Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

7 421

Dienstag, 17. April 2018, 21:11

Vier Monate und eine Kamera hat´s gedauert...
Hab schon überlegt, ob wir heute Nacht die Kamera dort wieder platzieren - aber solange dort jemand Sandhäufchen in den Biberrutschen macht, kann ein kleines Päuschen nicht schaden.


Aber die oberste Etage ist doch großzügig, macht auch nicht jeder
Versteht sich doch eigentlich von selbst und mittlerweile war auch schon Baubeginn und die ersten Eier wurden auch schon gelegt:


Viel schwieriger als eine Etage für Kakteen zu nutzen, welche keine Schattierung mehr benötigen, ist die Situation beim Kakteenregal auf dem Balkon! Sobald die ersten warmen Tage des Jahres sind, herrscht dort immer Hochbetrieb. Eine bestimmte Wildbienenart ist total scharf auf die vorgebohrten Löcher, mit welchen man die Abstände der Regalbretter variieren kann:


Also muss die Schattierung dort jedes Jahr so angebracht werden, dass diese Löcher nicht mit abgedeckt werden. Dazu dann mehrfach täglich kontrollieren, ob es nicht wieder so ein Bienchen irgendwie hinter die Schattierung zu den Kakteen geschafft hat und dort nicht mehr rauskommt (passiert regelmäßig, ich frag mich echt, wie die da nur reinkommen).
Am Ende kleistern dann die Wildbienen die Löcher zu, damit im Sommer dann irgendwelche Schlupfwespen mit ihren riesen Legeapparaten kommen und den Wildbienennachwuchs durch ihren eigenen Nachwuchs ersetzen.
Klar fragt man sich da manchmal, für wen man eigentlich den Aufwand betreibt. Für die Wildbienen? Für die Schlupfwespen? Ich denke, es ist einfach der nötige Respekt vor der Natur samt allen ihren Bewohnern.

Mittlerweile ist übrigens auch wieder die Rosenkäfersaison eröffnet:


Und damit euch mal bewusst wird, mit welchen Gefahren der Weg zum abendlichen Kameraaufstellen überhaupt verbunden ist - bei denen hier muss man immer aufpassen, dass sie einen nicht bis nach Hause nachlaufen und dort überfallen (schön fluffig waren sie, wie feuchte Marshmellows):


Mal abgesehen von den anderen, blutrünstigen Bestien, welche sich dort an den Weihern rumtreiben. Wer sich sogar mit einem Killerkarpfen anlegt, nur um da mal kurz zu Naschen, der muss wirklich abartig gefährlich sein!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 422

Mittwoch, 18. April 2018, 07:44

Na also ^^ Ganz herzlichen Glückwunsch zu den tollen Biberfotos :thumbsup: :thumbsup:
Ganz schnuckelig sieht er in Nahaufnahme aus..... :love:
Das sind so coole Socken - zeigt ja auch die Hundestory! - was hätte ich gern Biber hier!
Bin sehr gespannt auf weitere Biberfotos, vielleicht sieht man dann ja auch mal was von einer erfolgreichen Familiengründung.


Nektarine die II. verzeichnet Baufortschritt, die hübschen Rosenkäfer wieder da, Herz was willst du mehr.

7 423

Mittwoch, 18. April 2018, 11:48

Juhu! Glückwunsch! Und da isser der Biber! :love:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 424

Mittwoch, 18. April 2018, 13:11

Hallo
bei mir gibt es seit neuestem Aprilkäfer
»gymnofan« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_7571_klein.jpg
  • IMG_7562_klein.jpg
  • IMG_7563_klein.jpg

7 425

Mittwoch, 18. April 2018, 16:00

Wow, was für tolle Biberfotos :thumbsup: . Ich glaube, da warst selbst du den ganzen Vormittag hummelig, bis es an die Auswertung der Bilder ging.

Oh, die Maikäfer haben es ja eilig, so wie viel anderes gerade auch. Die Natur überschlägt sich ja fast.

LG
Frauke

7 426

Mittwoch, 18. April 2018, 18:11

Ich glaube, da warst selbst du den ganzen Vormittag hummelig, bis es an die Auswertung der Bilder ging.
Oh ja, ich bin ja da zum Kameraholen hingelatscht und hab dann gleich gesehen, dass das Sandhäufchen in der Biberrutsche platt war. Also stieg da schon leicht der Puls... Kamera geschnappt und gleich mal geguckt: Rund 50 Fotos - also bei der Zahl muss er ja dabei sein! Beim Zurücklaufen somit auf dem Minimonitor der Kamera durchgezappt und dummerweise von hinten angefangen. Lauter "leere" Fotos - das war dann die gezeigte Maus, nur sieht man die auf so einem winzigen Display natürlich nicht. Als die Enttäuschung fast ihren Höhepunkt erreicht hatte, kam dann der Biber. Wechselbad der Gefühle! Plötzlich hat sich das Adrenalin überschlagen...! Die Bibertreffer waren alle ziemlich vom Anfang. Sogar kurz nachdem die Kamera aufgestellt war, gab es die ersten Treffer.
Daheim dann die Fotos auf den PC gezogen und bewusst nicht geguckt, bis dann der Nachwuchs mit den Hausaufgaben fertig war. So hält man die freudige Spannung... :D

Der Maikäfer mit den offenen Flügeldecken ist aber perfekt getroffen!
Von Null auf 100 - die Natur überschlägt sich tatsächlich momentan. Das sind ja mittlerweile schon richtig sommerliche Temperaturen hier. Auch die Kakteen überschlagen sich plötzlich mit Knospen, wo vor ein paar Tagen noch nichts zu sehen war. :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 427

Donnerstag, 19. April 2018, 17:01

Matthias, ich kann mir die vorfreudige Aufregung und auch das Gehibbel deines Nachwuchses während der Hausaufgaben richtig bildlich vorstellen! :D
Da wäre ich gern Mäuschen gewesen........... ^^

@Bernhard: Wunderbare Aprilkäfer-Fotos, gestochen scharf! Echt toll :thumbsup:
Schon komisch - aber irgendwie auch typisch für unser good old Germany: Erst ewig fies kalt und jetzt übergangslos Sommer.
Leider war mal wieder kaum Frühling :rolleyes: Da kann so ein Käfer schon mal durcheinander kommen, der weiß ja gar nicht mehr, woran er ist.

7 428

Donnerstag, 19. April 2018, 17:07

Wobei laut Phänogramm aber Maikäfer ab Mitte April völlig normal sind... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 429

Freitag, 20. April 2018, 11:58

Hallo Sabine,
danke für das Lob, ich werde es an meine Kamera weitergeben, die freut sich bestimmt.

7 430

Sonntag, 22. April 2018, 18:25

Heute gleich um die Ecke am Waldrand - Purpur-Knabenkraut (Orchis purpurea) - eine der schönsten heimischen Orchideen
»Robby« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC01982.JPG

7 431

Sonntag, 22. April 2018, 20:09

Da schau her - herrlich!
Zufällig war ich heute mal wieder seit Jahren Abstinenz auf unserer schönen Orchideenwiese - die Blätter diverser Knabenkräuter gucken neugierig aus dem Gras, aber das war´s dann auch. Nicht nur wunderschön, sondern auch sehr früh bei euch...! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 432

Sonntag, 22. April 2018, 21:20

Vorhin im Wald - der Förster muss sich wahrscheinlich keine Sorgen machen, dass ihm mal jemand die Wildkamera klaut:


Oder es kommen mal zufällig mit Werkzeug ausgerüstete Spaziergänger vorbei.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 433

Dienstag, 24. April 2018, 19:20

Nur über das Auslesen der Fotos, muss er wahrscheinlich nachgrübeln.....
Geht wahrscheinlich nur mit Laptop oder Tablet direkt am Mann - äh am Baum 8o

7 434

Dienstag, 24. April 2018, 19:25

Unten aufsperren, aufmachen, Karte raus und neue Karte rein. Gelegentlich sollten auch mal die Batterien gewechselt werden. Für eine Kamera, welche die Fotos direkt zusendet, fehlt die Antenne.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 435

Dienstag, 24. April 2018, 23:32

Aber oben wollte dann doch schon mal wer den Hebel ansetzen?
Worauf war denn diese Kamera gerichtet? Eine Kirrung, von Decken niedergedrückte Vegetation?

Ich komme gerade gar nicht so recht zum Fotos machen obwohl es überall summt, brummt und zwitschert. Sogar Nachtigallen habe ich seit Jahren wieder hier. Drei waren es, welche jeden Abend, pünktlich halb elf ihr Liedchen anstimmten. Auch am Tage gaben sie ihr Bestes. Heute stimmte nur noch ein Junggeselle sein Liedchen an, welches nun aber schon verklungen ist. Er hat wohl nun auch sein Liebchen gefunden und ich kann wieder mit offenem Fenster schlafen ;)

Beim Gassigang stecke ich aber immer die Hosentaschenkamera ein. Allerdings ging es nun ratzfatz und alles war grün. In den Bäumen erkennt man kaum noch ein Vögelein und da der Bauer die Felder spritze, kam ich auch nicht näher an die Milanhorste.

Die Rehe sind jetzt Einzelgänger, da springt mal eins im Raps (so schnell kann man gar nicht den Auslöser betätigen), das andere hat ich fast nicht als solches erkannt. Kurz vor dem Dorf, in gebückter Haltung, von hinten nur den hellen Spiegel sehend, aber dann hatte es sich aufgerichtet.



Der Ben hat dann noch einen Fasan (gab es hier auch eine Zeitlang nicht) aufgespürt, der dann aber ganz fix das Weite suchte. Und mind. ein Fröschlein hab ich wieder im Teich.



LG
Frauke

7 436

Mittwoch, 25. April 2018, 00:34

Aber oben wollte dann doch schon mal wer den Hebel ansetzen?
Worauf war denn diese Kamera gerichtet?
Nicht nur oben, an der Seite sind schon auch verdächtige Stellen. Aber offenbar ja erfolglos... :D
Die Kamera zielte auf so eine Art Durchgang des Wildes vom Wald auf die Lichtung nebenan. Zumindest den Spuren bzw. der Schneise dort nach zu urteilen, scheint da öfter Wild vorbeizukommen, um die Lichtung zu besuchen.

Au schö, ein Reh!
Besser ein Fasan beim Davonfliegen als kein Fasan. Den hast du ja gerade noch erwischt... :thumbup:


ist schon irre, du hältst mal "kurz" an und schwupps, die nächste absolut tolle Fotostrecke
Ich wollte heute auf dem Weg zur Arbeit mal wieder nur kurz zu den Molchen gucken, da bin ich bei den paar Schritten durch den Wald gleich ihr begegnet:

Hab ihr gleich mitgeteilt, sie soll nicht so blind durch den Wald schleichen.
Wobei aber ein Blick in diese wachsamen Augen reicht um zu wissen, dass die ganz sicher nicht blind sind:


Am Molchtümpel angekommen dachte ich, ich kann meinen Augen nicht trauen! Sitzt da nicht ein fetter, großer Laubfrosch mittendrin (deshalb das schlechte Foto, für sowas ist der Zoom überhaupt nicht geeignet) und sonnt sich genüsslich?! Wenn demnächst alles grün ist, findet man den nicht mehr so leicht...
Konnte mich gar nicht so richtig freuen, da ja der Sohnemann der große Laubi-Fan ist - und der ist nun mal nicht dabei, wenn ich auf Arbeit geh. Somit wird es sich wohl kaum vermeiden lassen, demnächst mal mit den Nachwuchs dort aufzukreuzen (inkl. Gummistiefel...). :D


Derweil wird auf dem Balkon zwischen den Kakteen munter weiter an der nächsten Generation gearbeitet. Ob ich diesen Wildbienen mal mitteilen soll, dass sich ihr eher schwach frequentiertes Hotel in nur rund 1,5 m Luftentfernung befindet? Aber diese Regalbrettvorbohrungen sind offenbar deutlich attraktiver:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 437

Mittwoch, 25. April 2018, 16:29

An der Terrasse Wespen im Kakteenregal, auf dem Balkon Wildbienen - bei dir gefällt es Insekten aller Art, scheint mir :thumbsup:

Ansonsten steh ich sehr auf die hübsche Blindschleiche :love: So gar nicht blind und und ängstlich guckt auch sie nicht!
Hat sich dein Nachwuchs über dein übliches 10-min-Fotoglück ohne ihn gewurmt? (man müsste ja fast "geschleicht" sagen 8o )

@Frauke: Interessante Fotos, auch von dir! Fasane gibt es hier in freier Natur leider keine, wir hatten nur mal bei einem Jagdhundfotoshooting, an dem meine Hündin als Model teilnahm, einen TK-Fasan. In der Abendsonne apportiert gab das ein tolles Motiv ;) Lebendig wären mir Fasane auch lieber........

Danke euch beiden :thumbsup:

7 438

Mittwoch, 25. April 2018, 20:57

Hat sich dein Nachwuchs über dein übliches 10-min-Fotoglück ohne ihn gewurmt?
Der war sauer, weil er schon am Sonntag dort mal hin wollte. Laut seiner Aussage hatte er schon ein vielversprechendes Bauchgefühl... Naja, demnächst - und dann wird wahrscheinlich nichts nennenswertes geboten sein.

Die Blindschleich war wahrscheinlich einfach nur sauer, weil sie in ihrer Mittagsruhe gestört wurde. ;)

Einen Fasan seh ich hier so rund alle drei Jahre mal kurz irgendwo.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 439

Donnerstag, 26. April 2018, 10:05

Nach etwas mehr als einer Woche Kameraabstinenz war es höchste Eisenbahn, gestern Abend mal wieder die Wildkamera aufzuhängen. Diesmal gab´s auch keine Sandhäufchen auf den Biberrutschen, also sprach nichts dagegen neue Biberfotos zu organisieren - und wir (bzw. ich) hab´s versaubeutelt! Das ist mir auch noch nicht passiert...
Wie schon angekündigt, sollte die Kamera ja etwas höher, damit es nicht wieder gar zu heftige Nahaufnahmen vom Biber werden. Aber einfach nur schlecht gezielt; völlig mangelhaft ausgerichtet... :wacko: Am linken Bildrand kann man die Biberrutsche gut sehen (der Schwan im Hintergrund ist der Bonus):


Unglaublich ist die Vegetation auf diesem Wegchen im Bild. Beim letzten Aufhängen war dort noch alles brauner Matsch... Wahnsinn wie schnell das ging!
Tja, letztendlich bleibt festzuhalten, dass diese Biberrutsche keine Biberrutsche ist, sondern wohl viel mehr eine Biberautobahn...! Jedenfalls gab´s über die ganze Nacht jede Menge Fotos mit siebtel-Bibern am linken, unteren Bildrand. Was hätten das für Fotos werden können, wenn die Kamera schön auf diese Autobahn gezielt hätte? ;(


Lediglich ein kleiner Springinsfeld hat sich erbarmt und sich ganz fotografieren lassen. Offenbar hatte er es allerdings ziemlich eilig. Kleiner Fuchs? Wahrscheinlich eher irgendein Marder:


Beim nächsten Versuch wird deutlich besser gezielt - versprochen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 440

Donnerstag, 26. April 2018, 20:44

Eben beim Kameraufhängen - mit den Laubfröschen ist´s wie mit Full House beim Kniffeln: Wenn man´s braucht, kriegt man´s sicher nicht und wenn man´s hat, bekommt man´s ständig:


Sind sie nicht einfach nur süß?! Deutlich kleiner als der Kollege am Dienstag, aber wenn ich die seh, könnt ich sie knuddeln. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969