Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Dienstag, 22. Juni 2010, 21:19

8) Moin Matze,

geht in aller Kürze!

"Adieu les bleus!"

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

122

Sonntag, 18. Juli 2010, 21:40

Matze´s lustige Tiergeschichten, Teil 3

Guten Abend allerseits,

hmh, nun hab ich immer noch keinerlei Feedback ob meine Tiergeschichten zur allgemeinen Erheiterung beitragen konnten oder nicht. Deshalb heute mein 3. und letzter Versuch:

Aufgepasst! Alle Mann herhören! Einen gibt´s noch!



Hat hier irgendjemand eine Ahnung wie die Öffnungszeiten sind? Da ist mal wieder keinerlei Beschilderung zu finden. Mist!



In der Tat eine verzwickte Angelegenheit so ganz ohne Schild(er).



Ach was, ihr habt Probleme! Die mache ich alle zur Schnecke!!! Von wegen Glochiden werden gemieden. Mitten drüber und gut iss! Zu oder offen, offen oder zu?!? Drüber im nu! Alles total egal.



Also ich wäre da an deiner Stelle lieber vorsichtig. So eine verwanzte Kakteensammlung hab ich noch nie gesehen! Pfui bäh!



Versuch Ende
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


123

Sonntag, 18. Juli 2010, 21:57

Hi Matze,

du brauchst eine Aufmunterung? Hier ist sie: toll, mach weiter so. Ich finde deine Fotogeschichten nicht nur spaßig, sondern auch sehr interessant. Wie bringt die Schnecke es nur fertig über die Dornenpolster zu gleiten ohne sich zu verletzen? Wer hätte da manchmal nicht gern eine Schneckenhaut?

Viele Grüße.
Jens

124

Sonntag, 18. Juli 2010, 22:01

8) Moin Matze,

klasse! Mehr!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

126

Montag, 19. Juli 2010, 23:39

Buuuuh, jetzt bin ich erstmal überwältigt. Erst kommt gar kein Feedback und dann sowas.
Wie macht das die Schnecke? Sie schleimt sich einfach drüber. Hat mich auch sehr beeindruckt! Viel schwieriger war es aber die Wanze zu fotografieren. Diese Viecher können einfach nicht still halten! Kommen aus dem Nichts angedüst und verbreiten eine Hektik ohne Ende.

Aber wahrscheinlich hab ich jetzt große Töne gespuckt ohne Taten folgen zu lassen - mal gucken was mir demnächst mal wieder vor die Linse kommt. Auf jeden Fall bin ich nun deutlich motivierter mich in Lauerstellung zu geben und die Kamera in Bereitschaft zu halten. Danke!

Ich werde mein bestes geben aber dennoch möchte ich keine Schneckenhaut. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


127

Dienstag, 20. Juli 2010, 19:31

Wo um alles in der Welt nimmst du das ganze Viehzeug her zum fotografieren. Ich bin schon glücklich, wenigstens mal eine Schmierlaus auf meinen Pflanzen zu entdecken, ansonsten ist mein Balkon Insektenfrei. Nicht mal ein Bienchen zum Bestäuben läßt sich blicken, alles muß ich selbst machen. ;(
Äh, was meinst du eigentlich mit Kamera? ?(
Was wollte ich eigentlich, ach ja, tolle Fotos und 'ne nette Idee von dir. Weiter so!

128

Dienstag, 20. Juli 2010, 21:13

Wo um alles in der Welt nimmst du das ganze Viehzeug her zum fotografieren. Ich bin schon glücklich, wenigstens mal eine Schmierlaus auf meinen Pflanzen zu entdecken, ansonsten ist mein Balkon Insektenfrei.


Oh du Glücklicher, ich habe grad wieder einen Angriff auf die hiesigen Ameisen starten müssen, weil sie die Töpfe meiner Ascleps als Brutstätten für ihre Larven auserkoren haben. Die machen ja nichts mit den Pflanzen, außer dass sie das Substrat herausholen - aber das leider gleich häufchenweise. Nun habe ich mal mit Gift gegossen, vergifteten Honig kennen und meiden sie bereits :evil:

Killergrüße vom TOM

129

Mittwoch, 21. Juli 2010, 16:11

Teil 4

Also TOM, meinst du nicht das Todesstrafe für Substratdiebstahl etwas überzogen ist? Meine Ameisen hier hören nur deinen Namen und verstecken sich schon!



Und zu Frank: Tja, wenn man halt auf dem Land wohnt ist das Tierangebot natürlich größer als woanders. Noch dazu wenn die Kakteen draußen und nicht im Gewächshaus stehen. Wobei es aber schon schwierig ist, die vorhandene Tierpopulation auch auf bzw. an Sukkulenten zu erwischen. Ich will ja nicht irgendwelche Tierfotos hierfür verwenden. Sowas wie der Kollege hier ist halt außer vor, da fehlt einfach jegliches Verständnis für Sukkulenz:



Wobei sich manche wirklich krumm machen um hier im Forum gezeigt zu werden:


Jetzt aber, wie angekündigt, zurück zu den Tiergeschichten:
Ich habe gehört, dass dieser seltsame Kakteenfuzzi hier keine Hybriden mag. Dem misch ich jetzt mal was Nettes! *kicher* Geht eigentlich Ferocactus mit Thelocactus? Hmh, bestimmt! Schließlich klappt ja auch Fero mit Leuchtenbergia. Also dann mal los!



Oh Mist, da kommt er ja - nix wie weg!


Ach, ihr wieder. Ich lasse es mir lieber schmecken. Diese Tiergeschichten gehen mir echt am Ar*** vorbei.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


130

Mittwoch, 21. Juli 2010, 18:08

8) Moin Matze,

sehr amüsant, danke!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

131

Donnerstag, 22. Juli 2010, 21:09

Komische Frösche

Heute mal zur Abwechslung ein ernsthafter Beitrag unter "Flora und Fauna" von mir.
Heute war ich mit dem Nachwuchs draußen unterwegs zum Mähdrescher beobachten (was für ein Highlight!) und anschliessend im Wald zum Beeren ernten (Him- und Schwarzbeeren wobei ich persönlich doch sehr zu den Walderdbeeren tendiere). Egal. Dort im Wald gab es ein riesiges Froschaufkommen. Trotz eher aridem Niederschlag in der letzten Zeit. Man musste mitunter sogar sehr aufpassen wohin man tritt um nicht einen dieser Frösche zu erwischen. Überwiegend Babyfrösche würde ich mal sagen. Hervorragend dem Waldboden angepasst aber dennoch sehr aktiv und munter weghüpfend sobald man sich ihnen etwas näherte. Bis auf ein Exemplar! Nahezu faustgroß hat es sich unendlich auf seine nahezu perfekte Tarnung verlassen. Mir ist klar, dass sich Laubfrösche farblich ihrem Untergrund anpassen können http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_Laubfrosch aber handelt es sich hier wirklich um Laubfrösche? Mein Sohn und ich haben uns spontan auf Waldfrösche geeinigt. Wenn jemand etwas mehr zu diesen Fröschen sagen kann --> wir wären euch dankbar!
»Shamrock« hat folgende Bilder angehängt:
  • Waldfrosch 081_klein.jpg
  • Waldfrosch 083_klein.jpg
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


132

Donnerstag, 22. Juli 2010, 22:26

Hm, ob beide nun der selben Art angehören, kann ich nicht sagen. Auf dem ersten Bild sieht es mir eher nach Kröte aus, aber der Zweite mit der dunklen Zeichnung am Auge sieht sehr nach Waldfrosch aus, hier mal noch paar Bilder

Frauke

133

Freitag, 23. Juli 2010, 12:33

und mal wieder eine Schwebfliege...
»Timo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwebfliege auf Strohblume_klein.jpg
Gruß Timo

134

Freitag, 23. Juli 2010, 13:50

Hm, ob beide nun der selben Art angehören, kann ich nicht sagen. Auf dem ersten Bild sieht es mir eher nach Kröte aus, aber der Zweite mit der dunklen Zeichnung am Auge sieht sehr nach Waldfrosch aus, hier mal noch paar Bilder

Rein optisch kommt mein Frosch schon ziemlich an den Waldfrosch ran aber wenn ich dann "Lebensraum und Verbreitung" lese, müssten es Frösche mit Migrationshintergrund sein. ;) An Kröten habe ich auch schon gedacht aber dafür waren mir diese Waldbewohner agil. Kröten kenne ich eher trääääääääääägeeeeeeee. Ich mir aber ziemlich sicher, dass es sich bei den Winzlingen und dem Großen um die gleiche Art handelt. Die Fotos sind halt nicht so toll aber im dichten Wald hat einfach das Licht für eine bessere Qualität gefehlt. Dieser typische schwarze "Laubfroschstreifen" am Auge ist aber zu erkennen. Hmh, weiß net. Chlorotischer Laubfrosch? Chlorophylldefekt? ;)

@ Timo: Perfekt getroffene Schwebfliege übrigens.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


135

Sonntag, 25. Juli 2010, 22:31

@Matthias
Eine Kröte ist es mit Sicherheit nicht! Aber mein Experte wußte auch nur das!

@ Timo
Einfach irre, dieses Foto! Urs

136

Samstag, 7. August 2010, 21:19

Tarnung

@Matthias
Eine Kröte ist es mit Sicherheit nicht! Aber mein Experte wußte auch nur das!

Danke dir für´s Nachfragen aber mittlerweile bin ich mir sicher, dass Frösche auch Spezialisten in Sachen Tarnung sind. Sogar der ordinäre Wasserfrosch wird in diesem Wald anscheinend braun. So konnte ich dem Sohnmann wunderbar "tarnen" erklären:

Denn dankbarerweise haben wir gleich danach noch folgenden Falter entdeckt. Und dass wir den auf braunen Blättern nicht gesehen hätten, leuchtet einem sogar mit nichtmal ganz 3 Jahren ein:

Leider leidet halt wieder die Bildqualität unter den Lichtbedingungen im Wald aber in diesem gehen wir eh nicht mehr. Beim ersten Besuch dort kam der Sohn mit einer Zecke heim und beim letzten mal ich. Mistviecher!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


137

Montag, 9. August 2010, 17:33

Phänomen auf einer Gurkenknospe

Zu guter letzt noch eine Frage völlig "off topic" aber ich hab halt dieses Phänomen auf einer Gurkenknospe dokumentiert. Falls Antworten zu meiner Frage kommen, sollte man das Thema nachträglich verschieben. Hat irgendjemand hier zufällig eine Ahnung um was es sich hier handelt? Ich konnte diese Entdeckung diesen Sommer bereits an etlichen Kakteen machen und habe keine Ahnung wo es herkommt. Insekteneier? Seltsamer Flugsamen? Keine Ahnung! Hab ich sowas die Jahre vorher einfach übersehen? Oder ist es ein 2010-Phänomen?
index.php?page=Attachment&attachmentID=5988


Hi Matthias,
hab das Stück Beitrag mal mit hier rüber genommen ;)
Bei diesem Phänomen handelt es sich um die Eier der Florfliege Vielleicht kannst du das Bild ja noch mal hier einstellen, das will sich bei Zitieren nicht anzeigen lassen :(

Frauke

138

Montag, 9. August 2010, 20:15

Hi Frauke,

Respekt - Bingo, Volltreffer! Was ihr alles wisst... Aber mit meiner Vermutung Insektenei lag ich zumindest richtig. Ich kenne die Florfliegen selbst, die Larven kenne ich noch aus meiner Kindheit als Gäste im Sandkasten und seit heute kenne ich nun auch die Eier. Der Vollständigkeit halber hier nochmal das Bild und besten Dank für die schnelle Bestimmung an Frauke.
»Shamrock« hat folgendes Bild angehängt:
  • keine Ahnung.jpg
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


139

Montag, 9. August 2010, 21:10

Matze´s lustige Tiergeschichten, Teil 5

Achtung, Teil 5 der Tiergeschichten im Anflug!


Aber das wird bestimmt wieder was Längeres. Da muss ich mich vorher erstmal stärken.


Genau, erstmal gucken was der Vogel heute wieder für einen Schwachsinn auf Lager hat.


Essen? Essen ist immer gut! Aber dieser süße Nektarkram kann mir gestohlen bleiben. Ich brauch was herzhaftes, saftiges! Aber das Zeugs hier ist ja viel zu hart. :thumbdown:


Ach, manche Leute haben immer nur essen im Kopf. Ich hab da grad ganz andere Sorgen - aber erstmal die Formalitäten: Gestatten? Ich bin Flip. Manche sagen mir nach, dass ich recht sprunghaft sei. Egal - habt ihr eine Ahnung wo ich Maja finde?


Maja hin, Maja her... Warum muss es eigentlich immer welche geben, die im Mittelpunkt stehen müssen und andere zu Randerscheinungen verdrängen? Warum?


Buuuuuuh, mir wird das Ganze hier zu philosophisch. Ich wollte eigentlich einfach nur Abhängen!


Maja? Kenn ich nicht. Ich bin Karl der Käfer! Kennt mich farbenfrohen Kerl eigentlich irgendjemand?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


140

Montag, 9. August 2010, 21:48

8) Moin Käfer,

auf der Mauer, auf der Lauer sitzt ne kleine......!!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher