Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 13. August 2018, 18:58

Durchscheindende, gelbe Blätter.

Hallo Zusammen
Ich habe die vielen Ableger meiner Aloe alle von der Mutterpflanze getrennt und in Wassergläser gestellt, damit sie Wurzeln bilden. Da ich mich nicht sehr gut auskenne, hatte ich diesen Rat aus dem Net. Sie standen etwas 5 Tage im Wasser und die Blätter der Ableger haben sich prall vollgesogen. Offenbar war das aber falsch, denn heute ist mir aufgefallen, dass die Blätter gelb und durchscheinend werden, ich tippe auf zuviel Wasser.
Nun habe ich alle Ableger herausgenommen und zum Trocknen hingelegt und habe vor, sie in einigenTagen einzutopfen.
Kann ich die Ableger überhaupt noch retten, regenerieren sich die Blätter oder werden die betroffenen Blätter auf jeden Fall faulen? Soll ich diese lieber von der restlichen Pfanze trennen?
Allerdings sind fast alle Blätter betroffen.
Es handelt sich um 20 kleine Pflanzen. Es wäre schade, wenn sie alle oder ein Großteil davon, eingingen. :(
VG
Tilia

2

Montag, 13. August 2018, 19:22

Nun habe ich alle Ableger herausgenommen und zum Trocknen hingelegt und habe vor sie in einigen Tagen einzutopfen.
Das ist gut. Lass sie ruhig, ca, eine Woche so liegen. Wenn du die Ableger dann einpflanzt, nur ganz leicht feuchthalten.

Kann ich die Ableger überhaupt noch retten, regenerieren sich die Blätter oder weren die betroffenen Blätter auf jeden Fall faulen. Soll ich diese lieber von der restlichen Pfanze trennen.
Ob sie noch zu retten sind, kann ich nicht beurteilen, einige werden vermutlich nicht anwachsen, aber versuchen kannst du es ja. Dabei kann es durchaus der Fall sein, dass einige Blätter absterben, was aber nicht weiter tragisch ist.

3

Montag, 13. August 2018, 19:34

Aber sie jetzt erstmal einige Tage trocknen zu lassen und dann einzusetzen ist richtig?
Soll ich die Erde dann auch erst einmal trocken lassen oder leicht anfeuchten, bzw. ab wann sollte ich sie wieder gießen?
Bin mir jetzt ziemlich unsicher geworden.
Wobei meine große Pflanze, die ich relativ sparsam gieße recht gut gedeiht.

4

Montag, 13. August 2018, 19:49

Aber sie jetzt erstmal einige Tage trocknen zu lassen und dann einzusetzen ist richtig?
Ja, du hast es schließlich mit Sukkulenten zu tun. Die Erde, wobei hier hoffentlich ein durchlässiges eher mineralisches Substrat und keine Blumenerde gemeint ist, solltest du insbesondere anfangs nur ganz leicht anfeuchten. Bei Sukkulenten gilt grundsätzlich, lieber zu wenig, als zu viel Wasser.

5

Montag, 13. August 2018, 21:43

Aber sie jetzt erstmal einige Tage trocknen zu lassen und dann einzusetzen ist richtig?
Ja, du hast es schließlich mit Sukkulenten zu tun. Die Erde, wobei hier hoffentlich ein durchlässiges eher mineralisches Substrat und keine Blumenerde gemeint ist, solltest du insbesondere anfangs nur ganz leicht anfeuchten. Bei Sukkulenten gilt grundsätzlich, lieber zu wenig, als zu viel Wasser.

Ich werde extra Erde für Sukkulenten besorgen.
Danke Dir, für die Hilfe.