Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 221

Samstag, 14. April 2012, 23:29

Na war ja klar, Du denkst an Schweinkram :rolleyes:

Nee, ich dachte an das Foto aus Beitrag 521, habe mich aber doch versehen, ist nicht das gleiche Tier - aaaber ich bleibe dabei, 521 zeigt einen Käfer und nicht zwei :!:

"Mentor" pfff, da kicher ich ja gleich noch einmal! :rolleyes:

1 222

Samstag, 14. April 2012, 23:46

Ach das meinst du, diese ollen Kamellen... ;)

Aber wenn du schon grad da bist. Ich hätte da noch seltsame Sachen zum Bestimmen. Beispielsweise sowas hier:


Sieht irgendwie etwas flohmässig aus aber ich dachte zuerst an Buckelzikade. Aber diese Färbung? Und auch etwas klein (ca. 2 bis 3 mm.)

Oder wer ist das hier?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 223

Samstag, 14. April 2012, 23:51

Aaalso, bevor ich meine Nase nun wieder in die Bestimmungsbücher stecke, sollten wir bedenken, dass zu dieser Jahreszeit viele Nymphen unterwegs sind, also "Babys", die ihrem Aussehen als Vollinsekt noch nicht wirklich entsprechen. Das halte ich bei dem ersten "Vieh" für möglich.

So, und nun will ich mal das Bestimmungsbuch entstauben ;)

1 224

Samstag, 14. April 2012, 23:53

Heute ein Wildtier auf meinem Fensterbrett entdeckt: Aber es war auch sehr schnell..
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC10435.JPG
  • SDC10437.JPG
Alles Liebe
Sabel

1 225

Samstag, 14. April 2012, 23:58

Klingt super! Damit sich das Entstauben auch so richtig lohnt hätte ich hier noch ein paar unscharfe Exemplare, mit welchen ich mich die Tage noch beschäftigen wollte.


Bei Sabina vermute ich mal einen Rüsselkäfer mit wenig ausgeprägtem Rüssel. Leider fehlt mir aber etwas die Frontalansicht. Hübsch ist er auf jeden Fall!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 226

Samstag, 14. April 2012, 23:59

Kuckuck Sabel,

ich glaube dieser Käfer futtert Goofys Haare Wollkrautblütenkäfer

Klingt super! Damit sich das Entstauben auch so richtig lohnt hätte ich hier noch ein paar unscharfe Exemplare ...
Na das habe ich geahnt ;(


Beitrag 1222 Bild 1 und 2 = Wanzennymphe. Beim Rest bin ich überfragt. OK für den Anfang? :S

Beitrag 1225 Bild 2 und 3 = Kamelhalsfliege?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus Spaniol« (15. April 2012, 00:48)


1 227

Sonntag, 15. April 2012, 00:30

Danke TOM! Was für ein hübscher Name für einen so unscheinbaren Käfer. Wenn ich das richtig lese, hab ich ihn heute umgebracht, indem ich ihn aus dem Fenster auf die Straße schubste. Andererseits sollte er dort auch Hundehaare finden..

Wanzennymphe, das ist ja schräg! Das Vieh sieht aber wirklich noch etwas unausgebacken aus, die Augen würden aber auch gut ins Kindchenschema passen. :rolleyes:
Alles Liebe
Sabel

1 228

Sonntag, 15. April 2012, 21:15

die Augen würden aber auch gut ins Kindchenschema passen.

Und ich dachte, dass Tierchen hat nur so große Augen gemacht, weil ich die Kamera ausgepackt habe. Gut, Wanzennymphe. Da wäre ich nie drauf gekommen!

Beim Wollkrautblütenkäfer lag ich ja aber auch voll daneben. Der ist doch was für Tom! Verwandtschaft vom Museumskäfer!

Dafür hätte ich eigentlich auch locker auf die Kamelshalsfliege kommen müssen. Wer diese übrigens näher bestimmen will, muss nur die winzigen Flugaderdetails exakt zuordnen können. Klingt doch einfach, oder?
Diese Insektenbestimmerei ist wirklich ein anspruchsvolles Metier. Wem die Kamelhalsfliege noch nicht weit genug ging, der darf sich hier austoben. Sozusagen für die wirklich Fortgeschrittenen --> Wer hat hier wohl seine winzigen Eier an die Baumrinde geklebt? Kleiner Tipp: Der Osterhase war´s nicht!


Mehr Fotos gibt´s aber heute nicht, denn ich habe mich nicht mehr rausgetraut. Da war nämlich wieder dieses Monster! Das wohl abscheulichste, gefährlichste, ekelerregenste und hinterhältigste aller Tiere! Auf der Flucht um mein Leben zu retten fotografiert, deswegen auch diese schlechte Qualität:


So TOM, wie weit sind denn die restlichen Bestimmungen fortgeschritten? ;) Wenn du mich auskicherst, nachdem ich dich als Mentor bezeichnet habe, musst du nun mit dem Druck umgehen können! :P
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 229

Sonntag, 15. April 2012, 22:18

Lieber Matze,

es tut mir ja Leid Dich enttäuschen zu müssen, bei den anderen bin ich nicht weiter gekommen. Dieses Zikaden ähnliche Vieh hat ganz charakteristische Merkmale, diese flachen, breiten Vorderbeine, diese Fühler, die Netzflügel ... Ich komme nicht drauf. Obwohl, wie hieß denn dieses Ding, was Du im letzten Sommer im Sauerampfer fotografiert hast ...

Nach einiger Suche: Beitrag 387, sieht das ähnlich aus ?(

Übrigens bin ich eine totale Niete, wenn es um Gelege geht, egal ob Amphibien, Vögel oder Krabbelviecher. Die Eier am Baum wirst Du wohl unter Beobachtung behalten müssen wenn Du wissen willst was daraus schlüpfen wird - sofern Du es nicht schon weißt ;)

Liebe Grüße
vom TOM

1 230

Sonntag, 15. April 2012, 22:22

Tippe bei den Ostereiern auf irgendwelche Motten,Falter oder solches. Vom Schmetterlingen weiß ich ja dass sie diese unter Blätter ablegen. Ob es bei den Verwandten auch so ist kann ich nicht sagen.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

1 231

Sonntag, 15. April 2012, 22:45

Also bei dem Sauerampfervieh haben wir uns doch in den Beiträgen 420, 433 und 436 auf Wanzennachwuchs geeinigt. Zumindest so halbwegs.

Gibt es wirklich Profis, die Insekten anhand ihrer Gelege erkennen können? Kann ich mir kaum vorstellen. Da muss es schon was wirklich sehr Einzigartiges geben um sich daran festlegen zu können. Ich muss halt da immer an dieses Gelege denken:


Das hier ein Ordnungsfanatiker par excellence am Werk war, erkennt schließlich auch ein Laie. Klar kann dann ein Fachmann evtl. sogar die genauere Insektenart festlegen - aber bei so ein paar wild rumhängenden, gelben Eiern behaupte ich mal, ist dies unmöglich. Vielleicht war´s ja am Ende doch der Osterhase? Ich hätte ja ein paar dieser Eier mitnehmen können und zu meinen Stabis ins Terrarium stecken können... :whistling:

Leider befinden sich diese gelben Ostereier auch noch außerhalb meines normalen Bewegungsradius. Somit kann ich höchstwahrscheinlich nie mit der finalen Auflösung dienen und wir werden wohl unwissend sterben müssen. Ich fand die Eierchen einfach nur schick und habe sie deshalb fotografiert.
Außerdem traue ich mich doch jetzt eh nicht mehr vor die Tür, wo doch da diese Monster rumlungern und Unschuldigen auflauern!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 232

Dienstag, 17. April 2012, 23:08

Trotzdem ich so viele Zitterspinnen im Keller habe, taucht immer mal wieder eine Kellerwinkelspinne auf, vorzugsweise in der Badewanne. Ich wüßte zu gerne wo die den Winter verbringen. Diese hübsche war mal wieder eine von der großen Sorte. Hat aber für's Foto artig still gehalten.
»Verena 1980« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spiderwoman 1.jpg
  • Spiderwoman 2.jpg
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

1 233

Mittwoch, 18. April 2012, 13:00

Ha! Ein Keller wie bei uns zuhause! Zitterspinnen in großen Mengen und immer wieder mal so eine Kellerspinne. Früher hatte ich mal mein Zimmer im Keller und da gab es immer wieder Dramen zu beobachten: Kellerasseln, welche auf dem halben Weg der Zimmerdurchquerung von Spinnen überfallen und ausgesaugt wurden und so weiter. Quasi Live-Tiersendungen.

Tja, wo verbringen die wohl den Winter? Im geschützten Haus könnten sie da ja eigentlich auch aktiv bleiben - dennoch tun sie es nicht. Gerüchten zufolge klettern diese Kellerspinnen auch in Abflußrohren rum und tauchen deswegen regelmässig in Dusch- und Badewannen auf, aus welchen sie nicht mehr heraus klettern können.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 234

Mittwoch, 18. April 2012, 14:11

Gerüchten zufolge klettern diese Kellerspinnen auch in Abflußrohren rum und tauchen deswegen regelmässig in Dusch- und Badewannen auf, aus welchen sie nicht mehr heraus klettern können.

8) Und dann leicht weggespühlt werden können. Mindestens drei Mal am Tag nerven mich die "Damen", "Papa! Mach mal die Spinne weg!"
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 235

Mittwoch, 18. April 2012, 17:40

:D Ja, das mit den Kellerasseln kenn ich auch noch von früher. Mit Spinnen hab ich kein Problem und gegen die Asseln hilft ganz effektiv die 2000Watt Bewaffnung.
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

1 236

Mittwoch, 18. April 2012, 18:55

Asseln finde ich auch ekelig, Spinnen sind OK; einzig die Weberknechte find ich ein bissl gruselig.
Alles Liebe
Sabel

1 237

Mittwoch, 18. April 2012, 20:20

Asseln finde ich schon allein deshalb faszinierend, weil sie ja zu den Krebstieren und nicht zu den Insekten gehören. Solange sie sich nicht unter irgendwelchen Kakteentöpfen herumtreiben, sind sie mir relativ sympathisch.
Und für Sabina werde ich dann wohl wieder eine Extrarunde "Weberknechte auf Kakteen"-Fotos schießen müssen.

Verena´s hübsche Dame sollte sich allerdings mal wieder die Beine rasieren.

@ Frauke: Danke! Genial! Wir haben vorhin gelernt, dass die Florfliege ihre vier Flügel einzeln bewegen kann und dadurch abrupte Richtungswechsel genauso fliegen kann wie auch rückwärts. Zum Dank verspreche ich dir jetzt schon ein Florfliegenfoto ganz für dich allein! :thumbup: So, war ein kleiner Insider aber Frauke weiß schon wovon ich rede... ^^

@ Tom: Machst du mal bitte die Spinne weg? Danke!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 238

Samstag, 21. April 2012, 21:20

So, nach einer kleinen Pause will ich mal wieder ein paar angesammelte Fotos loswerden. Irgendwie sind sie aber alle nicht so prickelnd. Das Wetter macht Sonnenpause und mit ihm auch die Insekten.
Wieder eine Weichwanze:


Ein sehr adretter Käfer, welchen ich überhaupt nicht einordnen kann:


Tja, über die eher langweiligen Fotos von mir momentan hat er sich wohl schon schwarz geärgert:


Hübsch geworden wäre diese kleine Spinnerraupe. Allerdings versteckt sie gerade ihr schönes Köpfchen. Leider!


Dann mal wieder weg von den Insekten und hin zu anderen Tierchen. Ein Schlawiner, welcher die Dunkelheit bevorzugt. Über seine Artgenossen hat sich wohl auch schon so mancher hier mal schwarz geärgert... Aber da er sich ja stets im Dunkeln rumtreiben muss, ist auch das Foto entsprechend schlecht. Richtig schlecht sogar was aber schade ist. Denn an und für sich ist er ein sehr ansehnlicher Zeitgenosse - der Marder:


Richtig gelungen finde ich eigentlich nur die folgende Radnetzspinne. Klein und attraktiv:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 239

Samstag, 21. April 2012, 22:43

Spinne - perfekte Schönheit!
Raupe: nicht mein Favorit!
Käfer: Hat was, der kleine Braune.. :D
Danke für Deinen Fleiß bei den Insekten, wirklich feine Fotos! :thumbsup:
Alles Liebe
Sabel

1 240

Sonntag, 22. April 2012, 00:03

Bin deiner Meinung Sabel. Nur schade das man von dem Marder so wenig sieht. Die sind wirklich Überlebenskünstler auch wenn sie so viel Schabernak anstellen. Der darf aber nicht in deiner Garage wohnen Matthias ?
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.