Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

8 221

Montag, 5. August 2019, 18:59

Schöne Beute und Glückwunsch zu deinen liebgewonnenen Pirolen!
Obwohl wir unter dem selben Dach wohnen sind unsere Schwalben aber deutlich schüchterner.

Kleiner Gruß aus dem Urlaub! Viel Flora, wenig Fauna. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 222

Montag, 12. August 2019, 23:14

So, seit gestern aus dem Urlaub zurück und natürlich hab ich auch jede Menge Fotos mitgebracht - die muss ich aber erstmal noch Sichten und Sortieren. Erfreulicherweise bleibt festzuhalten, dass in der Hohen Tatra (Slowakei) die Artenvielfalt doch ungleich höher ist als im polnischen Riesengebirge vor zwei Jahren... :D
Lediglich um die Fotos der Wildkamera hab ich mich gestern Nacht noch gekümmert. Ein schöner Gebirgsbach direkt hinter der Ferienwohnung lädt natürlich wunderbar zum Kamera mitschleppen ein. Zumal es in der Gegend ja auch Luchse, Bären, Wölfe und so Kleinzeugs gibt. ;) Die sind uns natürlich nicht vor die Linse gelaufen, dafür können wir aber nun wunderbar den Nachweis erbringen, dass sich Außerirdische in der Hohen Tatra rumtreiben! Auf diesem Foto ist das Ufo gar nicht zu übersehen:


Die Kamera direkt auf den Gebirgsbach auszurichten war natürlich keine so gute Idee. Die ständige Bewegung des Wassers löste auch entsprechend viele Fotos aus. :pinch: Beim Löschen lauter solcher Fotos...

...tauchte dann aber plötzlich mittendrin dies hier auf:


Zwei Nächte später war´s dann der Wind im Gras, welcher einige Fotos auslöste. Da hatte man dann lauter solche Fotos:

Und plötzlich mittendrin dann den Beamstrahl:


Nur ob´s jetzt ein Hoch- oder ein Runterbeamen war, konnten wir leider nicht rausfinden.

Zu guter letzt konnten wir dann auch noch einen der Außerirdischen selbst ablichten:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 223

Dienstag, 13. August 2019, 23:18

Dauert noch bis es losgeht, aber einen kleinen Appetithappen kann ich gerne liefern:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 224

Donnerstag, 15. August 2019, 23:03

So, die ersten paar Fotos - ich fang mal mit den Käfern an. Der Einfachheit halber chronologisch.
Offiziell nennt man ihn trivial ja Rothalsbock, aber wir haben ihn spontan Currybock getauft. Gerüchten zufolge liebt er die indische Küche:


Als nächstes dann gleich mal das absolute Highlight. Für uns war es vor Ort einfach nur unsere Haus-Silphe, weil sie jeden Morgen an der Hauswand saß und dann wieder spurlos verschwand. Welch Sensation dieses Käferlein darstellt, hab ich erst zuhause überrissen - Peltis grossa. In Deutschland nur in Bayern und an der Ostseeküste zu finden - und eben auch in osteuropäischen, höheren Gebirgen. In Deutschland Rote Liste 1, vom Aussterben bedroht:


Dann bleiben wir doch gleich im Gebirge. Hippodamia notata, der Bergmarienkäfer:


Blütenbockparty!


Leptura quadrifasciata, der Vierbindige Schmalbock:


Pachyta quadrimaculata - der Gelbe Vierfleckbock:


Dann noch ein kleines Highlight für mich. Monochamus sutor - der Einfarbige Langhornbock. Leider hat er sich mit einem Radfahrer im Bergwald angelegt. An sich keine Seltenheit, aber ich hab ihn noch nie gesehen. Diese Fühler sind schon ein erhabender Anblick!


Dann feiern noch Oiceoptoma thoracica (die Rothalsigen Silphen) eine Party an einer toten Kröte:


Der Totengräber hat die Party fluchtartig verlassen, aber wegen der roten Fühlerkeulen wollte ich dennoch irgendwie unbedingt ein Foto. Der gängige Schwarzhörnige Totengräber (Nicrophorus vespilloides) ist es jedenfalls nicht und für Näheres hätte ich seine Beine besser erwischen müssen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 225

Donnerstag, 15. August 2019, 23:05

Zu guter Letzt eine Flügeldecke, deren ehemaliger Besitzer wohl ein weiteres Highlight gewesen wäre. Muss wohl irgendwann mal einem beeindruckend großen Bockkäfer gehört haben:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 226

Freitag, 16. August 2019, 10:21

Ich verfolge das hier mit Freude, danke fürs teil haben lassen. Würde gerne öfter kommentieren. Super Käfer und tolle Schatten und Ufos in der Nacht!
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

8 227

Freitag, 16. August 2019, 10:54

....immer schön weiter machen!! Dieses Unterforum ist wie die KuaS, ich guck da jeden Tag rein und kann es gar nicht erwarten, den neuen "Stoff" zu lesen und zu sehen!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8 228

Freitag, 16. August 2019, 18:03

Ich schließe mich meinen Vorschreibern an! :D

8 229

Sonntag, 18. August 2019, 00:29

Na, das ist doch ein verheißungsvoller Auftakt an Urlaubsimpressionen. Ist schon ordentlich was los im Gebirge.

Wie heißt denn der Doldenblütler, wo die vielen Käfer drauf sitzen. Ist das Wald-Engelwurz?

8 230

Sonntag, 18. August 2019, 13:17

Wespen als Gymnofreunde

Hallo,
hier mal ein Bild eines kleinen Wespenstaates, der sich im Frühbeet angesiedelt hat. Die Wespen sind fleißig beim Füttern und lassen sich nicht stören, sind auch überhaupt nicht aggressiv.
»gymnofan« hat folgendes Bild angehängt:
  • zahme Wesopen_klein.jpg

8 232

Sonntag, 18. August 2019, 21:46

Wie heißt denn der Doldenblütler, wo die vielen Käfer drauf sitzen. Ist das Wald-Engelwurz?
Äh, keine Ahnung - ich hab ihn nicht gefragt. ;)

Aber besten Dank für die zahlreiche Motivation! Nur bin ich mit den Fotos immer noch nicht weiter gekommen. Die Bundesgartenschau in Heilbronn hat mich an diesem Wochenende etwas abgelenkt... Gut Ding will Weile! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 233

Montag, 19. August 2019, 22:52

Kaum zu glauben aber wahr - ich bin mit den Urlaubsfotos durch! Wird ja auch langsam mal Zeit richtig einzusteigen. Entgegen meiner ursprünglichen Planungen hab ich dann allerdings doch davon abgesehen, diese thematisch zu sortieren. Somit nun halt chronologisch, dann wird´s auch etwas bunter und abwechslungsreicher. Aber Vorsicht, ich hab wohl noch nie in meinem Leben soviel fotografiert... (und davon sind schon wirklich einige aussortiert, welche nicht für euere Augen bestimmt sind).
Los geht´s mal mit wenig Natur. Aber keine Sorge, die gibt´s schon auch noch zur Genüge. Der erste Halt war Kroměříž (Kremsier) in Tschechien. Schönes Städtchen!
Man beachte das Kleeblatt... 8o




Blick auf´s erzbischöfliche Schloss bei Nacht, immerhin UNESCO-Weltkulturerbe (das Schloss, nicht die Nacht!):


Mal etwas Natur - was es ist? Keine Ahnung! Flechtenblüte? Massenhaft im Kopfsteinpflaster, wenn nicht gerade der Portulak alles verdrängt hat und der Vollständigkeit halber natürlich auch mit Plastikmüll:


Der örtliche Fußballverein, dritte Liga:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 234

Montag, 19. August 2019, 23:01

Dann ging´s weiter in die Slowakei. Eigentlich wollte ich die Familie mit weiteren Fußballstadien unterwegs verschonen, aber der direkte Weg führte uns halt direkt am Stadion des 9maligen slowakischen Fußballmeisters MŠK Žilina vorbei:


Unterwegs kommt man sowohl in Tschechien wie auch in der Slowakei an einigen Burgen und Ruinen vorbei. Hier mal ein kleiner Eindruck vom fahrenden Auto aus (gelegentlich hatte ich auch mal den Luxus nur Beifahrer zu sein):


Damit die Natur heute nicht zu kurz kommt, noch kurz den Gebirgsbach direkt hinter der Ferienwohnung. Ab morgen gibt´s dann mehr Natur:


Natürlich mit den obligatorischen Unmengen an Köcherfliegenlarven unter fast jeden Stein:


Und noch kurz die Umgebung zur besseren Einstimmung:


Zu meiner Freude konnten wir auch einige Sukkulenten vor Ort finden, aber ich glaub in einem KuaS-Forum sind die dann besser in den dafür vorgesehenen Threads aufgehoben.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 235

Dienstag, 20. August 2019, 00:13

Da fiel mir jetzt grad noch auf, dass ich glatt ein Käferlein unterschlagen hab. Die hübsche aber leider nicht näher bestimmbare Käferlarve lief uns bei strömenden Regen hektisch in einem Bergwald über´n Weg:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 236

Dienstag, 20. August 2019, 09:29

Nicht Flechten, sondern Gametangienständer von Moosen übrigens wurde mir zugeflüstert.

Am ersten Tag gab´s aber leider noch nicht viel Natur, da hatten wir erstmal einen Termin in der nächsten größeren Stadt Poprad (Deutschendorf, etwas über 50.000 Einwohner und damit die zehntgrößte Stadt der Slowakei). War auch ganz passend so, da wir dort feststellen konnten, dass gerade so eine Art Volksfest in der Stadt lief, wo unzählige Anbieter den Straßen entlang ausschließlich slowakische Produkte anboten. Kam auch unserem Hunger entgegen. Jedenfalls hatten wir viel Spaß (man beachte die hübschen Gebäude im Hintergrund):


Auch lokale Künstler durften offenbar gegen den unsinnigen Plastikmüll aktiv werden:


Nur haben sie dort offenbar keinerlei Ahnung, was der Unterschied zwischen Kaktus und anderen Sukkulenten sein könnte:


Obwohl doch einer der Stände auserlesene KuaS zum Verkauf anbot:


Waren sogar ein paar nette Sachen wie Caudexpflanzen mit im Angebot, von einem Einkauf dort hab ich aber dennoch abgesehen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 237

Dienstag, 20. August 2019, 12:04

Der besagte Termin in Poprad war nämlich das Zweitligaspiel zwischen FK Poprad und FC Košice:


Weniger fußballbegeisterte können auch vom lokalen Schwimmbad aus einen Blick ins Stadion erhaschen:


Unsere Aufmerksamkeit dagegen galt der Physiotherapeutin des Heimteams:


Kurz zuvor hat uns nämlich die Physiotherapeutin vom FC Erzgebirge Aue schwer beeindruckt. Diese konnte durch pures Handauflegen offenbar Tote wieder zum Leben erwecken. Bei der Physiotherapeutin von Poprad hatte man aber eher den Eindruck, dass sie dies nur nebenbei macht und sich sonst ihrem Nagelstudio widmet.

Da war das Maskottchen des Heimteams schon beeindruckender. Es wurde gemunkelt, dass irgendwelche Drogen im Spiel gewesen sein könnten:


Der überschaubare Gästeanhang hat übrigens mächtig Radau gemacht. Do toho!


Poprad ist recht ambitioniert und möchte zeitnah in die erste Liga. Letztes Jahr ist man noch knapp in den Aufstiegsspielen gescheitert:


Zwischenzeitlich kam uns das furchteinflößende Maskottchen (der Bruder vom Krümelmonster?) verdächtig nahe:


Ach ja, damit man nicht den Eindruck gewinnt, wir waren so ziemlich die Einzigen:


Für alle ernsthaft interessierten natürlich auch noch der Endstand:


Zwischenzeitlich gilt festzuhalten, dass Poprad mit vier Siegen aus fünf Spiele recht ordentlich in die Saison gestartet ist. Lediglich der FK Dubnica ist noch besser gestartet und konnte alle fünf Spiele gewinnen.

So, aber dann geht´s demnächst weiter mit Natur. Versprochen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 238

Dienstag, 20. August 2019, 22:43

Bevor´s jetzt ins angeblich kleinste Hochgebirge der Erde geht noch ein Foto, welches wohl in Tschechien und der Slowakei obliagtorisch ist:

Aber keine Sorge, trotz aller Warnungen wurden wir kein einziges mal mit der Vlak beschossen.

Dann legen wir jetzt mal fast tausend Höhenmeter hinter uns und steigen von etwas über 1.000 m üNN auf knapp über 2.000 m üNN auf:


Wasserfälle gibt´s unterwegs natürlich auch:


Und ein Ameisenwespen-Weibchen. Hab ich so bewusst auch noch nie gesehen:


Nun aber mal weiter:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 239

Dienstag, 20. August 2019, 22:53



Eine Feuchtwiese im Hochgebirge. Leider hat es da gerade etwas geregnet (wie auch immer wieder mal, macht gerade beim Abstieg auf Felsen ganz besonders Freude!). Die wahre Farbenpracht auf dieser Wiese hätte man aber wahrscheinlich auch bei Sonnenschein nicht annähernd wiedergeben können:




Und oben auf fast 2.000 Metern eine Wiese komplett voll mit den Samenständen der Küchenschelle. Welche Küchenschelle? Keine Ahnung. Kann das jemand anhand der Samenstände erkennen, ob es die Gewöhnliche Küchenschelle oder doch eine andere Art ist?
Wie auch immer, was muss das für ein Anblick sein, wenn die alle im Frühling blühen? :rolleyes:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 240

Dienstag, 20. August 2019, 22:55



Durchfroren und durchweicht bis auf die Unterwäsche ging´s wieder abwärts und da hatte dann der Regen wenigstens auch kurz mal was Gutes:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969