Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

6 801

Samstag, 8. Juli 2017, 21:31

Da ich gestern beim Schultheater in der Pause etwas die Jungstorchfütterung beobachten konnte: Drei Jungstörche gibt´s. Wurde ja auch schon gefragt.
Die saßen lange ohne Eltern im Nest und dennoch wurde nicht heimlich fernseh geguckt.

Heute gibt´s ein paar Schmetterlinge. Man beachte hier die doch immer wieder recht hübschen Augen:


Gerne auch was zu Spielen - Schachbrett:


Und Waldbrettspiel:


Dann die Blutrote Heidelibelle bei Yoga-Übungen:


Das Grün der Rosenkäfer finde ich immer wieder herrlich!


Und Unmengen an Molchnachwuchs in den Weihern. Hier mal ein etwas unscharfer Blick auf die Außenkiemen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6 802

Samstag, 8. Juli 2017, 22:29

dennoch wurde nicht heimlich fernseh geguckt

....ist der Nestrand so hoch?? 8o 8o 8o

Unmengen an Molchnachwuchs in den Weihern

...au weiher!! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6 803

Samstag, 8. Juli 2017, 22:43

Ohne Ton? Man hat nichts gehört und Flackern hat man auch nichts gesehen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6 804

Sonntag, 9. Juli 2017, 00:13

....hä? So ein Storchennest ist doch meist sehr weit oben..........da kann man doch als Jungvogel ganz prima fern sehen........auch wenn Mams und Paps dabei oder gerade weg sind............mit oder ohne Ton..........es sei denn, die beiden waren schlau und haben den Nestrand schön weit hoch gezogen! 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6 805

Sonntag, 9. Juli 2017, 13:50

Tolle Fotos Matthias!
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

6 806

Sonntag, 9. Juli 2017, 19:36

Babs, danke!

Tom, die Jungstörche können sich auch hinstellen... Die sind nur noch an der Schnabelfarbe von den alten zu unterscheiden.
Wir haben eh geschimpft, da die drei die ganze Zeit allein zuhause waren und der Altvogel nach der Fütterung auch noch Ausbesserungsarbeiten am Nestrand durchführen musste. Unterstützung im Haushalt? Fehlanzeige!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6 807

Montag, 10. Juli 2017, 00:03

die Jungstörche können sich auch hinstellen

....man kann sich auch anstellen......lass sie Party machen.........bald geht(fliegt) eh jeder seiner Wege(im Troß).......
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6 808

Montag, 10. Juli 2017, 23:07

Darf ich vorstellen? Ein Teil meiner fliegenden Schädlingsabwehrstaffel - steht´s auf der Lauer:


Und was man so alles am Wegrand finden kann. Da hat wohl ein Hirschkäfermännchen seine Flügeldecke verloren:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6 809

Dienstag, 11. Juli 2017, 00:24

Schädlingsabwehrstaffel

...ohne Flügelmann? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6 810

Dienstag, 11. Juli 2017, 21:37

Der Schwefelkäfer grüßt nicht nur von der Roten Liste, sondern hier glücklicherweise auch gar nicht selten von der Wilden Möhre:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6 811

Dienstag, 11. Juli 2017, 23:40

...ich bin immer wieder erstaunt, wie oft Du uns mit Fauna der Roten Liste überrascht! 8o :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6 812

Donnerstag, 13. Juli 2017, 20:47

Wo die Rumtreiber sich halt rumtreiben...

Der Kleine Heu(l)falter wollte offensichtlich unbedingt fotografiert werden:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6 813

Freitag, 14. Juli 2017, 19:59

Diese hübschen aber ungemein hektischen Grabwespen huschen derzeit in großer Zahl zwischen den Kakteen im Garten umher. Hab sie mal als Miscophus bicolor bestimmt, aber dies völlig ohne Gewähr. Jedenfalls sagt das Foto einiges über unsere Gartenerde aus...:


Dann noch ein paar Insekten auf, an und in Kakteen. Hummelhochsaison - auch beim Notocactus roseoluteus:


Wobei die derzeit überall rumlungern, nicht nur in Blüten:


Ob die noch lebt, wenn der Coleocephalocereus mal blüht? Glaub ja nichtmal, dass ich das noch erleben werde:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6 814

Freitag, 14. Juli 2017, 20:24

unsere Gartenerde

...ist wohl eher nicht als Erde zu bezeichnen.....
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6 815

Freitag, 14. Juli 2017, 20:58

Perfekt für sukkulente Pflanzen und Kedrostis-Knollen. 8)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6 816

Samstag, 15. Juli 2017, 00:30

Absolut! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6 817

Samstag, 15. Juli 2017, 20:36

Darf ich vorstellen? Ein Teil meiner fliegenden Schädlingsabwehrstaffel
Hier mal jemand von der nächtlichen Schädlingsabwehrstaffel:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6 818

Samstag, 15. Juli 2017, 21:23

...immer in Alarmbereitschaft! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6 819

Sonntag, 16. Juli 2017, 00:18

Wieder ganz tolle Fotos von euch und der Matze ist ja nun ganz fit, was die Namen der Käfer etc. angeht.
Vor allem die die kleine Mehlschwalbe (hab ich hier nicht) vom Tom beeindruckt sehr.

Der Juli hat nun auch schon wieder 16 Tage weg, da hat sich bei mir einiges angesammelt.
Fangen wir mit den krabbeligen Viechern an.
Ameisen-Sackkäfer und Schnellkäfer kommen einen recht häufig vor die Linse



Hummel- oder Hornissennester habe ich in diesem Jahr nicht im/am GWH, aber die französische Feldwespe hat sich im Fenster ein Nest gebaut



und nun habe ich immer mal eine Begleitung dabei, welche von keinen Meter über dem Boden doch so einiges mehr erkennt und ganz heiß ist auf alles, was sich da bewegt





Die letzte, etwas größere Kröte hab ich zu nächtlicher Stunde selbst entdeckt.
Und dann noch die Nacktschnecken, welche sich zum Glück erst seit ca. 14 Tagen so ausbreiten, raspeln meine Epi-Triebe weg. Da musste ich gleich mal Schneckenkorn auslegen.



. . .

6 820

Sonntag, 16. Juli 2017, 00:36

. . . weiter geht es mit den Schmetterlingen.
Einige legen es direkt darauf an, einen vor die Linse zu schwirren. So der C-Falter. Wenn ich in der Garten komme, setzt sich einer auf die Ecke vom Sukkulententisch.



Weißlinge und Bläulinge wollen immer gar nicht stillsitzen. Zitronenfalter sehe ich häufig, aber selten gelingt einem eine Aufnahme. Ebenso der Faulbaum?-Bläuling, da hatte ich auch mal Glück.



Den Braunen Waldvogel traf ich unterwegs an einer Diestel, Nachtfalter und Ampferspanner besuchten mich an der Schreibtischleuchte.



. . .

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher