Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

4 361

Donnerstag, 27. August 2015, 23:25

Genau, da hatte ich dann endlich die beiden Höhlenbären wieder draußen und musste erstmal kräftig durchatmen, während die Höhlenbären mit einem Lawinenschutz im Wald beschäftigt waren. Da kam zwei recht hübsche Urlauberinnen aus Darmstadt - ohne Plan und Kopfschutz. So gab´s halt dann spontan noch eine Gratis-Höhlenführung, durch unsere neugewonnen Wegkenntnisse. Dabei haben wir glatt einen Leuchtstab gefunden, welchen wir auf dem Rückweg übersehen und vergessen haben. Dank Sandalen eine wunderbare Beule am Kopf als Urlaubserinnerung und ich konnte den Eindruck eines erfahrenen Höhlenkenners hinterlassen. ;) :whistling:
Jetzt ist der Höhlenführer erschöpft und hat wunde Knie. Der Nachwuchs ist aber heute auch erfreulich flott eingeschlafen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 362

Freitag, 28. August 2015, 06:45

Der Nachwuchs ist aber heute auch erfreulich flott eingeschlafen.

........nachvollziebär
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 363

Samstag, 29. August 2015, 20:50

So, heute keine Tierchen sondern nur Natur pur. Der heiße Tag wurde nämlich am Flugplatz verbracht - und diesmal mit dem, was man dort auch eigentlich macht. Insofern wurden auch Bläulinge und Co. auf der Wiese ignoriert:


Sohnemann wollte nach rund 10 Minuten plötzlich recht flott wieder runter. Aber halb so wild - begeistert war er dennoch. Zudem musste er auch ein Stündchen warten, weil ich dafür gar nicht mehr runter wollte... :D
Wobei die flotten Kurven beim Hochschrauben schon etwas gewöhnungsbedürftig sind, aber mir hat´s getaugt. Hätte da gerne noch deutlich länger mitgemacht. 8o Nur Fliegen ist schöner. Und sicher auch die Kakteenblüten, welche zwischenzeitlich zuhause verpasst wurden. ;)

Vor allem waren die deutlich engagierter bei der Nachwuchsrekrutierung als die hiesige DKG-OG. ;) Dennoch: Keine Chance! War toll mal gemacht zu haben aber reicht auch so. Schon allein auch aus finanziellen Gründen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 364

Sonntag, 30. August 2015, 00:02

Mal etwas anderes! :thumbup:
Nur, wo ist da Flora und vor allem Fauna?................außer..................ganz weit unten................... 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 365

Sonntag, 30. August 2015, 11:19

Nur, wo ist da Flora und vor allem Fauna?
Naja, im Landeanflug hatte ich noch einen kurzen aber sehr schönen Blick auf meine geliebte Orchideenwiese... Von oben auch mal nett zu sehen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 366

Sonntag, 30. August 2015, 13:59

Sieht sehr schön aus.........in dieser Lautlosigkeit eines Seglers durch die Luft schweben - das hat schon was ;)
Da möchte man glatt mal für 30 min Bussard oder Milan im Gleitflug sein :rolleyes:
Sieht von oben übrigens nicht sehr viel anders aus als hier - bist du sicher, dass du im Fränkischen warst? 8o

4 367

Sonntag, 30. August 2015, 14:43

Dann will ich auch mal ein paar Bildchen zeigen....wir waren nochmal für ein paar Tage am Bodensee, die letzten Hochsommertage ausnutzend........
Das absolute Highlight war eine Kanutour durchs Wollmatinger Ried, vom Nabu angeboten und wirklich sehr nett begleitet und geführt. Meine Kinder waren drei Stunden nur mit Paddeln und Staunen beschäftigt - und das will v.a. beim quasseligen vierjährigen Sohnemann was heißen :)
Aber von vorn: Gestartet wurde in Konstanz vom Rheinufer aus. Zunächst sind wir an der deutschen Seite entlang gepaddelt - das Wetter war traumhaft schön und das Wasser glasklar und sauber!

Zunächst sind da noch ein paar Gebäude, unter anderem dieser historische Bau hier:

Die sogenannte "Bleiche" - dort war früher eine Firma, die Segeltuch herstellte - und da sie weltweit die ersten waren, die ein Verfahren zur Imprägnierung entwickelten, haben sie v.a. im zweiten Weltkrieg ziemlich viel Geld damit verdient. Sie sind aber wohl irgendwann in den siebziger Jahren pleite gegangen, in der Bleiche gibts jetzt Konzerte, einen Biergarten u.ä.
Weiter dann mit einigen Impressionen vom Ufer:


Dann kamen wir an einem abgestorbenen Baum vorbei, der durch seine waagrechten Äste ein sehr beliebter Platz für alle möglichen Vögel darstellt - wir sahen leider nur einen Graureiher, aber es sitzt wohl auch oft ein Eisvogel dort und lauert auf Fischbeute ;)

Als wir im zu nahe kamen, hat er lieber den Abflug gemacht:


Ungefähr an dieser Stelle beginnt das große Naturschutzgebiet "Wollmatinger Ried". Es umfasst insgesamt 767 ha und es führt auch vom Land aus ein Erkundungspfad durchs Ried. Es ist wirklich faszinierend schön dort und ich war sicherlich nicht das letzte Mal dort unterwegs!
Man kann es leider auch nur unvollständig auf Bildern festhalten, aber einen kleinen Einblick vom Wasser aus kann ich euch vielleicht geben.

Wie überall am See sieht man zunächst viele Haubentaucher und Blässhühner - die leben dort zu hunderten und haben natürlich auch ideale Bedingungen.


4 368

Sonntag, 30. August 2015, 15:02

Die Küken der Haubentaucher waren schwer damit beschäftigt, das Fischen zu lernen - sie sehen witzig aus mit ihrer "Kriegsbemalung" am Kopf.....



Zwíschendurch ein toter Aal - was ihn wohl dahin gerafft hat?


Und diese Meise im Schilfrohr - ich bin mir nicht sicher, denke aber am ehesten an eine kleine Blaumeise



Auf der anderen Seite des Rheins beginnt jetzt die Schweiz. Zunächst das ist da das "schnuckelige, kleine Eigenheim" der vor 2012 verstorbenen und sehr berühmten Schweizer Sängerin Lisa Della Casa:


gefolgt vom Ort Gottlieben - dort kann man wohl auch sehr gut essen, wenn man das nötige Kleingeld mitbringt :rolleyes:


Und so nette kleine "Bootshäuschen" braucht man da wohl - wo sonst sollte das obligatorische Motoboot untergebracht werden?


Das war merkwürdig gegensätzlich - auf der einen Seite im Wollmatinger Ried Natur pur und auf der anderen Seite vom Menschen gemachter feudaler Luxus - und so vom Wasser aus fühlt man sich, als würde man gänzlich unbeteiligt von außen "draufschauen".

Später mehr dazu ;)

4 369

Sonntag, 30. August 2015, 18:58

So weiter Richtung Untersee.......
Hier beginnt rechter Hand das streng geschützte Vogelschutzgebiet - da ist jegliche Durchfahrt verboten, selbst für Kanus. Im hinteren Bereich leben sehr empfindliche Wasservögel, die auf kleinste Störungen reagieren.


Es waren wohl verschiedene Enten, nicht nur Stockenten - aber es ist schwer aus der Distanz einzelne Arten zu unterscheiden.
Auf alle Fälle waren Kolbententen dabei - das sind die mit den roten Schnäbeln.
Und immer wieder sind Kormorane zwischen den Enten, man erkennt sie gut wenn sie ihre Flügel ausbreiten und sich "sonnen".
Sie sind bei den Fischern total unbeliebt, jeder Kormoran frisst wohl täglich 500 g Fisch! Und im Gegensatz zu früher haben sich die Bestände deutlich erholt.


Und als wir da so mit dem Fernglas guckten, sahen wir doch glatt.......einen Seeadler auf dem Baum sitzen :)
Man erkennt ihn nicht ganz so gut (da hätte ich so ein richtiges Tele gebraucht..........so wie manche Sportfotografen).
Dennoch: Seht ihr ihn?


Wenn man weiter paddelt, öffnet sich vor einem der Blick zum Untersee.


Schwäne über Schwäne - vor der Insel Reichenau


Und hier sieht man die Schwarzpappelallee auf dem Weg zur Insel Reichenau - Napoleon der Dritte ließ sie damals anpflanzen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sabine1109« (30. August 2015, 19:23)


4 370

Sonntag, 30. August 2015, 19:22

Übrigens noch ein Wort zu den Blässhühnern: Als wir da so am Schilf entlang paddelten beobachteten wir, wie ein Blässhuhn unter großem Geschnatter und Schnabelhieben ein Haubentaucherküken von seinem festungsähnlichen Nest vertrieb. Und unsere "Führerin" (eine Studentin aus Kiel, Ferienjob beim Nabu) erzählte, dass sogar Schwäne das Weite suchen, wenn ein Blässhuhn loslegt - obwohl die sich ja sonst mit Menschen und sogar mit Hunden ohne Probleme anlegen! Soviel also zu Matthias' heldenhaftem Einsatz am Weiher - nur um uns Fotos vom Blässhuhnnachwuchs mitzubringen ;)

Inzwischen waren wir im Untersee angekommen - und auf den vorgelagerten Sandbänken waren Enten über Enten - aber immer wieder auch anderes Wassergeflügel dazwischen. Besonders gefallen hat mir dieser Silberreiher hier:


Auch im Flug waren die Enten schön anzusehen:


Und die Kormorane haben hier einen Lieblingsbaum:

Man sieht schon, dass er nicht mehr voll belaubt ist - was am säurehaltigen Kot der Kormorane liegt. Interessant dabei ist, dass sie ihre jeweiligen Lieblingsbäume wohl immer nur solange "benutzen", bis sie kahl sind - dann gefallen sie ihnen nicht mehr (tote Bäume taugen scheinbar nicht, auch wenn sie das selbst verursacht haben) und sie suchen sich einen neuen Lieblingsbaum. Frech, oder nicht ?8o

Hier noch ein Kormoran im Flug:


......und dann bin ich auch am Ende meines kleinen Berichtes angekommen.
Ich hoffe, es gefiel euch ein bisschen - uns hat es sehr viel Spaß gemacht!
Viele Grüße in die Runde!

4 371

Sonntag, 30. August 2015, 19:52

Ich hoffe, es gefiel euch ein bisschen

.........aber nur ein sehr großes Bisschen!! :thumbsup: :thumbsup:
Der Seeadler ist mein absoluter Favorit!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 372

Sonntag, 30. August 2015, 20:30

Adler, Graureiher im Flug, Kormoran im Flug - ob´s Spaß gemacht hat? Kein bissl! ;)
Kormorane sind toll! Ich find die klasse! Sollten mal die Fischer nicht täglich tonnenweise den Fisch aus dem Wasser holen, dann würden auch die 500g. pro Kormoran niemanden jucken.
Der Aal hat sich wahrscheinlich das Leben durch Ertränken genommen. Aalglatt dahingeschieden.
Ich sag´s euch ja, Blässhühner werden noch die Menschheit ausrotten! Ganz, ganz gefährliches Getier!

Was mach ich jetzt mit meinen Fotos? Will doch da nicht reinplatzen - aber loswerden will ich sie auch. Wer weiß, was sich sonst wieder ansammelt. Für morgen ist zwar Schwimmbad geplant (könnte schließlich das letzte mal in dem Sommer sein...) aber man weiß ja nie. Heute wollten wir eigentlich auch schon - bis dann ein Anruf kam. Es gibt halt Kinder, die gehen lieber mit mir in den Wald als mit ihren Eltern ins Freibad. Fühlte mich sehr geehrt! So gingen die drei Männer halt heute in den Wald. Hab mich aber mit Tierfotos eh sehr zurückgehalten. Lediglich die Blutrote Heidelibelle saß so brav da und wollte wohl unbedingt fotografiert werden. Wenn man sie mal weggejagt hat, kam sie umgehend an die gleiche Stelle zurück. Solange, bis ich mich mit einem Foto erbarmt hab:


Ansonsten halt das Übliche dort:


Wenn ich das hinter den Kulissen richtig verstanden hab, dann wollte Sabine unbedingt mal wieder ein Froschfoto:

Manchmal kann ich in Sachen Größenvergleich auch spontan sein...
Man beachte auch die glatte, warzenfreie Haut:


Statt der Tiere dort mal lieber etwas Hintergrund zu den Ausflügen. Vor allem bei familienexternen Kindern ist es mir schon leicht unangenehm, wenn ich diese dann so abliefere:

Auch hat Frau Gemahlin bereits mehrfach über Schlammspuren im Auto gemeckert. Mittlerweile wurden meine Präventionsmaßnahmen ziemlich perfektioniert:

Im Idealfall muss dann zuhause nur noch kurz abgeduscht werden. So kriegt man auch mal Jungs zum freiwilligen Putzen und Säubern!

So, jetzt aber zurück zu Sabines reichhaltigen Fotoexkurs. Die Ornithologieabteilung beispielsweise hat dazu sicher auch noch was zu schreiben.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 373

Sonntag, 30. August 2015, 20:45

Besten Dank für den schönen und warzenfreien Frosch - er gefällt mir sehr der Vater aller Frösche :) (oder die Mutter????) Das ist wirklich ein Brummer...... 8o Wo ist übrigens der Kronkorken her? Den habt doch sicher nicht ihr mitgebracht.......... ;)
Und die Waldeidechse scheint zur Abwechslung mal ein freundliches und nicht ganz so bissiges Exemplar zu sein.....sehr schön :thumbup:
So ein bissl Matsch - härtet ab. Wer braucht schon saubere Autos? Wobei bei den Temperaturen heute auch das anschließende Säubern richtig Spaß macht, die Jungs sehen auf alle Fälle äußerst zufrieden aus. Ist halt doch was anderes als immer nur Freibad - und wir hatten dieses Jahr ja wirklich erfreulich viele freibadtaugliche Schönwettertage!

4 374

Sonntag, 30. August 2015, 20:51

Wo ist übrigens der Kronkorken her?
Vom Josef Greif, steht doch drauf.

Wäre sicher auch witzig, dieses Fröschlein morgen mit ins Freibad zu nehmen... Könnte für viel gute Stimmung sorgen!
Nachdem ich vorhin beim Nachwuchs noch Schlammkrusten im Ohr entdeckt hab, ist Freibad sowieso eine hervorragende Idee.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 375

Sonntag, 30. August 2015, 21:15

Hallo Matthias,

ein wenig spät, aber im Urlaub habe ich nicht ins Forum geschaut...
Dein abgeflogener Plattbauch ist ein Spitzenfleck (Weibchen), selbe Gattung (Libellula) andere Art (fulva).
Die sterbende Edellibelle ist eine kleine Königslibelle (Anax parthenope). Die sieht eigentlich noch ganz frisch aus, irgendeine Idee warum sie siechte?

Grüße
Marco

4 376

Sonntag, 30. August 2015, 21:22

irgendeine Idee warum sie siechte?
Parasiten waren nicht erkennbar. Ich ging davon aus, dass sie den Zweck "Vermehrung" erfolgreich abgearbeitet hat und ihre Zeit somit gekommen war.
Besten Dank für die Bestimmung! :thumbup: Man merkt wieder, ein aufmerksamer Mitleser. :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 377

Dienstag, 1. September 2015, 00:16

...........was einem alles einfällt,um der Gemahlin gerecht zu werden................... :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 378

Dienstag, 1. September 2015, 10:57

Es geht ja auch ein bissl um mich. Früher musste ich dann Schuhe, Sandalen o.ä. mühsam mit dem Gartenschlauch von Schlamm befreien. Am besten frisch, bevor das Zeug betonhart antrocknet. Da bekommt man dann unweigerlich auch Schlammspritzer ab. Jetzt muss ich nur noch das Schuhwerk zum Trocknen in die Sonne stellen. Etwas barfuß durch den Wald laufen ist gesund und härtet ab - und alle sind glücklich zu zufrieden. ;)

Wundert mich aber, dass unsere Ornithologieabteilung noch nichts zu Sabines Mühe am Bodensee geäußert hat. Sabine, denen würde ich keine Adler mehr mitbringen! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 379

Dienstag, 1. September 2015, 15:18

Sabine, denen würde ich keine Adler mehr mitbringen! ;)
Ach weißt du, dann habe ich den Seeadler eben dir und Tom mitgebracht.........reicht doch auch ^^
Davon abgesehen waren meine Ausführungen vielleicht schon oller Tobak für die geneigte Mitleserschaft - oder aber ich habe mir
meine Sporen einfach noch nicht so verdient wie du ;)
Man könnnte aus dem Zoo oder der Greifvogelstation vielleicht bessere Adlerbilder mitbringen - das wäre aber nicht ganz dasselbe, oder?

4 380

Dienstag, 1. September 2015, 18:32

Etwas barfuß durch den Wald laufen ist gesund und härtet ab

Ganz genau, somit wieder den Einfallsreichtum bestätigt! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher