Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dornenwolf

unregistriert

1 921

Mittwoch, 20. März 2013, 20:30

Übrigens habe ich hier noch nie bewusst eine S(chl)umpfmeise gesehen.
...und hiermit liefere ich ganz offiziell das "m" nach, wir wollen die schöne Meise doch nicht so verunstalten.

Aber sag mal, was machst du denn mit zwei großen Eimern voll Wacholderdrosseln? Gin?
ich habe es geahnt, dass so etwas kommt. Aber ob die Drosseln auch voll biologisch aufgezogen wurden, wer weiß?

Gruß Wolfgang

1 922

Mittwoch, 20. März 2013, 20:47

wer weiß
wo Mama und Papa Wacholderdrossel ihre Regenwürmer so kaufen.

Ob es eigentlich in der Drosselwelt auch Lebensmittelskandale gibt und wie diese dann wohl aussehen? Raupenfleisch im Wurmauflauf? Vergorene Beeren? Myrtillocactusfrüchte statt Heidelbeeren?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 923

Mittwoch, 20. März 2013, 22:15

Sehr hübsch!
Drossel in Wacholder? Ist wohl nicht allzu viel dran..........................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Dornenwolf

unregistriert

1 924

Donnerstag, 21. März 2013, 07:40

Heute früh gab es am Vogelhaus eine Premiere. Ein Star kam zum Frühstück und ließ sich Walnüsse und Boskoop schmecken. Schneehöhe noch immer ca. 40cm.



Gruß Wolfgang

1 925

Donnerstag, 21. März 2013, 10:17

Den Star hast du perfekt getroffen! Klasse!
Auch so ein Phänomen: Im Herbst sieht man Stare immer nur haufenweise und im Frühling dann eher einzeln.

Kleine Vogelzwischenmeldung auch von mir: Unsere "Dorfstörche" sind wieder zurück. Zum Glück alle beide, nachdem in den letzten Jahren jeweils immer nur einer allein zum Nest zurück kam. Hat aber immer geklappt mit einem neuen Partner. Endlich sind mal wieder beide zurück vom Aufenthalt im Süden. Braungebrannt sind sie aber dennoch nicht wirklich.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 926

Donnerstag, 21. März 2013, 22:12

Na, dann sollten wir ja nun bald doch den Frühling begrüßen dürfen!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Dornenwolf

unregistriert

1 927

Freitag, 22. März 2013, 10:12

Amsel auf Schnee mit Sonne.


Herr Amsel


Frau Amsel

Gruß Wolfgang

1 928

Freitag, 22. März 2013, 18:35

Auch schick, die Beiden! Nur den Schnee, den hättest Du mal schön wegdressieren können...............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 929

Freitag, 22. März 2013, 23:51

mit diesen tollen, gestochen scharfen Bilder von Wolfgang kann ich sicher nicht mithalten, aber auch ich hatte heute eine recht ungewöhnliche Begegnung mit einem etwas größerem Piepmatz bei mir im Hof





LG
Frauke

1 930

Samstag, 23. März 2013, 01:45

Nanu, hat er sich verflogen? Der schaut etwas verwirrt!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 931

Samstag, 23. März 2013, 16:37

Wobei ich aber den Bussard auch überragend finde. Da kann man schonmal über den Unterschied in Sachen Bildqualität zu Wolfgang hinwegsehen. Den Bussard seh ich immer nur kreisend oder am Straßenrand sitzend. Auf dem Weg zur Arbeit eigentlich immer mindestens einen. Aber die würden mich nie nah genug ranlassen um ein brauchbares Foto zu knipsen. Da scheitert´s halt an der Technik... Hab die Tage schon zweimal versucht im Garten ein Rotkehlchen zu dokumentieren aber das wird nix. Hätte dann dazu geschrieben: "So sieht also ein Spatz aus, wenn er zuviel Roth-Händle" geraucht hat" oder so ähnlich.
Danke für den tollen Raubvogel!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 932

Samstag, 23. März 2013, 18:29

Danke für den tollen Raubvogel!

.............Greifvogel!..................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 933

Samstag, 23. März 2013, 19:44

Schöne Vogelbilder von Dornenvogel! Aber den Bussard von Frauke find ich auch echt toll! Bin selbst aber noch nie so nah an einen herangekommen.

1 934

Samstag, 23. März 2013, 20:08

Greifvogel!
Angreifvogel...!
Und wer weiß wie nahe Frauke wirklich an ihm dran war oder was der Zoom bzw. die Bildvergrößerung bewirkt haben. Aber ist ja auch egal, beeindruckend isser schon, der Bursche!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 935

Samstag, 23. März 2013, 22:47

Greifvogel!
Angreifvogel...!
Und wer weiß wie nahe Frauke wirklich an ihm dran war . . .


Angegriffen wurde ich nicht, denn ich stand ca. 7 m weit weg und es wurde zwar mit Zoom gearbeitet, aber nichts Vergrößert, nur hinterher ein wenig ausgeschnitten ;)

Nanu, hat er sich verflogen? Der schaut etwas verwirrt!


Nee, nee, der hat sich nicht verflogen. Dieser Bussard wusste ganz genau, was er bei mir im Hof will.
Wenn man mal die Bilder vom 23. März 2012 und 2013 vergleicht, sind da doch schon recht große Unterschiede.



Derzeit sind bei uns alle Felder mit Schnee bedeckt und der Boden ist gefroren. Da kommt kein Mäuschen hoch. Wir hatten aber am Anfang der Woche unser Rindfleisch (lecker Rouladen und Steaks) vom Bauern geholt und der gab dann noch eine Kiste abgekochte Knochen für unsere Conny mit, der es am 24.03.2012 draußen auch besser gefallen hat.



Da war sie nämlich mit mir im Garten und fühlte sich zwischen Veilchen- und Bärlauchduft ganz wohl.

Der Hunger trieb den Bussard ins Gehöft. Hinter uns kommt nur Gartenland und Acker. Da ich ihn am Tage mehrere Male auf den angrenzenden Dächern sah und ich erst um unsere Täubchen bangte, hab ich ihn dann an der Knochenkiste erwischte. Ich bin dann immer ganz leise aus dem Büro, in der Hoffnung, ich erwisch ihn mal mit der Kamera und es hatte geklappt.



Links neben der Hundehütte steht die Kiste mit den Knochen und er flog erschrocken auf. Schaffte es aber nicht über die Mauer und landete erst mal an der hintern Tür, drehte dann eine Runde zu Fuß und beim erneuten Start landete im Hofgang, wo er dann auch ein paar mal vergeblich (ich stand am Ende) versuchte rauszukommen.




Aber ich habe ihn wieder vorgelassen und am fettverschmierten Schnabel kann man sehen, dass er sich auch ein wenig gelabt hat.

Ich will mal hoffen, dass es ihm ein wenig über diese eisige Durststrecke hilft und ich ihn in ein paar Wochen evtl. auch wieder so am Himmel über unserem Garten sehe (Bild vom 05.03.2012).



LG
Frauke

1 936

Sonntag, 24. März 2013, 00:43

Sehr schön Frauke! Dieser Umgang gefällt mir sehr,ich liebe die Greife!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Dornenwolf

unregistriert

1 937

Sonntag, 24. März 2013, 08:06

Eine sehr schöne Geschichte.
Ich hatte im vorletzten Jahr auch mal Greifvogelbesuch und danach gab es ein Zwergbielefelder Kennhuhn nur noch zur Hälfte.


Zwergbielefelder Hahn mit Henne

Inzwischen habe ich den Auslauf mit einem Netz überspannt, so dass es nichts mehr zum Greifen gibt.

Gruß Wolfgang

1 938

Sonntag, 24. März 2013, 10:46

Kennhuhn nur noch zur Hälfte.

.....die zweite Hälfte hättest Du ja nun auch gerne noch anbieten können!
Schöne Hühnervögel!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 939

Sonntag, 24. März 2013, 10:50

Mmmmmmmmh schöner Blaustern Frauke.. Die liebe ich ja :)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

1 940

Sonntag, 24. März 2013, 12:10

Hallo,
für ein halbes Hähnchen bin ich auch immer zu haben.
Es grüßt Josef