Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

4 301

Mittwoch, 19. August 2015, 13:24

Was ist anschließend mit Günther passiert? Bist du ihm vor der Ferienwohnung noch mal begegnet? 8o
Witzig, der wollte wohl partout dein neues Haustier werden ^^
Vielversprechender Beginn - v.a. die See(nplatten)-Impressionen sind sehr, sehr schön - azurblaues Wasser wie auf einer Mittelmeerinsel und dazu diese malerischen Äste, toll!
Bin sehr gespannt, wie's weiter geht :thumbup:

4 302

Mittwoch, 19. August 2015, 13:39

Und durch dein offenes Wesen hast du gleich eine Urlaubsbekanntschaft gemacht. Schreibt ihr euch noch?
Günther war leicht pikiert, als er nicht mit in die Ferienwohnung durfte. Darüber hätten wir wahrscheinlich vorher mal reden sollen...
Vor der Ferienwohnung haben wir ihn nicht mehr gesehen. Könnte auch an den anderen Haustieren dort gelegen haben - aber dazu später gerne mehr.
Ja, das Wetter hätte jedenfalls auf einer Mittelmeerinsel nicht besser sein können! Deutlich besser jedenfalls als der wilde Südwesten letztes Jahr. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 303

Mittwoch, 19. August 2015, 13:41

Zitat

Deutlich besser jedenfalls als der wilde Südwesten letztes Jahr. ;)
Du immer mit deinen Seitenhieben ;) Dieses Jahr war das Wetter doch deutschlandweit klasse - da hätte euch der wilde Süden auch schöner empfangen!

4 304

Mittwoch, 19. August 2015, 16:40

Dieses Jahr war das Wetter doch deutschlandweit klasse

Ganz genau! Gerade diese letzte Woche, wo Matze ja im Urlaub war!! ;(
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 305

Mittwoch, 19. August 2015, 16:43

Was ist anschließend mit Günther passiert?
Vielleicht hat er mit einen von denen hier Freundschaft geschlossen?

Die waren einfach überall! Im Rasen der Ferienwohnung, im Wald, in sämtlichen Wiesen... Wer also mal blaue Moorfrösche im zeitigen Frühjahr sehen will, der sollte lieber nicht hier bei uns im Aischgrund zwischen den Bustouristen durch die Weiher waten, sondern lieber mal nach Mecklenburg. Scheint ein gutes Amphibienjahr dort gewesen zu sein! Im Wald musste man tatsächlich bei jedem Schritt aufpassen, dass einem kein Moorfroschnachwuchs oder eine junge Kröte unter die Füße kommt. War fast ein bissl anstrengend! Jedenfalls hätten die sich sicher gut mit Günther verstanden.

Zudem hatten wir bei unserer Ferienwohnung noch handzahme Wasserfrösche:

Die ließen sich vom Nachwuchs anstandslos mit der Hand fangen und haben mitunter in der Hand sogar noch entspannt weiter gequakt:

Oder war´s doch nur ein Kaugummi?

Und da ich jetzt wegen des fließenden Übergangs etwas in der Reihenfolge geschludert hab, reich ich sicherheitshalber noch diesen riesen Baumpilz hinterher. Nicht, dass er vergessen wird. Keine Ahnung was es ist, aber sollte dieser Pilz essbar sein, wären davon sicher mehrere Familien satt geworden:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 306

Mittwoch, 19. August 2015, 16:56

Jedenfalls hätten die sich sicher gut mit Günther verstanden.
Oh ja, da bin ich sicher. Die hätten ihn sicher zum Fressen gern gehabt....... :rolleyes:
Tolle Fotos! Vor allem der quakende, tiefenentspannte Frosch in Juniors Hand........... :thumbup:
Wieso war das dort so ein tolles Amphibienjahr, wenn doch das Wetter so mittelmeer-like war? Passt irgendwie nicht zusammen........ 8o
Der Pilz sieht verflixt holzig aus, ob der beim Kochen wohl weich geworden wäre? Aber er hat beachtliche Ausmaße, wäre sicher auch ein gutes Vordach für eine Spechthöhle, oder so.

4 307

Mittwoch, 19. August 2015, 17:24

Vielleicht hat er mit einen von denen hier Freundschaft geschlossen?

......die verstehen sich sicher bestens!! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 308

Mittwoch, 19. August 2015, 20:05

die verstehen sich sicher bestens!!
Aber ganz sicher! Die sind bestimmt ganz dicke geworden. Naja, zumindest der Frosch halt.


Wieso war das dort so ein tolles Amphibienjahr, wenn doch das Wetter so mittelmeer-like war? Passt irgendwie nicht zusammen
Weißt du, wie das Wetter dort oben im Nordosten war? Die nördliche Fraktion hier im Forum hat ja zeitweise ganz schön über zuviel Feuchtigkeit von oben gejammert. Zudem haben die Eiszeiten dort in Mecklenburg stellenweise genügend Feuchtstellen hinterlassen: https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%B6ll_%28Teich%29 Sowas gab´s dort zumindest alle paar Meter.

So, mal weiter im Text. Will ja auch ein bissl voran kommen. Erstmal nix aufregendes, war anfangs mit der Motivauswahl nicht so sonderlich kritisch. Hatte ja schließlich die Gelegenheit Fotos gleich zu bearbeiten. ;)
Die wahre Geräderte Prachtlibelle ist uns auch begegnet:


Eine Eidechs:


Aber mit denen ist dort oben nicht zu spaßen!


Feuerwanzennachwuchsparty. Wie gewohnt an Linden. Manche Dinge sind halt doch überall identisch:


Und das Waldbrettspiel hier wollte auch unbedingt fotografiert werden:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 309

Mittwoch, 19. August 2015, 20:38

Dann mal eine größere Käferrunde. Schließlich hat man ja eine gewisse Erwartungshaltung zu erfüllen. Primär haben mich natürlich die Käfer interessiert, welche es bei uns im Süden nicht gibt. Ist ja auch eine andere Auswahl dort oben im Flachland.
Der Nachwuchs hat gleich mal einen Laufkäfer angeschleppt, wo er doch mittlerweile wissen müsste, dass diese Hektiker sich nicht gerne fotografieren lassen. Da kommt dann leicht mal sowas bei raus:


Wobei aber das zweite Foto wenigstens halbwegs witzig wurde. Da soll nochmal jemand sagen, dass diese großen Laufkäfer aus der Gattung Carabus flugunfähig sind:


Dann mal wirklich jemand, den man hier im Süden normalerweise nicht finden dürfte. Der Vierbindige Schmalbock. In diesem Fall ein Herr, was die komplett schwarzen Fühler unfehlbar beweisen:


Den folgenden Bock gibt´s aber auch bei uns - aber bei weitem nicht in der Populationsdichte wie dort oben! Grund genug, für eine kleine Potraitreihe des Rothalsbockes. Hier ein Weibchen in seiner ganzen Pracht:


Und hier ein Herr, welcher wohl einen etwas ungesunden Lebenswandel pflegte. Ein Fühler hat gut was abbekommen und eine Flügeldecke ging wohl auch irgendwann und irgendwie verloren. Da sieht man mal wieder, wie sehr uns Männern das Leben manchmal zusetzt!


Nach soviel Leid darf man auch gerne mal wieder etwas romantischer werden. Zumindest scheint es diesem Rothalsbock-Pärchen recht gut zu gehen:


Und dann noch ein weiterer Laufkäfer. Könnte vielleicht der Erzfarbene Kanalkäfer sein. Etwas verbeult, der arme:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 310

Mittwoch, 19. August 2015, 20:48

Ziemlich kurz nach unserer Ankunft ist mir im Garten ein netter Stapel mit Brennholz aufgefallen. Auf diesem hat sich regelmäßig eine recht hübsche Goldwespe rumgetrieben. Ganz in Metallic-Grün-Türkis-Mischung ohne jeglichen Rotanteil. Aber fotografieren bei diesen hypernervösen Goldwespen...? Ihr wisst ja... Jedenfalls hab ich mal wieder mein Glück bei ihr versucht, als plötzlich er hier vor meiner Nase saß:


Das Jahr der Moschusböcke?


Allerdings ist dieser freche Herr Moschusbock unserem Nachwuchs ziemlich schnell zu Kopf gestiegen:


Und wer schon immer wissen wollte, wie so ein Moschusbock denn im Flug überhaupt seine Fühler koordiniert - siehe hier: ;)


Natürlich habe ich dort oben auch auf große Bockkäfer gehofft. Da war ja der Moschusbock schonmal ein recht guter Anfang. Aber mit meinen eigentlichen Favoriten wie Mulm- oder Körnerbock hat´s leider nicht geklappt. Soviel kann ich ja schonmal vorweg nehmen. So ein 6 cm. großer Mulmbock wäre schon eine Show gewesen - den gibt´s ja nur noch östlich der Elbe aber auch dort nur noch ganz selten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 311

Mittwoch, 19. August 2015, 20:50

Das macht ja richtig Bock auf mehr!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 312

Mittwoch, 19. August 2015, 21:00

Das macht ja richtig Bock auf mehr!!
Wobei aber natürlich so ein Aufenthalt an einer Seenplatte nicht nur dem Landgetier vorbehalten sein soll:


Das Wasser ist dort so klar, dass man die Barsche nichtmal aus dem Wasser fischen muss, um sie mal abzulichten:

Na, beide entdeckt?

Wenn man lang genug still sitzt, dann schwimmen sie einem auch ganz entspannt um die Füße rum:


Und im Schilf wurde ein furchtbares Seemonster gesichtet:

Nessie?

So, jetzt ist aber gut für heute. Morgen ist sowieso erstmal wieder eine kleine Pause angesagt und bis übermorgen sollten euch die Fotos doch mal locker reichen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 313

Mittwoch, 19. August 2015, 21:00

Tolle Käferbilder! Beim Rothalsbock-Pärchen durftest du ja ziemlich nah ran - die waren wohl zu beschäftigt? 8o
Sieht aus wie ein Silikonschlauch das Begattungsorgan - da würde die Bezeichnung "fadenförmig" gut passen.....

4 314

Mittwoch, 19. August 2015, 22:23

Erstaunlich, dass die Monstertouries bei den Barschen baden! Steht das nicht alles unter Naturschutz?
Egal, vielen Dank für die Kurzweil! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 315

Freitag, 21. August 2015, 23:07

schlauch das Begattungsorgan - da würde die Bezeichnung "fadenförmig" gut passen...
Da sollte er nur aufpassen, dass sie nicht auf dem Schlauch steht... Unter irgendwelchen fadenscheinigen Argumenten wird er sie schon rumbekommen haben.


Erstaunlich, dass die Monstertouries bei den Barschen baden! Steht das nicht alles unter Naturschutz?
Unter Naturschutz stehen Teile der Wälder außenrum. Die Seen selbst braucht man ja um die Touristen anzulocken - und wer wegen Barschen nicht ins Wasser steigt, der sollte um das Meer sowieso einen riesen Bogen machen! Ich erinnere nur an den Pulpo, der mir mal am Bein hing... Flora und Fauna


So, aber jetzt doch nochmals kurz zurück nach Berlin. Irgendwie kam mir erst heute der Gedanke, dass man ja durchaus auch Fußballstadien bei Flora & Fauna integrieren kann. Das Berliner Poststadion stand nämlich schon lange auf meiner Liste ganz oben. Da wurde schließlich auch schon so einiges an Geschichte geschrieben, beispielsweise die erste Meisterschaft von Schalke... Aber da sah das Stadion noch etwas prächtiger aus...: http://www.google.de/imgres?imgurl=http%…wIVwb8UCh1tNwdF

Heutzutage bietet sich einem ein etwas anderer Anblick. Kann jetzt gar nicht sagen, seit wann genau sich die Natur dort zurückerobern darf, was man ihr überlassen hat. Aber soooo viel Zeit für diesen Urwald war es eigentlich gar nicht... Diese Treppe hier hat mal in ein Stadion geführt, welches immerhin mal über 50.000 Zuschauer unterbrachte. Jetzt führt sie in den Dschungel:


Bei der Gegengerade kann man noch halbwegs erahnen, dass diese mal mehr als dreimal so hoch wie aktuell war:


Von der Kurve hinterm Tor, welche genauso hoch war, sieht man gar nix mehr:


So ein Wald im Stadion hat schon was, oder?


Ähnliches ging bis vor kurzem übrigens auch in Zwickau. Da konnte man bei einem Waldspaziergang rote Wellenbrecher mitten im Wald entdecken - Zeugnisse vergangener, glorreicher Europapokalabende. Mittlerweile steht dort ein Sportplatz für Schul- und Breitensport.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 316

Freitag, 21. August 2015, 23:13

So, jetzt aber mal flott zurück nach Mecklenburg. Die nächsten Fotos kann man mal so schön vor sich hinplätschern lassen. Beispielsweise die Libellen. Ständig und überall! Wo man hinguckte, schwirrten irgendwelche Libellen durch die Luft. So richtig weit ist ja auch der nächste See nie entfernt. Ein paar Vertreter:


Noch ein Blick auf einen See. Wer aufmerksam guckt, sieht auch schon den Wasserdost. Allerdings muss ich in dem Fall gestehen, dass dieser dort nicht soviel hergab, wie meine hochgeschätzten Wasserdoststellen aus den hiesigen Wäldern:


Also nicht, dass dort auf dem Wasserdost nix los war - aber halt nicht unbedingt die erhoffte, exotische Auswahl:


Generell war das Schmetterlingangebot in Mecklenburg eher überschaubar. Die gängigen Sachen halt. Entweder hab ich nix gesehen oder ich war an den falschen Stellen oder eben ist die Auswahl etwas eingeschränkter. Noch nichtmal ein einziges Taubenschwänzchen konnte ich irgendwo rumflattern sehen. Dann nimmt man halt auch gelegentlich mal was Gäniges mit, wie diesen Admiral:


So schön´s dort oben wirklich ist, aber in dieser Straße möchte ich dennoch nicht unbedingt länger bleiben:


Die dortigen Wälder wurden ja bereits mehrfach erwähnt. Höchste Zeit endlich mal davon was zu zeigen:


Und am vierten Tag hab ich tatsächlich endlich das erste halbwegs brauchbare Foto von der eingangs erwähnten Goldwespe geschafft!


Dann noch die Schwalben. Ich dachte, da fliegen bei uns viele rum - aber das Schwalbenaufkommen dort war echt unschlagbar! Wasser bietet halt auch viel Futter - aber soviele Schwalben?! Einfach mal an einer günstigen Stelle in die Luft fotografiert:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 317

Freitag, 21. August 2015, 23:16

Die 34 ist schon genial! Ob mich nun Dschungel im Stadion interessiert weiß ich nicht, eher nicht, aber schön, dass man ihn läßt!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 318

Freitag, 21. August 2015, 23:28

Naja, zeitweise hatte man schon recht vielversprechende Pläne mit dem Stadion, aber letztendlich hat die Kommunalpolitik dort so ziemlich alles verkehrt gemacht, was man nur verkehrt machen kann... Beste, zentrale Lage in Berlin...

Morgen geht´s dann übrigens hiermit weiter:

Eines dieser bereits erwähnten Sölle. Ein wunderbares Fleckchen Erde, ganze drei Radminuten von unserer Ferienwohnung entfernt. Deshalb gibt´s im Laufe des weiteren Berichts sowieso noch das eine oder andere Foto von dort... 8o Aber morgen dann eben (für den Anfang) die Fotos vom ersten Besuch dort. Haben wir mehr oder weniger zufällig entdeckt. Manchmal lohnt sich halt das Rumstreunen mit dem Nachwuchs, während Frau Gemahlin einen auf faul machen musste. :D
Das Grüne in der Mitte ist übrigens die Wasseroberfläche. Auch Wasserlinsen zählen zur Flora. ;) Übrigens auch recht interessant: http://www.pflanzenforschung.de/de/journ…unscheinb-10187
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 319

Freitag, 21. August 2015, 23:32

Manchmal lohnt sich halt das Rumstreunen mit dem Nachwuchs

.............was Du ja besonders gerne machst!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 320

Samstag, 22. August 2015, 20:55

Oft... ;)

Urs, das Schwalbenfoto war für Walther und dich. Finde ich sehr gelungen, bin ganz stolz auf diesen Schnappschuss. ;)

Scheint echt ein gutes Amphibienjahr zu sein. Heute waren auch bei uns im Wald einige Krötchen zu finden. Natürlich nicht in dieser großen Zahl aber immerhin. Aber ich weigere mich weitere Fotos zu machen, solange noch soviele Urlaubsfotos auf´s Zeigen warten. Weder von Waldkröten noch von Kakteen! ;) Deshalb jetzt mal weiter mit der Beute vom ersten Feuchtwiesenbesuch, wie gestern gezeigt.
Einmal den Kescher reingehalten und jede Menge Wassergetier: Kaulquappen, Rückenschwimmer (welche übrigens wirklich offenbar mächtig schmerzhaft zustechen können und deshalb auch im Volksmund Wasserbienen genannt werden - jedenfalls gab´s dicke Tränen beim Nachwuchs, aber nach fünf Minuten wurde trotzdem wieder herzhaft zugegriffen), Ruderwanzen (welche übrigens auch unter Wasser singen) und lauter solche Sachen halt. Und Molche. Jede Menge! Manche noch mit großen Außenkiemen aber die meisten wohl doch eher kurz vor dem Landgang (wo auch schon einige zu finden waren). Hier mal ein ganz Kleiner:


Sowie ein deutlich größerer:


Und auch außerhalb des Wassers war einiges geboten. "Ich bin eine Würgeschlange!":


Fliegenschweinkram. Klar, kann schonmal etwas heftiger werden aber die Füße auf den Augen abstellen muss nun wirklich nicht sein. So ein Macho!


Wollkäfer:


Eine ordinäre Skorpionsfliege wäre normalerweise kein Foto wert, aber die fesche Milbe dazu gab schon ein nettes Fotomotiv:


Zurück im Garten lauerte noch eine Libelle auf der Wäscheleine auf große Publicity im Internet:


Und noch die üblichen Verdächtigen auf Wasserdost:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969