Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

741

Montag, 31. Oktober 2011, 08:57

Na, traut sich denn niemand mehr?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


742

Montag, 31. Oktober 2011, 12:44

Doch, wir trauen uns, aber wir wissen nichts! Der Meinige meinte, es könnten Asselreste sein?!? Urs

743

Montag, 31. Oktober 2011, 12:51

8) Keinen Plan, hab lange gegockelt, aber außer Bienen, Wespen, Hornissen und Hummeln nichts gefunden. Vielleicht sind es gar keine Waben................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

744

Montag, 31. Oktober 2011, 12:57

Na also, geht doch! ;) Wenn auch immer noch im Dunkeln getappt wird...
Asselreste ist falsch und die Waben waren immerhin in die richtige Richtung. Aber Waben werden nicht steinhart - es sind also keine. Aber, wie gesagt, die Richtung stimmt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


745

Montag, 31. Oktober 2011, 23:49

Na gut, dann will ich halt mal auflösen: Es handelt sich dabei um sog. Ootheken = Eipakete wie sie Fangschrecken und Schaben legen. In dem Fall Eipakete von Gottesanbeterinnen. Hierzu zitiere ich mal aus Wikipedia:
Im Gegensatz zu den freien Ootheken der Schaben kleben die Fangschrecken ihre rundlichen, länglichen, schildartigen, tropfenförmigen oder paketartigen Ootheken an unterschiedlichen Substraten fest. Dazu tragen sie zunächst ein eiweißhaltiges Sekret auf das Substrat auf. Unter spiralförmige Bewegungen des Hinterleibs wird nun noch mehr dieses schaumigen Sekrets abgegeben wobei nun die Eier nacheinander in selbiges so abgelegt werden, dass sie sich in einer bestimmten Anordnung zueinander befinden und jeweils ein Fach der Oothek belegen. Zum Abschluss wird das Sekret in einem mehr weniger langen Faden ausgezogen, bevor es zu einem schwammartigen, sehr festen Kokon erhärtet. Entlang der Oberfläche liegt der dünnwandigste Bereich, aus welchem die Nymphen schlüpfen. Er ist meist als großporiger, naht- oder kammähnlicher Streifen zu erkennen. Die Anzahl der Eier in den Ootheken schwankt je nach Art und Kokongröße zwischen 15 und 400. Da die Weibchen je nach Art 5 bis weit über 20 Ootheken absetzen, können leicht über 1000 Eier gelegt werden.
Damit ihr euch das besser vorstellen könnt, hab ich weder Kosten noch Mühen gescheut und mit einer Gottesanbeterin vereinbart, dass ich sie dabei fotografieren darf:


Und weil ich Gottesanbeterinnen sowieso klasse finde, gibt´s gleich Zugabe:


Um mal wieder einen Bezug zu den Sukkulenten herzustellen gerne auch noch eine Gottesanbeterin auf Yucca-Blüten inkl. deren schicken Bauch:


Aber anscheinend war´s den Gottesanbeterinnen in den bereits gezeigten Bergen etwas zu trocken und deshalb haben manche einen Regentanz aufgeführt. Schick, oder?


Und wenn wir schon bei den schrecklichen Schrecken sind auch noch eine Nasenschrecke. Die hat ihren Namen auch verdient!

Na, gefunden? Dann versucht mal so etwas in freier Natur zu entdecken... ;)

Natürlich gab es auch männliche Gottesanbeterinnen aber die fand ich nicht so fotogen. Aber heißt es dann wirklich männliche Gottesanbeterin? Oder doch einfach nur Gottesanbeter?
Der Gottesanbeterin klingt schließlich furchtbar! 8o

Und um nochmals kurz auf Beitrag 738 zurückzukommen: Bezüglich der hübschen Blüte hat niemand eine Idee?

Viele Grüße und bis zum nächsten mal!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


746

Dienstag, 1. November 2011, 00:01

:D Danke für tolle Bilder und gelungene Doku!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

747

Dienstag, 1. November 2011, 10:45

Und um nochmals kurz auf Beitrag 738 zurückzukommen: Bezüglich der hübschen Blüte hat niemand eine Idee?

Bei der gesuchten Pflanze handelt es sich vermutlich um eine in der Türkei recht häufig kultivierte oder verwildert vorkommende Zeitlosen-Art. Die Späte Schachbrett-Herbstzeitlose (Colchicum variegatum). Ein Geophyt, der im Herbst blüht und im Frühjahr Blätter u Samenkapsel zeigt. Ganz analog unserer Herbstzeitlosen.
LG Hartmut
Das Gleiche läßt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns
produktiv macht.
-- Johann Wolfgang von Goethe

748

Dienstag, 1. November 2011, 20:56

Danke Hartmut - Volltreffer! :thumbsup:

Als Dank eine kleine Anekdote am Rande:
Von den Schrecken zu den Schnecken...
Bei einer kleinen Wanderung durch die gezeigte Landschaft wurde eine Rast eingelegt und um den Unterhaltungswert für Raúl zu steigern ein kleines Spiel ausgepackt. Raúl hat dann spontan den Spielsteinbestand um zwei kleine, leere Schneckenhäuser erweitert. Die lagen dann über eine Woche in der Schachtel und wurden gelegentlich beim Spielen mit verwendet. Zuhause kamen sie dann ins Bad, wo auf einer kleinen Ablage bereits die Verwandschaft wartete:


Vorgestern Abend kam ich dann ins Bad und dachte ich sehe nicht richtig!

Da die Schnecke offensichtlich nachtaktiv ist, litt leider die Bildqualität.

Tja, jetzt haben wir einen türkischen Gast hier wo ich nicht so recht weiß, wie ich nun weiter verfahren soll...


Bringe ich sie raus, wird die Schnecke den ersten Nachtfrost wohl kaum überleben. Aktuell tendiere ich dazu sie demnächst ins frostsichere Treppenhaus zu den Kakteen zu bringen. Nach der Winterruhe darf sie dann im Frühjahr raus und hat zumindest noch ein unbeschwertes Schneckenlebensjahr vor sich. Hat vielleicht jemand zufällig eine bessere Idee? Dann bitte immer her damit!

So, jetzt aber schnell zurück zu den Insekten. Heute gibt´s noch ein paar Wanzenfotos (sofern es sich wirklich immer um Wanzen handelt - alle Angaben wie immer ohne Gewähr!):
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


749

Dienstag, 1. November 2011, 22:01

Das ist ja zum Piepen - der Schreck mit dem Schneck...!!!
Und auf Gottesanbeterin wäre ich nie gekommen, woher auch. Die Unterschrift zum dritten Foto mit Gottesanbeterin könnte lauten: " guckst Du"! Urs

750

Dienstag, 1. November 2011, 22:51

Die Eier der Gottesanbeterin hätt ich wissen müssen, wir hatten mal eine ein Jahr lang - schönes Geschöpf find ich, und sie hatte 2 Pakete abgelegt (Unbefruchtet leider.). Aber sie hat immer eine mordsmässige Sauerei mit ihren Grillen und Zikaden veranstaltet..
Alles Liebe
Sabel

751

Mittwoch, 2. November 2011, 08:27

8) Zu den Sukkies ins Treppenhaus? Na dann paß schön auf, daß sie noch etwas übrig läßt!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

752

Mittwoch, 2. November 2011, 10:51

@ Urs: Genau das war auch mein Gedanke zu Gottesanbeterin, Bild 3. Gottesanbeterin-Bild 6 erinnert mich übrigens immer an einen Hund, der sich auf den Boden legt, damit man ihm den Bauch krauelt.

@ Sabina: Du Glückliche! Ich hab hier bei uns noch nie eine gesehen. Da merkt man wieder, dass ihr klimatisch doch noch etwas günstiger dran seit. Die Tischmanieren der Gottesanbeterinnen lassen übrigens wirklich etwas zu wünschen übrig.

@ Tom: Wenn Schnecki erstmal im Winterruhemodus ist vergeht ihr eh der Appetit. Im Zweifelsfall bekommt sie immer wieder ein frisches Salatblatt und dann kann sie sich aussuchen ob sie sich an der harten Kakteenepidermis die Zähne ausbeissen will oder doch lieber gemütlich Salat kaut.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


753

Mittwoch, 2. November 2011, 20:46

Mitten im Herbst

hier mal ein paar Bilder aus dem Frühjahr 2010. Aus einem der schönsten Orchideenbiotope meiner schwäbischen Wahlheimat. Dort am Wurmlinger Berg existiert noch ein Paradies mit Relikten der pannonischen Flora. Vom Spitzberg aus sieht man auf die Wurmlinger Kapelle.
Die Pflanze nach deren Namen ich hier frage starb 1916 hier aus und hat sich vor ca. 15 Jahren hier wieder angesiedelt. Also los !!! Wie heißt sie ???
»OliversTwist« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2010-05-25 032.jpg
  • 2010-05-25 004.jpg
  • 2010-05-25 005.jpg
  • 2010-05-25 068.jpg
  • 2010-05-25 048.jpg
Das Gleiche läßt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns
produktiv macht.
-- Johann Wolfgang von Goethe

754

Mittwoch, 2. November 2011, 21:26

Jetzt hab ich eine Stunde gegoogelt, ich komm nicht hinter den Namen dieser Erdorchidee. Aber sie ist wunderschön. Und gelernt hab ich trotzdem was, ich hätte nie gedacht, daß es in Europa so viele wilde Orchideen gibt, ich hatte bisher nur vom Knabenkraut gehört.
Alles Liebe
Sabel

755

Mittwoch, 2. November 2011, 21:40

Ja herrlich Hartmut! Vor allem das erste Bild!
Aber bzgl. der gesuchten Pflanze bzw. der gesuchten Orchidee hab ich keine Ahnung. Hoffentlich aber irgendjemand anders hier... Meine größte Hoffnung liegt hier bei lorbaer, unserer Chef-Biologin im Forum.
@ Sabina: Wie hast du es nur geschafft zwischen 20:46 Uhr und 21:26 Uhr eine Stunde lang zu googeln? ;)

So, auch wenn es ein schlechter Übergang ist aber ich sollte mal wieder mit den Türkei-Fotos, Abteilung Insekten, weitermachen. Da hab ich auch noch so ein kleines Rätsel auf Lager, wenn auch in deutlich schlechterer Bildqualität (Übergang doch noch irgendwie ein bissl gerettet).
Im Beitrag 644 hatte ich doch schon so eine seltsame, unbekannte Fliege zu welcher niemand etwas sagen konnte. Die gibt es nämlich auch in der Türkei. Hier scheint es sich um ein weibliches Exemplar zu handeln, da sie auf dem Spiegel vorgefunden wurde:


Dann ein Käfer, welchen wohl jeder hier kennt:


Wie?!? Doch nicht??? Aber so, oder? ;) Hatten wir einen Spaß dem zuzusehen! Einmal von rechts versucht, einmal von links, dann wieder umgekippt, dann mit den Hinterbeinen, dann mit dem Kopf - es ging aber sehr, sehr zäh voran!


Ähnlich bekannt dürfte die hier sein:


Einen beängstigend großen Käfer gab es auch noch zu bestaunen. Ich schätze mal so ca. 6,5 cm. waren es bestimmt! Auf dem zweiten Foto versteckt er sich übrigens zwischen Carpobrotus edulis (um mal wieder etwas Bezug zu den Sukkulenten aufrechtzuhalten):


Dann gab es überall ein extrem hohes Libellen-Aufkommen, welche aber mit meinen Fotoshootings nicht einverstanden waren. Zumindest konnte ich die rotviolette Segellibelle und die Feuerlibelle als solche identifizieren wenn auch nicht fotografieren. Stellenweise war (zugegeben etwas übertrieben formuliert) die Luft nahezu schwarz vor lauter Libellen! Insbesondere bei den bereits gezeigten Baumwollfeldern war die Libellenpopulation schon schwer beeindruckend. Stellvertretend dafür diese beiden hier:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


756

Mittwoch, 2. November 2011, 21:52

Ein paar Insekten gibt´s noch bevor Feierabend für heute ist. Natürlich hätte es noch deutlich mehr geben können aber ich wollte mal nicht übertreiben. Beispielsweise war die Orientalische Hornisse noch vereinzelt anzutreffen aber der hatte der türkische Herbst doch schon sehr zugesetzt. So jämmerlich wie die aussah wollte ich sie euch dann auch nicht präsentieren.
Also dann viel Spaß mit dem Rest ohne diesen, mangels entsprechendem Hintergrundwissen, näher zu kommentieren:
(und bitte Hartmut´s Orchideenrätsel nicht vergessen!)
»Shamrock« hat folgende Bilder angehängt:
  • dicker Brummer.jpg
  • dicker Brummer (2).jpg
  • Interessant.jpg
  • Käfer braun.jpg
  • Käfer schwarz.jpg
  • Nett.jpg
  • riesen Ameise.jpg
  • Wespe.jpg
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


757

Mittwoch, 2. November 2011, 23:04

8) Wie immer wirklich Klasse! Danke Matze!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

758

Donnerstag, 3. November 2011, 01:47

(und bitte Hartmut´s Orchideenrätsel nicht vergessen!)


Na ich bin echt enttäuscht! Aber hier nochmal ein Hinweis: Was ist mit dem Bock, der zum Gärtner wird?
Wie wollt ihr denn erst die hier bestimmen?
LG Hartmut
»OliversTwist« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2010-05-25 013.jpg
Das Gleiche läßt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns
produktiv macht.
-- Johann Wolfgang von Goethe

759

Donnerstag, 3. November 2011, 01:49

Na die Pflanze unten im Bild Ist der Wiesensalbei (Salvia pratense) -- lach -- :) Na ich werd mal meine Insektenfotos durchschauen.
Das Gleiche läßt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns
produktiv macht.
-- Johann Wolfgang von Goethe

760

Donnerstag, 3. November 2011, 08:59

Na ich werd mal meine Insektenfotos durchschauen.

Mach das mal! :thumbsup:
Rein theoretisch kannst du mit dem Zeigen dann auch warten, bis ich irgendwann mit meinen Türkei-Fotos fertig bin. Gerade im Winter gibt es ja sonst keinen Nachschub hier. Wobei wir uns aber auch sicher nicht in die Quere kommen, wenn du deine Fotos jetzt schon auspackst - Hauptsache du wirst sie uns nicht vorenthalten! ;)
Der Wiesensalbei ist übrigens auch wunderschön! Gerne mehr von diesen Blüten...! Übrigens haben wir auch noch einen "No-Sukks-Blütenthread" No-Sukks Blüten 2011 für alle nicht-sukkulenten Pflanzen. Wobei die Fotos aber natürlich auch unter "Flora und Fauna" sehr gut aufgehoben sind.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher