Sie sind nicht angemeldet.

241

Dienstag, 16. April 2019, 20:38

Meine Dracontium gigas schiebt mal wieder ein Blatt.
Jedes größer als das vorherige. Wenn das so weiter geht, wird die in 2-3 Jahern verkauft...

Die Petiole ist einfach gigantisch (leider etwas verwackelt). Definitiv der schönste Blattstiel von allen meinen Araceae!


242

Dienstag, 16. April 2019, 20:42

Wobei diese gefleckten "Eidechsen-Stiele" optisch schon auch auf ganz hohem Niveau sind. :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


243

Samstag, 20. April 2019, 21:25

Beste Grüße an Marco - mittlerweile blüht auch hier der Mäuseschwanz Pinellia pedatisecta:


Demnächst werden sie dann in den Garten verpflanzt. Bei einer Herkunft aus Nord-China und Japan sind die sicher auch hier winterhart.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


244

Sonntag, 21. April 2019, 22:03

Also milde Winter müsste Typhonium venosum locker im Garten überstehen. Zumindest macht sich hier plötzlich eine übersehene Knolle bemerkbar:


Und hier im Wald steht Arum maculatum kurz vor der Blütenöffnung, wie ich heute feststellen durfte.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


245

Dienstag, 23. April 2019, 20:15

Das alljährliche Schauspiel hat begonnen:


Hat auch gar nicht lang gedauert und es herrschte reges Treiben:


Besonders lustig find ich immer, wenn man die verdickte Basis der Blüte drückt und man somit da drin ein mächtiges Gesumme auslöst... :D

Letztendlich gab es ein munteres Stelldichein der einschlägigen Insektenszene - also sowas wie Dungfliegen:


Oder schon mal einen Dungkäfer gesehen? Die sieht man nicht so oft, obwohl sie sehr häufig sind. Wenn man mal einen sehen will, dann muss man eigentlich nur Kuhfladen auseinandersortieren oder Pferdeäpfel zerkleinern und man hat eine nahezu 100%ige Trefferquote - oder man muss eben ein blühendes Typhonium venosum zur Hand haben:


Selbst geruchsresistente Räuber wurden angelockt. Aber die kamen wohl eher nicht zum Bestäuben, sondern in der Hoffnung auf besonders leichte Beute:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


246

Freitag, 26. April 2019, 16:54

Heute früh gelüftet und der Gestank zog hoch bis in die Wohnung... Könnt ihr sie zählen? Ich hab extra drei Personen unabhängig voneinander zählen lassen und weiß das relativ sichere Ergebnis:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


247

Samstag, 27. April 2019, 22:37

Na, will den niemand Fliegen zählen?

Jetzt blüht hier überall im Wald der heimische Aronstab Arum maculatum:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


248

Sonntag, 28. April 2019, 21:33

Könnt ihr sie zählen?

Ich sehe 19 Fliegen.

Meine Dracontium gigas ist während des Urlaubs gut gewachsen


Und weil es so schön ist, nochmal die Petiole...

249

Sonntag, 28. April 2019, 21:46

Das Stämmchen erinnert irgendwie an einen Pilz... Soll der auch irgendwelchen unerwünschten Besuchern einen Fressfeind vorgaukeln?

20 Fliegen sind´s übrigens. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


250

Montag, 29. April 2019, 18:15

Das Stämmchen erinnert irgendwie an einen Pilz... Soll der auch irgendwelchen unerwünschten Besuchern einen Fressfeind vorgaukeln?
Ich habe heute zufällig eine Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Berichts gelesen, in dem dieses Thema mit Bezug zu Amorphophallus erörtert wurde. Fazit ist wohl, dass diese Flecken Flechten und/ oder Cyanobakterien vorgaukeln sollen (Mimkry). Bei Pflanzenfressern deutet dies wohl auf verholzte/ ungeniessbare Stämme hin und hält sie vom Anknabbern ab.

Gruß
Marco

251

Montag, 29. April 2019, 20:38

Genau sowas hab ich auch schonmal irgendwann und irgendwo gelesen. Da wird´s beim Dracontium wohl ähnlich sein. Auch eine faszinierende Thematik...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


252

Dienstag, 30. April 2019, 20:55

Ich wollte unbedingt mal wissen, wie so ein Mäuseschwänzchen von innen aussieht:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


253

Sonntag, 26. Mai 2019, 22:53

Seit dem Umtopfen in den Garten haben die Mäuseschwänzchen kräftig zugelegt und gleich noch weitere Blüten hinterher gebracht. Sehr löblich!

Typhonium venosum - Trockenblüher? Heißt´s zumindest, aber nicht unbedingt. Die erste von den beiden draußen im Garten überwinterten Knollen blüht aktuell. Gut, leicht verbogen - aber sonst passt doch alles:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969