Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 821

Mittwoch, 21. November 2012, 10:33

Meine Farnfresser

Meine Peru-Farnstabschrecken (Oreophoetes peruana) fressen, wie der Name schon sagt, nur Farn. Aber leider nicht jeden. Das muss man ausprobieren. Im Moment gibt es davon noch genügend im Garten, in der Umgebung und auch etwas Im Gewächshaus. Ich werde mir aber für den Winter etwas bunkern. Besser ist besser.
»namib« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oreophoetes peruana_klein.jpg
  • Peru-Farnschrecke_klein.jpg
Schöne Grüsse, namib!

1 822

Mittwoch, 21. November 2012, 10:52

Jaaaa, die Farnschschrecken hab ich mir auch eine Zeit eingebildet ;) wirklich schöne Tiere.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

1 823

Mittwoch, 21. November 2012, 11:18

Wow! Optisch machen die natürlich deutlich mehr her als meine ordinären Damen, wenn auch auf Kosten ihrer Tarnung. Wie man an deinem Schmuddelfoto erkennen kann, setzt du sogar auf Genpoolerweiterung. Gab´s da schon Nachwuchs?
Wenn irgendwann demnächst meine gealterten Damen in den ewigen Ruhestand gehen, wären die ja durchaus attraktive Nachfolger.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 824

Mittwoch, 21. November 2012, 11:37

Der Nachwuchs ist, wie man auf dem "Schmuddelfoto" sieht, in Arbeit. Mal sehen, was wird. Ich wusste nicht so recht, ob hier Bilder mit pornografischem Inhalt erlaubt sind. Habe es halt mal versucht. Der Mann ist übrigens nicht vor Aufregung oder Anstrengung so rot. Er sieht immer so aus!
Schöne Grüsse, namib!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »namib« (21. November 2012, 12:31)


1 825

Mittwoch, 21. November 2012, 12:02

Hier ist vielleicht was los, laßt Euch mal nicht erwischen.
Auch schöne Stabies übrigens. Wobei Matze natürlich Recht hat, die Tarnung ist nicht so optimal.........
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 826

Mittwoch, 21. November 2012, 12:35

Die Tarnung ist sehr optimal. Sie ist eine Warnung an Fressfeinde. Heißt: "Fresst mich nicht. Ich bin ungenießbar." Oder so ähnlich!
Schöne Grüsse, namib!

1 827

Mittwoch, 21. November 2012, 12:41

Genau :) Abschreckung vor Tarnung. Getreu dem Motto " Vorsicht, ich renne nicht weg ich bin zu Dick, ich KÄMPFE" :P
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

1 828

Mittwoch, 21. November 2012, 13:16

Der Nachwuchs ist, wie man auf dem "Schmuddelfoto" sieht, in Arbeit. Mal sehen, was wird. Ich wusste nicht so recht, ob hier Bilder mit pornografischem Inhalt erlaubt sind. Habe es halt mal versucht. Der Mann ist übrigens nicht vor Aufregung oder Anstrengung so rot. Er sieht immer so aus!
Keine Sorge! Wenn man diesen Thread hier über längere Zeit aufmerksam und konsequent mitverfolgt, dann merkt man eh recht schnell, dass er längst schon zum Schmuddelthread im Forum verkommen ist.


Und stimmt, zum Anbeißen sehen deine Peru-Farnstabschrecken wirklich nicht aus. Halte uns doch mal bitte auf dem Laufenden was das Projekt "Nachwuchs" anbelangt. Bin ja da schon sehr neugierig.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 829

Mittwoch, 21. November 2012, 13:40

Abschreckung vor Tarnung

Aha, nicht verstecken sondern verschrecken.
Farne verschrecken oder Stäbe verschrecken? Fragen über Fragen...........
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 830

Freitag, 30. November 2012, 20:00

Mal ein kleiner Programmtipp um seinen tierischen Wissensbedarf über die Wintermonate zu decken: Heute Abend, 21:45 Uhr auf BR-alpha (wer´s empfangen kann) geht es bei Planet Wissen um Schwarmintelligenz http://www.planet-wissen.de/
Muss schon gestehen, dass ich Planet Wissen immer wieder sehr gerne gucke. Oft genug meine einzige TV-Aktivität am Tag. Zumindest gucke ich jeden Tag um was es geht. Erst kürzlich kam beispielsweise eine sehr interessante Themensendung über Schmetterlinge. Aber jetzt freue ich mich erstmal auf die Schwarmintelligenz.
Für die, die kein BR-alpha gucken können gibt´s die Sendung auch auf diversen anderen dritten Programmen (wie man dem obigen Link entnehmen kann).
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 831

Samstag, 1. Dezember 2012, 00:02

Danke für den Tip, sowas sauge ich mir auch förmlich rein! Mal schauen ob' s irgendwo später nochmal kommt.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 832

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 10:41

Blütenmantis

Meine Neuerwerbung: Eine Afrikanische Blütenmantis (Pseudocreobotra wahlbergii) beim Verspeisen eines Mehlwurmes.
»namib« hat folgendes Bild angehängt:
  • 001 - Kopie_klein.jpg
Schöne Grüsse, namib!

1 833

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 11:52

Faszinierende Aufnahme! Wahre Vertilgungsmaschinen.............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 834

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 15:29

Wahre Vertilgungsmaschinen
Die Mehlwürmer?

Fängt so eine Blütenmantis nicht normalerweise eher fliegende Insekten, welche eine Pause an einem für sie ungünstigen Landeplatz einlegen? Egal, wunderschön angemalt hast du sie auf jeden Fall. Herrlich!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 835

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 18:52

Also mit dem Anmalen, das hat nicht so ganz geklappt, wie Du siehst. Das sollte eigentlich ein geschlossener Kreis auf den Flügeldecken sein.
Wenn mal bei Dir eine Fliege vorbeikommt, schicke sie unter einem Vorwand zu mir. Bei uns sind die i.M. recht selten. Aber Grillen, kleine Heuschrecken und auch Mehlwürmer schmecken auch ganz gut. Man kann sie auch prima mit der Pinzette füttern. Das hat auch was für sich.
»namib« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pseudocreobata wahlbergii 1 - Kopie_klein.jpg
Schöne Grüsse, namib!

1 836

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 19:30

Hat sie nicht stillhalten wollen beim Anmalen? Sonst sitzen sie doch meist auch nur recht anteilnahmslos rum. Find´s aber trotzdem sehr schön geworden!
Fliegen? Kein Problem! Wir haben da so eine Lampe im Treppenhaus, die müsste schon lange mal abgeschraubt und ausgeleert werden. Da hätte sie dann erstmal einige Wochen lang ausgesorgt, nur werden diese Fliegen mittlerweile etwas trocken sein.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 837

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 20:45

Hallo Namib, schöne wahlbergii.
Aber zur Fütterung: Wie Matthias schon sagte ist sie auf fliegende Insekten spezialisiert. Nicht nur was das Fangen angeht sondern auch die Verdauung. Du solltest schauen,dass du nur Motten, Stubenfliegen und ähnliches verfütterst. Zwischendurch ist es nicht tragisch, wenn sie mal ein Heimchen bekommt aber das sollte die Ausnahme bleiben. Für ein Tier ist es natürlich schwer bzw. blöd, an Futterfliegen zu kommen, da diese als Maden oder in größerer Menge verkauft werden.
Im Angelgeschäft gibt es Pinky Maden. Wenn du diese im Kühlschrank lagerst kannst du alle 2-3 Tage eine Made oder zwei in eine Heimchendose geben, damit sie sich in der Wärme verpuppen und dann später Fliegen schlüpfen. Musst so halt nur einen Rhythmus bekommen, damit du immer Futter hast. Du hast ja noch andere Tiere, da kannst du auch mal Wachsmaden kaufen. Sind ein gutes proteinreiches Futter für alle Reptilien und die Motten daraus schmecken der wahlbergii auch sehr gut.

Ansonsten viel Spaß mit ihr :)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

1 838

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 00:02

Find´s aber trotzdem sehr schön geworden!

Aber mindestens! Aquarellmäßig einmalig!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 839

Dienstag, 25. Dezember 2012, 16:55

Von ganz exotischen Schrecken mal wieder zu was ganz Profanen. Wobei blühende Gänseblümchen an Weihnachten ja auch nicht unbedingt alltäglich sind. Zumindest könnte ich mich nicht entsinnen, schon jemals an Weihnachten schwitzend und ohne Jacke im Garten Fußball gespielt zu haben.


Bei der Gelegenheit habe ich vor ein paar Tagen beim Aufräumen noch ein altes Foto entdeckt. Im Mod-Bereich zufällig darüber gestolpert und der Öffentlichkeit bisher vorenthalten: Recht zutrauliche Alpendohlen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 840

Mittwoch, 26. Dezember 2012, 21:10

Ich merk schon, so ordinäre Abschweifungen in die heimische Flora kommen an Weihnachten offenbar nicht so sonderlich gut an. Dennoch versuche ich es nochmal mit einer kleinen Blütenrunde und zwar wieder mit brandaktuellen Blüten.
Ausnahmsweise habe ich mal am Barbara-Tag an die dazugehörigen Zweige gedacht und diese wurden somit natürlich umgehend in die Wohnung befördert. Am 23.12. sah es eigentlich noch so aus, als hätte der Apfelbaum die Nase vorn, gefolgt vom Kirschbaum. Aber - siehe da - aus dem Nichts hat dann am Heiligen Abend die Pflaume zugeschlagen und somit als Erste geblüht:


Heute, leicht verspätet, dann die Kirschblüte:


Während der Apfel immer noch so aussieht wie am 23.12.:


Natürlich verrate ich nicht, wer sich welchen Ast ausgesucht hat...

Aber schon faszinierend dieses Timing von St. Barbara bis Heilig Abend. Noch faszinierender finde ich aber, dass allein Wärme ausreicht und Licht offenbar bei den Obstgehölzen wirklich sehr sekundär ist.
Allerdings sieht es bei den derzeitigen milden Temperaturen in der Natur draußen auch nicht mehr soviel anders aus... Die Knospen werden immer größer und dicker - und das Ende Dezember. Wird wahrscheinlich kein gutes Ende nehmen, denn (zumindest befürchte ich das mal schwer) der Frost wird schon nochmals unerbittlich zuschlagen. Könnte eine bescheidene Obsternte 2013 geben.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher