Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

401

Montag, 23. August 2010, 14:28

Reflektor

Hallo Urs
Das ist die weisse Platte links vom Kaktus im Bild wo Du auf die Vorderkante schaust. Ich habe weil sie gerade zur Hand war eine weisse styroporplatte genommen , es geha ber bestimmt auch mit jedem anderen hellen Material. Gut ist es, wenn sich die reflektierende Fläche so befestigen läßt dass man selbst beide Hände zum Fotografieren frei hat. Daran könte ich noch ein bisschen was verbessern. (vielleicht an einen Notenständer oder ähnliches befestigen).
Hier mal der Unterschied: Einmal ohne Reflektor auf der Schattenseite , einmal mit.
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Copiapoa hypogaea 2010 Juli24 280.jpg
  • Copiapoa hypogaea 2010 Juli24 281.jpg

402

Montag, 23. August 2010, 14:41

Danke für die Erklärung! Urs

403

Montag, 23. August 2010, 21:03

Also ich finde diese einfache Konstruktion wirklich genial und effektiv! Was für ein Unterschied bei den beiden Fotos. Kann mir gut vorstellen, etwas ähnliches nächstes Jahr auch mal zu testen.
Übertrifft sogar die Variante des Habitat-Fotos, in welchen die Töpfe vergraben werden. Viel zu aufwendig! Bisher halte ich es wie Tom: So wie sie dastehen, werden sie fotografiert. Wenn man bei "Rügenkaktus" etwas mehr guckt, wiederholen sich die "Habitatmotive" und lenken zudem noch von den eigentlichen Pflanzen ab. Dann lieber ein einheitlicher, neutraler Hintergrund.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


404

Montag, 23. August 2010, 22:34

Ja stimmt die Pflanze selbst kommt bei dem neutralen Hintergrund viel klarer heraus , aber wenn mann viele hintereinander anschaut, dann lockert so ein habitat-artiger Hintergrund die Abfolge optisch etwas auf. - Aber wie Du auch schon sagtest darf man das dann auch nicht übertreiben , dann fallen die Ähnlichkeiten der "Habitate" wieder mehr auf.
Jens

405

Donnerstag, 26. August 2010, 21:00

Zur Auflockerung sind diese imitierten Habitatfotos sicherlich klasse aber dennoch wäre mir der Aufwand viel zu groß!

Naja, was will man bei diesem August schon groß an Blüten erwarten? Immerhin ein Gruß aus Chile mit der 4. und letzten Blüte 2010:


Und die Leuchtenbergia hat es endlich geschafft - eine der wenigen Mexikaner, die große Blüten präsentieren können:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


406

Donnerstag, 26. August 2010, 21:35

Hallo Shamrock
Sehr sehr schöne Blütenbilder. Jetzt wo der Herbst naht erfreuen die wenigen Blüten um so mehr finde ich.
Hast Du eigentlich interesse an Eriosyce Sämlingen von 2008? da hätte ich napina und einige paucicostata Formen.
Viele Grüße Jens
»scoparius« hat folgendes Bild angehängt:
  • Coryphantha bumamma 2010 August19 018.jpg

407

Donnerstag, 26. August 2010, 22:10

8) Moin Matze,

tolle principis!! Wie alt war sie bei der ersten Blüte?
Meine große ist jetzt 8 und macht keine anstalten.............................

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

408

Freitag, 27. August 2010, 14:05

Danke für das Lob!

@ Jens: Uih, danke für das Angebot! Bei diesen Chilenen kann man doch nicht "nein" sagen...! PM folgt. Wobei aber auch deine Coryphanta zu überzeugen weiß, auch wenn sie für meinen Geschmack viel zu nördlich vorkommt. ;)
Stimmt schon mit den Spätblühern, das ist auch der einzige Grund warum sich bei mir drei Ariocarpen aufhalten dürfen (die ich aber mittlerweile auch sehr lieb gewonnen habe).

@ Tom: Keine Ahnung wie alt sie ist. Noch nicht soooo alt. War ein Geschenk von Edmund vor vier Jahren oder so. Übrigens auch ihre erste Blüte. Die letzten beiden Jahre hat sie jeweils sehr spät im Herbst eine Knospe angesetzt, welche dann ebenso jeweils vertrocknet stecken geblieben ist. Überhaupt braucht die L. principes sehr viel Wasser - und das obwohl sie im Habitat teilweise in Ariocarpen-Nachbarschaft wächst. Deine 8-jährige sollte dann so langsam auch einmal zu Potte kommen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


409

Freitag, 27. August 2010, 15:15

8) Moin Matze,

am Wasser kann´s nicht liegen, den möglichen Regen bekommt sie, wie alle anderen auch.(Bei Dauerregen, wie jetzt, natürlich nicht).

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

410

Montag, 30. August 2010, 22:14

Hallo Tom,

zur ersten Blüte meiner L. principis kann ich etwas schreiben. 2004 habe ich einige 1-jährige Sämlinge bekommen. Die Aussaat war also 2003. Von den letzten 3 Pflanzen die noch in meiner Sammlung stehen hat eine 2009 die erste Blüte geschoben. Die erste Blüte zeigte sich also im 7. Jahr. Allerdings hatten sie bei mir bestimmt nicht die beste Pflege. Ich halte meine Pflanzen relativ trocken. Bei optimaler Pflege können die Pflanzen bestimmt 2 bis 3 Jahre eher blühen. Übrigen haben die anderen zwei L. principis noch gar nicht geblüht, obwohl sie vom Habitus auch sehr gut und gesund aussehen.

Viele Grüße.
Jens

411

Montag, 30. August 2010, 23:04

8) Moin Jens,

aha, na dann freue ich mich mal auf´s nächste Jahr, denn dieses wird´s wohl keine Anstalten mehr geben.
Danke für Deine Erläuterungen.

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

412

Dienstag, 31. August 2010, 14:24

Hallo Thomas,
bei der Leuchtenbergia musst du sehr zeitig mit der Kultur beginnen, du kannst schon im Februar mit gießen anfangen, aber keine Staunässe.Die Pflanzen haben eine lange Vegetationsphase.
Sie will mineralisches Substrat dafür Power im Gießwasser.
Wenn bei L. die Enden so eingetrocknet sind ist es ein Zeichen von Nahrungsmangel Grüße Hansi.

413

Mittwoch, 1. September 2010, 20:29

Hier mal wieder ein paar Blüten
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Eriosyce bulbocalyx 2010 August31 005.jpg
  • Turbinicarpus dickisoniae 2010 August31 020.jpg
  • Eriosyce simulans (Nc. pseudocoquimbana HH) 2010 August31 017.jpg
  • Turbinicarpus gielsdorfianus 2010 August31 026.jpg
  • Gymnocalycium pflanzii 2010 August31 011.jpg

414

Mittwoch, 1. September 2010, 21:27

bei der Leuchtenbergia musst du sehr zeitig mit der Kultur beginnen, du kannst schon im Februar mit gießen anfangen, aber keine Staunässe.Die Pflanzen haben eine lange Vegetationsphase.

Wohl dem, der ein GWH hat...!

@ Jens (aka scoparius): Wieder mal traumhafte Bilder. Was ein Tag mit Sonne so alles ausmachen kann...

Bei mir grüßt euch die Gurke mit dem diesjährigen Abschiedsgruß - die restlichen Knospen werden entweder im Winter abfallen oder im Frühjahr weitermachen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


415

Donnerstag, 2. September 2010, 21:17

Die Gurke blüht aber schöön!
Ein paar weitere Spät - und /oder Zweitblüher und ne Knospe
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Eriosyce recondita ssp. recondita (vexata ex deH.)2010 September02 009.jpg
  • Matucana krahnii 2010 September02 002.jpg
  • Eriosyce villosa 2010 September02 006.jpg
  • Gymnocalycium mihanovichii v. filadelfiense P450 2010 September02 005.jpg

416

Samstag, 4. September 2010, 21:04

Hast Du eigentlich interesse an Eriosyce Sämlingen von 2008? da hätte ich napina und einige paucicostata Formen.

Danke!


In echt natürlich noch viel, viel schöner! Aber bei der Gelegenheit noch eine kleine "völlig-off-topic-Anekdote": Der Nachwuchs (wird bald 3) wollte natürlich sofort die neuen "Babys" auf dem Balkon sehen. Nach einem kurzen "Uih...!" wollte er die Namen wissen. Klar konnte er mit Eriosyce nicht viel anfangen also erzählte ich was von Chile. Spontane Antwort: "Chiliesauce". Seitdem heißen sie also Chiliesauce hier bei uns. Ein etwas anderer Ansatz als bei Fred Kattermann aber die Parallelen liegen auf der Hand, oder?
Nochmals danke an Jens - viel mehr als erwartet und wirklich in tollem Zustand!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


417

Samstag, 4. September 2010, 21:30

8) Moin Matze,

ja, der Jens ist ein Guter!!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

418

Sonntag, 5. September 2010, 13:01

8) Moin,

so, hier noch einmal ein paar Nachzügler, die die neuerlichen Sonnenstrahlen genutzt haben!
1.Parodia mutabilis
2.Parodia penicillata(versucht sich schon zwei Wochen)
3.M. hidalgensis
4.M. polythele
5.G. baldianum
6.Echinopsis X "Johnsons Greengold"

ciao, Tom.
»Thomas Kühlke« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF3585 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCF3589 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCF3586 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCF3587 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCF3584 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCF3581 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCF3583 (Bearbeitet)_klein.jpg
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

419

Sonntag, 5. September 2010, 14:24

8) Moin,

sie hat´s geschafft! E. subdenudata.

ciao, Tom.
»Thomas Kühlke« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF3590 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCF3591 (Bearbeitet)_klein.jpg
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

420

Sonntag, 5. September 2010, 14:30

8) Moin,

da hat noch jemand protestiert, hätte sie beinahe unterschlagen, sorry!

M. conspicua, obwohl, die Blüten könnte sie schon noch weiter öffnen.......

ciao, Tom.
»Thomas Kühlke« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF3596 (Bearbeitet)_klein.jpg
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom