Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 761

Sonntag, 15. September 2019, 21:01

Man ist die dick, Mann! Der Caudex kann sich sehen lassen. :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 762

Freitag, 20. September 2019, 08:18

aktueller Blick auf das Euphorbien-Fensterbrett
»Michael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 9018.jpg
grüsse
michael

1 763

Dienstag, 24. September 2019, 14:32

Das ist ein klasse Blütenrunde, Marco. :thumbsup: Die Pflanzen sind einfach Spitze. Ins Auge springt mir besonders E. cylindrifolia var. tuberifera. Ist diese Pflanze selbstfertil?

Michael, Deine Neuerwerbungen sind sehr sehenswert. 8o Hast Du Dir auch die E. ramena zugelegt? Fotos von der ELK (in einem anderen Forum) zeigen happig bepreiste Pflanzen. Ob ich in Blankenberge das gefunden hätte, was ich suche, ist nicht sicher. Möglicherweise hätte ich dort Pflanzen gekauft, die nicht in meine Sammlung passen.
Dein Fensterbrett gefällt mir sehr :thumbup: . Es sind wohl mehrheitlich madegassische Stammsukkulenten, die dort stehen. Die gepfropfte Pflanze kann ich nicht einordnen. Auf welchen Namen hört diese Pflanze?

Ein paar Fotos von Euphorbien hänge ich noch an. Sie gehören zu jenen madegassischen Euphorbien, die bei mir im September blühen. Die Bilder entstanden vor etwa einer Woche.

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Euphorbia fianarantsoae.jpg
  • Euphorbia labatii.jpg
  • Euphorbia rossii.jpg

1 764

Mittwoch, 25. September 2019, 18:36

Hallo Norbert,

Michael, Deine Neuerwerbungen sind sehr sehenswert. 8o Hast Du Dir auch die E. ramena zugelegt? Fotos von der ELK (in einem anderen Forum) zeigen happig bepreiste Pflanzen. Ob ich in Blankenberge das gefunden hätte, was ich suche, ist nicht sicher. Möglicherweise hätte ich dort Pflanzen gekauft, die nicht in meine Sammlung passen.
Dein Fensterbrett gefällt mir sehr :thumbup: . Es sind wohl mehrheitlich madegassische Stammsukkulenten, die dort stehen. Die gepfropfte Pflanze kann ich nicht einordnen. Auf welchen Namen hört diese Pflanze?


Danke. E. ramena habe ich mir nicht zugelegt, das wäre dann preislich doch zu heftig gewesen. Jaja, die Verlockungen in Blankenberge sind groß ....

Die grpfropfte Pflanze soll eine E. unispina sein. Naja, mal schauen wie sie sich macht.
»Michael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 9361.jpg
grüsse
michael

1 765

Samstag, 28. September 2019, 21:10

Die E. unispina sieht doch ganz propper aus. :thumbup:

Diese Pflanze wurde hier im Forum noch nicht gezeigt. Es ist die rote Euphorbia leuconeura. Sie ist schwer erhältlich.

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Euphorbia leuconeura.jpg

1 766

Samstag, 28. September 2019, 21:12

...und sieht durch diese roten Blattunterseiten gleich viel besser aus, als die gängigen Formen! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 767

Dienstag, 1. Oktober 2019, 13:39

Die Pflanze ist im Sommer 18 direkt aus Reunion gekommen...und so sieht sie heute aus. Im Vergleich Bild 1639.
»Franky« hat folgendes Bild angehängt:
  • K640_K640_eu 1.JPG

1 768

Dienstag, 1. Oktober 2019, 13:40

Euphorbia brunelli fängt auch wieder mit dem Neuaustrieb an.
»Franky« hat folgendes Bild angehängt:
  • K640_eu-bru.JPG

1 769

Dienstag, 8. Oktober 2019, 00:51

Deine Euphorbia heyotoides hat sich gut entwickelt, Franky. :thumbup:

Der Herbst kommt in meine Wohnung. Die ersten Blätter fallen. Ich fahre nun in den Urlaub nach Sizilien und muss meine Pflanzen allein lassen. Hoffentlich macht meine Gießvertretung nicht allzu viele Fehler. :rolleyes:
Seit ein paar Monaten habe ich auch eine gepropfte Pflanze. Es ist eine Euphorbia tulearensis, die gerade neue Blüten bildet. Ich schaffte sie mir an für die Samenproduktion. Leider spielt das zweite Exemplar dieser Art momentan nicht mit. Die Triebe verödeten (Spinnmilben). Sie hat zwar einen neuen Trieb gebildet, doch Blüten lassen sich nicht blicken. :huh:



Die nächsten zwei Pflanzen sind noch nicht lange in meiner Sammlung. Sie müssen erst Wurzeln bilden. Diese Euphorbia sp. nova kommt aus Madagaskar. Sie hat schon einige feine Wurzeln gebildet und offeriert zunächst ein Blatt.



Die zweite Euphorbia sp. nova wächst im gleichen Land. Sie ähnelt einer Kalebasse. Ihre Cyathien ähneln den Cyathien von Euphorbia moratii. Ob es eine Euphorbia sp. aff moratii ist, werde ich sehen, wenn sie Blätter bildet.



Die Fotos entstanden heute.

Gruß,
Norbert

1 770

Dienstag, 8. Oktober 2019, 06:34

Zwei hübsche Caudices! Dann mal viel Freude mit denen und vor allem auch einen tollen Urlaub!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 771

Dienstag, 8. Oktober 2019, 09:51

Hallo Norbert
Leider hat es ja dieses Jahr nicht zu einer persönlichen Euphorbien-Plausch-Tausch-Runde gereicht...vielleicht ein anderes Mal. Jedenfalls erstmal einen schönen Urlaub, und bring ein paar Bilder mit.

1 772

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 18:36

Hallo,
Ich habe aus einem Nachlaßverkauf einige Pflanzen erwerben können. 2x Euphorbia spec. (aff. unispina) und 2x E. spec. (aff. iharanae). Leider ist die eine aff. unispina vermutlich tot, mal schauen. Dafür hat die andere Pflanze an der Basis 3 Sprosse *freu*. Ziel wird sein, bei den E. aff. iharanae nächstes Jahr durch Kreuzbestäubung Samen zu erhalten.
»Michael« hat folgende Bilder angehängt:
  • 9752.JPG
  • 9746.JPG
  • 9742.JPG
  • 9744.JPG
grüsse
michael

1 773

Dienstag, 29. Oktober 2019, 13:56

Hallo Michael,

herzlichen Glückwunsch zum Erwerb dieser exzellenten Pflanzen. :love:
Die erste Pflanze (beide Exemplare) ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Euphorbia sapinii.
Diesen Schluß lassen die Form und Beschaffenheit ihrer Blätter zu und die auf dem Stamm spiralförmig angeordneten Tuberkel.
Die zweite Pflanze (beide Exemplare sehen toll aus!) unterscheidet sich kaum von der "gewöhnlichen" Euphorbia iharanae. Lediglich die "Borsten" an den Triebkanten haben - soweit ich erkennen kann - ein leicht abweichendes Erscheinungsbild. Sie wirken auf den Bildern etwas länger und dichter als die von E. iharanae. Doch dies ist nicht sicher.
Für mich persönlich ist diese Pflanze sehr wahrscheinlich keine (neue) unbeschriebene Art. Möglicherweise handelt es sich um eine selten gehandelte Standortvariante von E. iharanae.

Gruß,
Norbert

1 774

Samstag, 11. Januar 2020, 13:09

Im Winter ist scheinbar nicht viel los auf den Fensterbrettern. Schaut man jedoch genauer hin, gibt es das Eine oder Andere zu entdecken.

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Euphorbia Gruppe.jpg
  • Fensterbrett Euphorbia.jpg
  • Euphorbia perrieri und E. ramena.jpg
  • Euphorbia primulifolia Winter.jpg

1 776

Samstag, 11. Januar 2020, 20:10

Sehr schön bei Dir, auch im Winter.. :)

1 777

Donnerstag, 13. Februar 2020, 13:36

Die zwei Fotos im Anhang, die im vergangenen Jahr entstanden, waren als Kandidaten für den Fotowettbewerb vorgesehen. Ich sandte sie aus verschiedenen Gründen nicht ein. Zur Überbrückung der winterlichen Funkstille in diesem Thread sind sie jedoch, wie ich meine, sehr gut geeignet.

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Euphorbia alfredii.jpg
  • Euphorbia moratii.jpg

1 778

Donnerstag, 13. Februar 2020, 14:21

Also ich sehe da weitaus mehr als nur eine Überbrückung.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 779

Freitag, 14. Februar 2020, 22:09

Also mit diesen Fotos hättest Du die anderen Plätze auch noch belegt!

1 780

Montag, 24. Februar 2020, 17:23

Dass wir momentan Winter haben, ist ja absolut in Ordnung, doch der Mangel an Sonne ist für mich nicht akzeptabel. Nun war und bin ich krank, muss mich in meinen vier Wänden kurieren, und jeden Tag auf meine mager beleuchteten Fensterbretter schauen. Einen Eindruck davon vermittelt das folgende Foto.



Was mir beim Betrachten des Fotos besonders auffällt, ist die Silhouette von Euphorbia ankarensis (direkt an der Fensterscheibe, mittig). Der Stamm dieser Pflanze ist so dick wie der Stamm von meiner großen Euphorbia viguieri. Da ich E. ankarensis nicht mit Dünger mäste, ihr Substrat kaum Humus enthält und ich ihr in der Ruhezeit nur wenig Wasser gewähre, kann ich mir ihre Fettleibigkeit nicht erklären. Vielleicht hat sie Probleme mit ihrem Stoffwechsel. Ihr Antlitz kommt zwar nicht gängigen Schönheitsstandards nahe, doch ihre Rubensfigur spricht mich einfach an. Falls sie eines Tages platzt, wasche ich meine Hände in Unschuld. :D

Den Zwangsaufenthalt in meinen vier Wänden nutzte ich für notwendige Arbeiten, u.a. für das jährliche Umtopfen. Auf dem Bltzlicht-Foto sind ein paar frisch eingetopfte Pflanzen zu sehen.



Das nächste Foto zeigt eine Euphorbia razafindratsirae wurzelnackt. Diese Pflanze ist etwa 5-6 Jahre alt. Sie kam in Form eines Samenkorns zu mir. Nach der Keimung kümmerte ich mich aufopferungsvoll um sie. Zwischenzeitlich musste ich einen Teil ihrer kleinen Wurzelknolle amputieren. Beim diesjährigen Austopfen präsentierte sie einen schönen und intakten Caudex (5cm lang).



Auf den nächsten Fotos sind blühende Pflanzen zu sehen. Ein Blühdauerbrenner ist meine Euphorbia gottlebei.



Euphorbia didiereoides ist blattlos und blüht seit Januar ununterbrochen. Ich muss die Pflanze demnächst beschneiden.



Die letzten drei Fotos zeigen ein Euphorbia-Orchester: E. millotii, E. maromokotrensis und E. perrieri var. elongata. Die musikalische Leitung hat E. millotii. Sie dirigiert mit einem welken Blatt. An ihrem Rücken haftet ein Miniorchester, bestehend aus E. millotii-Orgelflöten und einer kleinen E. millotii-Piccoloflöte (Foto Nr. 3).



Gruß,
Norbert