Sie sind nicht angemeldet.

1 381

Samstag, 2. Juni 2018, 00:29

man hat den Eindruck, dass das Wetter immer kleinräumiger stattfindet.
Wohl wahr... Wir waren im Freibad, kamen heim und die ersten verdächtig aussehenden Wolken tauchten am Himmel auf. Eine Weile später das erste Donnergrollen und irgendwann hat es rund eine Stunde lang sehr nachhaltig den Garten gegossen. Einige Kilometer weiter wurde in der Zeit das Unterholz aus dem Wald auf den Äcker verteilt, der Ackerboden samt Bepflanzung auf Straßen und in Karpfenweihern, etc. Einmal alles kräftig durchgemischt. Ich hätte es sicher weniger nett gefunden, wenn wir in der Nachbarschaft unsere Gärten ausgetauscht hätten. Vor allem hätte ich dann mühsam nachfragen müssen, bei wem meine Kürbis-Caudices gelandet sind und hätte dafür vielleicht eine olle Zaunwinde bekommen. :huh:

Landregen auf Bestellung ist schwer, aber ich drück die Daumen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 382

Samstag, 2. Juni 2018, 10:07

Bei uns ist es auch ungewöhnlich dauerhaft heiß und schön in Flensburg. Ich bin ehrlich gesagt sehr begeistert. So eine lange schöne Zeit hatten wir seit Jahren nicht mehr. Meine Pflänzchen schieben gerade endlich dickere Knospen raus und es geht voran. Nun kann ich auch bald Blütenbilder zeigen :) Einzig die Sache mit dem Hochschwanger und Hitze ist nicht ganz so super. Deswegen hoffe ich darauf, dass es die nächsten 3 Monate so bleibt und ich dann, wenn in ein paar Wochen unser kleiner Mann da ist, noch was vom schönen Wetter habe.. gerade ist die Hitze auch sehr anstrengend für mich.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

1 383

Samstag, 2. Juni 2018, 10:36

drücke die Daumen für "Euch"

1 384

Samstag, 2. Juni 2018, 19:22

Was ist besser? Unwetter oder extreme Trockenheit? Alles blöd!

Den gedrückten Daumen schließ ich mich aber sehr gerne an! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 385

Freitag, 7. September 2018, 08:56

Was für ein Naturschauspiel: Der erste nennenswerte, durchdringende Regen hier seit dem 05.07.!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 386

Freitag, 18. Januar 2019, 13:53

Heute scheint hier seit langer Zeit mal wieder die Sonne. Hätte nach dem letzten Sommer nicht gedacht, dass ich Sonne und Hitze nochmal vermissen werden.

1 387

Samstag, 26. Januar 2019, 19:58

Über Nacht 20 cm Neuschnee und früh Morgens folgt der Regen. Vom Winterdienst dank geparkter Autos den kompletten Schnee der Straße auf den Gehsteig bekommen, während sich 10 cm² Schnee anfühlten wie 158 kg. Fitneßstudio ist Dreck dagegen!
Beim Hochhieven der Schneekugeln wäre ich fast kollabiert:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 388

Samstag, 26. Januar 2019, 20:12

Sehr kreativ und zum Totlachen! Wie heißt der Hund?!?

1 389

Samstag, 26. Januar 2019, 20:14

:D Super!
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

1 390

Samstag, 26. Januar 2019, 20:26

Wie heißt der Hund
Das ist ein Grasdackel, der hat keinen Namen. ;)

Danke für die Blumen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 391

Samstag, 26. Januar 2019, 22:06

Grasdackel?! Ach! Ist das eine fränkische Rasse? Hier im Norden gibt es den nicht!

1 392

Samstag, 26. Januar 2019, 22:13

Eher eine schwäbische Rasse, aber der Name kam mir halt spontan als Erstes.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 393

Sonntag, 27. Januar 2019, 01:24

Haha, euer neuestes Kunstwerk ist mal wieder sehr gelungen :thumbsup:

Stimmt mich auch etwas nostalgisch, ich weiß nicht, wann das letzte Mal soviel Schnee hier lag, dass man einen Schneemann bauen konnte! Jahre her!

1 394

Mittwoch, 12. Juni 2019, 18:25

Hier mal wieder ein Beitrag, wenn auch nur indirekt, zum Wetter. Ich bin ja so ein kleiner Datenmessi (berufsbedingt) :rolleyes: und habe gerade den Stromverbrauch im Gewächshaus vom letzten Winterhalbjahr ausgewertet. Es war bisher der wärmste Winter seit GH-Bau vor 10 Jahren. Der kälteste Monat mit dem höchsten Stromverbrauch war Januar 2019, in dem wir mit 202 kwh fast die Hälfte der Jahres-Gesamtleistung von 429 kwh verbraten haben.

Nun noch meine Statistik im Bild, vielleicht z.B. für Babs interessant, wenn sie für ihr neues GH plant.

1 395

Mittwoch, 12. Juni 2019, 20:52

Mich als Balkonpfleger betrifft es zwar kaum, aber Statistiken mag ich schon auch recht gern. Allerdings verstehe ich deine Grafik wohl nicht so ganz. Der Verbrauchsanstieg ab November/Dezember macht ja Sinn, aber warum bleibt er dann ab April/Mai dann immer noch auf so einem konstant hohen Niveau? Sitzt ihr da den ganzen Frühling mit Ventilator, Radio, Elektroherd und Kühlschrank im GWH rum?

Und, ach ja, zum Glück gibt´s ja keine Klimaerwärmung!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 396

Mittwoch, 12. Juni 2019, 22:42

aber warum bleibt er dann ab April/Mai dann immer noch auf so einem konstant hohen Niveau?


So wie ich das interpretiere, geht es um den Zählerstand, den Verbrauch bis zu diesem Zeitpunkt, der geht ja nicht im Mai wieder runter … Man misst ab dem Einschalten der Heizung bis zum Ausschalten. ;)

Aber mich würde generell interessieren, wie bei euch so überhaupt das Klima ist. Ich dachte immer, bei euch wird's nicht so kalt, wie in Süddeutschland, da kann ich mich aber auch täuschen … Da muss ich wohl mal Klimatabellen zum Vergleich suchen.

Naja, aber grundsätzlich bestätigt mich das mal wieder: Mit Strom heizen ist ganz schön teuer, vor allem in kalten Wintern … :thumbdown:

1 397

Mittwoch, 12. Juni 2019, 22:45

So wie ich das interpretiere, geht es um den Zählerstand, den Verbrauch bis zu diesem Zeitpunkt, der geht ja nicht im Mai wieder runter … Man misst ab dem Einschalten der Heizung bis zum Ausschalten.
Wieso? Ich doch unsere Zähler auch immer zurück bevor abgelesen wird. ?(

Oh Mann, da stand ich aber auf dem Schlauch! Danke, jetzt hab´s sogar ich geschnallt! :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 398

Donnerstag, 13. Juni 2019, 08:54

Danke Mandy das ist schon echt was wenn man sein Gwh heizt. Diese Ausgaben sind erst mal nicht eingeplant, ich mach mein Treibhaus zum Kalthaus im Winter für frostharte Arten :). Alle anderen werden nach wie vor eingeräumt. Seit ich hier lebe war es nie kälter als -10/12 grad und das auch nur in diesem einen Winter. Sonst sind die Winter in Flensburg eher niederschlagsreich und etwas über Null, Schnee bleibt selten liegen.
Ich probier das einfach erst mal so aus. Kann ja noch aufrüsten wenn ich mir das irgendwann anders überlege.
Im übrigen steht das Fundament seit Sonntag :thumbsup:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

1 399

Donnerstag, 13. Juni 2019, 21:37

Zum Thema Wetter und Statistiken hab ich die Tage auch ein paar nette Kurven gesehen. Wasserverbrauchskurven der Stadt Fürth! Der letzte Sommer war beeindruckend... Der abendliche Verbrauchsanstieg, wenn in den Vororten angefangen wurde zu gießen war enorm! Irgendwann stiegen die Kurven dann auch früh überdurchschnittlich an, wenn zusätzlich noch morgens gegossen werden musste. Dazu dann im Vergleich einen der wenigen Regentage - unglaublich was da für Unterschiede waren!

Allerdings müsste ich dazu einige Vergleichsfotos präsentieren, so hab ich nur die Verbrauchskurven (es reicht eigentlich wenn man sich an der roten Kurve vom Gesamtverbrauch orientiert) vom Abend des WM-Finales 2014 dokumentiert. Man kann wunderbar die Uhrzeiten vom Anpfiff, der Halbzeit, der Pause zur Verlängerung und dann sogar noch die Siegerehrung erkennen:


Beeindruckend war auch ein größerer Wasserrohrbruch sowie ein Großbrand...

Babs, sehr vernünftige Herangehensweise und herzlichen Glückwunsch zum Fundament! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969