Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 041

Donnerstag, 15. März 2012, 21:52

8) Ja, ich mag sie auch, diese kleinen Springer! Zumal sie auch gerne Ungeziefer "entfernen".
Sieht fast Floh-ähnlich aus, das "Viech", gibt' s da gewisse "Vorstadien", die so aussehen könnten?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 042

Donnerstag, 15. März 2012, 22:08

Sieht fast Floh-ähnlich aus, das "Viech", gibt' s da gewisse "Vorstadien", die so aussehen könnten?

Bissl groß für Floh. Und wer zur Hölle sollte auf unserem Balkon Flöhe haben?!? Oh, wie das schon wieder juckt hier. Diesmal das linke Bein...

Bei diesen Springspinnen hoffe ich ja immer, dass sie nichts zu Futtern finden zwischen meinen Kakteen (genauso wie bei all den Raubmilben, die da im Sommer immer rumlungern) aber verhungern sollen sie ja auch nicht. Ein wahrer Gewissenskonflikt!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 043

Donnerstag, 15. März 2012, 22:09

Habe auch keine Ahnung was es sein könnte. Aber flohähnlich is es sicher ned. Flöhe sind Akariden und haben 6 Beine. Das passt ned wirklich, auch ned zur erscheinung selbst.
Hab bissel gesucht aber nix passendes gefunden.

LG
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

1 044

Donnerstag, 15. März 2012, 22:18

Vermutlich schon irgendetwas im Larvenstadium. Das Imagine dazu kennt wahrscheinlich jedes Kind - aber bei vielen Insekten weiß halt niemand so recht, wie sie vorher aussehen... Wenn ich da an die Marienkäferlarve denke, welche ich letztes Frühjahr hier raten ließ - verheerend!

Aber Insekten haben ja alle sechs Beine und dieses Exemplar hat seine Beine gut versteckt. Das Foto ist halt nicht so toll und das Tierchen auch noch recht unrasiert. Falls noch jemand eine heiße Spur haben sollte: Immer gerne!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 045

Donnerstag, 15. März 2012, 22:39

8) Kabinettkäfer( Anthrenus museorum)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 046

Donnerstag, 15. März 2012, 23:12

http://www.google.de/search?hl=de&sugexp…ML4yRswb6o4izBQ
Sehr, sehr ähnlich - danke! Könnte hinkommen. Käfer ist auch recht wahrscheinlich. Nur hab ich von dem Kabinettkäfer bisher noch nie ein erwachsenes Exemplar hier entdeckt. Muss ich mal im Sommer bewusst die Augen offen halten!
Mutierst du jetzt auch noch zum Insektenbestimmungsfachmann hier? ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 047

Donnerstag, 15. März 2012, 23:20

Mutierst du jetzt auch noch zum Insektenbestimmungsfachmann hier?

8) Wohl eher nicht.............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 048

Freitag, 16. März 2012, 20:12

Für ein paar Momente dacht´ ich schon...

Aber gut, es ist Frühling!
Woran man´s merkt? Na hier dran:


Schicke Erdbiene, oder? Allgemein war heute wirklich großes Gekrabbele draußen angesagt. Der Schwarzköpfige Breithalsläufer wurde etliche Male angetroffen aber das ist ja mal ein hektischer Zeitgenosse. Ein Foto war da zumindest nicht drin. Bis ich die Kamera in Position hatte, war vom Käfer keine Spur mehr zu sehen. Alternativ dafür dieser eher gemütliche Kerl. Welcher es aber ist, kann ich leider nicht beurteilen. Irgendwas aus der Mistkäferfamilie vielleicht? Zumindest schicke Metalliclackierung an den Beinchen. Sehr adrett (wenn auch etwas unscharf):


Großes Gekrabbele, tja. Jetzt mal richtig Großes. Jetzt zu sagen "da ging´s zu wie am Bahnhof" wäre hemmungslos untertrieben. Aber sehet selbst:


Ist es nun die Rote Waldameise oder doch die Kleine Kahlrückige Rote Ameise? Ich tippe eher auf Letzteres.

Abschließend wollte ich noch Benni (aka Spielmannsfluch) Konkurrenz machen - und das ganz ohne Terrarium. :D Was allerdings die Zauneidechsendame Mitte März schon aus ihrem Versteck treibt, bleibt mir ein Rätsel. Ganz wach war sie auf jeden Fall noch nicht und ihr Organismus definitiv auch noch nicht ganz auf Betriebstemperatur. Uns war´s egal und der Nachwuchs hat sich gefreut:


Und jetzt Mund abputzen und raus, Sonne genießen! ^^
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 049

Freitag, 16. März 2012, 20:19

8) Hey, die Krabbler werden aktiv, schon ist der Matze am machen!
Sehr schön, danke für' s zeigen!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 050

Freitag, 16. März 2012, 21:20

Wo Du nur immer all das Getier auftust, fleissig-fleissig Matze! :thumbsup:
Alles Liebe
Sabel

1 051

Freitag, 16. März 2012, 23:00

Wow, tolle Bilder, besonders die Eidechse ist sehr gut getroffen.
Als ich am späten Nachmittag in den Garten kam, hatten sich alle Krabbler verzogen, denn die Sonne stand schon ziemlich tief, aber ein paar Farbtupfen konnte ich doch noch einfangen.
Seit gestern Nachmittag kommt bei uns endlich auch die Sonne raus, die ersten Veilchen blühen, Gänseblümchen (na ja, die sieht man eigentlich auch den ganzen Winter, wenn nicht gerade Schnee draufliegt), ein paar Winterlinge hab ich noch mal erwischt und der Bärlauch bevölkert nun große Flächen



und die Flecken, die der Bärlauch nicht besetzt, ist übersät von Blausternen und manchmal ist auch ein Weißer dabei



aber etwas tierisches kam mir dann beim Vorkommen doch noch vor die Linse: zwei der Verehrer meiner Lotte



erst sah ich den dicken, getiegerten Kater und hatte mir ihn rangezoomt, den bekam dann aber auch der Dauergast auf unserem Hof, der Schwarze mit den weißen Stiefeln, mit und wollte gleich mal die Grenzen abstecken.

LG
Frauke

1 052

Samstag, 17. März 2012, 14:15

Wo Du nur immer all das Getier auftust, fleissig-fleissig Matze!

Bei dem schönen Wetter muss man halt auch mal außer Haus gehen und die Augen offen halten. Zu sehen gibt´s dann sicher immer was. ;) :D

Und Frauke leitet mal geschickt von der Flora wieder zur Fauna. Auch sehr beeindruckend! Insbesondere der Weißstern -äh- weiße Blaustern. Ob der in dieser herrlichen Frühlingssonne einfach ausgeblichen ist? ;)

Ich würde übrigens Lotte eher mit dem dicken Getigerten verkuppeln. Der sieht irgendwie sympathischer aus.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 053

Samstag, 17. März 2012, 17:43

Ich würde übrigens Lotte eher mit dem dicken Getigerten verkuppeln. Der sieht irgendwie sympathischer aus.

8) Außerdem scheint er zu wissen, wo´s die Verpflegung "ausreichend" zu ergattern gibt.................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 054

Samstag, 17. März 2012, 18:18

Jeeeeeah ich habe gerade gesehen dass mein Cyripedium parviflora austreibt!!! :D

Außerdem war ich heute mal die Kissinger Heide begutachten. Die Disteln sind schon fertig und haben ausgesamt. Ansonsten nur ein blühendes Gehölz gefunden. Alles andere schläft. Jedoch wachen die Akeleien auf. Werde mal vorsichtig Kontakt zu meiner Ex herstellen, um mir meine Bilder zu holen, die sie auf dem PC hat. Ich hab kaum was bei mir. Auch vom Urlaub nimmer. Alle beim Speichern verloren gegangen. Sprich, ihr könnt irgendwann mal auf viele Flora und Fauna Bilder hoffen :D

Mein Moorbeet ist auch gut über den Winter gekommen. Aber die schlafen alle noch.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

1 055

Samstag, 17. März 2012, 18:38

Sprich ihr könnt irgendwann mal auf viele Flora und Fauna Bilder hoffen

Au ja, mach mal! ^^
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 056

Samstag, 17. März 2012, 20:06

Hallo zusammen

habe heute weiter mein GH eingeräumt und ein wenig gesprüht:



Eine Spinne ( ihr werdet mir die genaue Bezeichnung bestimmt nennen können, ich bin jetzt vom Schleppen einfach zu 'platt' zum Suchen...)
kommt schon seit Tagen immer an die gleiche Stelle im Gh zum sonnen.



Nachdem ich sie mit meiner Kamera bei der Siesta gestört habe, hat sie sich pikiert abgewendet..

lg Uschi :rolleyes:

1 057

Samstag, 17. März 2012, 23:02

8) Moin,

klasse Bilder!
Was meinst Du, ist Deine Mammillaria eine discolor cv. "Ginsamaru"?
Die Spinne ist wohl ein Fall für Matze..............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 058

Sonntag, 18. März 2012, 01:36

An die Mammillaria wage ich mich nicht ran. Da gibt´s soviele, die so ähnlich aussehen. Das ist wieder ein Fall von Dornenzählen - und das mag ich nicht so sonderlich. Da ist die M. bombycina schon deutlich einfacher zu bestimmen und macht sich zudem, so besprüht, auch optisch besser.

Die Spinne dafür ist ein klarer Fall von listiger Listspinne. Aber heute das erste mal Pflanzen besprüht? Seltsam, denn die Listspinne bevorzugt eigentlich feuchtere Gebiete als Kakteen-GWHs. Übrigens haben diese Listspinnen ein sehr komplexes Balzverhalten. Ohne Geschenk (in Form eines gut verpackten Insekts) geht bei der Listspinnen-Frauenwelt gar nix!
Ich kann ja mal meine Eidechsendame von gestern vorbeischicken, dann hat sich´s ausgesponnen! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 059

Sonntag, 18. März 2012, 13:53

So die ersten wenigen Blüten. Nämlich eine :D

Der Seidelbast blüht auf der Heide in meiner Nähe. Ansonsten sind nur die Akeleien am Austreiben, sonst rein garnichts. EIN Gänseblümchen habe ich gefunden!!
Nunja. Die Saison hat für mich begonnen und ich werde dort jeden Sonntag spazieren gehen ;) Die aufgezeichneten Lagepläne der meisten Orchideen habe ich ja noch :) Aber die weiß ich eh noch.
Die Silberdisteln haben es jedoch schon hinter sich. Wann blühen die Dinger in der Natur o.O War doch noch kaum die Sonne herausen.
Freue mich auf die ersten Frühlingsenziane :D
Aber hier nun die Bilder ;)
»Spielmannsfluch89« hat folgende Bilder angehängt:
  • Seidelbast Rosa (7) k.jpg
  • Seidelbast Rosa (11) k.jpg
  • Seidelbast Rosa (12) k.jpg
  • Seidelbast Rosa (19) k.jpg
  • Silberdistel k.jpg
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

1 060

Sonntag, 18. März 2012, 21:28

Ha, sieht toll aus!
Ich merk schon, du kümmerst dich um die Flora hier und ich um die Fauna... ^^

Fauna gab es nämlich auch bei eher trüberen Wetter wieder aber diese Käfer treiben mich dieses Jahr in den Wahnsinn! Da wären wieder einige hübsche Kerlchen gewesen aber mit Stillhalten haben die es, so früh im Jahr, offensichtlich gar nicht. Als Beispiel dieses Rothalsige Getreidehähnchen (schon allein wegen dem Namen muss ich das Bild trotzdem zeigen):


Schon ein attraktiver Käfer, wenn man denn nur irgendwie ein scharfes Foto machen könnte.

Deutlich leichter zu fotografieren war der nächste Vertreter, wenn auch nicht aus der Käferfamilie. Kaum macht man die Schattierung über Nacht weg, stellt sich auch schon Besuch ein. Da ich diesen Falter aber überhaupt nicht einordnen konnte, nenne ich ihn einfach Gymnocalycium-Falter. Clever ist er ja, hat gleich mal rausgefunden wo er sich gut tarnen kann:


Seine Fühler waren aber schon vorher so verbogen. Ich hab nicht daran rumgezogen. Ehrlich nicht.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher