Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

7 401

Samstag, 14. April 2018, 18:08

Hab auch schon überlegt, ob ich sie mal tagsüber im Garten stehen lasse. Dann gibt´s sicher jede Menge Vogelfotos. Aber sind die dann so spannend...?

Ob Cellulite oder Bierbauch - bei uns wird die Katze so oder so nur als "fette Katze" bezeichnet. :whistling:

Warum bekommen eigentlich Männer keine Cellulite? Na, weil´s einfach blöd aussieht! 8o

Mal abgesehen vom Waschbären finden wir derlei Hinterlassenschaften auch in großen Mengen. Aber sicher nicht dann, wenn die Kamera auf den Täter lauern würde. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 402

Samstag, 14. April 2018, 21:30

Versuch mal den Wespen klar zu machen, dass Kakteen und Schattieren in dem Regal immer noch die oberste Priorität genießen... Das war echt nicht einfach, darin heute keine Wespe einzusperren. Damit sie noch eine Chance haben ihre Bautätigkeiten zu beginnen, war ich immerhin kompromissbereit genug und hab ihnen die oberste Etage zur freien Verfügung gelassen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 403

Sonntag, 15. April 2018, 09:15

Tja, Familie Wespe verfolgt halt ihr ureigenes Programm- und das heißt im Frühling: schaffe, schaffe - Häusle baue....... .und anschließend ganz schnell Eierlegen.
Aber die oberste Etage ist doch großzügig, macht auch nicht jeder :thumbup:
Aber sag mal - das Dach det Janzen hängt ähnlich durch, wie sich der Kasten mit den Klein-Opuntien ausbeult. Nicht, dass am Ende das Wespen-Zuhause noch einbricht...... 8|

7 404

Sonntag, 15. April 2018, 12:09

das Dach det Janzen hängt ähnlich durch, wie sich der Kasten mit den Klein-Opuntien ausbeult. Nicht, dass am Ende das Wespen-Zuhause noch einbricht......
Dabei steht jetzt erst ein Bruchteil dessen auf dem Dach, was da in ein paar Wochen stehen wird. Hatte auch schonmal überlegt, ob ich eine kleine Stützsäule in die Mitte bau, aber da das mein schwarzer Fotografierhintergrund ist, wäre so eine Säulchen im Foto nicht so toll. Das hält! Hat´s ja letztes Jahr auch.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 405

Sonntag, 15. April 2018, 22:04

Gegen Morgen pfeifen auch immer so viele verschiedene Vögel! Vielleicht könnte man die auch mal aufs Korn - respektive die Kameralinse nehmen
Na gut, extra für dich. Die Kamera kann sogar ordinäre Amseln in andere Vögel verwandeln:

Einfach nur schnell genug weiterklicken. Gut, oder?

Später sah ich vom Fenster aus, dass sich jede Menge Spatzen wieder nette Sandbäder unter meiner Kakteenüberdachung im Garten gönnten. Die bewerfen sich da manchmal gegenseitig mit Sand, stets lustig zu beobachten. Also flott runter und die Kamera hingestellt, könnte ja nette Fotos geben. Nur sind sie danach leider nicht mehr wieder gekommen. Könnte auch daran liegen, dass dann auch die cellulitegeplagte Madam rumschlich:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 406

Sonntag, 15. April 2018, 22:16

Am Nachmittag wurde dann eine nette Runde im Wald gedreht. In der Nähe der etwas komisch gewachsenen Eiche...


...haben wir kürzlich einen netten, versteckten Weiher entdeckt. Da kann man doch mal eine Runde keschern. Jede Menge Wasserkäfer, welche allerdings leider nie für ein Foto stillhalten wollen. Beispielsweise der Kleine Kolbenwasserkäfer Hydrochara caraboides:


Oder auch ein Weibchen des Gemeinen Furchenschwimmers Acilius sulcatus:


Nebst den obligatorischen Molchen:


Oder auch hochgradig innovative Köcherfliegenlarven. Sowas hab ich bisher auch noch nicht gesehen. Die hat mir glatt in die Hand gebissen!


Direkt neben dem Weiher im Totholz ein Laufkäfer, der wohl nicht mehr laufen wird. Ein Vertreter der Roten Liste, insofern doppelt schade. Schade auch, dass die beeindruckend blaue Farbe im dunklen Wald nicht per Foto wiedergegeben werden kann - der Dunkelblaue Laufkäfer Carabus intricatus:


Wie uns auf dem Rückweg plötzlich der Aurorafalter ins Netz gehen konnte, können wir uns selbst nicht ganz erklären. Jedenfalls wurde er umgehend wieder freigelassen und flog auch munter und unbeschadet von dannen:


Falls zufällig jemand im Wald einen Eichelhäher sehen sollte, der einen Flügel vermisst - wir können gerne weiterhelfen:


Ob das hier noch vermisst wird, wagen wir zu bezweifeln. Ist zufällig jemand anatomisch so bewandert, dieses Fundstück näher zuzuordnen?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 407

Sonntag, 15. April 2018, 22:20

Abschließend noch was für alle Rätselfreunde. Sollte ja recht leicht zu lösen sein - welches Gewächs könnte das wohl sein?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 408

Sonntag, 15. April 2018, 23:37

Ist zufällig jemand anatomisch so bewandert, dieses Fundstück näher zuzuordnen?

Solch Knochen hatte ich noch nicht auf dem Teller :) , aber würde mal sagen: das Brustbein von einem Vogel.

Abschließend noch was für alle Rätselfreunde . . .

Würde ich auch gerne bei mir mal finden, solch einen Schachtelhalm.

Sonst wieder tolle Ausbeute. Da sieht man, dass es euch Spaß macht, die Gegend zu erkunden.
Bei uns wird es auch langsam mehr. Zum Einen die Flora, welche gerade alles gibt, überall grünt und blüht es. Und auch die Fauna steht nicht hinten an, es schwirrt, singt und brummt, man kommt mit dem Schauen gar nicht hinterher.
Hab nur ein paar wenige Bilder:
Der Molch bzw. die Molchinnen hab ich im Teich nun auch entdeckt, ein Fröschlein ist auch da, aber sehr scheu. An Faltern bisher den Zitronenfalter, Tagpfauenauge und (Kohl-?)Weißling und jede Menge Nachtfalter. Und sogar eine große Blaue hat sich schon sehen lassen.



Ich denke nicht, dass es nicht noch mal tolle kalt wird. Sogar die Eschen treiben nun schon aus, also hab ich erste Pflanzen ausgeräumt.

LG
Frauke

7 409

Montag, 16. April 2018, 00:06

Leichter Nachtfrost ist schon nochmal drin, aber die Nächte werden ja auch immer kürzer. Ich denk auch, das Gröbste ist überstanden!

Nachdem ich dieses Jahr so arg früh die erste große Blaue gesehen hab, gab´s jetzt schon länger keine mehr. Spätestens im Sommer sieht man sich dann aber wieder. Gerne auch an den Kakteenblüten hier. ;)

(Krawall)Schachtelhalm ist natürlich vollkommen richtig! :thumbup: Großbestand dort am Waldweg und ebenso ziemlich viel Huflattich.
Beim Brustbein vom Vogel wage ich sowieso keinen Widerspruch. Bin da völlig planlos.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 410

Montag, 16. April 2018, 09:45

Kleiner Themenwechsel. Nachdem im ganzen Winter nichts zu sehen war, lag ja der Gedanke nahe, dass der oder die Biber an unseren Lieblingskarpfenweihern längst vertrieben oder abgeschossen waren. Aber gestern, siehe da, eindeutig frische Biberspuren - yeah! Das motiviert natürlich wieder zum Kameraaufstellen! Aber wo am besten? An den Biberrutschen mit den frischen Spuren? Am fetten Weidenast, welcher kürzlich ins Wasser geschubst und heftig benagt wurde? Oder doch an seinem Damm, an welchem eindeutig Ausbesserungsarbeiten zu erkennen waren?
Biberrutsche und Weidenast ist halt etwas Prinzip Zufall. Kommt er da ausgerechnet dann vorbei, wenn die Kamera hängt? Wir dachten uns gestern spontan, wir erzwingen das Glück etwas und setzen den Biber unter Handlungsbedarf an seinem Damm. Öffnen und Wasserablassen wäre aber zu simpel und hinterhältig - also haben wir uns mühevoll für´s Gegenteil entschieden und den halben Nachmittag damit verbracht, seinen Damm etwas zu erhöhen und abzudichten. Erfolgreich, denn der Wasserspiegel stieg unübersehbar. Da muss doch dann jemand kommen und wieder für besseren Abfluss sorgen...!
Pustekuchen! Auf der Kamera waren heute früh nur wieder die obligatorischen Reiher und vom Biber keine Spur. Dank des nächtlichen Regens konnte ich allerdings ganz klar sehen, dass beide Biberrutschen in nächster Nähe zum Damm und zur Kamera genutzt wurden. Da war also auf jeden Fall ein Biber in Kameranähe, hat sich aber wieder nicht erwischen lassen. X(

Zur Abrundung dann wenigstens drei kleine Fotos von der Nacht am Bach. Kurz nach unserem Verschwinden hat offenbar Meister Adebar mal kurz nach dem Rechten geguckt:


Und die dussligen Reiher:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 411

Montag, 16. April 2018, 13:55

Der erste warme Tag seit Wochen und gleich kam Besuch! Hummelkönigin auf der Suche nach Nahrung, aber leider blüht ja noch nichts bei mir.
»Urs« hat folgende Bilder angehängt:
  • comp_IMG_8350.jpg
  • comp_IMG_8352.jpg

7 412

Montag, 16. April 2018, 21:14

Langsam glaub ich, die Biber veräppeln mich... Nachdem wir zuhause besprochen haben, dass beim nächsten Versuch die Kamera an eine der Biberrutschen kommt, musste das vorhin nur noch umgesetzt werden. Der Nachwuchs war dann recht tranig und wollte nicht mit zum Aufhängen und somit latsch ich da also allein am Weiher entlang, als plötzlich parallel zu mir in aller Seelenruhe ein Biber vor sich hinschwamm. Ich dachte, ich seh nicht richtig! Jetzt nur nicht hektisch werden, ganz normal weiterlaufen und das Handy für ein Foto aus der Tasche kramen. Dabei hab ich erstmal den Autoschlüssel mit rausgekramt und auf den Boden geworfen, hat den Biber nicht sonderlich interessiert. Am Handy musste dann natürlich noch schnell der Blitz aktiviert und der Nahaufnahmemodus deaktiviert werden, dann mit dem Handy zum Biber umgedreht und abgedrückt. Just in dem Moment macht der dann platsch und raus kam dieses Foto:


Ich weiß, das glaubt mir jetzt eh kein Mensch... Zumindest hab ich endlich mal einen gesehen. Der Nachwuchs fand´s weniger lustig. Gefühlte Ewigkeiten hab ich gewartet, wo er denn irgendwann wieder auftaucht - aber so ein Biber kann ja ganz schön lange unter Wasser bleiben. 8|
An den Biberrutschen war dann übrigens jeweils ein Sandhaufen aufgehäuft. Da scheint wohl jemand anders auch genauer wissen zu wollen, ob sich da wirklich ein Biber rumtreibt. Ich glaube, ich sollte die Kamera sicherheitshalber morgen ganz früh abholen...


Urs, sag deiner Hummel mal, dass bei einer Rebutia die Blüten sowieso nicht im Scheitel erscheinen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 413

Montag, 16. April 2018, 22:03

Doch, ich glaube Dir. Ich war auch schon mal auf Biberjagd die halbe Nacht, in einem Paddelboot um diese Jahreszeit. Es war saukalt, uns, dem Biber nicht, wenn er abtauchte, sah es genauso aus.
Und gut, ich sag es der Hummel, die interessiert sich schon eine ganze Weile für den Balkon. Morgen wird ausgeräumt, da kommt sie sicher!

7 414

Montag, 16. April 2018, 22:46

Danke, Urs - jetzt fühle ich mich nicht mehr wie bei "Der alte Mann und das Meer"! Zwei oder drei Sekunden schneller und ich hätte sogar ein Biberfarbfoto... 8|

Da freut sich morgen aber nicht nur die Hummel...! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 415

Dienstag, 17. April 2018, 07:55

Wir haben ihn! :thumbsup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 416

Dienstag, 17. April 2018, 08:46

Wir haben ihn!
OOOhh! dann mal her mit den Fotos! :D
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 417

Dienstag, 17. April 2018, 08:54

Hab sie selbst bisher erst auf dem Minibildschirm der Kamera gesehen. Die muss ich erst noch rüber auf den PC ziehen und dann werden sie zuerst mit dem Sohnemann heute Nachmittag gesichtet und aussortiert. Das bin ich ihm wohl schuldig! Insofern müsst ihr euch schon noch bis heute Abend gedulden. Vorfreude ist die schönste Freude!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 418

Dienstag, 17. April 2018, 09:39

:thumbsup:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 419

Dienstag, 17. April 2018, 15:31

Okay, fertig! :D Fangen wir mit einem simplen Größenvergleich an - Maus:


Ratte:


Biber:




Was natürlich an der Bildqualität unverkennbar ist: Die Kamera war viel zu nah am Biber! Beim nächsten mal müssen wir unbedingt versuchen, einen größeren Abstand zu bekommen. Wobei die Nähe zum gewünschten Motiv aber auch ihre Vorteile hat.
Wie sonst hätte man so einen schönen Blick auf seine Flossen bekommen. Damit lässt sich´s gut Schwimmen und Tauchen!


Oder wer hat schonmal dem Biber ins Ohr geguckt?


Und natürlich darf die Kelle auch nicht fehlen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 420

Dienstag, 17. April 2018, 15:34

Na also! Gut Ding will Weile haben!

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 1 Besucher

gymnofan