Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

7 221

Samstag, 17. Februar 2018, 11:01

Eine Waldameise? Bei dem Wetter? Suizidgefährdet oder evtl. infiziert vom kleinen Leberegel? Da krabbeln sie ja bei unter 15 Grad herum und beißen sich fest.....um dann vom Endwirt des Parasiten gefressen zu werden ;(
Tolles Biberbaum-Foto! Ich möchte zu gern mal einen der Verursacher sehen, aber so hartnäckig wie du bist, widersetzen sich dir die Biber ebensowenig auf Dauer wie Hirschkäfer und Co. :thumbup:

7 222

Samstag, 17. Februar 2018, 11:52

Ich möchte zu gern mal einen der Verursacher sehen, aber so hartnäckig wie du bist, widersetzen sich dir die Biber ebensowenig auf Dauer wie Hirschkäfer und Co.
Im Moment haben die Biber gute Chancen undokumentiert davon zu kommen. Heute früh wurde nämlich die Kamera geklaut.
Ich fahr da in die Grube und alles stand voller Autos. Wusste kaum, wo ich mich hinstellen könnte, ohne jemanden zu behindern. Der Fischereiverein hat heute Großeinsatz in Sachen Baumbeschneidung und ich kam eine halbe Stunde zu spät. Die Kamera war weg und der Stein, auf welchen ich sie gestern Abend platziert hatte, der stand noch. Dabei war noch ein nettes Fuchsfoto drauf, welches ich noch nicht auf den PC gezogen hatte.

Natürlich hab ich gleich die ersten fleißigen Säger gefragt, aber natürlich wusste niemand etwas. Rund 30 Männer quer in der Sandgrube einmal rund um den Weiher verteilt. Also weiter zu den nächsten. Irgendwann hab ich den Capo aufgestöbert, welcher mich unfreundlich wegjagen wollte. Just in dem Moment kamen dann zwei Männer vorbei, welche ich dann auch gleich fragen konnte und die meinten, dass sie die Kamera stehen sehen haben und sich noch wunderten. Wer sie dann aber eingesteckt hat, das wussten sie auch nicht. Zumindest wurde dadurch der Capo dann etwas zugänglich, weil ihm ja dann auch klar wurde, dass einer seiner Leute die Kamera geklaut hat.

Ich hoffe mal, dass sie gegen 12:00 Uhr eine kleine Mittagpause einlegen und fahr dann nochmal mit dem Nachwuchs hin (gab natürlich jede Menge dicker Tränen bei ihm...!). Vielleicht maximiert das ja etwas das hoffentlich vorhandene schlechte Gewissen...! X(

Beim Rückweg zum Auto lief mir dann noch einer von denen hinterher und packte mich in einem ungesehenen Moment von hinten am Arm. Das ist verboten und er fühlt sich in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt, etc. Er findet es gut, dass die Kamera weg ist und wir mit diesem illegalen Dreck aufhören müssen.
Dabei hätte ich da im Gestrüpp im Normalfall nie einen Menschen fotografiert und im besten Fall sowieso nur seine Beine samt Füßen erwischt. Aber gut, seine Meinung, wenn er meint...
Und jetzt fahren wir los - Daumen drücken! Wobei ich mir eigentlich keine Hoffnung mache.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 223

Samstag, 17. Februar 2018, 11:57

Wow Matthias! Unglaublich, dass so darauf reagiert wurde.. 8| Und so absolut schade und ärgerlich, dass Eure Kamera weg ist ;( Das tut mir wirklich leid für Euch und besonders für Junior. Hoffentlich kommt die Reue bei den Tätern dann wirklich. .... ..
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 224

Samstag, 17. Februar 2018, 12:10

Oh je Matthias, das tut mir aber leid......
Für euch beide! Sind die nur im eigenen Jagdrevier offiziell erlaubt? Ich habe mir da ehrlich gesagt auch nie Gedanken darüber gemacht. Allerdings ist es auch eine Verletzung deiner Persönlichkeitsrechte, dich am Arm zu packen. Aber mal ehrlich X(
Ich habe noch Hoffnung, dass nur einer dieser Moralapostel die Kamera an sich genommen hat und sie - nach einem Check - vielleicht beim Capo/ Vereinsvorstand/ wem auch immer, abgibt.
Ich könnte so eine Reaktion verstehen, wenn es Sommer und der Platz beliebt zum FKK Baden oder bei Pärchen wäre. Aber so???
Wie könnte man vorgehen, damit man auf der sicheren Seite ist? Beim zuständigen Jagdpächter nachfragen und die Kamera mit seiner Erlaubnis anbringen?
Ich drücke euch ganz fest die Daumen!! :thumbup:

7 225

Samstag, 17. Februar 2018, 12:49

Der größte Teil war dann eben schon weg und der Vorstand vom Fischereiverein meinte, er hätte nochmals nachgefragt. Der Dieb wird schon allein deswegen die Kamera nicht anonym abgeben, weil er Angst hat, dass Fotos von ihm drauf sind und er keine Ahnung hat, wie er diese löscht.

In Deutschland muss per Schilder auf solche Kameras hingewiesen werden, wenn man sie gezielt anbringt, um damit Menschen zu fotografieren. In Wald und Flur spricht nichts dagegen. In der Schweiz beispielsweise muss m.W. auch im Wald per Schilder ein Hinweis auf so eine Kamera angebracht sein.
Ich könnt kotz...!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 226

Samstag, 17. Februar 2018, 13:53

Wir haben ja auch schonmal so eine Wildkamera im Wald entdeckt. Zu keiner Sekunde wäre ich da jemals überhaupt nur auf die Idee gekommen, diese abzumontieren. Wir haben nur für ein paar lustige Fotos gesorgt.
Ob der Dieb jemals merken wird, dass ihm die Kamera ohne passendes USB-Kabel nicht viel bringt?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 227

Samstag, 17. Februar 2018, 15:57

Wahrscheinlich will er sie gar nicht benutzen, sondern hat sie "grad zum Bossen" mitgehen lassen..... :cursing:
Echt ätzend, ich verstehe dich!!

7 228

Samstag, 17. Februar 2018, 16:56

Ach Mensch, das ist ja echt blöd ;( , aber leider typisch für die heutige Zeit. Niemand hat mehr Respekt vor irgendwas oder irgendwem, jeder sieht zu wie er mit dem Rücken an die Wand kommt, jedem das seine aber mir das Meiste... Und dann wird da auch noch einer handgreiflich, tolles Klientel. Leider sind solche Menschen meist mit wenig Horizont bzw. wenig sozialem Denken und Handeln gesegnet.
Auf anonyme Rückgabe kann man in Eurem Fall wohl leider nicht hoffen, wenn der Dieb damit Selfies gemacht hat. Da werdet ihr wohl für den Junior eine neue Kamera kaufen müssen. Und ein sichereres Beobachtungsgebiet braucht ihr dann auch.
Ich würd einen kleinen Zeitungsartikel/Leserbrief an die Lokalzeitung schicken. Egal ob das nun erlaubt ist, eine Kamera aufzuhängen oder nicht.

7 229

Samstag, 17. Februar 2018, 17:23

Leserbrief ist eine gute Idee...
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 230

Samstag, 17. Februar 2018, 19:34

Wäre ein Fratzenbuch-Posting in so einer Blaulicht-Gruppe nicht publikumswirksamer? Leserbriefe werden ja leider immer weniger gelesen.......
Auf alle Fälle würde ich es auch versuchen. Schon allein für Junior ;(

7 231

Samstag, 17. Februar 2018, 21:40

An sich wäre das Gebiet ja sicher gewesen. Zumindest wenn man in der Dämmerung die Kamera ins Gestrüpp stellt und früh gleich wieder abholt. Dass die sich heute früh dort für ihre Fällarbeiten gesammelt haben, war einfach blöder Zufall. Mit sowas muss man natürlich immer rechnen - aber das rechtfertigt natürlich auf keinen Fall den Diebstahl und die Tatsache, dass man mir dann auch noch feige ins Gesicht lügt.

Leserbriefe werden ein- bis zweimal in sehr begrenzter Zahl abgedruckt. Da würde es so eine profane Thematik sicher nie schaffen, in den auserlesenen Kreis der wenigen veröffentlichten Brief aufzunehmen. Und selbst wenn - was würde es ändern?
Zudem würde ich dann ja letztendlich auch den gesamten Fischereiverein schädigen und der Vorstand war ja dann halbwegs zugänglich, nachdem ihm klar war, dass der Täter aus seinem Trupp stammt. Als wir Mittags dort waren, haben wir uns auch recht nett unterhalten. Über Biber und Co. - aber das schafft die Kamera auch nicht wieder her.

Mit dem Fratzenbuch hab ich nichts am Hut und werde das sicher auch nicht ändern. Ich dou mai Fäiß kann ins Buch!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 232

Samstag, 17. Februar 2018, 22:07

Wobei die FB-Idee vielleicht doch gar nicht mal so schlecht ist. Hab eben diese Nachricht im Gästebuch auf der Homepage des Fischereivereins hinterlassen:

"Hallo allerseits,

nette, sehenswerte Seite!
Respekt vor diesem Einsatz und Respekt vor euerem Einsatz für euere Gewässer. Da steckt einiges an Zeit und Aufwand dahinter, welchen man sonst als Außenstehender gar nicht mitbekommt.

Besten Dank auch an alle ehrlichen und fleißigen "Säger" und "Fäller", welche am heutigen Samstag Früh in der alten Braas-Grube im Einsatz waren. Insbesondere denen, die uns engagiert unterstützt haben.

Dem Dieb unserer Wildkamera heute möchten wir dennoch ausrichten, dass es niemals in unserer Absicht war evtl. Menschen damit aufzunehmen und so wie die Kamera platziert war, hätte es sowieso höchstens für die Beine samt Füßen gereicht. Dennoch sollte der Dieb doch mal kurz darüber nachdenken, was es für eine Heldentat ist, einem 10jährigen sein Weihnachtsgeschenk zu klauen. Das gab viele dicke Tränen...! Für uns fühlt es sich gar nicht gut an - und für dich?
Ohne das passende USB-Kabel nützt die Kamera doch sowieso nicht sonderlich viel. Wir haben das passende Kabel.

Noch kann man es wieder gutmachen. Versehentliche, unfreiwillige Selfies lassen sich auf der Wildkamera leicht löschen und danach einfach anonym beim Vorstand abgeben - der hat unsere Kontaktdaten. Oder einfach mal so still und heimlich wie beim Diebstahl selbst in H. mit einem Zettel "Familie K." im L. 10 vor die Haustüre stellen. Wir würden uns extrem freuen und ein 10jähriges Kind würde nicht ganz seinen Glauben an die Menschheit verlieren.

Sorry, bezieht sich wirklich nur auf eine Einzelperson - der Rest von euch war spitze. Weiter so! Dafür besten Dank, wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben.

M. und R.
"
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 233

Samstag, 17. Februar 2018, 22:14

Das hast du super geschrieben, Matthias :thumbup:
Soll der Dieb doch bitte ordentliche Steine im Magen spüren, so dass er vielleicht doch noch weich wird....meine Daumen bleiben ganz fest gedrückt!!!
Und klar, so könnte man das auch zu FB stellen und richtig oft teilen. Von mir gibt dort auch kein Gesicht, nur den Namen. Überleg mal ; reicht ja irgendein Name. Wir würden auch alle fleissig beim Teilen helfen :D

7 234

Samstag, 17. Februar 2018, 23:02

Dann dürfte ich aber überhaupt keine Daten von mir preisgeben und mit falschem Namen kommt auch blöd. Zudem müsste ich mich erstmal ewig mit Facebook beschäftigen, um überhaupt soweit zu kommen. Weiß ja noch nichtmal, wie das dort alles funktioniert.
Ich hoffe jetzt einfach mal, dass der Vorstand seine Mitglieder auf den neuesten Gästebucheintrag aufmerksam macht und das deren Admin diesen überhaupt freischaltet.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 235

Samstag, 17. Februar 2018, 23:13

Beim Rückweg zum Auto lief mir dann noch einer von denen hinterher und packte mich in einem ungesehenen Moment von hinten am Arm. . .


Vermutlich war dieser Jemand letzte Nacht auf Abwegen in diesem Gebiet unterwegs :S
Und nein, man darf in diesem Land nicht ungefragt irgend wo seine Wildkamera hinhängen. Selbst Jäger müssen da höllisch aufpassen.
Im Saarland muss man z.B. jede Verwendung der Wildkamera vorher anzeigen. Da spielt es keine Rolle, ob der Jäger im Revier die Kirrung der Wildschweine beobachten (Kamera auf eine Punkt auf der Erde positioniert) oder nur den Bestand des Wildes kontrollieren will. Immerhin ist so ein Revier (obwohl eigentlich dem Jäger gehörend) ein öffentlicher Raum und es kann ja schließlich sein, dass sich da ein liebestoller Wasweisich gerade mit einem/-er Liebchen verlustiert. Aus diesem Grund wurden die Gesetze erschaffen. Das Saarland ist da ganz böse und jeder, wer eine Wildkamera betreibt, muss diese bzw. die Aufstellung auch anmelden. So genau hab ich da nicht gelesen (nicht mein Bezirk), aber jeden Falls muss man die persönlichen Rechte der Personen, welche da evtl. vorbei kommen könnten, wahren.
Meine Wildkamera hab ich ja nun auf meinem Grundstück auch ausprobiert. Mich dabei aber auch strafbar gemacht, da ich die anderen Bewohner des Grundstückes nicht darüber informiert habe. Die gehen an der Stelle eh nie lang, aber ich hab sie durch diese Aufhängung in ihren Persönlichskeitsrechten beschnitten.

Der Verlust eurer Kamera ist recht tragisch und ich fand von vornherein die Aufhängung als recht mutig.
Dein Gästebucheintrag hast du aber trotzdem gut verfasst und ich hoffe auf Verständnis.

LG
Frauke

7 236

Sonntag, 18. Februar 2018, 10:24

So, so, die Verwendung von Wildkameras ist gesetzlich geregelt, das wußte ich auch noch nicht. Womit sich unsere Politiker so beschäftigen, meine Güte....! Da hat man ja den Eindruck, daß sie nichts anderes zu tun haben... Und ich frage mich, wenn Persönlichkeitsrechte durch eine Wildkamera verletzt werden, was ist denn dann eigentlich mit den vielen Smartphonefotos, die immer und überall gemacht werden?!? Auf alles und jedes wird draufgehalten, und da kannn mir keiner erzählen, daß da nicht auch mal ein Mensch fotografiert wird, der das nicht will....Ich weiß, diese Frage gehört hier nicht her, aber man kann wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln angesichts solcher Gesetze.
Matthias, das tut mir so wahnsinnig leid für Euch. Ich habe aber auch schon immer gedacht, daß es ziemlich mutig ist, die Kamera einfach so aufzuhängen. Es ist wohl so, wie Mandy es schreibt, kein Respekt vor Menschen oder Sachen mehr. Mein Mann saß mal bei Hagenbeck auf der Bank, sein Fernglas lag neben ihm. Er stand nur mal ganz kurz auf, um näher an das Tier zu gehen, das er beobachtet hat und ging sofort zur Bank zurück. Das Fernglas war weg, für immer...Will hoffen, daß es bei Euch anders ausgeht, wenn der Dieb denn ein Gewissen hat!

7 237

Sonntag, 18. Februar 2018, 20:41

Vermutlich war dieser Jemand letzte Nacht auf Abwegen in diesem Gebiet unterwegs
Naja, die Kamera stand ja früh noch an ihrem Platz und wurde ja von Fischereiverein-Leuten ja auch noch stehen sehen. Sonst wäre ich ja für den Vorstand auch nur ein Spinner gewesen - ich kam halt dummerweise eine halbe Stunde zu spät.

Weiß nicht, ob liebestolle Wasweisichs auch im Winter aktiv sind. Ich bevorzuge für sowas eher sommerliche Temperaturen. Zudem wäre es in dem Gestrüpp eh nur für absolute Hagebuttenfans und Sadomasoanhänger relevant.
Bisher hatte ich ja noch nie einen Menschen erwischt und so wie die Kamera bisher immer ausgerichtet war (mal vom Silberreiher abgesehen), hätte ich auch keinen Menschen erkennbar ablichten können. Somit sehe ich die Thematik auch sehr entspannt (und vielleicht auch naiv). Urs hat recht, ständig und überall wird man als Beifang auf Handykameras abgelichtet und öffentlich im Fratzenbuch und Co. zur Schau gestellt - da kräht doch auch kein Hahn danach. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.
Klar, wer mitten in der Nacht bäuchlings eine Biberrutsche bis zum Weiher runterflutscht, der kann schon mit einem Gesichtsfoto abgelichtet werden - aber da ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sich Tom eine Opuntiensammlung zulegt.

Mutig fand ich die bisherigen Plätze bisher auch nicht. Erstens waren´s immer Orte, welche ab vom Schuss der Zivilisation sind, zweites wurde die Kamera immer Abends angebracht und Morgens abgehängt (weiß ja nicht, wer sich da in der Dunkelheit rumtreiben könnte, aber jegliches Risiko lässt sich sowieso nie ausschließen) und drittens waren es immer Ort, welche schon gut weg von jeglichen Wegen waren.
Die gestrige Kombination dürfte ungefähr der Wahrscheinlichkeit entsprechen einmal Lotto zu spielen und gleich mal vier Richtige zu haben. Hätten die da nicht zufällig ihren großen Holzbeschneidungs-Samstag eingelegt, hätten sie nicht ausgerechnet in der Ecke damit angefangen, wäre ich etwas früher gekommen und hätten wir nicht ausgerechnet uns am Vorabend für diesen Ort entschieden, dann hätten wir sie noch. Da kam schon einiges zusammen.

Bedenklich ist halt, dass die Kamera nun einmal von Menschen gesehen wurde und sofort auch geklaut wurde. Zudem wurde der Diebstahl ja auch noch geleugnet, obwohl der Dieb mehr oder weniger auf frischer Tat ertappt wurde. Sollte man nicht eher davon ausgehen, dass erstmal mindestens 100 Menschen die Kamera sehen müssten, bevor so ein Vollidiot dabei ist? Zumindest hätte ich bis gestern so gedacht.

Übrigens: Bisher hat der Verein meinen Gästebucheintrag noch nicht freigeschaltet.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 238

Sonntag, 18. Februar 2018, 21:33

Da ist vieles im Argen, denke ich.
In Deutschland wird ja tendenziell eher immer zuviel geregelt, die digitale Welt aber ist in großen Teilen noch immer ziemlich unreglementiert.
Davon mal abgesehen hattet ihr einfach riesiges Pech! Matthias, da hättest du mal besser Lotto gespielt! :S


Wir waren heute ein bisschen im Schnee - zwar ohne Sonne, aber sonst ganz schön. Auch wenn ich lieber Frühling hätte, aber es nutzt ja nichts :rolleyes:
Dabei fand ich im Schnee diese Spuren - habt ihr eine Ahnung, von wem die sein könnten? Immer so schön parallel und kleiner als Katzenpfötchen.

7 239

Sonntag, 18. Februar 2018, 22:02

Eichhörnchen? Marder? Schwer zu sagen.

Ansonsten denk ich mir auch: Da war eine riesen Menge Pech im Spiel. ;(
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 240

Montag, 19. Februar 2018, 19:39

Hier gibts ewig viele lonesome Cowboys.....ihre weißen Kollegen gefallen mir besser.
Auch die weißen Kollegen können mitunter einen auf lonesome Cowboy machen. Nur leider taugt das Foto nichts, weil ich den einsamen Cowboy so herzoomen musste. Wobei im Nachhinein vielleicht auch ein Foto vom anderen Ufer aus möglich gewesen wäre, denn der Cowboy wirkt recht festgefroren:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher