Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 321

Donnerstag, 10. Mai 2012, 22:29

Da gab's nicht so viel zu sehen, die war total schwarz und wie immer hatte ich meine Kamera nicht dabei. Die Leute hätten aber auch blöde geguckt, wenn ich angefangen hätte von der Bilder zu machen 8)
Sehen können die wirklich gut, wenn sie mal Beute geortet haben, gehen die voll ab. Streicheleinheiten habe ich zum Wohl der Spinne unterlassen, das wäre der sicher nicht gut bekommen. Die durfte dann in Rasen hüpfen :D
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

1 322

Donnerstag, 10. Mai 2012, 23:00

die war total schwarz

Dann war´s schonmal keine Zebraspringspinne.
Und das mit dem "Gucken" ist doch wurschd! Was denkst du, wie ich manchmal beäugt werde, wenn ich in Wiesen und an Wegrändern meine Fotos mache. Das ist mir mittlerweile wirklich egal.
Hab dazu mal mein Lieblings-Springspinnen-Foto ausgekramt:


Wenn ich dann sowas sehe, mache ich mir keine Gedanken mehr, was da vielleicht irgendwelche Passanten gemutmaßt haben. :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 323

Freitag, 11. Mai 2012, 00:39

8) Was die Springspinne wohl gedacht hat.............................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 324

Freitag, 11. Mai 2012, 01:11

8) Was die Springspinne wohl gedacht hat.............................
Geh mir aus der Sonne, Riese!
Alles Liebe
Sabel

1 325

Freitag, 11. Mai 2012, 20:10

Was die Springspinne wohl gedacht hat.............................

Wo ist dieses Monster am empfindlichsten, wohin soll ich nur springen?!? Ins Auge? Auf die Nase?

Ach Leute, habt ihr eigentlich Lust auf noch mehr nette Tierchen? Raupen zum Beispiel? Hab da heute so einiges geknippst...! Freu mich jetzt schon total auf´s Sichten und Bearbeiten! Mit ein bissl Glück könnten ein paar Perlen dabei sein... Dann kommt auch noch der spannende Bestimmungsteil. Viel Arbeit! Aber auch viel Spaß! Merkt man die Euphorie in meinen Worten? :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 326

Freitag, 11. Mai 2012, 20:28

8) Na, dann leg mal los..................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 327

Freitag, 11. Mai 2012, 21:26

Tja, und so kann´s gehen. Die Motivation zum loslegen ist dahin! Bei der ersten Sichtung der Fotoausbeute kam die große Enttäuschung. Keine Ahnung was ich heute falsch gemacht habe oder ich hatte einfach kein Glück? Dann gibt´s halt mal sowas wie einen kleinen Blick hinter die Kulissen, bevor die Fotos in die Tonne kommen.
Beispielsweise der nette Käfer Cantharis rustica (böse Zungen würden dies jetzt mit rustikalem Sänger übersetzen):


Oder diese Raupe hier. Dazu gibt´s wenigstens noch eine kleine Hintergrund-Geschichte: Raúl wollte Vierblättrige-Kleeblätter finden und meinte dann, er hat eins mit nur zwei Blättern. Hmh, sah wirklich so aus. Etwas gezupft und siehe da, zwei Blätter wurden einfach übereinander geklebt. Drin saß diese Raupe und war wohl weniger erfreut, dass wir Hausfriedensbruch begingen:


Solche Fotos sind es halt aber nicht wert gezeigt zu werden. Natürlich passiert sowas schon öfter mal aber heute doch extrem geballt. Mal gucken was ich da noch retten kann und dann fehlt ja auch noch die Bestimmung (zumindest im Schnelldurchlauf, was ohne großen Aufwand halt so möglich ist). Zumindest eine nette Raupenserie einer ganz bestimmten Raupenart kann ich versprechen! Der große Spaß von vorhin ist aber dahin.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 328

Freitag, 11. Mai 2012, 23:04

Gut, dann mal zur Raupenserie. Die ist zumindest recht nett geworden und die anderen Fotos gibt´s dann ein andermal. Sind leider auch noch ein paar recht mäßige dabei aber was soll´s?!?
Also, diese besagte Raupe gehört zu einem sehr seltenen Schmetterling, welcher in Deutschland nur noch an wenigen Orten auffindbar ist. Ein Vertreter der roten Liste. Die Populationen sind stark rückläufig aber seine Raupe war heute wirklich stark vertreten. Schätzungsweise 10 Exemplare habe ich gefunden.

Somit musste ich natürlich auch entsprechend viele Fotos machen und konnte mich nun, beim Aussortieren, nicht so recht entscheiden. Dann gibt´s halt die geballte Ladung der Wolfsmilch-Ringelspinner-Raupe! Nicht nur weil sie eben so selten ist, sondern primär auch, weil ich sie so wunderschön finde! Immerhin bietet sie zudem auch noch einen kleinen Bezug zu den Sukkulenten, denn, wie der Name schon vermuten lässt, gehört Euphorbia (cyparissias) zu ihren Lieblingsspeisen.

Übrigens kam uns da auch ein Schwalbenschwanz entgegengeflogen und was meint Raúl: "So groß ist der bloß? Ich dachte die sind viel größer. Der ist ja höchstens so Mittel!". Naja.
»Shamrock« hat folgende Bilder angehängt:
  • Wolfsmilch-Ringelspinner.jpg
  • Wolfsmilch-Ringelspinner (2).jpg
  • Wolfsmilch-Ringelspinner (3).jpg
  • Wolfsmilch-Ringelspinner (4).jpg
  • Wolfsmilch-Ringelspinner (5).jpg
  • Wolfsmilch-Ringelspinner (6).jpg
  • Wolfsmilch-Ringelspinner (7).jpg
  • Wolfsmilch-Ringelspinner (8).jpg
  • Wolfsmilch-Ringelspinner (9).jpg
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 329

Freitag, 11. Mai 2012, 23:13

rustikalem Sänger
8) Die Stimmlage hat aber für mächtige Vibrationen gesorgt...................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 330

Freitag, 11. Mai 2012, 23:43

8) Schöne Raupe! Man wird glatt etwas an Smaragdeidechsen erinnert...........
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 331

Samstag, 12. Mai 2012, 21:18

Eine sehr haarige Smaragdeidechse aber die Ähnlichkeit ist nicht von der Hand zu weisen. Aber ein kleines bisschen enttäuscht bin ich jetzt schon über die wenige Resonanz zu dieser Raupe - ich finde die soooo toll...! Naja.

Gut, dann mache ich mal weiter mit den restlichen Fotos von gestern (wie gesagt, so tolle sind sie qualitativ alle nicht).
Was ist denn das hier:


Keine Sorge! Da hat niemand ins Gras gespuckt sondern der Schaumzikaden-Nachwuchs hat geschäumt. Mal kurz aus Wikipedia, dann spar ich mir das Tippen: "Durch rhythmisches Einpumpen von Luftbläschen aus der Atemhöhle in eine eiweißhaltige Flüssigkeit, welche die Larven aus dem After abscheiden, wird der Schaum erzeugt. Die Konsistenz des Schaumes kann nur deshalb aufrechterhalten werden, da die Tiere aus speziellen Exkretionsorganen im Darm (Malpighische Gefäße) Schleimstoffe aus (Glykosaminoglykane, früher Mucopolysaccharide) und Eiweißen ausscheiden. In diesen Schaumnestern überwintern die Larven. Der Schaum schützt die darin sitzende Larve vor Feinden, erhält aber in erster Linie die für die Weiterentwicklung nötige Feuchtigkeit und Temperatur."

Natürlich kann ich euch nicht einen Schaumzikadenschaum zeigen, ohne auch den möglichen Papa oder die Mama zu präsentieren. In diesem Fall eine Blutzikade:


Rüsselkäfer sind ja in unseren Sammlungen nicht allzugern gesehene Gäste. Um ihren Ruf wieder etwas aufzubessern heute ein Vertreter aus der kleinen Gattung Phyllobius:


Und natürlich noch ein paar Raupen. Die genaue Bestimmung habe ich mir jetzt gespart:


Sehr amüsant finde ich immer wieder diese raupentypische Fortbewegunsart vieler Raupen:


Und bei so vielen Raupen darf natürlich ein obligatorischer ausgewachsener Schmetterling nicht fehlen. Der Kleine Heufalter:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 332

Samstag, 12. Mai 2012, 22:01

8) Wieder eine gelungene Expedition, vielen Dank!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 333

Samstag, 12. Mai 2012, 23:35

Gerne doch! Dann gleich noch die heutigen Fotos hinterher. Wieder eine Raupenserie? Eh schon egal! Diesmal nicht ganz so attraktiv und auch nicht so selten aber dennoch ganz reizvoll wie ich finde. Die Raupe des Schwans (klar, bei Schwan denkt man eigentlich eher an ein anderes Tier aber es gibt halt auch einen Schmetterling, der diesen Namen trägt):

Kuckuck:


Und der Rest:
»Shamrock« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schwan.jpg
  • Schwan (2).jpg
  • Schwan (3).jpg
  • Schwan (4).jpg
  • Schwan (5).jpg
  • Schwan (7).jpg
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 334

Samstag, 12. Mai 2012, 23:45

Dann bleib ich doch gleich mal bei den Schmetterlingen. Mittlerweile dürfte ihn doch eh (fast) jeder hier kennen:


Nicht nur auf Hauswänden o.ä. zu finden sondern auch im Wald wie man sieht.

Dann mal ein erstes, kleines Update unserer Haustiere. Diese kleinen Stabis wachsen ja echt unglaublich schnell! Außer Brombeeren finden sie übrigens mittlerweile auch Himbeeren recht schmackhaft. Kürzlich habe ich ihnen mal ein Buchenästchen untergejubelt und eine hat tatsächlich mal kurz ein Blatt leicht angeknabbert:


Noch mühsamer als Raupen bestimmen ist übrigens Käfer bestimmen. Wäre er hier größer gewesen, hätte ich ja ein paar Ideen aber bei diesem Winzling bin ich blank:


Das hier KÖNNTE der Rostbraune Glanzkäfer sein aber der ist eigentlich immer fest mit irgendwelchen Pilzen vergesellschaftet:


Dann wieder mal zwei Wanzen beim Sex erwischt:


Und zum Abschluß mal ausnahmsweise wieder weg von den Insekten und zu ihr hier:


Bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube sie war auf dem Weg zum Elsternsprechabend.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 335

Sonntag, 13. Mai 2012, 00:01

mittlerweile auch Himbeeren

8) Hey der Speiseplan mausert sich. Sind also fit die Kleinen. Schön zu lesen. Vermehrungstechnisch brauchst Du Dir noch keine Sorgen machen? Ich weiß ja nicht, wie schnell die so Generationswechsel durchführen..............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 336

Sonntag, 13. Mai 2012, 00:10

Vermehrungstechnisch brauchst Du Dir noch keine Sorgen machen? Ich weiß ja nicht, wie schnell die so Generationswechsel durchführen..............

Kommt Zeit, kommt Rat (kommt Attentat). Mal abwarten aber eine Weile wird´s schon noch dauern.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 337

Sonntag, 13. Mai 2012, 00:11

8) Vielleicht gibt' s ja natürliche Fressfeinde....................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 338

Dienstag, 15. Mai 2012, 12:00

Auch ich war am Wochenende auf Orchideenjagd und bin fündig geworden. Ganz versteckt in einem Wald kurz vor der Ostsee eine Orchideenwiese:



Mit drei verschiedenen Orchideen:

Und natürlich gab es noch viel mehr zu sehen: leider war er nicht aufgeklappt.

Auch dieser gefiel

Die war noch ziemlich klamm im dunklen Wald: Und eine unbekannte Raupe:

1 339

Dienstag, 15. Mai 2012, 12:11

Ein Spaziergang in einem herrlichen, frühlingsbelaubten Buchenwald schloß sich an mit merkwürdigen Baumwuchsformen:



Ein altes Zaunkönignest

In einem Tümpel fanden wir das hier, was doch sehr an die Sackträger erinnert:

Die gab es auch reichlich:

Dann ging es noch an den Strand. Auf den Wiesen blühten diese zahlreich:

Und auch der blühte: Die war einfach nur schön:

1 340

Dienstag, 15. Mai 2012, 14:21

8) Toll Urs, Du auch mal in der Botanik mit kreuch und fleuch. Schöne Aufnahmen. Ob die beiden Bäume mal zueinander gefunden haben und beschlossen, sich nie mehr zu trennen?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom