Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

4 581

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 22:12

Sollte man, wenn man über die Runden kommen will.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 582

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 22:26

......gelernt ist gelernt! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 583

Freitag, 23. Oktober 2015, 08:58

Mich frierts schon beim Hinschauen.......aber ich bin glücklicherweise auch kein Amphibium :D !

Der "Beifang" hätte mich auch schwer interessiert - aber neue Lektüre ist bei dem Wetter selbstverständlich wichtiger.
Euer fränkisches Wassergetier schauen wir uns dann nächstes Frühjahr und Sommer wieder sehr interessiert an - und mummeln uns einstweilen lesend mit einer Tasse Tee ein ^^ (....oder so ähnlich.....)

4 584

Freitag, 23. Oktober 2015, 10:50

Wäre sicher interessant, ob die Damen und Herren arge Verluste erleiden mußten oder doch rechtzeitig agieren konnten.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 585

Freitag, 23. Oktober 2015, 13:27

Wäre sicher interessant, ob die Damen und Herren arge Verluste erleiden mußten oder doch rechtzeitig agieren konnten.
Da hier ja auch die Teichwirtschaft ganz groß ist (remember: Größtes, zusammenhängendes Karpfenzuchtgebiet der Erde), war das natürlich auch regelmäßiges Sommerthema in den lokalen Zeitungen. Oh ja, die hatten massive Verluste! Und diese Teichwirtschaft ist wirklich nicht ohne...! Harte Arbeit...!
Die mussten mühsam mit Setzlingen besteckte Weiher aufgeben und haben nun drastische "Ernte"einbußen. Bei den Weihern, welche mit dem übrigen Wasser in Betrieb gehalten wurden, litt die Wasserqualität massiv (viel zu warm, viel zu wenig Sauerstoff, etc.). Kurz gesagt: Das war definitiv kein gutes Karpfenjahr!

Hier kenne ich einen Teichwirt, welcher relativ viele Weiher hat. Zu den Hauptzeiten ist da die ganze Familie eingebunden, weil´s sich anders gar nicht stemmen lässt. Da redet man natürlich auch manchmal über die aktuelle Situation.

Auf der anderen Seite steht der Naturschutz, welcher bei den meisten Teichwirten ganz klein geschrieben wird. Diese bösen Silber- und Graureiher oder der noch schlimmere Kormoran, die müssen abgeschossen werden! Sofort! Die fressen ihnen ja alles weg! Und Blässhühner sind auch Todfeinde, weil sie ständig unerwünschten Fischbesatz in die Weiher schleppen.
Und diese Ufervegetation ist nur im Weg. Da kommt man ja sonst mir dem Traktor gar nicht ran. Schilf? Geht gar nicht! Rohrdommel und Co.? Nie davon gehört. Außerdem ist´s mir doch völlig wurscht, wo sich die Ringelnatter verstecken will.

Die Jungs gestern haben ihre Beifangfrösche entweder hüpfen lassen oder gar zurück in den Weiher geschubst. Das ist leider weißgott nicht die Regel...!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 586

Freitag, 23. Oktober 2015, 16:51

Naturschutz

....überall, wo es um Profit geht, kommt der zu kurz! X(
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 587

Freitag, 23. Oktober 2015, 22:47

Auch ein Stück weit Einstellung der Teichwirte. Manche sabotieren halt leider bewusst jeglichen Naturschutz, weil sie in den Naturschützern ihr Feindbild sehen, welche ihnen den Reiherabschuss verbieten wollen. Leider.

Ach, schon wieder einer im Garten:


Und extra für Sabine mit unbearbeiteten Augen:


Dann noch eine Schwebfliege auf Ariocarpus. Könnte schließlich die letzte in diesem Jahr sein. Wobei, vorhin waren auch noch jede Menge Fledermäuse unterwegs. Scheinen ja also auch noch genug Futter zu finden.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 588

Freitag, 23. Oktober 2015, 22:58

Das Schwebiebild ist Dir außerordentlich gelungen!! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 589

Samstag, 24. Oktober 2015, 09:20

Das Schwebiebild ist Dir außerordentlich gelungen!! :thumbup:


....das Igelportrait aber auch :thumbsup: Niedlicher Stachler - und die wirken ja alle recht wohl genährt bei euch, Matthias :thumbup:
Auf was guckt er denn da so intensiv? Kriecht oder krabbelt da was zum Futtern?

4 590

Samstag, 24. Oktober 2015, 11:12

Auf was guckt er denn da so intensiv? Kriecht oder krabbelt da was zum Futtern?
Ding-dong - "lass mich rein, Mama" - Ding-dong - "Mama, ich hab doch gar nichts angestellt!".
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 591

Samstag, 24. Oktober 2015, 20:22

Nachdem die große Igelfrage geklärt ist, kann man ja mit dem weitermachen, was das derzeitige Wetter so hergibt:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 592

Samstag, 24. Oktober 2015, 20:50

Herrlich!! Jede Jahreszeit hat halt ihren Reiz!!
Wobei, der Winter.......................... ;(
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 593

Samstag, 24. Oktober 2015, 20:58

Sehr schöne Pilzimpressionen - Danke dafür :thumbup: Sieht schön verwunschen aus...........

4 594

Samstag, 24. Oktober 2015, 23:41

asiatische schildkröten

hallo,
ich sollte mal mein andere hobby vorstellen und zwar die schildkröten die ich schon nebenbei mal erwähnt habe.Ich züchte im moment nur noch die asiatische Cuora galbinifrons picturata und die cuora galbinifrons galbinifrons, die nominat form. Früher habe ich viel mehr gezüchtet aber durch verschiedene gründe habe ich aufgehört,erstens durch die kommst der kleinkinder wo mehr zeit hingeht und weil es auf die dauer zuviel wurde.
Anbei ein paar foto's meine asiaten.
grüsse Lies.

4 595

Samstag, 24. Oktober 2015, 23:49

So jetzt dann die foto's, ich musste sie noch verkleineren.Erst die eltern dann die kinderschar.
»liesgorter« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0056_klein.jpg
  • SAM_0854_klein.jpg
  • SAM_1179_klein.jpg

4 596

Sonntag, 25. Oktober 2015, 16:40

Lecker Essen!
Danke für die Bilder. Schildkröten sind einfach toll! :thumbup: Auch wenn ich jetzt über diese Asiaten gar nichts weiß.
Wenn auf dem ersten Foto die Eltern sind, dann wirken die doch wirklich maximal entspannt. 8o

@ Sabine: Die Wälder hier SIND verwunschen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 597

Sonntag, 25. Oktober 2015, 19:41

Sehr lustige Schildies!! Prima Hobby!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 598

Sonntag, 25. Oktober 2015, 21:38

Schöne Schildis hast du da, Lies :thumbup:
Mir gefällt v.a. das erste Foto sehr gut, die Schildi hängt da so lässig ihr Beinchen über den Plexiglasrand - hat die bei alten Mantafilmen abgeguckt? 8o
Danke fürs Zeigen deines Hobbies........ :thumbup:

4 599

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 09:54

Gestern Abend auf Arbeit, es hat noch nicht mal richtig gedämmert und locker 10 bis 20 Fledermäuse sind da umher geschwirrt. Soviel auf einem Haufen hab ich auch noch nie gesehen! Da hätte ich gerne etwas mehr Zeit zum Gucken gehabt... Offenbar versuchen die alle noch kräftig ihren Kalorienbedarf vor dem Winterschlaf zu decken.

Eingesponnen? Ob das gegen die Kälte hilft?


Und ist das jetzt Hüpfi von der Faucaria oder ein Kollege? Zur Abwechslung mal auf Lophophora:


Ihr wisst ja, Zoom ist bei meiner Kamera nicht und entsprechend schlecht ist das Foto. Aber seit Tagen amüsier ich mich köstlich über zwei Eichhörnchen im Garten. Mal jagt das Rote das Schwarze und mal umgekehrt. Das schwarze Eichhörnchen kann man mehrfach täglich dabei beobachten, wie es seine Nussvorräte für den Winter unter unserem großen Baum vergräbt:

Ein Spaß für jung und alt! ;)

Und weil mir grad danach ist, noch eine kleine Anekdote zu diesem Baum: Der steht mittlerweile mächtig über die Hecke und über den angrenzenden Gehsteig hinaus. Selbstverständlich sind die unteren Äste zu der Seite komplett entfernt, sodass Fußgänger unbehelligt darunter vorbeimarschieren können. Die einzigen, die offenbar ein Problem mit dem überstehenden Baum haben, ist die Biomüllabfuhr. Vor etwas mehr als einem Jahr war ich grad im Garten am Werkeln, als die vorbeikommende Biomüllabfuhr anhielt und mich der Fahrer heftig wegen des Baums bepöbelte. Er kommt kaum um die Kurve usw. Da sonst niemand ein Problem mit dem Baum hat (auch weder Restmüllabfuhr, Gelber-Sack-Müllabfuhr oder Papiermüllabfuhr), hab ich das nicht sonderlich ernst genommen. Natürlich könnten wir noch mehr und höher Äste abschneiden, aber dann würde der Baum schon etwas sehr unförmig aussehen. Wenn man die Kurve halbwegs ordentlich ausfährt, dann kommt man sowieso mit dem Baum überhaupt nicht in Berührung.

Jedenfalls haben wir jetzt jeden Dienstag die Misere, dass wir nach der Biomüllabholung unter dem Baum die Unmengen an Nadeln aufkehren dürfen. Meine Frau hat mir bisher nie geglaubt, dass die absichtlich so eng unter dem Baum durchfahren, damit wir die maximale Sauerei auf der Straße und dem Gehsteig bekommen. Dabei bekomm ich mittlerweile sogar gut mit, wenn der besagte Fahrer mal Urlaub hat. Gestern war ich wieder grad im Garten am Werkeln, als sie kamen. Dachte mir, dann entfern ich doch gleich mal die Sauerei. Allerdings müssen die Jungs hier dann einmal um´s Karree fahren und dann die Straße runter. Somit kommen sie immer zweimal hier vorbei, wobei sie zum Glück nur einmal um die Kurve samt Baum müssen. Hat aber gereicht, dass sie mich samt Besen und Eimer sahen. Die haben dann die nächste Straße erledigt und sind dann allen Ernstes zurück gefahren, um noch einmal unter dem Baum durchzukönnen. Seither glaubt mir wenigstens meine Frau, dass es Absicht ist.
Ich versuche es möglichst entspannt zu sehen aber offenbar hat da jemand ein ernsthaftes Problem mit unserem tollen, großen Baum. Zumindest mag neben uns das schwarze Eichhörnchen den Baum auch recht gern. Und die Elstern sowieso, die regelmäßig darin ihr Nest bauen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 600

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 11:03

Statt mit Besen und Eimer hätt`ich mich mit Fotoapparat hingestellt!! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 1 Besucher

samsine