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Donnerstag, 25. Juni 2020, 01:32

Vielen dank für die Antwort!

Dann werde ich mal versuchen, demnächst die Stecklinge einzupflanzen. :thumbup:

4

Donnerstag, 25. Juni 2020, 01:59

Die ersten 14 Tage nicht gießen, evtl. mal etwas einsprühen und dann viel Erfolg! :)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969