Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

7 281

Sonntag, 4. März 2018, 18:11

Zu spät, der Huflattich ist doch längst verblüht. ;)

Dadurch, dass du noch keinen eigenen "Heide 2018"-Thread angelegt hast, gehe ich mal von einer geringen Erwartungshaltung aus. Dennoch eine weise Entscheidung, wie ich finde. Bin mal auf die Beute gespannt. Die russische Peitsche war ja doch ein kleiner Rückschlag.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 282

Sonntag, 4. März 2018, 21:52

Ohne Wildkamera macht´s irgendwie nur halb soviel Spaß... Da kam offenbar mal jemand kurz raus, hat´s für zu kalt befunden und ist dann wieder zurück in den warmen Bau. Ein Kaninchen war´s sicher nicht:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 283

Freitag, 9. März 2018, 10:17

Matthias, wir vermissen eure Wildkamera hier alle! ;( Vielleicht passiert ja noch ein Wunder....

Ich hab in letzter Zeit hier so tolle Vogelbilder von euch bewundern dürfen. Ich setz da jetzt einfach mal meine von dieser Woche dazu. Zum Teil musste ich sie leider etwas vergrößern worunter die Bildqualität dann gelitten hat. Aber man kann sie erkennen. Und weil ich mich jetzt so auf den Frühling freue noch was Frühlingshaftes.

Viele Grüße
Sabine
»Pellegrina« hat folgende Bilder angehängt:
  • Taube verkleinert.JPG
  • Kleiber verkleinert.JPG
  • Amsel verkleinert.JPG
  • Enten verkleinert.JPG
  • Knospe verkleinert.JPG
  • Rosenknospe verkleinert.JPG
  • männliches Haselnussblütenkätzchen verkleinert.JPG
  • weibliche Haselnussblüte verkleinert.JPG
  • Eibe verkleinert.JPG
  • Blüte verkleinert.JPG

7 284

Freitag, 9. März 2018, 22:08

Herrliche Frühlingsimpressionen, tolles Auge für sehenswerte Motive! :thumbup:
Ganz besonders gefällt mir der Herr Amslerich mit seinem widerspenstigen Würmchen und natürlich allem voran die Ente mit ihrem Fisch. Genialer Schnappschuß! Sowas muss man erstmal treffen. :thumbup:


Matthias, wir vermissen eure Wildkamera hier alle! ;( Vielleicht passiert ja noch ein Wunder....
Das Wunder wird nicht mehr passieren...
Aber natürlich wollte ich unbedingt wieder so ein Spielzeug haben! Dachte natürlich erst, dass ich mir einfach die gleiche Kamera wieder gebraucht kaufe und dann im Garantiefall einfach auf die Sachen der Geklauten zurückgreife - aber dummerweise bekommt man die Kamera nirgendwo mehr her. Weder neu, noch gebraucht. Allerdings gibt´s ähnliche Kameras (von außen leicht abweichend, aber das Innenleben ist immer identisch) von zig verschiedenen, seltsamen Herstellern und Anbietern. Hab das Treiben im Internet dazu eine Weile beobachtet: Neu ab rund € 65,00 und gebraucht normalerweise für € 50,00, selten auch mal für € 40,00.

Während ich aber also noch geduldig und unschlüssig beobachtete, sorgte der Pate meiner Frau für Abhilfe: Er hat ein ursprüngliches teures, aber mittlerweile sehr altes Modell vom Jäger seines Vertrauens für einen Fuffi erworben und umgehend dem Sohnemann vermacht. Nun muss ich mich halt doch mit einer neuen Wildkamera auseinandersetzen und der erste Versuch gestern Nacht vor´m Kaninchenloch ging gleich mal in die Binsen. Halbleere Batterien nach einem Einsatz und 3.620 (oder waren´s 3.260?) Fotos! Gut, da hat der Wind schon gut am Gebüsch im Hintergrund gerüttelt, aber dennoch sollte ich da wohl umgehend die Einstellungen nochmals überarbeiten!

Kein Spaß soviele Fotos zu sichten! Der PC hat rund eine Stunde gebraucht, bis er die von der Speicherkarte alle rübergezogen und gelöscht hatte. Anfangs hab ich in den Vorschaubildern noch genauer geguckt, aber irgendwann dann wirklich nur noch ganz grob überflogen und gelöscht. Mal angenommen ich würde 100 Fotos täglich genauer sichten, dann wäre ich in einem Monat noch längst nicht fertig damit...

Aber qualitativ ist das Ergebnis für so einen unsichtbaren, nächtlichen Schwarzlicht-LED-Blitz doch gar nicht mal so schlecht und Mr. Mümmelmann bestaunt scheinbar auch neugierig die neue Kamera vor seinem Bau:


Ein Hoch auf die angeheiratete Verwandtschaft! :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 285

Freitag, 9. März 2018, 22:15

Na, das sind doch wunderbare Neuigkeiten! :D Das Bild ist super! Und dass die Kamera nicht alle paar Sekunden ein Bild macht, bekommt ihr auch noch hin! Dann dürfen wir jetzt wieder mit Spannung abends eure Ausbeute erwarten. :thumbup:

LG
Sabine

7 286

Freitag, 9. März 2018, 22:52

Danke dir!
Von der Fotoqualität bin ich wirklich sehr überrascht.

Aber hab ja ganz vergessen zu erwähnen, dass nun an der Kamera immer so ein einlaminierter Zettel hängt. Ob´s was bringt?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 287

Samstag, 10. März 2018, 12:32

Sabine, super Fotos!

Toll Matthias, dass ihr wieder eine Wildkamera habt!! Ich finde es mutig sie wieder an den selben Platz zu hängen... drücke Euch die Daumen, dass da kein Langfinger mehr ran geht!
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 288

Samstag, 10. März 2018, 21:15

Danke für´s Daumendrücken - aber wer sagt, dass sie wieder am selben Platz war? Denen werde ich in Zukunft schon aus dem Weg gehen, außer mir ist irgendwann wieder nach Fuchsfotos.
Heute übernachtet sie übrigens hier:


Das Weiße auf dem Biberdamm sind Hinterlassenschaften der Silberreiher. Wenn die den Damm als Nachtlager benutzen, dann haben wir morgen 6.982 Fotos mit Reiherbeinen...
Denke mal, dass dort niemand bei Dunkelheit und Regen rumgeistern wird und dann auch noch den steilen Hang zum Bach runterklettern wird.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 289

Samstag, 10. März 2018, 21:46

Oha, das ist ja wirklich wieder spannend! Freu mich schon auf die Ausbeute!

7 290

Samstag, 10. März 2018, 22:27

Freu mich schon auf die Ausbeute!
Falls es eine gibt... Und dann bitte auch gerne deutlich unter 3.000 Fotos... Wir sind ja wieder mal am Lernen...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 291

Sonntag, 11. März 2018, 10:01

Wir sind ja wieder mal am Lernen
Deutlich besser... "Nur" 282 Fotos, aber dafür mehr oder weniger alle mit einem munteren Reihertreiben. Die sind sogar nachtaktiv... Bei den Vorschaubildern im Schnelldurchlauf vom Rüberziehen haben wir uns schonmal gekringelt vor Lachen! Ein Biber ist zwar nicht dabei, aber beispielsweise ein Reiher mit Fisch im Schnabel. Dummerweise hat einer der Reiher in den Morgenstunden die Kamera umgeschmissen, wodurch dann die "Frühfotos" etwas in Schräglage geraten sind.
Der Nachwuchs und ich freuen uns schon mächtig auf´s Aussortieren der 282 Fotos. Hoffentlich kommen wir heute auch noch dazu. 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 292

Sonntag, 11. März 2018, 13:21

Supi!! :thumbsup:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 293

Sonntag, 11. März 2018, 19:41

Gerade die weißen Silberreiher leuchteten in der Sonne doch sehr sehenswert auf den Baumspitzen. Der Sohnemann meinte schon, dass wir die Reiher zu Ostern bunt anmalen und dann wieder auf die Baumspitzen scheuchen.
Wird vielleicht durch die folgenden Fotos etwas deutlicher... ;)

Also, 282 Fotos und bis auf ein paar wenige vom Aufstellen und Abholen waren alle mit Treffern. Wobei in dem Fall das Aussortieren wirklich viel Freude gemacht hat! Letztendlich haben wir´s mal auf 13 aus 282 reduziert.
Das mit dem nachtaktiv nehm ich aber zurück. Das muntere Reihertreiben ging erst mit der Morgendämmerung los. Übernachtet wird wahrscheinlich schon friedlich schlafend in den Baumspitzen. Die ersten Fotos vom frühen Morgen hat man aber gleich löschen können, da war noch alles viel zu neblig. Dennoch zumindest obligatorisch mal zwei Fotos mit Schwarzlichtblitz:


Sehr gelungen finden wir noch die Reiherbeine. Da hat sich einer von denen unmittelbar vor die Kamera gestellt und seine jetzt völlig überbelichteten Beine zeigen müssen. Wenn man dann allerdings den schattenhaften Reiher mit dem leuchtenden Auge oben am Ufer zwischen den Beinen mit berücksichtigt, dann ist das schon eine recht stimmungsvolle Komposition:


Weiter geht´s mit Tageslicht kurz nach Sonnenaufgang. Da kamen links oben irgendwelche Enten oder Gänse zu Besuch. Kann die zufällig jemand näher identifizieren?


Zwischendurch muss so ein Reiher auch mal was futtern. Man beachte den Fisch im Schnabel des Graureihers, dürfte als Frühstück gereicht haben. Ob sich die Reiher eigentlich schon bei den Bibern für das Aufstauen des Wassers dort bedankt haben?


Ein Gespenst huscht aus dem Bach:


Vielleicht ist jemanden schon aufgefallen, dass bei den schwarz-weiß-Fotos im Dunkeln die Kamera noch halbwegs gerade stand, während die Fotos mit Tageslicht in verdächtiger Schräglage sind? Dabei hatte ich die Kamera extra noch mit einer Schnur fixiert, wie man am gestrigen Foto erkennen kann. Da muss ein Reiher ganz schön heftig dagegen gerumpelt sein, um diese dann umzuwerfen. Auf den Fotos hat man den Übeltäter durchaus gesehen, aber aus der Nähe zur Kamera konnte er nicht überführt werden.
Wenn man aber sieht, wie heftig die da manchmal im und am Bach landen, dann ist das ja auch nicht weiter verwunderlich:


Ein Silberreiher in seiner ganzen Pracht:


Ganz schön viele, die sich da zeitweise rumtreiben, oder?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 294

Sonntag, 11. März 2018, 19:46

Neben dem Foto mit dem Fisch im Schnabel das Highlight! Frühsport bei den Reihern - das morgendliche Wettrennen zwischen Grau- und Silberreiher. Auf die Plätze, fertig, los!


Klarer Sieger - der Graureiher:


Die Kamera scheint wirklich sehr gut zu funktionieren. Als wir uns genähert haben, sind natürlich ab über 500 Meter Entfernung längst alle Reiher geflüchtet. Somit war da unten bei der Kamera längst keiner mehr, aber die hat dennoch sofort den seltenen Grünreiher erwischt, welcher sich da am äußersten Bildrand genähert hat. Spricht für einen guten "Sensorradius"! :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 295

Sonntag, 11. März 2018, 20:12

Voll gut Matthias! ich finde ja Eure neue Kamera macht richtig gute Bilder!! da freu ich mich schon auf die nächste Runde :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 296

Sonntag, 11. März 2018, 20:16

Grandiose Bilder an einem wirklich interessanten Standort! Grau- Silber- und besonders der Grünreiher sind wirklich gut getroffen! Bitte weitermachen!

7 297

Sonntag, 11. März 2018, 20:18

Kann die zufällig jemand näher identifizieren?
Ja! Nilgänse!
Und ich kann mir den Spaß beim Auswerten der Fotos gut vorstellen. Wir haben mal einen Graureiher beobachtet,der mit einem noch lebenden Frosch kämpfte. Also das war wirklich zum Brüllen...

7 298

Sonntag, 11. März 2018, 20:54

Nilgänse!
Ach sieh an, ich dachte immer, das ist (noch) ein Phänomen weiter westlich. Bisher wusste ich nicht, dass es die bei uns auch schon gibt... Danke für die Aufklärung!
Aber wie kommt man einem Fischreiher so nahe, dass man seinen Kampf mit einem Frosch beobachten kann? Bei uns hauen die immer ab, bevor man überhaupt Piep sagen kann (liegt vielleicht auch daran, dass diverse Karpfenteichbesitzer immer noch gerne heimlich zu ihrer Schrotflinte greifen).
Wie auch immer, 282 sind ja nicht gerade wenig Fotos - aber es wurde nie langweilig! Wir hatten da den Turboreiher, den Plusterreiher uvm...

Freut mich sehr zu lesen, dass die Wildfallenfotos so gut ankommen! Motiviert für die nächste Runde (wobei das langsam schwieriger wird, wenn die Tage immer länger werden). Heute darf sie erstmal pausieren und liegt hier friedlich neben mir auf dem Schreibtisch.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 299

Sonntag, 11. März 2018, 21:00

ich dachte immer, das ist (noch) ein Phänomen weiter westlich.
Ich soll Dir sagen, daß es die schon lange und überall in Deutschland gibt und daß es immer mehr werden.

Aber wie kommt man einem Fischreiher so nahe, dass man seinen Kampf mit einem Frosch beobachten kann?
Wir saßen in einem Beobachtungsstand und harrten da aus, Stunde um Stunde!

7 300

Sonntag, 11. März 2018, 21:12

Beobachtungsstand, daher weht der Wind... Sowas würde ich auch gerne mal machen, aber ich befürchte, dass es sowieso nichts für mich wäre.

Nilgänse hab ich hier bisher noch nicht bewusst gesehen, aber dafür in anderen (weiter westlichen) Teilen Deutschlands, daher dachte ich halt...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher