Sie sind nicht angemeldet.

101

Freitag, 14. Dezember 2018, 19:42

Markus du müsstest jedes Jahr aussäen.
Hallo Heinz,

grundsätzlich würde ich dies auch gerne machen, es wäre aber vermutlich nicht sehr erfolgreich. Durch Beruf und Familie, etc. fehlt mir die notwendige Zeit, um mich intensiv um eine "Massenaussaat" kümmern zu können.

Angefangen von der Aussaat über pikieren und der weiteren Kultur, ist meine Methode recht zeitaufwendig, hinzu kommt bei mir auch noch die sorgfältige Dokumentation in Text und Bild.

Daher versuche ich lieber nach dem Motto "Klasse, statt Masse" zu verfahren.

102

Samstag, 15. Dezember 2018, 11:35

Das kann ich verstehen. Ist halt schade bei einem der einen solchen grünen Daumen hatt....
Aber ich glaube das war bestimmt nicht deine letzte Aussaat.....

103

Samstag, 15. Dezember 2018, 21:57

Kann mich den Vorrednern nur anschliessen. Deine Zöglinge haben eine tolle Bedornung und sehen auch sonst makellos aus!

104

Sonntag, 16. Dezember 2018, 21:44

Ganz tolle Sämlinge sind das, Markus :love:
Man merkt, dass du viel Herzblut in ihre Pflege steckst und sie danken es dir ganz offensichtlich :thumbup:

105

Montag, 17. Dezember 2018, 08:10

Ganz tolle Sämlinge sind das, Markus :love:
Man merkt, dass du viel Herzblut in ihre Pflege steckst und sie danken es dir ganz offensichtlich :thumbup:

allem Anschein nach ein neuer Kakteendünger ??

106

Montag, 17. Dezember 2018, 08:43

Alleinvertrieb von Doppelherz. :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


107

Montag, 17. Dezember 2018, 20:08

...allem Anschein nach ein neuer Kakteendünger ??

Alleinvertrieb von Doppelherz.

Doppelherz gab es früher, jetzt biovital :D :D

Spaß beiseite, Dünger kommt in meiner Sammlung eher selten zum Einsatz und wenn, dann in einer niedrigen Konzentration, insbesondere was den Stickstoffanteil anbelangt. Zum Einsatz kommen seit Jahren die Flüssigdünger von Mairol im Wechsel.

Dass die Sämlinge dieser Aussaat bisher so gut gedeihen, könnte eventuell an dem deutlich höheren Anteil an Bims liegen, den ich diesem Substrat untergemischt habe. Zudem habe ich neben Kieselgur (Gereinigte und getrocknete Diatomeenerde (Urzeitliche Ablagerungen aus Kieselsäurealgen) in den Korngrößen KG1, 0,5-1 mm, KG3, 1-3 mm und KG6, 3-6 mm, die einen pH-Wert von 5,5 aufweisen, erstmals Kieselgur in der Korngröße KG0 (Pulver) mit einem pH-Wert von 4,5 untergemischt.