Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

181

Sonntag, 6. Oktober 2013, 22:40

Ich frage mich, wie man bei einem so harten Kürbis (ist das ein Hokkaido?) so eine feine Schrift herausschneiden kann
Professionelles Präparierwerkzeug? Keine Ahnung! Auch nicht, welche Kürbisart dafür herhalten musste. Mit einem Messer und ohne weitere, technische Hilfsmittel kann ich mir jedenfalls kaum vorstellen.

Aus gegebenem Anlass musste ich dann zuhause noch einen Zierkürbis für den Nachwuchs mit Gesicht versehen. Mit viel Aufwand hat es dann irgendwie geklappt aber nun haben wir ein Messer weniger. Meine Finger schmecken, trotz mehrmaligem Waschen, immer noch so bitter, dass der Geschmack sofort bis zur großen Fußzehe runterzieht...

Das erinnert mich immer an eine kleine Anekdote aus dem Hotel:
Asiaten neigen ja oft dazu im Ausland alles probieren zu müssen, sonst könnten sie ja eventuell was verpassen. Rund um Halloween war nun das Frühstücksbuffet schön mit Zierkürbissen aller Art dekoriert und ein chinesischer Herr hat versucht mit einem gängigen Schmiermesser einen solchen Zierkürbis zu zerschneiden. Ich habe Tränen gelacht! Aber ohne den Gesichtsausdruck des besagten Herren zu sehen, ist dies nun schwer nachvollziehbar. Irgendwann habe ich dann doch mal einen Azubi losgeschickt um diesen Gast von seinem Leiden zu befreien. Selbst war ich dazu nicht mehr ganz in der Lage.

Zum Thema "3 im Weckla": Dort gab es heute sogar Kürbisbratwürste. Die waren sogar richtig lecker! Eigentlich waren diese sogar der Hauptgrund unserer Anwesenheit... ;) Aber Fränkische, keine Nürnberger.
Ab und zu mal ein bissl vegetarisch ist ja ganz nett aber spätestens wenn ich ein Schäuferla bekommen kann oder Kreefleisch... :rolleyes:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


182

Sonntag, 6. Oktober 2013, 22:52

Als meine Kinder noch klein waren, wollte ich auch mal ein Kürbisgesicht ausstechen, das war dann nur noch eine gelbe Pampe. Vielleicht braucht man da Werkzeug von Steinmetze ... keine Ahnung, aber das ist wirklich nicht einfach. Ja das hängt sich total in die Haut, mit Scheuerpulver geht es ab. Muss man danach halt cremen.

Die Anekdote ist ja witzig, wobei Asiaten ja auch aus harten Karotten wunderschöne Gebilde schneiden können. Meine Tochter hat mich mal gefragt, womit die diese Rosen und Schwäne aus Karotten machen, ich sagte - mit den Zähnen. Seitdem isst sie die Dekorationen nicht mehr, wenn wir chinesisch Essen gehen. ;)
Was es nicht alles gibt ... Kürbisbratwürste!
Schäufele "darf" ich nicht mehr machen, die mögen nur noch Kurzgebratenes. Wobei ich mich da ja viel leichter tun würde, es brät ja alleine stundenlang vor sich hin ... naja.
Liebe Grüße von Karin

183

Montag, 7. Oktober 2013, 00:25

Also,bei mir sind die Kürbisse eher zur Deko da, außer Silvia macht ihre tolle Kürbissuppe,da geh ich dann drin "schwimmen"! :thumbsup:
Irgendwann schaffe ich es mal runter, zum Matz, dann bitte alles auftischen, kann kaum lesen vor "Gesabber"............ 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

184

Montag, 7. Oktober 2013, 09:43

Irgendwann schaffe ich es mal runter, zum Matz, dann bitte alles auftischen, kann kaum lesen vor "Gesabber"
Die Einladung steht! Aber bitte keinen Labskaus als Mitbringsel.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


185

Montag, 7. Oktober 2013, 11:06

Labskaus

........."würg"......... :wacko:
.....irgendwann..............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

186

Montag, 7. Oktober 2013, 21:49

Ohja und ich mach dann eine Schale voller Gemüse und Salat, das kann ich echt gut!

haaaaaahahahaha :D
Liebe Grüße von Karin

187

Montag, 21. Oktober 2013, 20:05

Aber bitte keinen Labskaus als Mitbringsel.

.."würg"...

Hallooooo??!! Richtig gemachtes Labskaus lässt einen jeden Klops vergessen.

Hier noch mal eine Erfahrung, die mir Matze ja schon in meinen Anfängen prophezeit hatte. Du kannst das "Zeug" hinschmeißen, wohin du willst, es wächst:

index.php?page=Attachment&attachmentID=29176

Liebe Grüße

Manni

188

Montag, 21. Oktober 2013, 20:16

Dieses "Zeug" hat ja wirklich einen unheimlich starken Überlebenswillen.

189

Montag, 21. Oktober 2013, 20:23

Das Bild ist übrigens 5 Wochen alt, der löcherlose Plastikbehälter steht ungeschützt, so dass das "Substrat" dauerhaft feucht sein dürfte. Und trotzdem sprießt alles.

190

Montag, 21. Oktober 2013, 21:12

Soviele abgeblühte Blüten? Da hast du uns maximal die Hälfte davon gezeigt! Ich werfe diese übrigens stets einfach vom Balkon runter in den Garten. Quasi als organischer Dünger mit Kaktus-DNS.

Aber zu den Opuntien muss man wirklich nicht mehr sagen. Denk an meine Worte: Die würden wahrscheinlich selbst im Hochmoor ruckzuck bewurzeln und gedeihen! Nicht umsonst haben ja manche Opuntien als invasive Neophyten mancherorts unsere Kakteen übel in Verruf gebracht.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


191

Montag, 21. Oktober 2013, 22:06

Soviele abgeblühte Blüten? Da hast du uns maximal die Hälfte davon gezeigt!

Schelm. Du sollst dich nicht immer über meine paar Kakteen lustig machen. Das Balkon-Projekt ist leider immer noch nicht ganz abgeschlossen.
Über den Balkon habe ich auch einige geschmissen, wurde dann aber von meinen Nachbarn darauf angesprochen, was ich da eigentlich so alles auf den Rasen schmeiße?
Stehe unter Beobachtung.

Liebe Grüße

Manni

192

Dienstag, 22. Oktober 2013, 01:50

Frag ihn doch mal, was ihm lieber ist, er oder der Rasen? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

193

Dienstag, 22. Oktober 2013, 08:11

Hui, das ist dann wahrscheinlich ein sogenannter "Englischer Rasen", welcher mit Nagelschere und Wasserwaage geschnitten wird. In dem Fall sollte man wirklich nichts auf den Rasen werfen sondern eher Maulwürfe in den Garten locken. Die sind da auch deutlich effektiver.

Abgesehen davon habe ich mich sicher nicht über deine Balkon-Kakteen lustig gemacht! Da ich ja auch ein Balkon-Kultivierer bin, würde ich sowas nie wagen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


194

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 00:00

Moos-und Löwenzahnsaat tun auch ihr Gutes....................... :rolleyes:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

195

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 20:10

Abgesehen davon habe ich mich sicher nicht über deine Balkon-Kakteen lustig gemacht!

Ich habe es eigentlich auf die Quantität, nicht auf die Qualität bezogen :) Ich habe jetzt in der KuaS gelesen, dass selbst gemeine Allerweltskakteen in wirklicher Wahrheit sehr speziell sein können. Sogar die G. hybride, die mir, vertrauensselig wie ich bin, aufgeschwatzt wurde, hat mich mit ihren Blüten erfreut.

Und der Rasen? Da habe ich den Nachbarn zitiert. Ich halte das auch eher für eine bessere Wiese :thumbsup:

Liebe Grüße

Manni

196

Donnerstag, 14. November 2013, 19:39

Heute im Wartezimmer eines Arztes:
index.php?page=Attachment&attachmentID=29399

Da kann man nur hoffen, dass der Arzt von Menschen etwas mehr Ahnung hat als von Pflanzen. Einen recht vertrauenswürdigen Eindruck hinterlässt er so sicher nicht.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


197

Donnerstag, 14. November 2013, 21:05

Neuerlich muß er ja aber einen besseren Stand gehabt haben. Zeigt er doch wieder einen Habitus, der in die rechte Richtung weißt.
Hast Du den Doc denn "zurechtgewiesen"? X(
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

198

Freitag, 15. November 2013, 09:33

Nö, den Arzt habe ich damit nicht behelligt. Ich vermute mal eher, dass die boshaften Arzthelferinnen für diesen Frevel verantwortlich sind. Gestern stand die Säule übrigens wieder in einer dunklen Ecke statt auf der Fensterbank. Natürlich konnte ich mir, in einem unbeobachteten Moment, das Umräumen nicht verkneifen. Zumal in dem Wartezimmer sogar ein Südfenster zur Verfügung steht.

Noch beeindruckender finde ich übrigens, wenn es Leute schaffen, einen kugelförmigen Kaktus (beispielsweise der olle Schwiegermutterstuhl muss für solche Verbrechen immer wieder gerne herhalten) in so eine Form bringen. Nur fotografiert man halt etwas ungerne Zimmerpflanzen, wenn man irgendwo zu Besuch ist. Das bringt dann immer so einen erhöhten Erklärungsbedarf mit sich. Aber eine kurze Randbemerkung wie "euer Kaktus hier könnte übrigens auch etwas mehr Licht vertragen" kann ich mir trotzdem nie verkneifen. Für tiefergehende Erläuterungen muss ich die Gastgeber schon recht gut kennen. ;)

Bei dem gezeigten Exemplar wäre eine Langzeitstudie nicht verkehrt. Über kurz oder lang müsste der dünne Flaschenhals ja eigentlich verholzen, um die nötige Stabilität für den dicken Kopf zu bekommen. Auf der anderen Seite steht aber zu befürchten, dass dieser Hals dafür zu dünn ist. Verholzte Leitbündel bringen schwer genug Futter nach oben. Es bleibt also spannend!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


199

Samstag, 16. November 2013, 10:12

Natürlich konnte ich mir, in einem unbeobachteten Moment, das Umräumen nicht verkneifen.

Einen heftigen ironischen Beisatz hätte ich mir sicher nicht verkniffen! :D
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

200

Samstag, 16. November 2013, 20:07

Einen heftigen ironischen Beisatz hätte ich mir sicher nicht verkniffen!
Ob dieser dann verstanden worden wäre? Wenn ich mal wieder in die Ecke komme, werde ich mal gucken ob der Kaktus noch auf der Fensterbank steht. Vielleicht hat die Säule ja auch ein unzufriedener Patient ins dunkle Eck verbannt? Zum Glück kann man das Fenster von der Straße aus gut einsehen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969