Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 24. November 2019, 21:19

Blüten einer unbekannten Sukkulenten

Hallo allerseits,

als ich letztes Wochenende bei einem Kakteenfreund im GWH war, fiel zu dieser Jahreszeit ein sukkulentes Gewächs auf, welches voll mit Blütenknospen hängt. Es blüht wohl alljährlich zu dieser Jahreszeit mit winzigen Blüten, die sich nur minimal öffnen. Leider hab ich es total versemmelt, die Pflanze näher zu inspizieren. Soweit ich das jetzt aus dem Kopf rekonstruieren kann, hat der Habitus etwas an Kalanchoe erinnert und es war ein aufrechter Wuchs mit sukkulenten Blättern. Weitere sachdienliche Hinweise kann ich leider nicht mehr liefern.

Auch der Pflanzenbesitzer hat nämlich leider so gar keine Idee, was er dann da kultiviert. Jedenfalls hat er mir so einen Knospenstand abgeknippst in der Hoffnung, dass ich vielleicht mehr sagen kann, wenn sich die Blüten öffnen. Seither stehen die Knospen in einem Wasserglas und die Blüten haben sich tatsächlich geöffnet. Wirklich winzig und wirklich nur eine kleine, schnabelförmige Blütenöffnung - allerdings hab ich immer noch keine Idee. Familie Crassulaceae sollte es schon sein, aber nichtmal da bin ich sicher.

Kommen jemanden von euch zufällig diese etwas ungewöhnlichen Blüten bekannt vor?


Besten Dank für alle Tipps und viele Grüße!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2

Montag, 25. November 2019, 20:27

Kennen tue ich die Pflanze nicht, aber mein erster Eindruck war auch Kalanchoe.
Blütenblätter kann man nicht wirklich zählen, aber die Kelchblätter wirst du wohl sehen. Sind es vier (ok, selten auch mal fünf), dann sollte es Kalanchoe sein. Auch die verwachsene Kronenröhre spricht dafür.

3

Montag, 25. November 2019, 22:22

Okay, danke dir! Dann legen wir uns doch zumindest mal bei der Gattung fest. Kalanchoe-Blüten kannte ich halt bisher nur deutlich größer. :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969