Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

7 641

Montag, 16. Juli 2018, 01:15

Da hat sich der Waldvogel aber weit aus dem Wald gewagt - danke für die neueste Schmetterlingrunde! :thumbup: Du solltest dir auch mal einen Sommerflieder in den Garten setzen. Wenn ich hier beim Gartengießen bin, betrachte ich immer ganz neidisch das artenreiche Treiben an Nachbars Sommerflieder. Tägliche Schmetterlingsparty vom Feinsten!

Die Sackträger fotografier ich doch nur noch, wenn sie auch grad rumkrabbeln und man den Bewohnern auch sieht. Den Luxus kann ich mir zum Glück gönnen.

Bin dann mal gespannt, was im Juli so alles bei dir geboten ist.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 642

Montag, 16. Juli 2018, 21:37

Ja und wo ist das Bild vom hochgestelltem Gartentisch, äh, ich meine vom Sackträger?
Na gut, extra für dich hab ich den Tisch nochmals umgewuchtet (zum Glück ist er nicht soooo schwer):
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 643

Dienstag, 17. Juli 2018, 21:08

Blutbienen sind ja vielerorts richtig selten geworden, da sie an Sandflächen gebunden sind. Entsprechend häufig sieht man sie bei uns noch. In jeder Sandgrube wuseln sie hektisch rum und landen nie. Heute hab ich erstmals eine beim Blütenbesuch gesehen (der Wasserdost macht´s möglich?) und schon kommt man auch mal zu einem netten Foto:


Zwei allgegenwärtige Streifenwanzen mit ihren gepunkteten Bäuchen beim Tauziehen ohne Tau saßen gleich nebenan:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 644

Mittwoch, 18. Juli 2018, 20:13

Schade, dass die Narbe nicht auch noch scharf wurde - aber rein farblich find ich es sehr sommerlich nett:


Man sollte doch meinen, so eine Florfliegenmama legt ihre Eier dort ab, wo später die Kinder auch Läuse finden. Ich konnte keine einzige Laus finden, aber dennoch hängen hier wieder überall an den Kakteen die gestielten Florfliegeneier. Allein an der Mammillaria spinosissima hab ich 23 Eier gezählt:


Unsere Hausschwalben arbeiten indes fleißig am zweiten Nachwuchs in dem Jahr. Erst lagen einige Eierschalen unter den beiden Nestern und jetzt werfen sie auch noch ihre Kinder runter. Man sollte mit denen unbedingt mal ernsthaft über Familienplanung reden! Mir bricht jedesmal das Herz, wenn ich die Schwalbenbabys in den Biomüll schubbsen muss:


Und da Sabine ja derzeit keine Updates mehr von ihren fliegenden Haustieren liefert, muss halt mal wieder das kaktophile Wespenvolk von Nektarine von Pollenstaub II herhalten. Denen geht´s blendend. Alles friedlich zwischen Kakteen, ihnen und mir. Auch die warten beim Fotografieren wieder geduldig auf meiner Hand, bis ich fertig bin und die Bahn wieder frei gebe. Der einzige Unterschied zum Vorjahr ist lediglich, dass ihr Nest nicht nur mit einem Stiel hinten an der Wand befestigt ist, sondern auch noch oben an den beiden Ecken. Ist mir heute auf dem Foto erstmals aufgefallen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 645

Donnerstag, 19. Juli 2018, 22:32

Der Körnige Laufkäfer im Wald ist auf dem Rücken gelandet und musste umgedreht werden:


Heute waren wir nämlich wieder mal bei dem Staudamm, auf welchem die ganzen Fischreiherfotos im Winter entstanden sind. Von der Weiherseite ist alles zugewuchert, da kommt man höchstens noch mit einer Machete durch - somit mussten wir uns durch den Wald hinbegeben.
Und siehe da, Familie Biber hat den Damm doch mal repariert!


Der Unterschied beim Wasserstand vor und nach dem Bau ist schon enorm!

Im Winter mussten wir noch Hand anlegen, damit man wenigstens den Bach überqueren kann und dachten schon, die Biber haben somit ihren Bau am Bach aufgegeben. So eine Biberfamilie hat ja immer mehrere Bauten in ihrem Revier. Wahrscheinlich hat man sich dann doch an die Ferienwohnung am Bach erinnert und endlich mal Ausbesserungsarbeiten vorgenommen. Unsereins dagegen dachte sich, wenn wir schon so brav im Winter den Damm repariert haben, dann dürfen wir heute im Sommer auch mal das Gegenteil machen:


Aber wir waren fair und haben wirklich nur ein kleines Loch geöffnet (was alles andere als einfach war! Biber sind echt wahre Baumeister! Hat uns den ganzen Nachmittag gekostet...). Zudem haben wir auch alles entfernte Baumaterial brav zur Wiederverwertung daneben gelegt.

Der Wasserstand ging auch relativ flott nach unten. Es muss ja mehr Wasser durch die Öffnung abfließen, als Wasser im Bach nachfließt. Am linken Bachufer sieht man schön den ursprünglichen Wasserpegel:


Dummerweise waren wir darauf aber überhaupt nicht vorbereitet - also hab ich den Nachwuchs mal eine halbe Stunde im Wald allein gelassen und bin flott heim zum Kameraholen. Falls es ein Biber also heute Nacht schon merken sollte und sich fluchend an die Reparatur macht, dann müssten wir geniale Fotos vom Biber beim Bauen bekommen...!


Ich hoffe mal, man kann die Kamera auf dem Foto auch gut erkennen... :D Falls wir aber Pech haben sollten, dann meint der Biber, dass er unbedingt den Ast verbauen muss, an dem die Kamera hängt. Dann dürfte sie wohl davonschimmen... Risiko... Aber von Nichts kommt Nichts - also Daumen drücken!
Vielleicht merkt der Biber auch erst in ein paar Tagen, dass der Eingang der Ferienwohnung nicht mehr unter Wasser steht? Dann war´s halt umsonst. Im Winter hat sich ja auch kein Biber für die Zweitwohnung interessiert. Aber wenn ja, dann... :D :D :D

Im Wald dort sind überall die kleinen Springfrösche umhergesprungen - aber mit einem Angriff von denen haben wir wirklich nicht gerechnet. Keine Ahnung, wo der plötzlich herkam. Vom Baum abgeseilt? Plötzlich kletterte er jedenfalls auf dem Trikot vom Junior...


...setzte sich dann auf die Schulter...


...und von dort aus hüpfte er runter. 8|

Also dann hoffentlich bis morgen mit spannenden Fotos...! :rolleyes:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 646

Freitag, 20. Juli 2018, 15:09

Von wegen fleißige Biber...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 647

Freitag, 20. Juli 2018, 21:02

"Ach du meine Fresse, schau dir das an! Welche Vollidioten haben hier ein riesen Loch in meinen Damm gerissen?!":


"Meine Güte, da oben liegt ja das ganze Gerümpel.":


"Unglaublich - und dann auch noch filmen. Per Live-Steam ins Internet, oder was?":


"Ich hol mir jetzt erstmal ein Bier!":


"Und dann mal das Nötigste aufräumen und reparieren, bevor die Alte daheim wieder austickt.":


"Hihi, was ist denn da wieder mal bei den Bibers los?":

(Na, wer hat die Maus auf Anhieb gesehen?)

"Da, Erna - schau mal: Der Damm von den Bibers hat ja voll das krasse Loch! Na da wird wieder mächtig Stunk bei denen sein!":
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 649

Freitag, 20. Juli 2018, 23:35

:D
Preisfrage: Findet das Foto mit den zwei Fröschen! Der eine guckt auch noch so in die Kamera, dass ich mich beim Anblick jedesmal kringeln könnte... 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 650

Samstag, 21. Juli 2018, 00:58

:D Preisfrage: Findet das Foto mit den zwei Fröschen!


Was gibt es denn als Preis?
IMAG0003 = 1 Frosch, IMAG0008 = zwei Frösche.

Wow, was für tolle Bilder, da hat es sich doch gelohnt, die Kamera doch noch zu holen.
Hunger leiden müssen die Biber scheinbar nicht. Papa Biber sieht jedenfalls gut genährt aus.
Mein Favorit ist IMAG0004: bis zu den Knöcheln im Schlamm und ackern

Glückwunsch zu diesen tollen Aufnahmen.

LG
Frauke

7 651

Samstag, 21. Juli 2018, 09:06

Die Frösche gibt´s als Preis! Kann ich dir beim nächsten Besuch gerne holen. Ich hoffe, du hast auch genügend feuchte Wälder bei dir für die Springfrösche.

Gutes Auge! Den Frosch auf dem ersten Foto musste ich auch erstmal suchen.

Und übrigens: Auch wir waren kräftig voller Schlamm, nachdem wir die Öffnung in den Damm gebaut hatten. Finde ich auch etwas unhygienisch von den Bibern, als Dichtungsmaterial beim Dammbau Schlamm zu verwenden! ;)

Außerdem isser nicht dick, das sind nur die Reste vom Winterspeck. Naja, vielleicht sollte er auch weniger Bier trinken. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 652

Samstag, 21. Juli 2018, 23:54

Musste gerade noch mal die Biberbilder durchklicken, einfach nur herrlich :thumbsup:

Hm, mit den Fröschen, das wird wohl nix. Kann denen leider nicht das notwendige Umfeld bieten.

Die Biberbilder sind ja kaum zu toppen, aber ich zeige meine Bilder trotzdem, denn immerhin sind es wenigstens Farbbilder ;)

Ein wenig im Garten geschaut, da haben wir wieder den braunen Waldvogel



die Gammaeule



Weißling und C-Falter



Libelle und Hummel



. . .

7 653

Sonntag, 22. Juli 2018, 00:01

. . .

und, da habe ich doch tatsächlich mal Bläulinge erwischt, die auch sitzen geblieben sind. Dachte eigentlich, der ist mit der markanten Zeichnung fix bestimmt, aber, Pustekuchen, die haben fast alle solche Flecken an der Unterseite. Evtl. ist es der Dunkelbraune Bläuling, allerdings hab ich die Oberseite nicht gesehen. Die kleinen, fast blauen, sind schlechter zu fotografieren. Das sind meist Faulbaumbläulinge.



Da ist der Zimtbär schon ein besseres Model. Hält sich brav am Blatt fest und man kann dies vor der Kamera drehen, wie man es brauch.



Fast übersehen, da gut getarnt, die veränderliche Krabbenspinne mit Beute.



Und, leider im schattigen Bereich des Baumes und ziemlich weit weg, konnte ich zwei Grünspechte beobachten. Das Paar neckte sich eine ganze Weile immer um den Stamm herum.



. . .

7 654

Sonntag, 22. Juli 2018, 00:07

. . .

Die Ernte ging ja in diesem Jahr recht zeitig los und auf den abgeernteten Feldern sieht man nicht mehr so viele Tiere.
Da freut man sich, wenn dann mal wenigstens ein Mäuschen dahergeht. Dieses hier war auf Wanderschaft und hatte es gar nicht eilig. Evtl. auch eine Jungmaus, die sich verlaufen hatte. Der Ben hat sie gar nicht mitbekommen, sonst hätte die Wanderung dort ein Ende gehabt.



Ein paar Tage später, endlich mal Regen. Auch wenn er recht heftig (mit Gewitter und Hagel) war, verblieb davon einiges im Erdboden.
Zwei Stunden nach dem Unwetter stand noch immer das Wasser auf dem zum Teil festgefahrenen Vorgewende des Ackers und auch die Hagelkörner hielten sich.



Mit einem Mal, ganz klägliche Laute: Einer kleinen Spitzmaus war sicher die Wohnung abgesoffen und saß frierend im Gras.
Da Maus nicht weg rannte, kam beim Hund keinerlei Interesse auf.



LG
Frauke

7 655

Sonntag, 22. Juli 2018, 00:14

Hat mich ja schon irgendwie etwas geärgert, dass wir die Kamera nicht gestern auch wieder dorthin gehangen haben - hätte ja vielleicht tolle Reparaturfotos ergeben. Aber das straffe Zeitmanagement heute früh hat kein Kameraabholen ohne viel zu frühes Aufstehen ermöglicht.

Aber eben, es müssen ja nicht immer und ständig Biber sein. ;) Die sommerlichen Falter sind an so einem plötzlichen Tag ohne Sommer wie heute (hab mich heute fast wie deine Spitzmaus gefühlt) auch sehr willkommen und insbesondere Zimtbär und Bläuling wissen doch sehr zu gefallen!
Und so ein Grünspechtpaar hat man auch nicht alle Tage! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 656

Sonntag, 22. Juli 2018, 22:20

Matthias, das klappt schon mal wieder und du hast es uns ja gezeigt, so schnell sind die Biber nicht mit ihrem Reparaturtrupp.

Mit Insekten ist gerade nicht mehr viel los bei mir. Allerdings blüht im Moment auch nicht gerade viel.
Da haben wir einen hochnäsigen Admiral, ne Streifenwanze, die Gammaeule und noch das Abendbrot einer Spinne.



Gelegentlich bekomme ich zu später Stunde Besuch am Schreibtisch. Hier ein Federgeistchen


ein Spanner und eine Nonne. Die Nonne musste sich unbedingt meine rechte Hand als Landplatz aussuchen. Ist echt schwierig, die Kamera mit der linken Hand zu bedienen, aber es hat einigermaßen geklappt.



. . .

7 657

Sonntag, 22. Juli 2018, 22:27

. . .

Meine Falken sind immer noch da und Monatsmitte mit einem Mal ungewohnte Schreie am Himmel. Da kreisten drei Reiher (so viele auf einmal hab ich hier noch nie gesehen) und alle drei Falken versuchten diese zu vertreiben. Seit Freitag weiß ich nun auch, warum. Aber dazu später.



Dann sah ich ein paar Jungvögel im Gartendickicht. Kann sie leider noch nicht so recht zuordnen, evtl. Richtung Mücke. Aber vielleicht kann die ornithologische Fachabteilung etwas erkennen.



Bei der Gassirunde entdeckte ich einen neuen Bau. Keine Ahnung, wer da wohnt. Spuren sind bei dem trockenem Sand nicht auszumachen. Ich werde aber beobachten. Und einen weiteren Grünspecht haben wir da gesehen.



und auf dem Rückweg, gut getarnt in den verbrannten Zuckerrüben, ein Kätzchen.



. . .

7 658

Sonntag, 22. Juli 2018, 23:00

. . .

Ich hab meine Pirole mal wieder zu Gesicht bekommen. Die Rufe zu lokalisieren und wissen, in welchem Baum sie gerade sitzen, das geht ja. Aber einen gelbgrünen Vogel im, von der Sonne beschienenen Laub ausmachen: sehr schwierig. Aber ich habe das Weibchen erwischt. Das Männchen, etwas farbenfroher, kam erst später hinzu und war auch bald wieder Richtung Schlafbaum entschwunden.



Frauchen machte noch etwas Abendtoilette und folgte ihrem Mann. In einer der großen Esche am Bach (vom Haus her straßenseitig) ist sicher der Lebensmittelpunkt, evtl. auch ein Nest. Von dort werde ich nämlich am Morgen geweckt.



Zum Glück sind es keine Frühaufsteher, das geht erst so gegen Sieben los.

Ich glaube den Grund der Aufregung meiner Falken entdeckt zu haben. Am Freitag bemerkte ich reges Treiben am Nestbaum: Es gibt noch mal Nachwuchs und zwei Schreihälse konnte ich da ausmachen.



Eigentlich liest man immer von einer Brut, aber einen Artikel konnte ich im WWW finden, wo von einer zweiten Brut die Rede ist.
Ich werde weiter beobachten.

LG
Frauke

7 659

Sonntag, 22. Juli 2018, 23:30

Scheint ja für viele Tierchen ein ausgesprochen gutes Jahr zu sein, warum nicht auch für Falken? Oder die Beiden stehen einfach auf Stress?
Da hast du ja mal ein Federgeistchen erwischt, welches wirklich vollkommen zurecht FEDERgeistchen heißt. So gefiedert hab ich die noch nie gesehen.
Deine Spinne scheint ja sehr gesundheitsbewusst zu leben: Lieber öfter mal kleine Happen zwischendurch, als dieses große, schwere Essen. :thumbup:
Abermals schöne Runde! Jetzt geht´s aber wirklich Schlag auf Schlag bei dir. :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 660

Montag, 23. Juli 2018, 08:29

kann die ornithologische Fachabteilung etwas erkennen.
Die ornithologische Fachabteilung erkennt einen ausgewachsenen Vogel, der am ehesten ein Fitis ist. Dafür sprechen der gegabelte Schwanz und die hellen Beine. Aber es fehlt der Überaugenstreifen. Es könnte auch sein, daß es ein junger Gelbspötter ist. Dagegen spricht aber der gegabelte Schwanz. Es ist also nicht recht erkennbar....