Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 12. Februar 2020, 23:35

Strelitzia - Paradiesvogelblume

Komisch, wenn man Pflanzen geschenkt bekommt, welche eigentlich nicht so ins Beuteschema passen, dann macht man sich (zumindest ich) keine Aufzeichnungen dazu und Bilder findet man über die Jahre auch eher wenig, wenn nicht diese Pflanze tatsächlich mal blüht.
Mit geht es so mit meiner Strelitzia reginae. Das genaue Datum der Herkunft kann ich nicht sagen und musste jetzt tatsächlich mal einige alte Bilderordner durchsuchen. Da die Pflanze die meisten Jahre nicht im GWH verbracht hat, war sie auch auf keinem GWH-Einblicks-Fotos vertreten.
Geschenkt bekam ich die Pflanze ca. 2008 in einem 12er Topf und ich beschwerte mich noch beim damaligen Schwiegerfreund, das da ja ein Blütenstand aus Plastik drinnen steckt. Das hat den Biologiestudenten doch sehr mitgenommen, dass er das nicht bemerkt hatte.
Ich habe aber auch schon öfter Kunden im Gartenmarkt vor diesen Pflanzen stehen und diese bewundern sehen und dass da eine künstliche Blüte drinnen steckt, haben die auch erst nach meiner Anmerkung bemerkt.
Im Winter 2011/2012, die Pflanze hatte es schon in einen 20er Topf geschafft und sich auch unten herum vermehrt, gab es tatsächlich eine erste Blüte.



Inzwischen steht die Pflanze in einem 30cm x 30cm Container, hat 8 Sprossachsen ausgebildet und ist viel zu schwer und zu groß für das Garagenfenster. Ohne Topf reichen die Blätter 1,20 Meter in die Höhe und nehmen ebenso in der Breite den Platz ein.



Beim Einräumen konnte ich feststellen, dass sich wieder mal Blütenstände bilden. In einer Zeit, wo eh nicht viel Farbe im GWH zu sehen ist, kommt einem das Warten doppelt so lange vor, aber immerhin nehmen die grünen Hochblätter nun so langsam Farbe an. Hoffe, es dauert nun nicht mehr all zu lange.

LG
Frauke

2

Freitag, 6. März 2020, 23:18

Letzten Samstag war es so weit und der erste Blütenstand öffnete eine Blüte :)





Inzwischen haben 3 der vier Blütenstände jeweils eine Blüte offen.

3

Samstag, 7. März 2020, 14:18

Die Blüten machen schon optisch echt was her...! :thumbup:
Wenn´s jetzt demnächst sonniger und wärmer wird, dann kannst du dir ja vielleicht überlegen, sie ein bissl rauszustellen. Wenn die ersten Bestäuber unterwegs sind, freuen diese sich sicherlich über so nektarreiche Blüten zu dieser Jahreszeit!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Ähnliche Themen