Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

3 981

Mittwoch, 17. Juni 2015, 17:35

Harpalus decapitalus......hihi - Danke für die schönen Bilder!

Dieser Breitrüssler ist ein absolut uriges Tier - eigentlich nicht schön, sieht eher aus als hätte er irgendeinen Pilzbefall an der Oberfläche - aber eine extrem interessante Tarnungstaktik!

Und der Knaller ist natürlich der Kopfhornschröter. Nie gehört, nie davon gelesen - geschweige denn je gesehen. Klasse Tier mit tollem Horn und schöner Pumucklfrisur :thumbsup: !

3 982

Mittwoch, 17. Juni 2015, 17:35

Was Du so alles findest - Harpalus, Breitrüssler, Kopfhornschröter! Das kann ich noch nicht mal aussprechen, geschweige denn finden....! Urs

3 983

Mittwoch, 17. Juni 2015, 19:29

Matze, das sind mal wieder so richtig tolle Gesellen. Wenn Du nicht geschrieben hättest, daß es den Breitrüssler wirklich gibt, ich hätte ihn für eine Erfindung von Dir gehalten - vom Nachwuchs aus einem Stückchen Holz geschnitzt!
Und das Abflugfoto des Schröters! Genial!
Ich glaub, generell zeigen 9 von 10 aller Deiner Bilder hier Geschöpfe, die ich noch nie gesehen oder von denen ich je gehört hätte.. :thumbsup: Danke für Dein Bemühen um meine Weiterbildung! :D
Alles Liebe
Sabel

3 984

Mittwoch, 17. Juni 2015, 21:06

Soviel Begeisterung wegen drei Käfern? Freut mich! Beim Kopfhornschröter hab ich mich auch sehr gefreut... :D

Wenn Du nicht geschrieben hättest, daß es den Breitrüssler wirklich gibt, ich hätte ihn für eine Erfindung von Dir gehalten - vom Nachwuchs aus einem Stückchen Holz geschnitzt!
8o

Ich glaub, generell zeigen 9 von 10 aller Deiner Bilder hier Geschöpfe, die ich noch nie gesehen oder von denen ich je gehört hätte..
Dann mal wieder gerne was, was ihr alle sicher kennt:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 985

Mittwoch, 17. Juni 2015, 21:32

Herrlich, herrlich!! Die "Käferkolumne" ist Spitze! Ein Schröter, Wahnsinn! Nie davon gehört!!
Und die Schwalbe macht die Schwalbe! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 986

Mittwoch, 17. Juni 2015, 22:36

Ein Schröter, Wahnsinn! Nie davon gehört!!
Den Balkenschröter sollte man schon kennen: https://de.wikipedia.org/wiki/Balkenschr%C3%B6ter Den würde ich auch sehr gerne mal live sehen...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 987

Mittwoch, 17. Juni 2015, 23:14

Den Balkenschröter sollte man schon kennen:

.........sollte man? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 988

Donnerstag, 18. Juni 2015, 08:57

Na klar, Tom: Das Forum bildet ;)
Und zwar nicht nur im sukkulenten Bereich.............Nachdem ich mich
letzte Woche bei den Rosenkäfern so blamiert habe, wirst du den Balken- oder sonstigen Schröter doch künftig erkennen - oder? 8o

3 989

Donnerstag, 18. Juni 2015, 13:07

Ohne große Vorkenntnisse kann man den Balkenschröter locker und verzeihbar mit einer Hirschkäferdame verwechseln. Überhaupt ist es für Ungeübte wohl schwierig, die ganzen schwarzen Käfer zu unterscheiden. Aber so einen unverwechselbaren Rosenkäfer? Sorry, das ist als wenn man einen Elefanten als Giraffe anredet.
So, hat zufällig jemand noch eine Ladung Salz für die offene Wunde? Immer rein damit! :whistling:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 990

Donnerstag, 18. Juni 2015, 14:22

So, hat zufällig jemand noch eine Ladung Salz für die offene Wunde? Immer rein damit! :whistling:
;( :thumbsup: 8o .....ärgert mich ruhig noch eine Weile damit, ich hab's nicht anders verdient.......... ;) (das liegt alles nur daran, dass die auf deinen Bildern immer so verflixt groß aussahen........ :evil: )

3 991

Donnerstag, 18. Juni 2015, 16:13

das liegt alles nur daran, dass die auf deinen Bildern immer so verflixt groß aussahen
Meinst du der Kopfhornschröter war drei Meter lang?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 992

Samstag, 20. Juni 2015, 22:20

Auch wenn´s schwer fällt aber auch bei dem aktuellen Wetter muss man ja mal raus. Die heutige Tour war schon seit längerer Zeit ins Auge gefasst, um im Frühling mal die blauen Moorfrösche aufzustöbern. Angeblich haben wir im Nachbarlandkreis die größte Moorfroschpopulation Nordbayerns, da sollte doch mal was gehen. Zumindest hat so ein blauer Frosch für uns schon seinen Reiz. Vor Ort waren wir richtig beeindruckt, dass wir hier so ein großflächiges Moorgebiet vor der Haustür haben und nichts davon wusste. Verlandete Karpfenweiher, welcher irgendwann für die kommerzielle Fischzucht nicht mehr rentabel waren und welche teilweise in den vergangenen Jahren von den Wäldern wieder zurück erkämpft wurden.

Somit also am besten erstmal ein paar feuchte Impressionen. Würde im Sonnenschein bestimmt klasse aussehen...


Richtig schön verlandet und immer noch gut feucht:


Feucht wurden nicht nur die Füße sondern auch wir von oben:


Über Biberspuren ist man auch immer wieder mal gestolpert - die Freunde aller Teichwirte... Aber diesmal keine angeknabberten Baumstämme sondern zur Abwechslung mal eine sogenannte Biberrutsche, über welche der Biber flott runter in den Weiher kommt:


Für Fotos von kleinen Tierchen war´s die meiste Zeit viel zu düster aber ein klein bissl ging dann doch. Beispielsweise der Dickkopffalter auf Distel:


Eine Libelle. Da soll es dort richtig tolle, seltene Arten geben. Allerdings war bei der Kälte davon kaum was zu sehen. Ob es sich hier nun um eine seltene, moorspezifische Art oder um eine Allerweltslibelle handelt, mögen andere besser und kompetenter beurteilen. Marco? Ich hab keinen Schimmer:


Auch immer wieder gern gesehen der berühmt-berüchtige Eichenprozessionsspinner. Wenn man den Medien so glaubt, dann wird dieser noch zeitnah für ein Aussterben der Menschheit sorgen. Ich fühlte mich allerdings sicher und nicht von Raupen belästigt. Hingen aber auch ein bissl weit oben am Baum:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 993

Samstag, 20. Juni 2015, 22:40

Und manchmal muss man halt auch einfach Glück haben und die richtigen Leute zum richtigen Zeitpunkt treffen. Außer uns war dort ja bei dem Wetter niemand unterwegs - bis auf einen. Ein Fachmann für die dortige Flora...! :D Feine Sache! Somit kann ich jetzt mit geballter Kompetenz und exklusiven Fotos glänzen... Wer weiß, ob wir ohne Fachberatung den Sonnentau dort auch gefunden hätten?


Gut, der Wasserschlauch wäre uns auch so aufgefallen aber die kompetente Aufklärung über die Funktionsweise seiner Blasen samt Härchen, mit welchen diese Pflanze aktiv (durch Unterdruck) kleine Insekten fängt (einsaugt und dann verdaut) war schon toll:


Hier sieht man die besagten Blasen halbwegs gut (Fotografieren bei diesem trostlosen, düsteren Wetter ist echt nicht einfach):


Und dann noch eine richtige Wasserschlauch-Besonderheit! Das letzte Vorkommen des Wasserschlauchs Utricularia bremii in Deutschland. Ganze 6 Weiher gibt´s dort noch, wo man ihn findet - und dann waren wir auch noch zu seiner Blütezeit dort! :D Seht ihr ganz hinten die hellen Flecken auf dem Wasser, kurz bevor das Gras kommt? Ja, genau, das isser! ;)

Mit so Hosen-Gummitstiefeln hätte man bestimmt auch Blütenfotos in Nahaufnahme machen können. ;)

Eine sehr seltene Zeigerpflanze diverser, feuchter Standorte - die Böhmische Segge. Könnte jetzt natürlich noch ein paar Infos mehr dazu schreiben aber ich will ja mal nicht mit neu erworbenen Wissen übertreiben:


Euphorbia hab ich hier natürlich selbst sofort erkannt und somit auch gleich Pluspunkte gesammelt. Aber die eher seltene Zottige Wolfsmilch (Euphorbia villosa) hätt ich vor Ort natürlich nicht auf die Reihe bekommen:


Im Gegenzug konnten wir dem Fachmann gegenüber natürlich auch mal mit Wissen glänzen. Die Ameisenlöwentrichter waren natürlich Heimspiel für uns - die wären ihm wiederum entgangen:


Abschließend bekamen wir auch noch wertvolle Hinweise für den geplanten Moorfrosch-Ausflug im Frühling. Fazit: Sollte man besser bleiben lassen... Wenn es Anfang März soweit ist, dann wird in diversen Amphibienforen (jaja, so einschlägige Foren können schon eine Plage sein... ;) ) der Startschuss gegeben. Busseweise kommen dann die "Naturfotografen" aus ganz Deutschland und campen dann teilweise dort, nur um an Fotos von blauen Fröschen zu kommen. Da die Blaufärbung der paarungswilligen Moorfroschmänner ja nur ein paar Tage anhält, ist halt auch das Zeitfenster entsprechend klein. Das muss genutzt werden! Da stehen dann wirklich jede Menge Menschen in Neoprenanzügen in den Weihern rum - und müssen von den wirklichen Naturfreunden wieder aus dem Wasser getrieben werden. Ob das für die Frösche ein Vergnügen ist, beim Fortpflanzen so dokumentiert zu werden? Echt spaßig, was es so alles gibt.

Zu guter Letzt dann noch eine Ringelnatter, welche wohl von einem hungrigen Moorfrosch zerfleischt wurde:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 994

Samstag, 20. Juni 2015, 22:50

Wow Super! Da war euer Ausflug ja trotz des schlechten Wetters sehr erfolgreich :thumbsup: !
Interessante Fotos von tollen Pflanzen hast du mitgebracht - Danke!
Der Sonnentau hat es mir besonders angetan..... :love:
Allerdings bin ich enttäuscht, dass du trotz des angenehm warmen Wetters nicht flugs ins weiche Moorwasser gestapft bist, um uns noch ein paar Nahaufnahmen der so seltenen Utricularia bremii mitzubringen! Also echt...... 8o

3 995

Samstag, 20. Juni 2015, 22:58

Allerdings bin ich enttäuscht, dass du trotz des angenehm warmen Wetters nicht flugs ins weiche Moorwasser gestapft bist, um uns noch ein paar Nahaufnahmen der so seltenen Utricularia bremii mitzubringen! Also echt......
Nur wegen der Alligatoren dort.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 996

Samstag, 20. Juni 2015, 22:58

Flora und Fauna-Natur

Starker Eindruck Matthias! Danke, auch besonders für den Sonnentau! renate

3 997

Samstag, 20. Juni 2015, 23:06

Allerdings bin ich enttäuscht, dass du trotz des angenehm warmen Wetters nicht flugs ins weiche Moorwasser gestapft bist, um uns noch ein paar Nahaufnahmen der so seltenen Utricularia bremii mitzubringen! Also echt......
Nur wegen der Alligatoren dort.
Ach logisch - wie konnte ich das außer Acht lassen?! Nicht auszudenken wenn die dich angefressen hätten.... 8o

3 998

Samstag, 20. Juni 2015, 23:06

Huch, wenn ich geahnt hätte, dass gerade der Sonnentau so gut ankommt... Den hätte ich fast gar nicht fotografiert, wenn mich der Nachwuchs nicht so dazu gedrängt hätte. Dachte, den kann man im Obi täglich sehen und das reicht... :rolleyes: So waren´s dann drei Aufnahmen, von welchen ich Bildausschnitte gemacht habe und das Beste ausgewählt hab.

Übrigens: Wenn ich auf den Balkon gehe, dann höre ich Peter Maffay live. Fällt die rumänische Wanderwarze nicht auch unter Fauna? ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 999

Samstag, 20. Juni 2015, 23:12



Übrigens: Wenn ich auf den Balkon gehe, dann höre ich Peter Maffay live. Fällt die rumänische Wanderwarze nicht auch unter Fauna? ;)
Wieso? Open air in der Nähe? Sind wir nicht alle ein bisschen Fauna...... 8o ?

4 000

Sonntag, 21. Juni 2015, 01:15

Nicht auszudenken wenn die dich angefressen hätten....

.......keine Bange, Matze hat die Todesrolle drauf, die bricht dem Alli dann das Genick!!
Toller Ausflug!! Mir gefallen die Moorweiher an sich!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher