Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 7. Mai 2012, 16:25

Danke für den Rat! Werde ich gleich mal machen. Die Pflanzen waren in der Mittagssonne schattiert, aber die Abendsonne war wohl noch so heiß, dass die Stecklinge schaden genommen haben. Meinen übrigen Stecklingen und Pflanzen hat das alles nichts ausgemacht, weswegen ich auch nicht gemerkt habe, dass es den Huernias zu warm war.
Gruß Alex

22

Dienstag, 29. Mai 2012, 22:11

Jap, das war auch nur der eine Tag an dem es so gebrutzelt hat. Ansonsten kamen die Piaranthus auch aus einem sonnigen Gewächshaus. Es gab auch keine weiteren Brandflecken mehr, die Pflanzenkörper haben sich jedoch rötlich verfärbt und einer treibt eine schöne große Blüte. Die rötliche Verfärbung dürfte sich jedoch nicht negativ auswirken, oder habt ihr hier andere Erfahrungen gemacht?
Und eine meiner erst dieses Jahr neu erstandenen Kakteen, ein Rebuthia fibrigii syn. Muscula syn. Aylostera muscula ist der Fäulnis zum Opfer gefallen und heute in den Müll gewandert ;(

23

Mittwoch, 30. Mai 2012, 07:52

Aha, ein kleines Update. Danke!
Klar, die rötliche Verfärbung ist alles andere als ein Schaden sondern lediglich eine Art Sonnenschutz (Anpassung also). Über´n Winter wird die Farbe wohl auch wieder so ziemlich weichen.
Schade um deine Rebutia aber wenn du sie noch nicht lange hattest, weißt du ja auch nicht wie es ihr beim Vorbesitzer ging... Vielleicht hast also gar nicht du diesen Kaktus auf dem Gewissen sondern hast ihn schon schwer angeschlagen bekommen. Somit wohl kein Grund deine Kultur in Frage zu stellen. Schade ist es natürlich trotzdem. Also freu dich mal lieber auf deine "Stecklingsblüte"!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


24

Montag, 3. September 2012, 13:56

Update

Hallo,
hier mal wieder ein kleines Update:
Den neuen Pflanzen geht es wunderbar und sie blühen auch prächtig!
»Valandor« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hunernia hislopii.jpg
  • Hunernia keniensis.jpg

25

Montag, 3. September 2012, 14:02

Heja, klasse! Danke für das Update und Glückwunsch für die tollen Blüten!
Ist immer wieder toll wenn man nach längerer Zeit mal eine kurze Rückmeldung bekommt. :thumbsup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


26

Montag, 3. September 2012, 19:56

Genau!
Von uns aus darf es gerne eher mal ein Update sein, auch gerne zu anderen Themen.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

27

Sonntag, 9. September 2012, 18:57

Heute möchte ich mal die Gelegenheit ergreifen und zeigen, was aus dem in Beitrag 1 vorgestellten Huernia keniensis Steckling geworden ist.



Ist es eigentlich typisch für diese Art, dass die Blüten ganz tief, direkt an der Substratoberfläche erscheinen?

28

Sonntag, 9. September 2012, 19:52

Keine Ahnung, aber allemal beeindruckend!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

29

Sonntag, 9. September 2012, 20:04

Soweit ich weiß, ist das völlig normal. Vielleicht haben die Blüten Höhenangst? Die Blütenfarbe ist auf jeden Fall immer wieder wunderschön!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


30

Montag, 10. September 2012, 08:38

Ist es eigentlich typisch für diese Art, dass die Blüten ganz tief, direkt an der Substratoberfläche erscheinen?

hallo markus,
ja - absolut.
freut mich, dass sie so schön gedeiht :)