Sie sind nicht angemeldet.

61

Sonntag, 2. Juni 2019, 22:21

Das Foto von dem tetragonum ist klasse. Im BG in Dresden haben sie eine riesengroße Pflanze, sieht super aus (hab leider kein Foto bei der Hand).
grüsse
michael

62

Sonntag, 2. Juni 2019, 22:27

Pelargonium odoratissimum als "wilde" Selbstaussaat am Fuße eines Cereus ...
»Michael« hat folgende Bilder angehängt:
  • 4713.jpg
  • 4716.jpg
grüsse
michael

63

Sonntag, 2. Juni 2019, 22:44

Danke! Das tetragonum im BoGa von Erlangen ist auch nicht ohne - allerdings so zugewachsen, dass eine Gesamtaufnahme sowieso kaum Sinn macht. Komischerweise dort übrigens auch als

beschriftet.

Die Selbstausaat weiß übrigens sehr zu gefallen! 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


64

Dienstag, 6. August 2019, 09:41

Um nochmal der Nachfrage von der 1. Seite zum Caudex der P. appendiculatum nachzukommen. Hier ausgebuddelt und wieder eingetopft:
»Michael« hat folgende Bilder angehängt:
  • 7466.jpg
  • 7468.jpg
grüsse
michael

65

Dienstag, 6. August 2019, 10:22

So üppig sieht's gar nicht aus, reicht aber um selbstständig wieder in die Gänge zu kommen. Danke für's Buddeln!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


66

Sonntag, 15. September 2019, 00:07

Fazit nach einer Saison mit Monsonia vanderietiae: Uneingeschränkt für alle Anfänger bei dieser Gattung zu empfehlen! :thumbup: Hat sich bisher in Kultur völlig unkompliziert gezeigt und blüht seit dem Frühling ununterbrochen. Zwar nie mehr als maximal zwei Blüten zeitgleich, aber dafür wirklich ständig mit (wenn überhaupt) lediglich kurzen Pausen.
Faszinierend find ich, dass an Schlechtwettertagen die Blüten zusammenfaltet dahängen und aussehen, als wären sie schon seit vier, fünf Tagen verblüht - aber wenn dann wieder mal die Sonne kommt, erstehen sie wie Phönix aus der Asche:


Und wenn wir schon in der Familie der Geraniengewächse sind, mal völlig unsukkulent zum Vergleich der olle Wiesen-Storchschnabel (Geranium pratense):


Blüht hier derzeit immer noch an jeder Ecke. Die Früchte verraten zweifelsfrei die Familienzugehörigkeit.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


67

Freitag, 20. September 2019, 11:37

So üppig sieht's gar nicht aus, reicht aber um selbstständig wieder in die Gänge zu kommen. Danke für's Buddeln!


und sie treiben wieder aus. Und, wie ich festhalten möchte, alle beide Pflanzen tun das. (man konnte so seine Zweifel haben, im Sommer nach dem umtopfen)
»Michael« hat folgende Bilder angehängt:
  • 9089.jpg
  • 9091.jpg
grüsse
michael

68

Freitag, 20. September 2019, 14:54

Die Fotos zeig ich gleich mal hier rum. Da wird nämlich lieber noch geschlafen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


69

Freitag, 20. September 2019, 20:03

Hier ein aktuelles Foto von meinem Pelargonium quinquelobatum (Aussaat 2019)
»Markus Spaniol« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pelargonium_quinquelobatum.JPG

70

Freitag, 20. September 2019, 20:35

Im Frühling ausgesät und jetzt schon am blühen? Respekt! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


71

Freitag, 20. September 2019, 20:43

Die blüht bereits seit etwa Ende Juli. :)

72

Freitag, 20. September 2019, 20:46

Unglaublich...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


73

Sonntag, 22. Dezember 2019, 11:26

... und Matthias, wie sieht es bei Deinen P. appendiculatum aus? Ich mag die Blattstrukturen ungemein.
»Michael« hat folgende Bilder angehängt:
  • 11075.JPG
  • 11073.JPG
grüsse
michael

74

Sonntag, 22. Dezember 2019, 16:53

Verständlich, das Laub sieht ja auch wirklich gigantisch aus!
Aber P. appendiculatum bei mir? Hab ich da was verpasst? Hab ich da was von dir in Schweinfurt bekommen und hab das verdrängt? Beim Einräumen ist mir auch nichts aufgefallen... Ich bin verwirrt! Kann mich spontan nur an die Mila entsinnen und der geht´s blendend.
Pelargonium worcester gab´s von der netten Sabine im Sommer und auf der Börse in Berg hab ich mir Pelargonium cotyledonis zugelegt, weil ich die Herkunft St. Helena so faszinierend finde. Aber Pelargonium appendiculatum?
Gut, mein pulchellum mickert derzeit ziemlich rum. Letztes Jahr war es zu diesem Zeitpunkt deutlich weiter - aber da kam es auch schon deutlich früher in die Gänge und hatte einen deutlich besseren Winterplatz. Ob´s für Blüten reicht wage ich derzeit noch nicht zu beurteilen. Aber Pelargonium appendiculatum? Gut, das Hirn funktioniert aber auch nicht mehr annähernd so zuverlässig wie noch vor rund vier, fünf Jahren...

Aber wenn wir schon beim Thema sind - vorhin aus dem BoGa Erlangen hab ich spontan was mitgebracht. Pelargonium reniforme (gibt´s sogar auch als Globuli, ob die ähnlich farbenfroh sind?):
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


75

Sonntag, 22. Dezember 2019, 17:37

Verständlich, das Laub sieht ja auch wirklich gigantisch aus!
Aber P. appendiculatum bei mir? Hab ich da was verpasst? Hab ich da was von dir in Schweinfurt bekommen und hab das verdrängt? Beim Einräumen ist mir auch nichts aufgefallen... Ich bin verwirrt! Kann mich spontan nur an die Mila entsinnen und der geht´s blendend.


dann habe ich Dich oben missverstanden.
Die Fotos zeig ich gleich mal hier rum. Da wird nämlich lieber noch geschlafen.
grüsse
michael

76

Sonntag, 22. Dezember 2019, 18:46

Ach so, das war auf das ebenso winterwachsende pulchellum bezogen, welches kurz darauf aber auch brav aufgewacht ist.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Ähnliche Themen