Sie sind nicht angemeldet.

21

Sonntag, 17. November 2019, 09:33

Hallo,

ich habe mir dieses Jahr auch einige Oxalis zugelegt. Es sind alles Zwiebelpflanzen, also nicht wirklich sukkulent, ich möchte aber keinen neuen Thread aufmachen (źur Not verschieben).
Es sind alles Winterwachser, sprich sie haben Ende des Sommers ausgetrieben und blühen seit 3 Wochen.
»Michael« hat folgende Bilder angehängt:
  • O_hirta_10155.JPG
  • O_purpurea_10157.JPG
  • O_massomiorum_10159.JPG
grüsse
michael

22

Sonntag, 17. November 2019, 10:34

Sehr schön! Beim massomiorum muss man schon zweimal gucken, um da überhaupt noch die Familienzugehörigkeit zu entdecken.
Bei Zwiebeln sind's dann eher afrikanische Vertreter, oder? Die sukkulenten Oxalis-Arten dürften (fast?) ausschließlich aus Südamerika kommen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


23

Sonntag, 17. November 2019, 11:32

Hallo,

ich zitiere mal sinngemäß aus dem Sukkulentenlexikon (Eggli): ... das Diversitätszentrum (der Gattung Oxalis) liegt in Südamerika und Südafrika. Viele Arten aus Südafrika sind zwiebelartig und eher nicht sukkulent. Echte Sukkulenz ist nur bei wenigen Arten aus Südamerika vorhanden.

Du siehst, Deine Vermutung ist richtig. ;)
grüsse
michael

24

Sonntag, 17. November 2019, 19:53

Hab doch gewusst, dass ich glaube zu wissen, dies mal irgendwann irgendwo gelesen zu haben. :D ;)

Bin eh grad dabei meinen sukkulenten Oxalis-Bestand etwas aufzubessern. Im zweiten Anlauf hab ich nun mühevoll Oxalis convexula zum Keimen gebracht (Winterwachser...) und gestern bei einem Kakteenfreund riesen Oxalis carnosa (aka megalorrhiza)-Bestände in seinem GWH bestaunt. Das Zeug scheint sich sehr gerne in fremde Töpfe zu schleudern und blüht dafür mitunter selbst im November noch. Dafür, dass es sich in Sammlungen mitunter so invasiv verhält, mag es aber seiner Erfahrung nach ein Umtopfen überhaupt nicht. Letztendlich hat er mir dann doch so einen der unzähligen Mini-Caudices ausgebuddelt und in die Hand gedrückt. Ich hab´s daheim umgehend eingetopft, ins Warme gebracht und mit etwas Wasser versorgt. Heute hängen die Blätter wie kurz vor dem Abnippeln. Mal gucken ob ich´s durchbring oder hoffen muss, dass es sich auch mal in einem Topf zum Keimen bringt, wo dafür der eigentliche Topfbewohner abnippelt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


25

Montag, 2. Dezember 2019, 19:49

Bis jetzt hält sich die kleine Oxalis megalorrhiza recht tapfer. Die Blätter haben eine sehr faszinierende Oberflächenstruktur, was je nach Lichtwinkel bei Sonnenschein zu einem richtig silbernen Glänzen führen kann:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969