Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

7 441

Freitag, 27. April 2018, 07:31

Stimmt, die sind zum Knuddeln!

7 442

Freitag, 27. April 2018, 21:29

Ob er nach dem Knuddeln auch noch so entspannt und hochzufrieden in die Kamera geguckt hätte?

Vorhin auf dem haarigen Echinocereus:


"Oh, Mist - er hat mich entdeckt!" - Flott über die Pediocactus-Blüten geflüchtet und weg war sie:


Zwischenzeitlich hat eine winzige Raupe Lust auf Astrophytum-Blüten bekommen und vor Freude gleich mal reingek*ckt. Das Astrophytum hat sich gerächt: Die Blüte ging zu und die Raupe war gefangen:


Ob die kleine Raupe dann irgendwann mal so aussehen wird, wie die vorhin im Wald? Die Trinkerin (auch als Grasglucke bekannt):


Für die unzähligen Schmetterlinge auf der Wiese fehlte mir die Geduld - stellvertretend dann halt der hier:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 443

Freitag, 27. April 2018, 21:34

Aber ich glaub, euch interessiert eh vielmehr sowas:


Ich frag mich eh immer, wie die es an so einem großen Weiher in der Dunkelheit schaffen, zielsicher ihren gewohnten Ausstieg zu finden und nicht einfach irgendwo rausklettern.
Ob sie sich freuen, wenn man ihnen mal ein Handtuch neben den Ausstieg legt?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 444

Freitag, 27. April 2018, 23:23

Na dieses Mal habt ihr die Rutsche allerdings super erwischt, klasse Fotos :thumbsup:
Aber ganz besonders süß ist der Frosch......und sitzt da echt relaxt, vertraut auf seine grüne Tarnung :love:


Hier könnte ein junger Buchfink eure Daumen gebrauchen, Prognose ist schlecht.
Sieht so aus, als hätte sich evtl eine Katze an ihm vergriffen....






Grüße in die Runde!

7 445

Freitag, 27. April 2018, 23:29

Oh weh, der Arme! Wie lange sollte er denn seine Bandagen tragen?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 446

Freitag, 27. April 2018, 23:45

Erstmal muss er die nächsten Tage überstehen! Da ist ein Loch im Flügel, Gelenk instabil.
Ansonsten nach Bedarf. Vielleicht eine Woche.

7 447

Freitag, 27. April 2018, 23:54

Gutes Gelingen! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 448

Samstag, 28. April 2018, 18:00

So - eure Daumen haben geholfen! :D
Grüni Zauselbart geht es viieel besser - so ist es immer bei Vögeln: Es entscheidet sich schnell. Und er (besser: es) hat sich schnell für die "besser"-Variante entschieden ^^
Heute morgen war der Hunger groß und er kann jetzt auch den Flügel schon wieder halten und ein bissl benutzen, daher ist der Verband auch schon wieder ab.
Röntgenbild ergab auch nichts, also "nur" eine Weichteilverletzung am Schultergürtel.
Allerdings habe ich bei Tageslicht dann auch eingesehen, dass es doch ein Grünfinkbaby ist, nicht der angenommene Buchfink (wo war eigentlich der Widerspruch der ornithologischen Fachabteilung? ;) )
Das macht dann die Fütterung schwieriger, da Grünfinken auch schon als Babies reine Vegetarier sind und mit meinen eingefrorenen Heimchen nichts anfangen können (sollten......fressen würden sie ja fast alles :rolleyes: ).
Also gab es bei uns gekochte Hirse und wir haben ihn nun - zur großen Trauer meiner Kinder - zu einer Päppelstelle gebracht.
Aber es ist besser so - erstens hätte ich das geeignete Futter am Mittwoch erst bekommen und zweitens füttern Vogeleltern von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang ca. alle 60-90 min, das muss man erstmal schaffen. Gähhn. Als heute morgen mein Wecker um 5.30 geklingelt hat, war ich auch nicht so amused :rolleyes:
Jetzt wird er bestens versorgt und hat große Chancen, ein großer und starker Grünfink zu werden, der hoffentlich nach der nächsten Mauser auch super fliegen lernt und wieder ausgewildert werden kann.

Hier noch ein paar Fotos:







viele grüne Zauselgrüße in die Runde!

7 449

Samstag, 28. April 2018, 21:44

Dann hoffen wir mal, das der ganze Aufwand nicht für die Katz war und wünschen dem Jüngling alles Gute!

Schon wieder ist jemand blind durch den Wald geschlichen. Hat sich aber sicherheitshalber umgehend verzogen. Nur dumm, wenn man soviel zu verstecken hat und somit hat´s gerade noch für ein Foto auf die Schnelle gereicht:


Bei den Molchen ist immer noch die Hölle los. Sind sie nicht einfach wunderschön?


Und noch Herr Aurorafalter - die sind schließlich auch wunderschön:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 450

Sonntag, 29. April 2018, 17:25

Dann hoffen wir mal, das der ganze Aufwand nicht für die Katz war und wünschen dem Jüngling alles Gute!
Danke! Ob Jüngling wissen wir nicht, Grüni erschien uns ausreichend geschlechtsneutral :whistling:
Klar ist das ein Aufwand - aber was wäre die Alternative gewesen? Gleich einschläfern?

Wieder eine tolle Blindschleiche - schade, dass sie so "gschamig" war. Ich sehe deren gar nicht blinde Augen so gerne ^^


Die Molchparty bei euch ist aber auch ein Knaller! Und Aurorafalter sind immer toll :love:

7 451

Sonntag, 29. April 2018, 19:05

Dieser Kerl hat sich heute minutenlang im Tiefflug über meiner Terrasse herumgetrieben - ob er wohl ein Auge auf meine Stubentieger geworfen hat ?(
»Robby« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02135.jpg

7 452

Sonntag, 29. April 2018, 20:39

(wo war eigentlich der Widerspruch der ornithologischen Fachabteilung? ;) )
Die ornithologische Fachabteilung war eine Woche aushäusig, zum Vögel gucken. Ich hatte das Tablet zwar mit, aber in dem Hotel war das mit dem Internet eine Katastrophe...!

7 453

Sonntag, 29. April 2018, 20:56

ob er wohl ein Auge auf meine Stubentieger geworfen hat
Hattest du nicht kürzlich Marder mit einer Wildkamera bei deiner Terrasse fotografiert? Die sind ihm sicher sogar zwei Augen wert... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 454

Sonntag, 29. April 2018, 21:56

Meldung vom heutigen Friedhofbesuch: Sämtliche Buchspflanzen sind vom Buchsbaumzünsler befallen. Konnten wirklich keine Pflanze ohne Befall finden. Auch die Buchshecke vom Nachbarn ist böse in Mitleidenschaft gezogen:


Da ich persönlich Buchs ja alles andere als attraktiv finde, muss ich gestehen, dass ich fast etwas amüsiert darüber bin.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 455

Sonntag, 29. April 2018, 23:07

Dieser Kerl . . . ob er wohl ein Auge auf meine Stubentieger geworfen hat ?(


Ganz bestimmt nicht bzw. der guckt wirklich nur. Ich beobachte die Rotmilane bei uns schon ein paar Jahre. Nicht einmal sind sie unseren Hühnern oder ähnlichem gefährlich geworden obwohl sie auch ständig über dem Grundstück kreisen. Die Beutetiere sind Maus, Maulwurf, Hamster und Vögel bis Rabengröße (dabei meist kranke bzw. verletzte), also keine Gefahr für den Stubentiger. Da sind, aus dem Unterholz heraus jagend, der Sperber und Habicht gefährlicher.

. . . Sämtliche Buchspflanzen sind vom Buchsbaumzünsler befallen. . . Da ich persönlich Buchs ja alles andere als attraktiv finde, muss ich gestehen, dass ich fast etwas amüsiert darüber bin.


Ich hatte gestern ähnliche Gedanken und zweifelte noch, ob ich die im Herbst gesichteten Buchsbaumzünsler evtl. hätte vernichten sollen. Selbst hab ich keinen Buchs, also warum eigentlich.
Ich musste noch mal los und hielt beim übernächsten Nachbarn an, der seine, seit vielen Jahren stehenden Buchsbäume begutachtete. Die sahen echt mies aus ;( und ich sagte ihm, dass sind die Raupen vom Buchsbaumzünsler. Er: Ich wollte gerade mit B58 ran. Ich: Das wird nicht helfen. Wahrscheinlich hat er sich dann doch mal schlau gemacht und am Nachmittag zog mit einem mal eine rauchige Wolke ins Büro. Er hat alle drei (ein Würfel, ein Kegel und eine Kugel) abgefackelt und die Reste dann ausgerissen.
Tja, da will der Zoll dem kleinen Sukkulentenliebhaber an den Kragen und lässt andererseits solch Viechzeuch durch.

LG
Frauke

7 456

Sonntag, 29. April 2018, 23:53

zweifelte noch, ob ich die im Herbst gesichteten Buchsbaumzünsler evtl. hätte vernichten sollen. Selbst hab ich keinen Buchs, also warum eigentlich.
Wenn ich heute dieses Bedürfnis entwickelt hätte, dann würde ich die nächsten Wochen auf dem Friedhof verbringen...

Aber für deinen übernächsten Nachbarn tut´s mir schon etwas leid. Der schien ja an seinen Bäumchen gehangen zu haben (ähem, also nur sprichwörtlich natürlich). Schon beachtlich, wie flott sich der Bastian Balthasar Buchsbaumzünsler hier extrem heimisch fühlte! Auf die Gefahr, welche von Neophyten und Neozoen ausgeht, kann man offenbar nicht oft und nicht deutlich genug hinweisen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 457

Montag, 30. April 2018, 09:36

Ganz bestimmt nicht bzw. der guckt wirklich nur.

Danke für die Infos - war mir schon klar, aber die Katzen aalten sich gerade recht einladend in der Sonne...
Wie Du richtig bemerkst, können Sperber da ganz anders zuschlagen. Dieses Foto wurde aus 50cm Entfernung aufgenommen. Der hatte gerade einen Spatz erbeutet und dachte nicht daran zu flüchten. Er hätte mich wohl eher angegriffen als wegzufliegen :huh:
»Robby« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sperber-m-2004-046.JPG

7 458

Montag, 30. April 2018, 11:01

Tolles Foto! Aber wenn ich Hunger hab, dann kriegt man mich auch nicht so leicht von meinem Essen weg.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 459

Montag, 30. April 2018, 16:34

:thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

7 460

Montag, 30. April 2018, 20:48

Auch andere Tiere verteidigen ihre Beute. Eigentlich sollte ich demnächst mal was gegen Blattläuse im Garten unternehmen - aber jetzt trau ich mich nicht mehr!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969