Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

7 181

Sonntag, 4. Februar 2018, 12:05

Ein Waschbär bin ich nicht, aber dem schmeckt das Katzenfutter genauso gut wie mir.
»Frank« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0004.jpg
  • 0005a.jpg

7 182

Sonntag, 4. Februar 2018, 12:54

Ich bin immer wieder fasziniert, was hier für interessante Beiträge und sehenswerte Fotos gepostet werden. :thumbup:

7 183

Sonntag, 4. Februar 2018, 13:40

Ja, Berlin und seine Füchse....Ist der bei Euch gesehen worden, Frank? Und er wird gefüttert oder wie?

7 184

Sonntag, 4. Februar 2018, 13:58

Herrlich! Da können meine nächtlichen schwarz-weiß-Fotos natürlich nicht konkurrieren. Aber unsere Dorffüchse sind halt auch etwas schüchterner als die Stadtfüchse. Ändert aber nichts an den äußerst gelungenen Fotos samt sehr sympathisch guckendem Stadtfuchs. :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 185

Sonntag, 4. Februar 2018, 15:34

Netter Fuchs, Frank und echt tolle Fotos :thumbsup:
Irgendwie haben Füchse immer so ein halbverhungertes Aussehen.....
Aber wenn du fütterst, tu dir bitte den Gefallen und mische ihm auch mal eine Wurmtablette mit unter! Glaub mir, Fehl-Zwischenwirt für den Fuchsbandwurm magst du nicht sein :rolleyes:

7 186

Sonntag, 4. Februar 2018, 15:54

Irgendwie haben Füchse immer so ein halbverhungertes Aussehen....
Das ist mir bei diesem Foto auch aufgefallen. ?(

Ansonsten habe ich bisher leider nur überfahrene Füchse gesehen. :(

7 187

Sonntag, 4. Februar 2018, 17:16

In den Bäumen vor unserem Küchenfenster ist extrem viel los - da tummeln sich Meisen, Grünfinken, Kernbeißer, Zeisige, Eichelhäher, Krähen, Elstern, Eichhörnchen und Dompfaffe. Die gefallen mir am besten, weil die Männchen immer so schön rot leuchten, auch wenn die Sonne nicht scheint. Mit dem Fotografieren ist es schwierig, bevor ich in dem Gestrüpp was gefunden habe, ist es schon längst wieder weg. Und ich kann das Fenster nicht öffnen, dann sind sie ja erst recht weg. Heute habe ich mal ein Paar erwischt, Herr und Frau Dompfaff! Kein gutes Foto, ich weiß, aber durch die Scheibe und mit einer alten Kompaktkamera wird es nich besser. Trotzdem sind sie gut zu erkennen.
»Urs« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_8186.jpg

7 188

Sonntag, 4. Februar 2018, 17:26

Ja Urs, man erkennt das Pärchen richtig gut :thumbup:
Schöne Dompfaffen, wir sehen sie hier leider kaum......

7 189

Sonntag, 4. Februar 2018, 18:57

Sind die hübsch! Wir hatten ab und an auch mal Besuch von einem Pärchen.. aber diesen Winter irgendwie nicht
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 190

Sonntag, 4. Februar 2018, 19:54

Die Fotos sind schon etwas älter, genauer vom Februar 2013 und stammen vom Parkplatz, auf dem wir unsere Krankentransporter abgestellt hatten.
Dort lebten (vielleicht leben sie ja noch) 4 streunende Katzen, die natürlich von den Katzenliebhabern vor allem im Winter gefüttert wurden.
Als ich eines Morgens aus meinem Auto ausstieg und den Mietzen ihr Futter geben wollte, glotzte mich Reineke an, so ca. 3 m von mir entfernt.
Vorher hatte ich den noch nie gesehen. Wahrscheinlich waren wir beide gleichermaßen erstaunt. Jedenfalls wartete er in sicherer Entfernung bis ich die
Schälchen gefüllt hatte, um sich anschließend den Bauch vollzuschlagen.
Einige Wochen später gesellte sich auch noch ein Waschbär dazu, der direkt neben mir gefressen hat. Es hat ihn auch nicht gestört, dass es nur
Trockenfutter war. Leider habe ich kein Foto von ihm.
Für unsere Mietzen hatten wir extra ein Häuschen gebaut, damit das Futter bei Regen oder Schnee einigermaßen trocken blieb.
Viel wird der Fuchs und auch die anderen nicht gefunden haben in dieser Gegend, kein Wohngebiet, nur Schrottplatz, Autoverwertung, Baustellenmüll usw.
»Frank« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0006.jpg
  • Katze_1.jpg
  • Katze_2.jpg
  • Katze_3.jpg

7 191

Sonntag, 4. Februar 2018, 21:02

Der Fuchs ist ein Futteropportunist und stellt an sein Habitat keine großen Ansprüche. Solange es dort was zu futtern gibt, taugt es ihm auch. Kann im Zweifelsfall für die Arterhaltung sehr vorteilhaft sein.
Nur das uns solche Fotos fünf Jahre lang vorenthalten wurden, stimmt mich sehr nachdenklich. ;)

Naja, jetzt dürfte es doch nur noch eine Frage der Zeit sein, bis hier jemand einen Waschbär zeigt - auf, an die Arbeit! 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 192

Sonntag, 4. Februar 2018, 21:45

Zählen die auch? Das andere Foto finde ich gerade nicht......
Qualitativ schenkt sich das aber nichs. Ob Zweige oder Gitter ;)
Was aus den beiden letztlich wurde, weiß ich nicht.
Ihre Mutter wurde überfahren und aufgrund des angebildeten Gesäuges löblicherweise der Nachwuchs gesucht und gefunden. Sie kamen in eine Aufzuchtstation, wo sie aber jetzt wohl sind :?:

7 193

Sonntag, 4. Februar 2018, 22:46

Klar zählen die beiden Hübschen auch! :thumbup:

Und vor lauter ausgefuchsten Füchsen ging mir glatt Urs Dompfaffenpaar durch die Lappen. Sehr attraktiv! Die sieht man bei uns auch selten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 194

Montag, 5. Februar 2018, 00:13

Wow Frank, ein Fuchs so vor die Linse zu bekommen ist schon recht toll. So gespannt sitzend sah ich nur einmal einen gegen Morgen vor unserem Hühnerauslauf. Und die Katzenfutterstellen sind auch herzallerliebst. Im Obergeschoss ist sogar noch eine Schlafstelle integriert.
Waschbären (oder war es der Marderhund) hab ich auch noch nicht so recht gesehen bei uns. Immer nur als leblose Körper am Straßenrand.
Matthias, ich bin echt gespannt, was du noch so mit deiner Wildkamera einfängst.
Die bisher gelieferten Bilder sind aber schon recht spannend.
Wie schon erwähnt, liegt so ein Teil auch bei uns herum. Mann musste es unbedingt haben. In der Regel läuft das so ab: Lies dir mal die Bedienungsanleitung durch und sag mir dann, wie das geht.
Das war allerdings schon vor gut zwei Jahren und inzwischen hatte sich etwas Staub auf der Verpackung breit gemacht. Hab mir das Teil heute noch mal vorgenommen, Akkus neu geladen und morgen, wenn Zeit, kommt die Bedienungsanleitung dran. Allerdings weiß ich nicht so recht, wo ich die aufhängen soll. Biber gibt es bei uns nicht und Waschbär, Marder, Fuchs und Wolf lassen sich auch nicht sehen (gesehen überhaupt hab ich bisher nur den Fuchs). Vielleicht positioniere ich sie zu Testzwecken erst mal gegenüber der Vogelfutterstelle, denn die hab ich ja nicht ganztägig im Auge. Allerdings sind mir da oder im Garten noch keine Dompfaffe begegnet. Ganz wunderbar, was uns die Uschi da zeigt.

An meiner Futterstelle kam ein Neuerwerb hinzu.





Gut, dass die Billigdiscounter schnell ihr Sortiment wechseln müssen. So muss Wintervogelfutter und co. Platz machen für Faschings-, Oster- und Frühjahrsaussaat-Artikel. Nach zweimaliger Reduzierung bekam ich diesen Erdnussbutterhalter inkl. ein Glas (ok, das ist nur Plaste), welche meinen Meisen gut gefallen, für 1,50 € (vorher knapp 5 €) und gefüllte Futter-Plasten gab es zu 50 Cent. Wenn es die Dinger beim nächsten Besuch im Laden immer noch gibt, dann kommt noch so ein Teil an den Baum vor dem Bürofenster (wirkt sich sehr positiv auf mein Arbeitsverhalten aus ;) )

. . .

7 195

Montag, 5. Februar 2018, 00:20

. . .
Leider ist nicht immer eine Kamera dabei, wenn ich zur Futterstelle gehe, aber letztens hatte ich die Kamera mit im Garten. Da erwischte ich doch tatsächlich einen Kleiber im Baum und der hat sich eine dicke Insektenlarve geangelt.



Der Buntspecht ist immer präsent aber oft schlecht auszumachen.



Weiter hinten im Geäst wieder der Kernbeisser (auf 25 Meter und 50 Meter)



und den Grünfinken hat der heutige, sonnige, aber kalte Tag auch sehr gut gefallen. Sie nahmen ein Sonnenbad, putzten sich und haben es sich gut gehen lassen.



Und wo ich schon mal im großen Garten war, hab ich mal zum Nachbarn rüber geschaut. Die Tannen vom Brand sind schon recht angekohlt, bestimmt bald zwei Meter hoch. Inzwischen wurden da auch die in Mitleidenschaft geratenen Äste abgemacht.



LG
Frauke

7 196

Montag, 5. Februar 2018, 09:55

der hat sich eine dicke Insektenlarve geangelt
Hoffentlich kein seltener Käfer...! 8|

Wieder mal sehr schöne Vögelchen! :thumbup:


Vielleicht positioniere ich sie zu Testzwecken erst mal gegenüber der Vogelfutterstelle, denn die hab ich ja nicht ganztägig im Auge.
Meine Bedienungsanleitungen les ich zum Glück selbst, aber nimm doch mal das nicht genutzte Spielzeug von deinem Mann. Wenn sogar kleine Mäuschen die Kamera auslösen, dann müsste es an der Futterstelle auf jeden Fall klappen.
Ansonsten kannst du sie ja auch monatelang einfach irgendwo im Garten hängen lassen und dann irgendwann mal gucken, was sich so angesammelt hat. Du hast doch einen netten Garten, ich würde dabei höchstens die ganzen Katzen der Nachbarschaft fotografieren. Zumindest bei meiner Kamera halten die Battarien gefühlte Ewigkeiten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 197

Montag, 5. Februar 2018, 10:04

Ist das ein Biber? Ich glaub eher nicht...
"Wo geht´s denn nun hier zur Showbühne?"


"Ach, hier hoch..."


"Also dann - ähem, ich glaub, ich hab den Text vergessen. Ist mir jetzt etwas unangenehm."


"Gut, dann geh ich halt sicherheitshalber wieder."

Man beachte die Uhrzeit zwischen dem Sitzen in Position und dem Abgang. Die Sendung mit der Maus dauerte eine Minute. Eine Minute nahezu regungslos in die Kamera geguckt und dabei rund zehn Fotos ausgelöst.


Das ist jetzt aber ein Biber? Wie? Auch nicht?
Aber erstmal gucken, wer sich da vorsichtig ins Bild schleicht:


Dieser Künstler kann nämlich ganz prima mit den Ohren wackeln:


Nochmal richtig schön:


Und dann muss man ihnen noch beibringen, nicht gar zu nah an die Kamera ranzugehen:


Gar nicht so leicht aus 206 Kaninchenfotos eine Auswahl zu treffen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 198

Montag, 5. Februar 2018, 22:41

Danke für die schöne Vogelrunde, Frauke! :thumbsup:
Besonders toll finde ich Kleiber und Kernbeißer und dann auch noch vor blitzblauem Himmel - klasse! ^^


Meister Lampe hat deine Wildfalle aber auch super eingefangen, Matthias :thumbsup:
Wie verpixelt sind diese Fotos denn eigentlich? Oder anderserum: könnte man eine Vergrößerung davon machen? Könnte ich mir interessant vorstellen.



7 199

Montag, 5. Februar 2018, 23:01

Oder anderserum: könnte man eine Vergrößerung davon machen? Könnte ich mir interessant vorstellen.
Sollte sicherlich auch funktionieren. Die eher dürftige Qualität (ist halt auch ein für die Tiere nicht sichtbarer Blitz) wird darunter halt noch etwas mehr leiden.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 200

Mittwoch, 7. Februar 2018, 11:25

Manchmal holt man auch die Kamera ab und fragt sich, warum da rund 20 Fotos ausgelöst wurden. Normalerweise löscht man die dann einfach und heute war ich mal neugierig und hab sie doch mal am PC angeguckt. Siehe da, es gab tatsächlich einen Grund für das Auslösen:


Das Mäuschen ist ganz hektisch rumgerannt und auf jedem Foto war es woanders. Wahrscheinlich war dem armen Mäuschen einfach nur kalt und es wollte sich aufwärmen, bevor der Fuchs um´s Eck kommt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher