Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

5 881

Samstag, 13. August 2016, 22:07

Dafür muß ich vorher wohl aber in Autan baden! 8|
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5 882

Samstag, 13. August 2016, 23:36

Na, da hast du uns ja wieder tolle Impressionen mitgebracht :thumbup:

. . . mir unbekanntes, gefiedertes Wassergetier . . .


Glaube, da kann ich ausnahmsweise mal weiterhelfen, das müsste die Kanadagans sein.
In solchen Sandgruben solltest du mal die Steilhänge nach Bruthöhlen absuchen, vielleicht ist der Bienenfresser ja auch bei euch.
Bei uns scheint dieser Vogel doch häufiger anzutreffen sein. Auf Sachsen-Anhalt konzentrieren sich ca. 50 % des bundesweiten Bestandes. Allerdings frage ich mich, wo die denn brüten. Der kürzlich gezeigte Schwerzer Berg hat ja auch Steilhänge und die obere Schicht besteht aus sandigem Material, also zum Bauen der 1 bis 2 Meter tiefen Brutröhren sicher durchaus geeignet. Luftlinie ca. 6 km weg haben wir auch eine Sandgrube. Beim nächsten Besuch am 'Berg' muss ich wohl auch mal genauer schauen, ob da Löcher in den Wänden sind.

Heute war nun tatsächlich schönes Wetter und, ich hätte es nicht gedacht, aber um die Mittagszeit hörte ich wieder diese Rufe und entdeckte wenig später einen kleinen Schwarm von ca. 6 Vögeln. Wieder die Bäume in Richtung der Rufe abgesucht, ein Vogel liess sich wieder in der Robinie nieder. Die anderen Rufe waren etwas weiter weg.
Am Vormittag hatten wir Brombeeren geerntet und dazu auch das Tor zum Acker frei gemacht um den Außenbereich abernten zu können. Also bin ich hinten aus dem Garten raus und den Rufen gefolgt. Das Feld war abgeerntet, also frei Bahn, Nachbars Garten umgangen und in Höhe unseres Bauernteiches sah ich sie fliegen. Natürlich keine Aufnahme geglückt obwohl es ganz toll aussieht, wenn sie einem Insekt nachjagen. Aber dann, in der Ferne zwei dunkle Punkte auf einem Baum und beim Näherkommen (ich musste fremde Grundstücke betreten [war mir aber egal]) erwischte ich welche über mir im Baum.





Ok, die blauen Bäuche sind auch jetzt nicht so gut erkennbar, aber ich freu mich, dass ich diesen tollen Vogel noch einmal sehen durfte.
Übrigens, wie auch gestern, gegen halb drei war Schluss mit der Vorstellung und kein Vogel oder ein Ton davon war mehr zu sehen/hören.

Heute war bei uns auch großes Raupenrennen angesagt.
Das Kuckuckfutter erklomm die Wände und die ein oder andere Raupe schaffte es auch sich unter einem Vorsprung anzupappen. Anderen kam da eine Spinne in den Weg.



Und noch was. Ich hatte vor ca. 14 Tagen schon mal blaue Lichtlein in den Bäumen, welche vom Nachbargrundstück angrenzen gesehen. Hm, dachte ich noch, legen die Lichtschlangen um ihr Grundstück? Aber vorhin, als ich nach hinten ging, leuchtete es überall in einem dieser Bäume bläulich auf. Ein Foto ist mir nicht wirklich gelungen, hier eins mit ein paar winzigen Lichtpunkten:



Ich glaube, Glühwürmchen wollen sich nicht fotografieren lassen. Mit einem Male, ich weiß nicht, ob das Hundegebell (im Nachbarort stieg ein Feuerwerk, was sehr kritisch angenommen wird) dran Schuld war, war alles finster, als hätte jemand den Lichtschalter umgelegt.

LG
Frauke

5 883

Sonntag, 14. August 2016, 00:05

Hoppla, jetzt aber...! :thumbup: Was so ein bissl Sonne doch ausmacht.
Aber ich glaube die sandigen Steilwände hier sind eher den Eisvögeln vorbehalten. Von Bienenfressern hier hab ich noch nie was gesehen oder gehört.
Löcher gibt´s da jedenfalls in den Steilwänden en masse in allen Größen und Formen.

Kanadagänse also. Müsste hinhauen. Sehr entspannte Tierchen und lustige Geräusche haben sie auch noch auf Lager. Wobei sie durch die Arbeiten dort sicher bereits gut an Menschen gewöhnt sind.

Blaue Lichtlein? Reichlich spät deine Glühwürmer, aber deren Licht ist doch eher so neongrün. Man kann die Punkte im Baum aber recht gut erkennen. Bisher hab sie ich immer nur am Boden oder im halbhohen Gras gesehen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 884

Sonntag, 14. August 2016, 02:08

Blaue Lichtlein?

MiniaturUFOs!! Aliens!! 8o 8o 8o
Toll,dass Frauke sich durch die unerlaubten Grundstücke geschlagen hat, um uns hier tolle Bilder zu kredenzen!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5 885

Sonntag, 14. August 2016, 19:11

Die ornithologische Fachabteilung kennt die Federn auch nicht. Urs

5 886

Sonntag, 14. August 2016, 21:37

Idyllische Sandgrube und hübsche Bienenfresser :thumbup:

5 887

Sonntag, 14. August 2016, 21:44

Liebe Uschi, lieber Walter - trotzdem Danke fürs Draufschauen.

Meine Bienenfresser sind sicher weiter gezogen, denn heute waren keine Rufe mehr zu hören.
Na ja, es geht ja auch langsam der Sommer zu Ende, die Star bilden Gruppen und ziehen umher, die letzte Schwalbenbrut ist auch schon ausgeflogen.

Viel zu sehen gibt es heute nicht. Die Raupen der Tagpfauenaugen haben sich verpuppt. Hm, weiß jetzt gar nicht, ob das noch nicht fertig ist oder ob die sich beim Verpuppen noch mal ausziehen. Und ganz frech hat wer seine Eier im Schattierungsnetz abgelegt.



Und vorhin im Halbdunkel bin ich an der Gartentür fast auf das kleine Kerlchen getreten. Mit dem Fliegen klappt es noch nicht so richtig, also hab ich ihn erst mal ins Bohnenkraut gesetzt, wo er sich auch gleich ein wenig verstecken wollte.



LG
Frauke

5 888

Sonntag, 14. August 2016, 22:25

Eiersalat? ;)

Ein kleiner Gruß von unseren Waldweihern. Die Fledermäuse kreisen über uns und gelegentlich plärrt ein Frosch - von Glühwürmchen keine Spur.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 889

Sonntag, 14. August 2016, 22:33

Spätzle gerettet,das passt doch prima am Sonntag! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5 890

Montag, 15. August 2016, 12:58

In den Bohnen lässt sich´s gut wohnen! ;)
Glaube, dass die Puppen soweit fertig sind und aus diesen irgendwann die fertigen Tagpfauenaugen schlüpfen. Die gehören ja zu denen, die als Imago überwintern. Also würde ich mal davon ausgehen, dass sich diese Puppen bis zum Herbst noch leeren werden.
Und besser ein Bienenfresser-Kurzbesuch, als gar keine Bienenfresser. Schade, dass das tägliche Spektakel nur von so kurzer Dauer war, aber vielleicht lassen sie sich ja nächstes Jahr wieder mal blicken?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 891

Montag, 15. August 2016, 20:04

Oh Bienenfresser wie toll! Freu mich mit Dir, dass Du welche sehen konntest!
LG Babs
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

5 892

Dienstag, 16. August 2016, 00:54

Ein kleiner Gruß von unseren Waldweihern. Die Fledermäuse kreisen über uns und gelegentlich plärrt ein Frosch - von Glühwürmchen keine Spur.
Aber natürlich haben wir euch auch ohne Glühwürmchen was mitgebracht.

Da schmeckt das Abendessen!


Während ich noch beim Aufbauen war, schleppte der Nachwuchs schon die beiden munteren Gesellen an. Da musste natürlich eindringlich interveniert werden!


Mitte August, klar, die ist die große Zeit der Schachbretter schon vorbei:


Am nächsten Morgen hat wohl jemand im Gras versucht das Dach vom Münchener Olympiastadion nachzubauen. Etwas verbesserungswürdig, glaub ich:


Während wir noch das Frühstück aufbauen mussten, war sie schon munter dabei:


Dafür hat sie uns dann beim Frühstücken beobachtet:


Zeltabbau war gar nicht so einfach, weil ständig jemand auf dem Zelt grillen wollte:


Und noch ein ganz schwerer Kriminalfall für unsere ornithologische Fachabteilung. Aber ich glaub, da kann selbst von kompetenter Stelle kaum mehr dazu berichtet werden. Jedenfalls dürfte da nun ein Vögelchen etwas kopflos unterwegs sein:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 893

Dienstag, 16. August 2016, 09:02

Sehr schön!! Der Junior wird es Dir danken! Und wir natürlich auch!! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5 894

Dienstag, 16. August 2016, 12:00

Und noch ein ganz schwerer Kriminalfall für unsere ornithologische Fachabteilung
Ja, das ist wirklich schwer. Dem dafür zuständigen Experten fehlen Größenangaben. Ganz sicher ist er sich, daß es kein Raubvogel oder ein Insektenfresser ist. Urs

5 895

Dienstag, 16. August 2016, 13:14

Verständlich! Hmh, vom Hinterkopf zur Schnabelspitze rund 35 mm.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 896

Dienstag, 16. August 2016, 13:33

Vielleicht ein Hühnervogel. 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5 897

Dienstag, 16. August 2016, 13:55

Vielleicht ein Hühnervogel.
Oder gar einer mit Federn?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 898

Dienstag, 16. August 2016, 14:08

?? Bei uns in der Truhe sind die immer ohne.......... 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5 899

Freitag, 19. August 2016, 11:02

Da geh ich heute morgen in die Küche und da hat doch glatt eine Spinne über Nacht ein riesen Netz gebaut! Oo
Das muss heute Abend mein Mann entfernen brrr...
:pinch:






Aber ganz hübsch ist sie schon wenn man von der Ekeligkeit absieht... Maus findet sie super und pustet sie immer an, damit sie sich bewegt.. urgs
Ihr seht, sehr spannende hier alles im Hause Babs... :P
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

5 900

Freitag, 19. August 2016, 11:07

Laß die mal, Spinnen vernichten Ungeziefer!! :P
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher