Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

321

Montag, 8. Februar 2016, 16:19

Aber ich war´s nicht! Echt!

...nie im Leben würde ich Dir sowas zutrauen! 8)

Sag doch, in der Großstadt lebt man eindeutig sicherer als auf´m Dorf.

...wobei dort ja gut Schaden angerichtet wurde, bis zur Festnahme!! Dann lieber ausgeglichene Angestellte mit ländlichem Weitblick vom Dorf!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

322

Montag, 8. Februar 2016, 18:05

Nix da, das Chaos hat er auch hier angerichtet: http://www.infranken.de/regional/forchhe…;art216,1601436

Aber beruhigend wenn mir hier sowas nicht zugetraut wird. Von anderer Seite wurde ich schon gefragt, ob's das wirklich gebraucht hat.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


323

Montag, 8. Februar 2016, 18:58

Aber beruhigend wenn mir hier sowas nicht zugetraut wird.

Ja neee - im Leben nicht! Im Übrigen hat sich der Möchtegern-Bankräuber ja dazu auch noch saudämlich angestellt :rolleyes:
Das wäre schon fast lustig, wenn's nicht wirklich gefährlich gewesen wäre. Der Filialleiter war ja auch ziemlich mutig, oder? Oder hat der gedacht, die Waffe wäre eh nur eine Attrappe?

sein ruhiges, beschauliches Dorf...

......das Böse ist immer und überall :whistling:
Danke fürs Teilen dieser irren Geschichte :thumbup:

324

Montag, 8. Februar 2016, 19:28

Der Filialleiter war ja auch ziemlich mutig, oder?
Ich weiß nur, dass er ein ziemlich übler Geselle sein muss. Am Weltspartag wollte er uns die tollen Sachen aus der tollen Glasvitrine vorenthalten und uns mit dem Billig-Gerümpel aus´m Schrank abspeisen. X(

Ja neee - im Leben nicht!
Wenn ihr wüsstest... :whistling:

Und stimmt, der Bankräuber war maximal semiprofessionell.

Das wirklich Bizarre daran war ja für mich, dass ich gerade in der großen, gefährlichen Großstadt war, als ich erfuhr, was in unserem gemütlichen Dorf mitunter so abgeht. :rolleyes:

Ob´s ein Strumpf vom Palmers war? Wobei, Totenkopfmaske - evtl. ein übriger St. Pauli-Fan, welchem das Geld für die Rückreise ausging?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


325

Montag, 8. Februar 2016, 20:14

Der iss halt sparsam....in jeder Hinsicht! Scheint aus Bankensicht ja ein vorbildlicher Angestellter zu sein...... :D

Passieren Banküberfälle nicht generell eher auf dem Dorf als in der ach so gefährlichen Großstadt? Ich glaube, man traut sich ja im Zweifelsfall eher eine kleine Bankfiliale zu als so ein Riesending in der Stadt. Bei uns hat auch mal jemand so eine Blamage hingelegt und "versucht" im Nachbarort eine Bank zu überfallen. War ähnlich peinlich und hat auch nur eine Stunde gedauert, bis sie ihn schnappten.......es war pikanterweise ein direkter Nachbar meiner Freundin :rolleyes: Kurz danach sind neue Nachbarn eingezogen, wer hätte das gedacht ;)

326

Montag, 8. Februar 2016, 20:39

ein übriger St. Pauli-Fan

....nix da! Der fährt niemals nach Nürnberg!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

327

Mittwoch, 6. April 2016, 08:14

Heute früh in der Zeitung - wie man sich doch täuschen kann! Ehrlich, ich hätte da auf etwas mehr als 25 m² geschätzt:
index.php?page=Attachment&attachmentID=49293

Oder ist Paris so klein? Legoland? Hmh, ein normales Fußballfeld hat in der Regel 7.140 m². Seltsam.

Was aber noch erstaunlicher ist, ist die simple Tatsache, dass man es tatsächlich geschafft hat die 25 m² mit sage und schreibe 18.000 gelblichen Glasplatten zu decken!
index.php?page=Attachment&attachmentID=49294

Da frag ich mich, wer denn wohl solche Arbeiten übernimmt. Ein normaler Handwerker dürfte da schnell an seine Grenzen stoßen, das ist dann wohl doch schon eher eine Aufgabe für einen Uhrmacher, oder?

Verwirrte Grüße!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


328

Mittwoch, 6. April 2016, 08:44

Verwirrte Grüße!

...allerdings, kurios, kurios.
Dem Redakteur stehen nette Stunden ins Haus.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

329

Mittwoch, 6. April 2016, 09:57

Dem Redakteur stehen nette Stunden ins Haus.
Wahrscheinlich hat man eine dpa-Pressemeldung einfach blind übernommen. Zum Glück würde sowas der KuaS-Redaktion nie passieren! 8o
(Ob Hardy hier auch mitliest?)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


330

Mittwoch, 6. April 2016, 11:55

Das ist wirklich ausgesprochen merkwürdig - und so offensichtlich verpeilt! Wie bringen sie da nur die 6 000 m² Verkaufsfläche unter, das ist eine logistische Meisterleistung 8o

331

Mittwoch, 6. April 2016, 13:23

und so offensichtlich verpeilt!

...und gleich zwei mal! :wacko:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

332

Mittwoch, 6. April 2016, 13:29

Wie bringen sie da nur die 6 000 m² Verkaufsfläche unter
Wenn man den gesamten Artikel liest, dann steht da auch irgendwo, dass auch ein Großteil unterirdisch angelegt wurde - aber gleich soviel?! 6.000 m² unter 25 m² Dach find ich schon auch recht beeindruckend. Genialer Architekt!

Ansonsten bin ich da ganz bei Tom: Wenn der Fehler einmal passiert, okay - geschludert. Aber zweimal?! Respekt! :thumbup: Eigentlich müssten da beim Schreiben und noch vor dem Korrekturlesen die Alarmglocken signalisieren, dass da irgendwas nicht so ganz passend sein kann. Eigentlich. 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


333

Mittwoch, 6. April 2016, 14:15

Genialer Architekt!

...eben! Interessant wäre noch gewesen, was das so gekostet hat, wir sind hier im Norden ja auch nicht vor Folgekosten gefeit. 25 qm Sonderkonstrukt können mal ein paar Milliönchen mehr bringen.... :wacko:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

334

Montag, 23. Mai 2016, 23:28

Klar Blanco! Amarillo oder gar Negro würden bei einem Zahnarzt sicher nicht gut kommen:
index.php?page=Attachment&attachmentID=50662
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


335

Montag, 23. Mai 2016, 23:40

Gott sei Dank heißt er nicht Roberto.............. :wacko:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

336

Dienstag, 24. Mai 2016, 00:16

Das ist sein Bruder. Deshalb hat der Roberto doch auch immer so weiße Zähne.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


337

Freitag, 21. Oktober 2016, 21:47

Kurioses und Eigenartiges

und wo sollte ich nun hin mit meiner "Entdeckung beim Umsetzen des Komposthaufens"? ein wunderschöner Nashornkäfer, den ich hier zeigen kann, den ersten Fund hatten wir bereits vor Jahren (schon etwas mumifiziert) aber dieser hier, ein echtes Krabbeltier! gruss renate
»cool-oma-renate« hat folgende Dateien angehängt:

338

Freitag, 21. Oktober 2016, 21:50

und wo sollte ich nun hin mit meiner "Entdeckung beim Umsetzen des Komposthaufens"?
Na hier Flora und Fauna wäre er sicherlich besser aufgehoben gewesen...

Sind schon tolle Tiere, oder?
Aber wann habt ihr den denn gefunden? Doch nicht jetzt im Oktober, oder? Das wäre ja eine Sensation im Phänogramm! Selbst wenn ihr ihn ausgebuddelt habt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


339

Freitag, 21. Oktober 2016, 21:53

Sensationell, Renate!! Herzlichen Glückwunsch!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

340

Freitag, 21. Oktober 2016, 22:19

Kurioses und Eigenartiges

ja klar, Flora und Fauna!

der Fund war heute ( Helmut), Fundstelle: der Komposthaufen, obenauf lagen noch Pflanzenreste, dann schon Verrottetes, Tiefe ca. 30 cm !

unter den Pflanzenresten ist es ja schön warm und da hat ihn Helmut wieder zurückgesetzt.