Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 07:14

Forenbeitrag von: »Jens«

Echinopsis 2017/2018/2019

... oder eben so wie bei Robby - Klasse.

Heute, 07:13

Forenbeitrag von: »Jens«

Echinocereus 2019

Es müssen nicht immer Blüten sein, wenn so schöne Farbtupfer in die Sammlung flattern. Sehr schön!

Freitag, 19. April 2019, 11:56

Forenbeitrag von: »Jens«

Chile 2019

Ich liebe die Thelocephala! Gefranste Blütenblätter kenne ich bei dieser Gattung nicht.

Freitag, 19. April 2019, 11:54

Forenbeitrag von: »Jens«

Lobivia 2019

... und bei mir heute.

Freitag, 19. April 2019, 11:52

Forenbeitrag von: »Jens«

Escobaria 2019

Ist ja schön, so schließt sich der Kreis. Jetzt aber zu den Blütenfarben. Vielleicht ist die Variationsbreite dieser Pflanzen doch sehr groß. Aus rosa blühenden Pflanzen werden grünlich blühende Pflanzen. Irgendwann ist dann eine richtig grün Blühende dabei. Wer weiß? Auf alle Fälle sind deine Pflanzen/Fotos schön anzusehen.

Freitag, 19. April 2019, 08:46

Forenbeitrag von: »Jens«

Mammillaria 2019

Leider hat nur eine M. senilis geblüht. Deshalb habe ich es einmal mit Zement-Eigenpollen-Bestäubung probiert. Nachzulesen in einer der letzten KuaS. Deshalb sind auch so viele Pollen auf den Blütenblättern. Ich bin gespannt, ob das geklappt hat.

Dienstag, 16. April 2019, 08:50

Forenbeitrag von: »Jens«

Winterquartier 2018/19

So eine große Pflanze kann nicht über den Winter vertrocknen. Je nach Größe halten die ein Jahr und mehr aus. Noch dazu ist es ja recht kühl in deinem Winterquartier.

Montag, 15. April 2019, 07:12

Forenbeitrag von: »Jens«

Schwarze Stellen an den Scheiteln eines Echinocereus mapimiensis

Genau Markus. Diese Milbe macht normaler Weise die bekannten braunen Schadstellen. Nur eben bei E. mapiminensis nicht, da werden sie schwarz. Deshalb habe ich den Schaderreger auch nicht erkannt, bzw. noch vornherein etwas anderes vermutet.

Montag, 15. April 2019, 07:05

Forenbeitrag von: »Jens«

Mammillaria 2019

Immer dasselbe mit dir, Matthias. Sonne ist doch wichtig, ob auf dem Balkon, im GWH oder eben im Kofferraum.

Montag, 15. April 2019, 07:01

Forenbeitrag von: »Jens«

Echinocereus 2019

Ich mag die kleinen Geschichten hinten den Bildern.

Sonntag, 14. April 2019, 19:20

Forenbeitrag von: »Jens«

Schwarze Stellen an den Scheiteln eines Echinocereus mapimiensis

Meine Pflanze steht jetzt auch draußen. Wegen der niedrigen Temperaturen habe ich auch noch nichts unternommen. Die Milben sind dann auch relativ träge. Demnächst soll es wärmer werden und ich werde den Schädlingen zu Leibe rücken.

Samstag, 13. April 2019, 08:41

Forenbeitrag von: »Jens«

Thelocactus 2019

Wahnsinn.

Samstag, 13. April 2019, 08:40

Forenbeitrag von: »Jens«

Mammillaria 2019

M. senilis eine meiner Lieblingsmammillarien. Allerdings sind die bei mir auch etwas zickig. Immerhin hat eine Pflanze Knospen angesetzt. Ich werde gleich gucken gehen, ob die auch schon aufgegangen sind.

Samstag, 13. April 2019, 08:38

Forenbeitrag von: »Jens«

Echinofossulocactus 2019

Eigentlich tolle Pflanzen die Stenocacteen/Echinofossulocacteen. Ich weiß gerade gar nicht warum ich alle abgestoßen habe. Ach, jetzt fällt es mir wieder ein, akute Platzprobleme.

Samstag, 13. April 2019, 08:35

Forenbeitrag von: »Jens«

Echinocactus

Zitat Der E. texensis macht doch tatsächlich wieder 2 neue Knopsen: Warum auch nicht? Wenn E. texensis erst einmal mit dem Blühen angefangen hat, dann geht das jedes Jahr so weiter.

Freitag, 12. April 2019, 11:51

Forenbeitrag von: »Jens«

Schwarze Stellen an den Scheiteln eines Echinocereus mapimiensis

Es gib einige Kandidaten, die ich wegen der Milbe immer im Blick habe. Nur eben die schwarzen Stellen an EC mapimiensis habe ich nicht mit der Milbe in Zusammenhang gebracht. Diese Art scheint besonders anfällig für diesen Schädling zu sein. Deshalb habe ich jetzt auch beschlossen, diesen Echinocereus im offenen Hochbeet zu kultivieren, natürlich nicht im Winter.

Freitag, 12. April 2019, 11:46

Forenbeitrag von: »Jens«

Dornenrätsel der anderen Art

Wie lang ist den der Dorn? Es gibt keinen Bezug zur Größe. Ich würde mal auf Trichocereus tippen. Mein T. pasacana hat bis zu 14 cm lange Dornen undgerade die jungen Dornen brechen schnell mal heraus.

Freitag, 12. April 2019, 10:19

Forenbeitrag von: »Jens«

Ferocactus 2019

Da ist Ingrid ein Fehler unterlaufen. Ingrid, vielleicht schreibst du jetzt noch einmal welche Varietät der blühfaule ist, der wäre dann von mir.

Freitag, 12. April 2019, 10:13

Forenbeitrag von: »Jens«

Kuckuckskind

... dann haben wir es wieder geschafft oder Sabine?

Donnerstag, 11. April 2019, 21:01

Forenbeitrag von: »Jens«

A. asterias

Wo stehen die Kleinen denn? Ist das Substrat, das man sieht, durchgängig oder nur an der Oberfläche? Auf jedem Fall sehen die Pflanzen sehr gesund aus und sind momentan nicht der Gefahr ausgesetzt zu verdursten.