Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 10. April 2019, 20:47

Dornenrätsel der anderen Art

Guten Abend allerseits!

Lust auf ein etwas ungewohntes Dornenrätsel?
Der hier war vorhin plötzlich in meinem Oberarm gesteckt:
index.php?page=Attachment&attachmentID=71198

Soviele potentielle Übeltäter kamen in der Situation nicht in Frage, aber dennoch musste ich eine Weile suchen. Ganz sicher bin ich mir nicht, aber ich hab einen Hauptverdächtigen im Blick. Vielleicht will ja von euch auch mal jemand raten? ;)

Viel Spaß dabei!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2

Mittwoch, 10. April 2019, 21:45

Die neueren Dornen meines Thelo conothelos sehen so aus.....nur mein spontaner Gedanke :thumbup:

3

Mittwoch, 10. April 2019, 23:13

Nö, weiter südlich.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4

Donnerstag, 11. April 2019, 08:57

Maihueniopsis darwinii.......sag ich dann mal 8o
Die haben auch eine extrem anhängliche Art an sich..... :rolleyes:

5

Donnerstag, 11. April 2019, 10:46

Das war jetzt zu südlich.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Donnerstag, 11. April 2019, 14:21

Jetzt fällt mir nix mehr ein, oder aber zig verschiedene....... :rolleyes:

Es darf mal jemand anders raten 8o

7

Donnerstag, 11. April 2019, 15:22

Na gut, dann harre ich mal der weiteren Vorschläge. Immerhin hast du das Vorkommensgebiet schonmal gut eingegrenzt. :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8

Freitag, 12. April 2019, 11:46

Wie lang ist den der Dorn? Es gibt keinen Bezug zur Größe. Ich würde mal auf Trichocereus tippen. Mein T. pasacana hat bis zu 14 cm lange Dornen undgerade die jungen Dornen brechen schnell mal heraus.

9

Freitag, 12. April 2019, 11:50

Soso, wir sollen bei der Aufklärung eines Erdolchungsanschlags behilflich sein …

Also, an einen Tricho dachte ich spontan auch … allerdings wäre eine Größenangabe wirklich hilfreich. Steckte er nur oberflächlich in der Haut oder ging es bis zum Knochen …? Das wäre zur Aufklärung schon hilfreich … :thumbsup:

10

Freitag, 12. April 2019, 13:25

Sorry für die späte Antwort - bin soeben erst aus dem Krankenhaus zurückgekommen, wo die Wundnachversorgung stattfand.

Den Größenvergleich hab ich bewusst unterschlagen, aber wenn ihr mich so höflich darum bittet: Ziemlich exakt 4 cm lang ist die Tatwaffe und ein Trichocereus befand sich nicht am Tatort.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


11

Freitag, 12. April 2019, 17:40

Hmmmmmh … Matthias, ich ahne da sowas … :love:

Ich bekam da vor Jahren mal Stecklinge von dir, von einer Pflanze(ngattung), die gemeine Dornen hat und sie auch gerne mal hergibt … leider hab ich einen Teil davon verkehrt herum eingepflanzt und der andere Teil mochte dann im Winter die Kälte im GWH nicht … 8o

12

Freitag, 12. April 2019, 17:43

Und weißt du zufällig noch den Anfangs- und Endbuchstaben dieser Gattung? 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


13

Freitag, 12. April 2019, 17:45

Ich hab mich da schon mal vertan, ich glaube, es war eine Pereskia – aber welche du hier suchst, keine Ahnung … ;(

14

Freitag, 12. April 2019, 18:43

Na mit der Gattung bin ich in dem Fall schon ganz zufrieden. Du hast damals übrigens Pereskia grandifolia-Ableger bekommen und bei der heimtückischen Angreiferin handelt es sich um eine Pereskia quisqueyana aus der Dominikanischen Republik.
Ansonsten kann ich aber nicht bestätigen, dass Pereskien überdurchschnittlich sorglos mit ihren Dornen umgehen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


15

Sonntag, 14. April 2019, 23:03

Pereskia quisqueyana aus der Dominikanischen Republik
Zeig' doch mal ein Bild …
Wie pflegst du die denn? Werden die nicht unheimlich sparrig und dann auch noch die warme Überwinterung …

16

Sonntag, 14. April 2019, 23:38

Die kannst du auch recht kalt überwintern. Je nach Wassergaben machen sie sich halt nackig oder auch nicht.
Im Sommer irgendwo hinstellen. Da sie kein Dach brauchen, hält sich der Platzbedarf in Grenzen. Im Winter stehen sie dann recht dunkel im Keller - die Vergeilungsgefahr hält sich ja bei dem Zeug in Grenzen. Alles in allem finde ich sie also sehr unkompliziert und wenn sie blühen, dann hat das schon was!
Wer will, der kann sie natürlich auch in der Wohnung als Zimmerpflanze durchkultivieren.
index.php?page=Attachment&attachmentID=71326

Fotos kann ich gerne nachreichen, sofern ich dran denke.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


17

Montag, 15. April 2019, 18:36

Hier sind die Dornen auch wieder recht dunkel. Das hat mich an deinem Rätsel-Dorn auch zunächst irritiert … ?(

18

Montag, 15. April 2019, 20:50

Hier sind die Dornen auch wieder recht dunkel. Das hat mich an deinem Rätsel-Dorn auch zunächst irritiert …
Das auf dem gestrigen Foto ist ja auch die Pereskia grandifolia, von welcher du damals die Ableger bekommen hast. Ist ja nicht so, dass hier nur eine Pereskia rumsteht. Die angriffslustige Pereskia quisqueyana findest du hier...
index.php?page=Attachment&attachmentID=71352
...links.

Extra für dich hab ich dann aber gleich mal im richtigen Thread das hier gebastelt: Pereskia
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969