Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

501

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 20:57

Gestern früh in der Schule, gemeinsames Frühstück der Kinder und Eltern in der Klasse. Was seh ich da am Nachbartisch? Die Kinder nutzen Plastikspieße (Käse-Weintrauben-Happen - wie kreativ! Wenn schon, dann hätte ich Zahnstocher zum aufspießen genommen, um nicht noch mehr unnötigen Plastikmüll zu schaffen), um damit ein Stück Mandarine aufzuspießen. Mach ich jetzt den bösen Spielverderber, weil ich es als erster Erwachsener bemerkt hab, oder lass ich sie gewähren? Nach kurzer Überlegung fand ich´s auch recht witzig. Interveniert hat dann die Klassenleiterin. Nachdem ich dann aber einwand, dass sowas in Kunst locker mit einer 1 bewertet werden muss, durften die Kinder dann weitermachen.
So sah es aus, als das Mandarinenstückchen noch halbwegs als solches erkennbar war:
index.php?page=Attachment&attachmentID=69195

Und hier das fertige Endprodukt:
index.php?page=Attachment&attachmentID=69196

Ein wahres Kunstwerk!
index.php?page=Attachment&attachmentID=69197

So, und ihr dürft jetzt schätzen, raten, zählen, wieviele Spieße in dem einen Mandarinenstückchen steckten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


502

Montag, 5. November 2018, 19:53

Niemand wagt es einen Tipp abzugeben? ;(

Wortkunst auf höchstem Niveau:
index.php?page=Attachment&attachmentID=69290
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


503

Dienstag, 6. November 2018, 17:12

Kitzmann-Bier? Ist das nicht das Gesöff von den J.B.O immer singt?

P.S. und Spieße sind es genau 52 Stück.

504

Dienstag, 6. November 2018, 19:55

Nachdem acht Kinder laut die Spieße gezählt haben und dabei auf 57 kamen, gehe ich mal schwer davon aus, dass 57 stimmt. Aber 52 ist ja zumindest halbwegs nah dran.
57 Plastikspieße in einem Mandarinenstückchen... Das macht 114 Einstichstellen in einem Mandarinenstückchen - also wenn das keine Kunst ist!

Klar, Kitzmann kommt ja auch wie J.B.O. aus Erlangen. Iss aber ne Plörre! Deswegen ging die Brauerei jüngst auch Pleite.
Soso, jetzt kennt man J.B.O. also auch in Berlin. Die Jungs hab ich in meiner Jugend vielfach auf irgendwelchen Volksfesten/Kirchweihen spielen sehen. Da hießen sie aber auch noch James Blast Orchester.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


505

Mittwoch, 21. November 2018, 20:25

Ich schnüffel ja ganz sicher nicht in den Schulsachen vom Sohnemann rum, aber er hat nach den Hausaufgaben seinen Kram auf dem Tisch liegen lassen und ist mit einem Freund abgedüst - und ich wollte irgendwann den Tisch für´s Abendessen decken. Da seh ich doch glatt beim Wegräumen:
index.php?page=Attachment&attachmentID=69524

Hab mich göttlich amüsiert! In all den Jahren hat sich also doch an so einer Schule nicht allzuviel verändert. :D
Dem Plural nach zu urteilen scheint es aber mehrere erwischt zu haben. 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


506

Mittwoch, 21. November 2018, 20:47

Oh Gott, der Arme!

Respekt, die Schrift bleibt ja immer gleich und wird nicht etwa lustloser zum Ende! Nur in Zeile 16 hat er ein "t" vergessen :)

507

Donnerstag, 22. November 2018, 00:05

Das ist ja wie bei den Gelbköpfen ;(
Solche Vorgehensweise kenne ich weder aus meiner Schulzeit noch aus der meiner Töchter.
Nachsitzen ja, hab ich oft gemusst. Aber solch ein Quatsch, was soll das bringen?
Wie viele Male musste der arme Junge denn diese Zeilen schreiben?

Was mir aber aufgefallen ist: Das Z. Hab mich ewig nicht mit Schreibschrift beschäftigt und das wird noch einen Weile so bleiben. Der erste Enkel kommt 2021 in die Schule.
Da musste ich jetzt direkt mal Suchmaschinen bemühen. Das kleine geschriebene Z gibt es tatsächlich in altdeutsch (schön geschwungen) und normal, also so, wie ich es gelernt habe, also so: z ;)

Einerseits ist es interessant, wie man Kinder erziehen möchte. Im konkreten Fall war es ca. eine halbe Stunde Spielzeitentzug und dann das wie und warum vergessen.
Allerdings, Papa Matze, finde ich überhaupt nicht toll, deinen Jungen hier vorzuführen. Wenn man das sieht/liest, hat man zwar für einen Moment ein Schmunzeln auf den Lippen, aber OK ist das nicht.
Du weißt ja, die DSGVO (ist eigentlich Quatsch mit Soße). Aber, ich würde dem Junior beichten und auch die Kommentare dazu lesen lassen.

LG
Frauke

508

Donnerstag, 22. November 2018, 20:03

Ganz ehrlich: Lieber Schreiben als Sitzen! War zumindest immer meine Devise. ;)

Über das "z" hab ich mich damals auch gewundert, wurde ihnen aber so beigebracht. Wie manch andere merkwürdige Sachen auch. Komische Rechenwege und so weiter.

Insgesamt drei Kinder mussten schreiben. Er hat auf jeden Fall grinsen müssen, als ich erzählte, dass ich es zufällig gesehen hab. Gab aber keine Anzahlverpflichtung, sondern "nur" die Anweisung "eine Seite". Am Ende hat er gequetscht, weil er sich dachte 30 ist eine schöne, runde Zahl.
Sorgen würde ich mir erst machen, wenn er schreiben müsste: "Wir werfen keine Kinder im Klassenzimmer."
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


509

Sonntag, 25. November 2018, 18:22

Ich musste jetzt aber auch ein bisschen grinsen :D . Musste ich in der Schule zum Glück nie machen (war immer brav ;) ). Aber bei uns hätten das auch die Eltern unterschreiben müssen, das wäre dann schon Strafe genug gewesen.

510

Sonntag, 25. November 2018, 21:41

Wobei es auch einen gewissen Charme hat, wenn es die Kinder mit der Lehrkraft unter sich klären, ohne ein Einschalten der Eltern. Die müssen schließlich auch nicht immer alles wissen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


511

Samstag, 1. Dezember 2018, 20:12

Vorhin hatten wir einen Termin beim Pfarrer und da erzählt er uns noch, dass er seinen Mitarbeitern keine Weihnachtsgeschenke macht. Ist ihm viel zu schwierig, für jeden das passende Geschenk auszusuchen... Also lädt er die Meute immer so rund um den ersten Advent (desto näher Weihnachten rückt, desto weniger Zeit hat er) zum Essen ein und kocht für sie. Während wir so dasaßen, kam eine Nachricht auf seinem Handy mit der Frage, was es denn zu essen gibt. Da stand er auf, ging spontan zu seinen Papageien, hat einen von den beiden in den Kochtopf gesetzt und als Antwort das Foto dazu geschickt. Danach blieb sein Handy stumm. ^^
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


513

Sonntag, 2. Dezember 2018, 11:23

...der ist gut!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher